ForumS-Klasse & CL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. Was fährt man NACH einer S Klasse?

Was fährt man NACH einer S Klasse?

Mercedes
Themenstarteram 21. Januar 2016 um 13:10

Hallo liebe Leute,

nach einigen Autos (C Klasse > 745er > Audi S6 > Sklasse W221) könnte demnächst ein neues Auto folgen,

nur was fährt Man(n) nach einer S Klasse?

Gibt es da überhaupt was besseres?

Ich hab an einen X6 gedacht, das nicht besser ist aber einen Perversen Look besitzt.

Wobei Ich von sehr vielen gehört habe das die neuesten BMWs komplette Katastrophenkarren sind.

Nur was fahre ich jetzt?

Grüße

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Marie_L schrieb am 31. Januar 2016 um 00:08:51 Uhr:

Bei mir ist es einfach so, daß ich ab 1974 bis so um 1993 beinahe alles was zum Probefahrten angeboten war auch gefahren bin von Fiat 126p über Land Rover Defender bis Rolls-Royce. Aber nachdem ich zum ersten mal einen W140er probiert hatte, war alles Andere beinahe egal und nach 2002 hat den Lust auf Probefahrten völlig aufgehört. Ein W140er sollte her, und als ich so einen gekauft habe, wäre das einzig Interessante eigentlich einen W140:er 600SEL. Der W220 war eine Enttäuchung. Viel zu klein und die neue Designmerkmale sind mir eher ekelhaft. En Mercedes soll GROß und eckig sein, und innen einen echten Raumgefühl anbieten. Die neueren Karosserielinien sind von außen häßlich, und die nach innen schrägstehenden Seiten nimmt allen Raumgefühl hinweg. GLS ist ja eckiger aber ein Kastenwagen, und Kastenwagen ist ja was für Arbeiter. Coupés und Sportwagen sind vieeeel zu klein, und wie gesagt, neuere Mercedeslimousinen echt häßlich.

Einzige lösung: W140 weiterfahren und danach noch einen W140:er finden, wenn ich nicht schon früher "leichenwagenrief" bin ;-)

Zwei Alternative gibt es doch vielleicht; Bentley Turbo R oder Rolls-Royce Silver Spirit / Silver Spur. Die neuere Modelle sind auch da zu häßlich.

BMW ist für Drogenhändler und Kebapverkäufer, DKW aus Prinzip ein Taugenichts. VW Phaeton - ja da sagt "VW" genug "VW - das Betrug"...

Hallo,

also, bei aller Liebe zum C/W140, die ich absolut teile (!!!!!!), sollte man schon den Tatsachen ins Auge sehen. Ja, ein W220 ist qualitativ kein Ruhmesblatt (insbesondere die Vormopf-Fahrzeuge). Dennoch: Objektiv fährt so ein W220 auch sehr ordentlich. Nein, er schleppt keine ganz so schwere Doppelverglasung mit sich rum (nur die "lite" Version :D), nein, er ist nicht ganz so verwindungsfest, er hat auch keine aufwendigen Fahrschemel. Aber, mit Airmatik ist der Komfort hervorragend, mit ABC ist der W220 tendenziell straffer und sogar deutlich fahrdynamischer.

Objektiv hat er genau so viel Platz. Keine Ahnung, woher der Eindruck kommt, es sei weniger Platz, als im W140.

Ja, ich fühle mich mit meinen 1,91m subjektiv etwas wohler im C140, aber vielleicht sehen das kleinere Menschen sogar genau andersherum.

Fest steht aber, dass schon der W221 definitiv das Gute aus den beiden vorangegangenen Serien verbindet. Er gefällt mir optisch nicht ganz so gut, wie der W220, aber er fährt sich definitiv hervorragend. Der Sitzkomfort ist noch besser, als im W140 und die Verarbeitungsqualität ist wieder sehr, sehr wertig.

Der W222 geht nach meinen bisherigen Erfahrungen (beschränkt sich allerdings auf Fahrten mit einem Leihwagen) diesen Weg konsequent weiter und ist wiederum ein kleiner, aber spürbarer, Fortschritt.

Der W140 war sicher zu seiner Zeit völlig missverstanden und zu Unrecht unterbewertet.

Aber der Fortschritt ist schon deutlich spürbar in den Nachfolgebaureihen.

Der W140 war lange eine gute Möglichkeit, für ganz kleines Geld einen 8zylinder der Oberklasse zu fahren. Die Rolle hat längst der W221 übernommen, der als Vormopf nach meinem Geschmack ein großartiges Preis-Leistungsverhältnis bietet. Ein W222 ist besser, aber man zahlt für das bisschen Verbesserung zur Zeit noch ein Vermögen!

Um die Ausgangsfrage für mich zu beantworten: Nach meiner S-Klasse kommt wieder eine S-Klasse, und zwar immer die mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis, also i.d.R. die Vorgängerbaureihe zum jeweils aktuellen Modell ... ;)

Th.

162 weitere Antworten
Ähnliche Themen
162 Antworten
am 16. Februar 2016 um 9:53

@ Marie: Ich wußte es......Du bist ein ziemlich junger Hüpfer.

Bin in den letzten Tagen wegen eines möglichen Nachfolgers doch arg ins grübeln gekommen. Und andere Mütter haben ja doch hübsche Töchter! Wenn ich mir so die Konkurrenz von Audi und BMW ansehe, da bekomme ich für mein zur Verfügung stehendes Geld doch glatt drei bis vier Baujahre geschenkt. Das gibt mir zu denken. Ob ich einen Mercedes Bj. 2005 oder einen Audi/BMW, Bj. 2008/09 kaufen kann, kann schon entscheidend sein. Oder vielleicht wieder einen Lexus? Ich muß gestehen, daß ich ein wenig wankelmütig werde...

Da fragt man sich aber auch, warum die so günstig sind, bzw. warum die Konkurrenzmodelle bei etwa gleichen Anschaffungspreisen einen wesentlich größeren Wertverlust haben. Eine ganz entscheidende Frage für mich ist auch: wer kann richtig dran schrauben / kennt sich mit der Technik aus? Je weniger diese Modelle verkauft wurden, um so geringer ist die Wahrscheinlichkeit, einen Mechaniker zu finden, der wirklich Ahnung von dem Fahrzeug hat. Bei MB sieht es da zumindest in den größeren Niederlassungen noch halbwegs gut aus, je exotischer der Wagen wird, umso schlechter stehen die Chancen.

Hallo danny_wilde56

Sind denn die Audi & BMW vergleichbar ausgestattet?

Und ja, 4-Jahre in der Automobilindustrie sind WELTEN, vor allem wenn ein Modellwechsel darin enthalten ist,

Sonniger Gruß Howard

Die Ausstattungen in S-Klasse, A8 oder 7er sind sich doch recht ähnlich. In der Oberklasse kauft ja kaum jemand, der ein so teueres Auto neu bestellt, ein Sparmodell. In der Regel sind die Wagen schon sehr ordentlich ausgestattet und als Gebrauchtkäufer kann man dabei nur profitieren. Ob es dann ein Stern, 4 Ringe oder die Niere wird, ist dann schon vor Preis und Baujahr abhängig. Und da stehen die Mitbewerber meist besser da.

Zitat:

@danny_wilde56 schrieb am 17. Februar 2016 um 10:26:22 Uhr:

Die Ausstattungen in S-Klasse, A8 oder 7er sind sich doch recht ähnlich. In der Oberklasse kauft ja kaum jemand, der ein so teueres Auto neu bestellt, ein Sparmodell. In der Regel sind die Wagen schon sehr ordentlich ausgestattet und als Gebrauchtkäufer kann man dabei nur profitieren. Ob es dann ein Stern, 4 Ringe oder die Niere wird, ist dann schon vor Preis und Baujahr abhängig. Und da stehen die Mitbewerber meist besser da.

Verstehe ich nicht, wenn doch der Benz Älter und dennoch Teurer ist steht der doch besser da (Wertstabiler)

Zitat:

@danny_wilde56 schrieb am 17. Februar 2016 um 10:26:22 Uhr:

Die Ausstattungen in S-Klasse, A8 oder 7er sind sich doch recht ähnlich. In der Oberklasse kauft ja kaum jemand, der ein so teueres Auto neu bestellt, ein Sparmodell. In der Regel sind die Wagen schon sehr ordentlich ausgestattet und als Gebrauchtkäufer kann man dabei nur profitieren. Ob es dann ein Stern, 4 Ringe oder die Niere wird, ist dann schon vor Preis und Baujahr abhängig. Und da stehen die Mitbewerber meist besser da.

Hallo.

Naja.

Da kann ich etwas einhaken.

W222 gegenüber A7.

Beim A7 brauche ich mit meiner 1,94m Schrankwand 2 stabile Schuhlöffel zum aussteigen.

Nach nur gerade mal 3 min drückte der Sportsitz doch recht heftig.

(Nachfrage bei Chefin, da bräuchte ich dann einen Maßgeschneiderten Multikontursitz. :eek: )

Den A8 zum vergleich hatten die 1 Tag vorher verkauft und somit nicht zum Probesitzen vor Ort.

Der W222er einfach nur genial, ein und aussteigen.

Da passte alles.

Auch Preislich, der A7 in Ausstellung 108.undpaarzerquetschte Taler.

 

Mfg

Überhaupt nichts zu sagen gegen den Komfort einer S-Klasse, den ich ja auch geniessen darf. Und sicher ist auch eine gehörige Portion Marken-Patriotismus bei der Kaufentscheidung dabei. Den einen zwickt's im Daimler, der andere bekommt Platzangst im Audi und der nächste kommt aus seinem 7er nicht ohnen Baukran raus. Allen kann es kein Autobauer recht machen. Aber man darf sicher auch mal links und rechts des Sternes schauen, gell?

Die W240 werden auch immer erschwinglicher ... :)

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Mit besten Sterngrüßen

Sebastian

@danny_wilde56

Jupp.

Mache ich ja auch.

Nur schade das hier kein neuer 7er BMW zum anschauen da steht.

Ist auch alles eine Geldfrage.

Und sooooooo günstig sind die Ringe, BMW etc. auch nicht, wenn man eine (voll) gute S-Klasse vergleicht.

Alles Geschmacksache.

 

Mfg

Genau, nur Gucken nicht Anfassen:D

Zitat:

@Hennaman schrieb am 17. Februar 2016 um 16:09:02 Uhr:

Genau, nur Gucken nicht Anfassen:D

Anfassen, aber nicht kosten ...

kosten, aber nicht runterschlucken ...

Kommt mir gekannt vor.

:D

Zitat:

@W220_Harz schrieb am 17. Februar 2016 um 16:50:25 Uhr:

Zitat:

@Hennaman schrieb am 17. Februar 2016 um 16:09:02 Uhr:

Genau, nur Gucken nicht Anfassen:D

Anfassen, aber nicht kosten ...

kosten, aber nicht runterschlucken ...

Kommt mir gekannt vor.

:D

Das mit dem Schlucken?:D

Sag ich meinem 55er auch immer "Schluck Du Luder"

Nee, n film mit Keanu Reeves.

"Im Auftrag des Teufels."

 

Mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. Was fährt man NACH einer S Klasse?