ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Was bedeutet "verstärktes AF33"?

Was bedeutet "verstärktes AF33"?

Opel Vectra C
Themenstarteram 8. Januar 2014 um 13:12

Bei ebay wird gerade ein Automatikgetriebe AF33 angeboten, zu dem es heißt:

"BEI DIESEM GETRIEBE HANDELT ES SICH UM EIN VERSTÄRKTES GETRIEBE, ES IST BESSER ABGESTIMMT UND JUSTIERT ALS AB WERK. DIESES BEDEUTET,DASS ES NICHT SO VIEL IM WANDLER SONDERN IM GANG SELBT FÄHRT. DIESES ERHÖHT DIE LEBENSDAUER DES GETRIEBES."

Was bedeutet denn das? Änderung des Kennfeldes im Steuergerät?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Vllt. weiß es ja jemand besser, aber ich halte das für Quatsch. Das Getriebe wird über den Wandler geschaltet und nur in den höchsten Gängen wird der Wandler überbrückt. Das ist m. W. auch über das Steuergerät nicht änderbar.

Themenstarteram 8. Januar 2014 um 15:35

Zitat:

Original geschrieben von CossiMk2

Vllt. weiß es ja jemand besser, aber ich halte das für Quatsch. Das Getriebe wird über den Wandler geschaltet und nur in den höchsten Gängen wird der Wandler überbrückt. Das ist m. W. auch über das Steuergerät nicht änderbar.

In den 1980er und 1990er-Jahren erfolgte die Blockierung der Wandlerüberbrückungskupplung erst bei einer Geschwindigkeit von ca. 80 km/h. Deshalb waren die Automatikgetriebe im Stadtverkehr im Vergleich zu den mechanischen Getrieben nach wie vor nicht so ökonomisch. In den 90er-Jahren haben die meisten Produzenten die Computersteuerung der Wandlerüberbrückungskupplung eingesetzt, bei der der Wandler schon im zweiten Gang und minimalen Geschwindigkeiten blockiert wird. Derzeit sind die Automaten unter ökonomischem und leistungsmäßigem Aspekt mehrmals besser als die klassischen Getriebe.

Quelle: www.getriebe-frankfurt.de/technik

Der Einsatz einer Wandlerüberbrückungskupplung verringert die Verlustleistung erheblich. Häufig wird die Kupplung schon in den niedrigen Gängen verwendet und der Drehmomentwandler weitgehend auf seine Funktion als Anfahrelement beschränkt. Beim Anfahren bietet ein Trilok-Wandler dank Momentenüberhöhung sogar einen höheren Wirkungsgrad als eine schleifende konventionelle Kupplung. PKW mit ideal ausgelegten Getriebeautomaten und Drehmomentwandlern können dank der Drehmomentüberhöhung des Trilok-Wandlers oft schneller beschleunigen als gleiche handgeschaltete Fahrzeuge.

Mit der Überbrückung des Drehmomentwandlers verbessert sich der Wirkungsgrad, jedoch wird auch der schwingungsdämpfende Effekt eliminiert, da die Kraftübertragung über den mechanischen Kraftschluss und nicht mehr über die Hydraulikflüssigkeit stattfindet. Um hier den Komfortanforderungen gerecht zu werden, können sogenannte Turbinentorsionsdämpfer (TTD) eingesetzt werden. Eine weitere Möglichkeit, diesen Nachteil zu minimieren, besteht darin, die Wandlerüberbrückungskupplung nicht vollständig zu schließen, sondern mit einer last- und drehzahlabhängigen Schlupfdrehzahl zu betreiben. Die dabei in den Reibelementen der Überbrückungskupplung entstehende Wärme muss allerdings ebenfalls über einen ausreichend dimensionierten, kontinuierlichen Austausch der Flüssigkeit im Wandler abgeführt werden.

Quelle: Wikipedia, Drehmomentwandler (hydrodynamisch)

Das ist zwar deutlich ausführlicher, ändert aber nichts daran, dass es m.E. nicht möglich ist, die Wandlerüberbrückung mit einem einfachen Eingriff in die Software des Steuergerätes zu ändern.

Themenstarteram 8. Januar 2014 um 17:07

Ich denke, man kann schon (und wird auch) mit unterschiedlichen Kennfeldern den Eingriff der Wandlerüberbrückung, zusammen mit anderen Schaltpunkten usw. für unterschiedliche Märkte und deren Gegebenheiten anpassen. Aber dann von einem "verstärktem Getriebe" zu sprechen halte ich auch für Quatsch. Aber ich bin nicht vom Fach und für alles offen...

wenn diese Wandlerüberbrückung mechanisch im Getriebe drin ist , kann man natürlich die Software entsprechend ändern .... nichts anderes machen Chiptuner am Motorsteuergeräten ....

Aber wie Du selbst schon sagtst .... verstärkt ist das nicht. Ein verstärktes Getriebe hat stabilere Gehäuse, Wellen, ZAhnradpaarungen .

Das da wäre nicht verstärkt, sondern "optimiert" mit seinen Vorteilen, aber auch sicherlich NAchteilen .... (fehlende Schwingungsdämpfung....)

Mal was von einem "Ehemaligen"

Nach störungsfreien (!) 286.000 Km mit Vectra C DTI/AT5 fahre ich seit einem halben Jahr den Meriva B Mit CDTI 110 PS und AT6. Ich kann also beide AT vergleichen:

Was mich am AT5 immer gestört hat, war die Ölpanscherei des Wandlers und der damit unnötig höhere Verbrauch. Was allerdings "elegant" war, -das "Segeln" im Freilauf.

Das ist nun beim AT6 wie weggeblasen: Die Software (was sonst?) steuert die Wandlerüberbrückung so, daß sie nur beim Anfahren und, unmerklich kurz, beim Schalten, die Überbrückung öffnet und Schlupf zuläßt.

Ansonsten läuft die AT6 wie ein Schalter, auch beim Verbrauch: Nach ca. 4.000 Km ohne Eingriff in die Anzeige zeigt sie 6,0 l/100km an!

Da äußert sich eine zweite Neuerung beim AT6 entgegen meiner Erwartung auch nicht negativ:

Der großzügig gesteuerte Freilauf (Segeln!) des AT5 ist bei meinem AT6 nur noch als kleiner Rest vorhanden. Beim Gaswegnehmen (z.B. im Anmarsch auf eine rote Ampel) schaltet die AT6 weich und spät herunter, statt sofort in den Freilauf zu gehen. Der kommt dann erst bei Drehzahlen unterhalb ca. 1600 Upm, aber noch deutlich oberhalb Leerlauf. Das ist ok so und ich empfinde die Änderungen gegenüber AT5 als Fortschritt.

MfG Walter

ist schon irgendwas bekannt bezüglich der SW optimierung ;) ein tuner ausm bereich DD möchte meine SW so ändern das ich auch gerne 450-500Nm fahren kann ist jemandem da schon ein "tuner" bekannt?

Mach das!! Beim dritten mal Beschleunigen macht dein Getriebe dann krach und zerlegt es in viele schöne kleine Teile. Oder die lamellenkupplungen gehen durch. :D Du hast ja Y30DT somit das AF33 was bis Max 330 NM geht. Der Motor ist ja mit Automatik glaube schon auf 320 NM begrenzt. Sprich das Getriebe ist da schon an seiner Kotzgrenze.

AF40 kann ja laut Datenblatt 450NM ab. Da sind 500 NM auch schon grenzwertig.

Auserdem habe ich noch keinen gesehen der ein Opel Automatikgetriebe Optimiert. So viel ich weiß machen die das nur beim DSG. Beim Wandler Getriebe können sie höstens die NM Begrenzung rausnehmen. Ich gehe mal von aus das du Chiptuning machen möchtest. So viel ich weiß gehen da die Tuner auch nur bis max 380 NM beim AF33.

Dabei wird natürlich auch das Drehmoment im Getriebekennfeld angehoben.

EDS soll angeblich das AF40 im insignia auf 600Nm fahren ;)

Vielleicht ist das ein verstärktes AF40 ?

http://www.saabcentral.com/.../showthread.php?...

hab ich grad gefunden... 420NM im AF33.... gibts es ein zweites AF33? weil da steht Saab Bj 2006-2009

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Was bedeutet "verstärktes AF33"?