ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Was für ein Roller habe ich

Was für ein Roller habe ich

Themenstarteram 30. November 2020 um 14:47

Hallo,

ich habe einen Roller bekommen und bin mit dem auch recht zufrieden, gibt zwar Teile, die man austauschen muss, er hat aber schon 11,5k KM runter.

Laut "Fahrzeugschein" handelt es sich hier um einen QINGQI QM50T-10A(B), jedoch finde ich wenn ich nach Ersatzteilen suche nicht die Richtigen, z.B sind die Scheinwerfer komplett andere. Im Anhang habe ich ein Bild, wo der Roller nochmal zu sehen ist. Wenn ich ihn Google, kommen immer leicht andere raus. Eventuell gibt es ja eine genauere Bezeichnung, über eine Antwort würde ich mich freuen :)

Qingqi qm50t-10a(b)
Ähnliche Themen
66 Antworten

Schau mal bei Kreidler nach

Hat der Roller noch weitere Aufkleber zum identifizieren auf der Seite?

Vermutlich etwas wie RMC-E50.

Themenstarteram 30. November 2020 um 18:00

Danke Jungs,

scheint der wirklich zu sein. Ich bin jetzt nicht so der Experte in dem Bereich -

Da komme ich gleich mal mit 2 Fragen hinterher:

Warum heißt es dann in dem Fahrzeugschein QINGQI QM50T-10A(B), wenn es dann doch der RMC-E50 ist?

- Seit kurzem Springt der Roller schlecht an, ich kann ihn Warm fahren, wie nichts, trotzdem. Wenn er 1 Sekunde aus ist, geht nur noch was mit ordentlich Starthilfe. Bin dabei mir eine neue ZK zu kaufen, jedoch sieht die andere recht neu aus.

Dabei ist mir aufgefallen, dass es bisher 2 mal geklappt hat, wenn man den Stecker, der an der ZK rauf ist ab und neu ranmacht.

Irgendwie mach ich mir sorgen, wobei es ja die ZK sein müsste, oder nicht? Eventuell hatte ja jemand dieses Phänomen schonmal

Danke im Vorraus :)

Sitzt der Stecker denn fest auf der Kerze wenn aufgesteckt?

Ansonsten, kürze mal das Kabel vor dem Aufschrauben des Kerzensteckers um 1cm bekommt evtl. schlecht Kontakt zur Kupferlitze im Kabel.

Themenstarteram 30. November 2020 um 18:09

Er sitzt richtig fest

Ansonsten kann ich ja mal eine Rückmeldung geben, wenn ich eine neue Zündkerze habe, vielleicht ist die wirklich kaputt..

Am besten sollte ich mal heute oder morgen, nochmal überprüfen, ob sie funktioniert.

Zitat:

Dabei ist mir aufgefallen, dass es bisher 2 mal geklappt hat, wenn man den Stecker, der an der ZK rauf ist ab und neu ranmacht.

So ein Kerzenstecker kann mit dieser km-Leistung durchaus Probleme bereiten.

Wie wär`s mal mit `nem Neuen ?

Und wie garssen schon schrieb: Vor dem Aufschrauben auf das Zündkabel, dieses

etwas abschneiden ;)

Themenstarteram 30. November 2020 um 19:37

Zitat:

@heinkel-bernd schrieb am 30. November 2020 um 19:35:05 Uhr:

Zitat:

Dabei ist mir aufgefallen, dass es bisher 2 mal geklappt hat, wenn man den Stecker, der an der ZK rauf ist ab und neu ranmacht.

So ein Kerzenstecker kann mit dieser km-Leistung durchaus Probleme bereiten.

Wie wär`s mal mit `nem Neuen ?

Und wie garssen schon schrieb: Vor dem Aufschrauben auf das Zündkabel, dieses

etwas abschneiden ;)

Wobei das schon ein fast neues Kabel ist :)

Die neue Zündkerze kannst du dir vermutlich sparen. Ich tippe eher drauf, das der Roller einen Wartungsstau hat.

Sprich der Vergaser und Benzinfilter bräuchte mal Aufmerksamkeit, bevor er eingestellt (Ersterer!) wird.

Wenn der Stecker fest sitzt, kann der Kontakt auch einfach oxidiert sein. Folge wäre fester Sitz und erhöhter Übergangswiderstand. Wenn du den Stecker ein paarmal abziehst, schleifst du die Fläche blank und verbesserst so den Kontakt. Besser wäre den Kontakt mit einer Messingbürste zu reinigen.

Zu deiner Frage:

Kreidler ist ein klingender Name! ebenso wie Grundig, Telefunken, Zündapp, ...

Aufgekauft von Billigproduzenten und als Verkaufsargument für die Kunden reaktiviert. Der tatsächliche Hersteller ist halt Chinese. Ist aber im Grunde ehrlicher, wie namhafte Hersteller, die dann im Ausland produzieren lassen und es als "regionales" Produkt anbieten.

Zitat:

Wobei das schon ein fast neues Kabel ist

Der Kerzenstecker aber doch nicht ??

Themenstarteram 30. November 2020 um 21:58

Zitat:

@creativschrauber schrieb am 30. November 2020 um 19:39:14 Uhr:

Die neue Zündkerze kannst du dir vermutlich sparen. Ich tippe eher drauf, das der Roller einen Wartungsstau hat.

Sprich der Vergaser und Benzinfilter bräuchte mal Aufmerksamkeit, bevor er eingestellt (Ersterer!) wird.

Wenn der Stecker fest sitzt, kann der Kontakt auch einfach oxidiert sein. Folge wäre fester Sitz und erhöhter Übergangswiderstand. Wenn du den Stecker ein paarmal abziehst, schleifst du die Fläche blank und verbesserst so den Kontakt. Besser wäre den Kontakt mit einer Messingbürste zu reinigen.

Zu deiner Frage:

Kreidler ist ein klingender Name! ebenso wie Grundig, Telefunken, Zündapp, ...

Aufgekauft von Billigproduzenten und als Verkaufsargument für die Kunden reaktiviert. Der tatsächliche Hersteller ist halt Chinese. Ist aber im Grunde ehrlicher, wie namhafte Hersteller, die dann im Ausland produzieren lassen und es als "regionales" Produkt anbieten.

Upsi, also ich glaube ich habe mich unklar ausgedrückt, sorry.

Ich meine, dass der Stecker fest ist, nicht fest sitzt :D

Ansonsten muss ich schauen. Neue Zündkerze liegt bereit, wenn es nicht klappt. Was ist dann genau zu tun?

Danke für deine Hilfe bezüglich meiner Marken-Frage

MfG

Themenstarteram 30. November 2020 um 22:00

Zitat:

@heinkel-bernd schrieb am 30. November 2020 um 19:39:37 Uhr:

Zitat:

Wobei das schon ein fast neues Kabel ist

Der Kerzenstecker aber doch nicht ??

Ich kann mir durchaus Vorstellen, dass der schonmal gewechselt wurde, sieht noch recht "neu" aus.

Du hast es nicht falsch formuliert oder Verstanden. Allerdings ist es so das du durch Stecker abziehen und aufstecken Etwas verändert hast, das ein positives Resultat mit sich brachte. Einen Kabelbruch so zu beheben ist unwahrscheinlich bzw. nicht reproduzierbar. Wenn aber die metallischen Flächen im Stecker bzw. der Kontakt der Zündkerze oxidiert sind, erreichst du durch das rauf und runter vom Stecker Abrieb und verbesserst so den Kontakt. In sofern macht es Sinn diese Flächen mit einer Messingbürste zu reinigen. Eine Zündspule ließe sich auch durchmessen. ebenso die Zündkerze. Die Ungenauigkeit bei diesen Messungen ist allerdings, das du sie nur im Ruhezustand (kalt) messen kannst mit den haushaltstypischen Messgeräten. Wenn die Komponenten jedoch arbeiten (warm werden) können sich die Messwerte ändern.

Themenstarteram 30. November 2020 um 22:57

Zitat:

@creativschrauber schrieb am 30. November 2020 um 22:30:23 Uhr:

Du hast es nicht falsch formuliert oder Verstanden. Allerdings ist es so das du durch Stecker abziehen und aufstecken Etwas verändert hast, das ein positives Resultat mit sich brachte. Einen Kabelbruch so zu beheben ist unwahrscheinlich bzw. nicht reproduzierbar. Wenn aber die metallischen Flächen im Stecker bzw. der Kontakt der Zündkerze oxidiert sind, erreichst du durch das rauf und runter vom Stecker Abrieb und verbesserst so den Kontakt. In sofern macht es Sinn diese Flächen mit einer Messingbürste zu reinigen. Eine Zündspule ließe sich auch durchmessen. ebenso die Zündkerze. Die Ungenauigkeit bei diesen Messungen ist allerdings, das du sie nur im Ruhezustand (kalt) messen kannst mit den haushaltstypischen Messgeräten. Wenn die Komponenten jedoch arbeiten (warm werden) können sich die Messwerte ändern.

Achso danke :) Nun ist es so, dass wenn wirklich das Kabel samt SPule gewechselt werden müsste, ich einen bekannten hätten, bei dem ich sein Roller ausschlachten darf. Modell weiß ich nicht. Spule und Kabel sollten dort neu sein. Passt jede Spule + Kabel auf jeden Roller ? Ich schätze eher nicht, oder?

Themenstarteram 30. November 2020 um 23:24

www.racing-planet.de/zuendspule-mit-kerzenstecker-p-99217-1.html?...

- Habe nochmal nachgeschaut, die müsste passen, oder? 6,60€ schmerzt wohl auch nicht :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Was für ein Roller habe ich