Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Warum keine Segelfunktion bei 118i und 120i mit Steptronic im LCI ?

Warum keine Segelfunktion bei 118i und 120i mit Steptronic im LCI ?

BMW 1er
Themenstarteram 29. September 2015 um 17:26

Hallo zusammen,

ich hab mir grad mal die ausführliche Pressemitteilung ("Die neue BMW 1er-Reihe") durchgelesen, welche großteils wirklich informativ ist.

Nur eine Sache kann ich nicht verstehen, vielleicht kann mir ein Insider dazu den Hintergrund nennen. Es geht hier in der Mitteilung um die Efficient Dynamics und im unmittelbaren Zusammenhang um den ECO PRO Modus. Hier heisst es :

"Er (ECO PRO) beinhaltet bei allen mit einem Automatikgetriebe ausgestatteten Modellen mit Ausnahme des BMW 118i und des BMW 120i nun auch eine Segel-Funktion."

Nun frage ich mich : Warum können nur diese zwei Motorisierungen das nicht? Was ist bei denen anders? Liegt das am Motor (zum Zeitpunkt der Pressemitteilung war das ja noch der gleiche Motor mit unterschiedlicher Leistung) ?

Wäre super wenn mir hierzu jemand konkrete Hintergründe nennen könnte!

Ähnliche Themen
10 Antworten

Vermutlich hängt es damit zusammen, dass diese beiden Motoren zur Einführung noch von der PSA-Gruppe geliefert werden, also keine "echten" BMW-Motoren sind...

Nun kommt ja der 118i ab Juli 2015 auch als 3-Zylinder von BMW und dann sollte er eigentlich segenl können.

Kann das jemand bestätigen?

Themenstarteram 29. September 2015 um 20:52

Das war auch meine Vermutung... Aber was hat das mit dem Motor zu tun? Mit manuellem Getriebe kuppelt man doch auch aus und ein, wenn normal auch nicht über längeren Zeitraum.

Ist für mich auch irgendwie nicht logisch. Vielleicht kann ja einer hier noch das Rätsel lösen.

Zitat:

@Schwarzer_Bomber schrieb am 29. September 2015 um 19:57:26 Uhr:

Vermutlich hängt es damit zusammen, dass diese beiden Motoren zur Einführung noch von der PSA-Gruppe geliefert werden, also keine "echten" BMW-Motoren sind...

Nun kommt ja der 118i ab Juli 2015 auch als 3-Zylinder von BMW und dann sollte er eigentlich segenl können.

Kann das jemand bestätigen?

Wir haben seit ein paar Tagen unseren neuen BMW 118iA (3 Zylinder) und haben gleich eine große Tour absolviert.

Also, wenn mit Segelfunktion die Trennung von Getriebe und Motor gemeint ist, dann tut er es.

Gerade wenn kein Gaspedal betätigt wird, fällt die Drehzahl in den Leerlauf und das Auto rollt spürbar leichter. Erst wenn man das Gaspedal wieder tätigt, merkt man, dass der Motor wieder das Getriebe packt. Dauert ein Bruchteil einer Sekunde.

Auch an der Ampel ?? wenn man mit der Bremse wartet, dauert es ca. 5 Sek. bis das Getriebe sich von Motor entkoppelt, auch dann läuft der Motor spürbar ruhiger.

Alles in allem, kann ich diese Kombination 118i mit 3 Zylinder und der 8 Stufen Automatik nur loben. Zieht immer kräftig an und bei Reisegeschwindigkeit 130km/h liegen gerade mal 2200U/min an. Bei 170km/h sind es nur 3000U/min. Echt Spitzenwerte, fast wie beim Diesel.

 

War auch erst skeptisch, aber mittlerweile bin ich ein richtiger Fan diesen Motors geworden, obwohl das Fahrzeug meiner Frau gehört ;-)

 

Mit Handschaltung habe ich allerdings kein Vergleich.

 

Grüssle Cytec

Themenstarteram 30. September 2015 um 11:04

Dankr für diese interessanten Infos @cytec. Heisst also das nun wohl als einziger der 120i nicht segeln kann. Hab jetzt einfach mal eine Anfrage an BMW geschickt, mal sehen ob die was rauslassen.

Dann scheints wohl tatsächlich am alten N13-Motor des 120i zu liegen, wobei ich mir nicht vorstellen kann weshalb. Falls BMW eine brauchbare Antwort liefern sollte werde ich hier noch berichten.

Zitat:

@Schwarzer_Bomber schrieb am 29. September 2015 um 19:57:26 Uhr:

Vermutlich hängt es damit zusammen, dass diese beiden Motoren zur Einführung noch von der PSA-Gruppe geliefert werden, also keine "echten" BMW-Motoren sind...

Nun kommt ja der 118i ab Juli 2015 auch als 3-Zylinder von BMW und dann sollte er eigentlich segenl können.

Kann das jemand bestätigen?

Geliefert werden die Motoren gewiss nicht von der PSA Gruppe sondern werden in einem BMW Werk in England gefertigt. Lediglich der Block kommt von PSA.

Zitat:

@ChrisR87 schrieb am 30. September 2015 um 12:53:58 Uhr:

Zitat:

@Schwarzer_Bomber schrieb am 29. September 2015 um 19:57:26 Uhr:

Vermutlich hängt es damit zusammen, dass diese beiden Motoren zur Einführung noch von der PSA-Gruppe geliefert werden, also keine "echten" BMW-Motoren sind...

Nun kommt ja der 118i ab Juli 2015 auch als 3-Zylinder von BMW und dann sollte er eigentlich segenl können.

Kann das jemand bestätigen?

Geliefert werden die Motoren gewiss nicht von der PSA Gruppe sondern werden in einem BMW Werk in England gefertigt. Lediglich der Block kommt von PSA.

Ja stimmt...absout richtig...danke für die Klarstellung.

Da habe ich mich etwas ungenau ausgedrückt.

PSA liefert den "Grundblock" und BMW verfeinert dann mit eigenen Komponenten.

Trotzdem irgendwie erbärmlich, dass dann das Segeln nicht möglich sein soll...

Wir haben ebenfalls die Kombination 118i LCI mit Automatik und ich kann die Erfahrungen nur bestätigen. Segeln funktioniert mit dem neuen 3-Zylinder und die ersten Fahreindrücke sind wirklich überraschend gut. Hätte ich auch so nicht erwartet. Mehr dazu nach der Einfahrphase.

Ich hab das Segeln wieder ausgeschaltet.

V.A. im Stadtverkehr braucht man sonst immer die Bremse. Ohne Segeln kann man schön ans Verkehrsende ranrollen (und wird dabei langsamer).

Zitat:

@ChrisR87 schrieb am 30. September 2015 um 12:53:58 Uhr:

Geliefert werden die Motoren gewiss nicht von der PSA Gruppe sondern werden in einem BMW Werk in England gefertigt. Lediglich der Block kommt von PSA.

...genauso wie die Versionen, welche für Citroen und Peugeot vorgesehen sind. Dass nur der Block von PSA stammt, stimmt nicht. Der größte Unterschied ist die Einbaulage: Quer bei PSA (und auch beim Mini und 2er Active Tourer), längs beim F20 und F30. Die BMW - "Besonderheiten" (wie z.B. die Valvetronic) gibt es auch bei PSA.

Die Segelfunktion ist übrigens nur dann sinnvoll, wenn sich diese ausschließlich bei leichtem Gefälle aktiviert. Bei stärkerem Gefälle ist die Nutzung der Motorbremse sinnvoller, der Motor verbraucht dann hierbei im Gegensatz zur Segelfunktion keinen Sprit und man muss weniger bremsen.

am 14. Oktober 2015 um 7:54

Zitat:

@CrankshaftRotator schrieb am 12. Oktober 2015 um 22:07:50 Uhr:

Zitat:

@ChrisR87 schrieb am 30. September 2015 um 12:53:58 Uhr:

Geliefert werden die Motoren gewiss nicht von der PSA Gruppe sondern werden in einem BMW Werk in England gefertigt. Lediglich der Block kommt von PSA.

...genauso wie die Versionen, welche für Citroen und Peugeot vorgesehen sind. Dass nur der Block von PSA stammt, stimmt nicht. Der größte Unterschied ist die Einbaulage: Quer bei PSA (und auch beim Mini und 2er Active Tourer), längs beim F20 und F30. Die BMW - "Besonderheiten" (wie z.B. die Valvetronic) gibt es auch bei PSA.

Die Segelfunktion ist übrigens nur dann sinnvoll, wenn sich diese ausschließlich bei leichtem Gefälle aktiviert. Bei stärkerem Gefälle ist die Nutzung der Motorbremse sinnvoller, der Motor verbraucht dann hierbei im Gegensatz zur Segelfunktion keinen Sprit und man muss weniger bremsen.

Dann gehe ich mal davon aus das BMW diesen Motor entwickelt hat. Auf der Informationsseite des Werks Hams Hall stehen die Informationen das die Motoren mit den Blöcken von PSA gebaut werden und PSA die Zylinderköpfe von BMW erhält. Wer jetzt welches Teil entwickelt hat wissen wir ja ohnehin nicht. Kooperationen gibt es doch überall. BMW lagert genauso viel Entwicklung aus wie andere Hersteller auch. Auch bei den neuen Motoren haben Fremdhersteller mitgewirkt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Warum keine Segelfunktion bei 118i und 120i mit Steptronic im LCI ?