ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Warum ist ein W208 ClK 100 KW mit fast 13 Jahren nichts mehr Wert ???

Warum ist ein W208 ClK 100 KW mit fast 13 Jahren nichts mehr Wert ???

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 11. September 2012 um 18:07

Warum nur...... _ ich war immer der Meinung gewesen ein Mercedes wäre Wertstabiler als andere Fahrzeuge _ da habe ich mich aber wohl geirrt . Es ärgert mich schon ein wenig das heutzutage so ein tolles Auto für ganz kleines Geld gehandelt wird obwohl man es die ganzen Jahre regelmäßig in der Fachwerkstatt hatte _ interessiert dann auch keinen mehr also muss ich ihn wohl weiter fahren bis der Tüv uns scheidet .........

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von slk-sd98

ich war immer der Meinung gewesen ein Mercedes wäre Wertstabiler als andere Fahrzeuge

Ist ja auch so - nur was erwartest du denn nach 13 Jahren? Den halben Neupreis??

Jedes Fahrzeug erreicht einmal seinen preislichen Tiefpunkt - und den scheinen unsere Fahrzeuge gerade erreicht zu haben!

Der Unterschied zu den meisten Fahrzeugen anderer Marken ist aber, dass viele Mercedes-Modelle (gerade Coupes und Cabrios) nach diesem Tiefpunkt auch wieder im Preis steigen (Bsp. W123 - und der W124 ist auch langsam auf dem Weg nach oben).

Und du darfst auch nicht vergessen, dass man viele "andere Fahrzeuge" nach 13 Jahren nur noch verschrotten kann.

 

Lg,

Shottky

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten
am 11. September 2012 um 18:22

Angebot und Nachfrage.

Die Leute haben eben Angst vor den Kosten bei der freundlichen Fachwerkstatt,

und das auch zu Recht :p

Zitat:

Original geschrieben von slk-sd98

ich war immer der Meinung gewesen ein Mercedes wäre Wertstabiler als andere Fahrzeuge

Ist ja auch so - nur was erwartest du denn nach 13 Jahren? Den halben Neupreis??

Jedes Fahrzeug erreicht einmal seinen preislichen Tiefpunkt - und den scheinen unsere Fahrzeuge gerade erreicht zu haben!

Der Unterschied zu den meisten Fahrzeugen anderer Marken ist aber, dass viele Mercedes-Modelle (gerade Coupes und Cabrios) nach diesem Tiefpunkt auch wieder im Preis steigen (Bsp. W123 - und der W124 ist auch langsam auf dem Weg nach oben).

Und du darfst auch nicht vergessen, dass man viele "andere Fahrzeuge" nach 13 Jahren nur noch verschrotten kann.

 

Lg,

Shottky

Meine Antwort auf die Feststellung, dass ein CLK mit 10 Jahren "nichts mehr Wert ist" war:

Konservieren, als Saison anzumelden und einfach zu behalten.

In 5 -10 Jahren werde ich mich noch mehr freuen als heute.

Nicht weil er dann "wertvoller" geworden wäre, aber seltener....

Gruß

Toby

100kW ist ja auch der kleinste Motor, das will doch kaum jemand haben. DArüber hinaus sind die 208er als auch andere Modelle dieses Bauzeitraumes als Rostschleudern so verschrien, das da kaum einer rannlangt. Es gibt aktuell zu viele am markt, als das sich ein Verkauf da lohnen würde für ein perfekt erhaltenes Modell.

Wird sich in ca 10-15 Jahren dann aber ändern.

LM

Hallo? Ein 13 (!) Jahre altes Auto ist nunmal nicht mehr viel Wert, egal ob Mercedes oder nicht.

Ich denke die Preiskurve wird bei gut erhaltenen Exemplaren in den nächsten Jahren wieder nach oben gehen.

Manchmal zweifele ich aber auch bei der Preisgestaltung.

Bei einem Händler steht ein 1989er 90PS Golf mit 200.000 auf der Uhr für 2800€.

Für einen CLK, der 2000 mal 54.000€ gekostet hat solls nur 6000€ geben.

Das passt irgendwie nicht.

Bei Motorrädern ist das z.T. besser.

Eine 1500er Goldwing von '89 bringt noch 6-7T €. Neu gekostet hat sie 16.500DM.

Wie hoch ist denn derzeit der Marktwert für einen durchschnittlichen CLK?

Denke mal das der wo sein Auto verkaufen muss leider schlechte Karten hat.

Ein potenzieller Käufer sucht sich doch normal immer das

Günstigste und besten Angebot für sein Geld.

Da ist ein "kleiner 200er" mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit eher eine Standuhr.

Vielleicht kommt seine Zeit wirklich irgend wann mal.

Wie beim 190er mit null Ausstattung der mittlerweile seine Fan´s hat.

Meine Frau hat einen 86er 190D mit gerade mal Servo und ZV in Pueblobeige und 160tkm da wurden ihr schon 1500€ geboten.

Der bleibt aber in der Familie ;-))

 

Das Angebot an W208er Fahrzeugen ist derzeit recht groß. Wer also schnell verkaufen will, reguliert dies über den Preis. Dabei sind das dann meistens Fahrzeuge mit Laufleistung > 100.000km.

Fahrzeuge mit weniger Laufleistung und guter Austattung/passender Motorisierung kosten entsprechend mehr. Wobei einen wertmindernden Einfluß immer noch die Unterkaltskosten haben. Außerdem ist ein sehr wichtiger Faktor die Wartungshistorie und auch die Anzahl der Vorbesitzer sowie die Originalität.

Ist also nicht ganz so pauschal zu beantworten.

Greetz

MadX

Themenstarteram 12. September 2012 um 20:07

So jetzt kommt es noch schlimmer " kaufe ich mir nun einen neuen gebrauchten wird der alte "nur"mit 2000 € in Zahlung genommen obwohl ich 18000 dazu bezahlen soll und dann wird einem noch erzählt die reichen das Altfahrzeug nur durch und verdienen nicht einen Cent daran ,,,. Das ist wohl momentan das wirkliche Leben . Das Fahrzeugangebot ist einfach zu groß geworden . Luxus als Fahrzeug hat heute kaum noch einen Stellenwert ..................

Alte Autos beim Händler in Zahlung zu geben, hat sich noch nie gelohnt. Er muss den Wagen sozusagen für dich entsorgen. Das kostet Zeit, die du natürlich bezahlen musst.

das Angebot an Fahrzeugen ist zwar groß und wird immer mehr, aber das Autofahren selber wird bald zum Luxus! mal schauen was mit den ganzen passieren wird, sobald sich die ersten es sich nicht mehr leisten können.

Es ist eine Sache der Prioritätensetzung. Wenn man schlau wirtschaftet, kann man sich das Auto fahren im Regelfall leisten. Es gibt aber Leute, die geben ihr Geld lieber für andere schöne Dinge aus, klar dass dann nichts mehr für die Individualmobilität übrig bleibt.

Ich habe meinen Clk vor 4 Jahren mit moderaten 132Tkm, Automatik und Sonderlack für 4500€ vom Händler gekauft. Gefahren als Sommerfahrzeug hat er das Zeug zum echten Klassiker. Die kleine Maschine reicht völlig, wenn man keine Rennen fahren will und hat den Vorteil relativ niedriger Verbrauchswerte. Die fetten Motoren brauchen eben wesentlich mehr. Wozu? Rost ist kein Thema im Gegensatz zu den Limos dieser Baujahre. CLK und SLK wurden in Bremen gefertigt. Dort war die Qualität besser. Mein Wagen wird im Wert nicht mehr weiter fallen. Ich kann nur jedem raten, sich ein gepflegtes Exemplar zu sichern. Noch sind sie günstig zu haben ähnlich wie der SLK der ersten Serie. Für den Alltag viel zu schade!

Tipp: Unbedingt den Flachriemen rechtzeitig auswechseln! Ansonsten können beim Reißen die Getriebeölschläuche des Automatikgetriebe beschädigt werden und das kann zu kapitalen Getriebeschäden durch Ölverlust führen. Man sieht es dem Riemen nicht an.

Ich hatte verdammtes Glück dabei.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Warum ist ein W208 ClK 100 KW mit fast 13 Jahren nichts mehr Wert ???