ForumTaxi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Taxi
  5. warum gibt es ''fast'' keine BMW Taxi's

warum gibt es ''fast'' keine BMW Taxi's

Hallo,

von fast jeder Marke gibt mal mehr (Benz, VW) mal weniger (Franzossen) Autos die zu Taxe gemacht worden , nur bei BMW habe ich bislang nur ein alten 5er oder 7er mal gesehen, ist es weil es sich nicht lohnt oder weil BMW einfach zu ungeeignet ist oder ,...?

lg

Ähnliche Themen
43 Antworten

Da ist in M genauso ...

Warum ? Weil Taxis nicht zur Firmen-Philosophie passen (für Audi gilt mittlerweile das gleiche).

Der kleine Unterschied: BMW hat (noch) die Gnade, Taxis zu verkaufen ...

Der Service lässt sehr zu wünschen übrig, spezielle Taxi-Mitarbeiter "Fehlanzeige", endlose Wartezeiten für Ersatzteile etc.

Schade, weil eigentlich wären das gute Autos, und mittlerweile auch wieder "schöne" (nach dem Abgang von Mr Bangle).

kommt's nicht auf verkaufszahlen an?

DAAA "beisst sich eben die Katze in den Schwanz" ....

Wenn man die möglichen Kunden als "Bittsteller" behandelt (BMW) oder ihnen eben gleich gar nix mehr verkauft (Audi), da kommen die einfach nicht mehr.

Wenn der (Taxi-)Kunde nicht mehr kommt, stimmen in diesem Segment logischerweise die "Verkaufszahlen" nicht, also kümmert man sich um diese Branche noch weniger.

MIR ist's egal, andere Firmen haben auch schöne Autos ...

Zitat:

Original geschrieben von taxi-muc

Da ist in M genauso ...

Warum ? Weil Taxis nicht zur Firmen-Philosophie passen (für Audi gilt mittlerweile das gleiche).

Der kleine Unterschied: BMW hat (noch) die Gnade, Taxis zu verkaufen ...

Der Service lässt sehr zu wünschen übrig, spezielle Taxi-Mitarbeiter "Fehlanzeige", endlose Wartezeiten für Ersatzteile etc.

Schade, weil eigentlich wären das gute Autos, und mittlerweile auch wieder "schöne" (nach dem Abgang von Mr Bangle).

Es ist einfach: viel zuteuer (egal BMW oder Audi). Mersedes lebt nur dank Sitten. Taxigewerbe ist nichts so wie früher und ich wundere mich nicht, wenn jemand bald fragt dasselbe bezüglich Mersedes.

Zitat:

Original geschrieben von CLAMG

Hallo,

von fast jeder Marke gibt mal mehr (Benz, VW) mal weniger (Franzossen) Autos die zu Taxe gemacht worden , nur bei BMW habe ich bislang nur ein alten 5er oder 7er mal gesehen, ist es weil es sich nicht lohnt oder weil BMW einfach zu ungeeignet ist oder ,...?

lg

wer als taxiunternehmen kann heutzutage solches autos leisten (BMW, AUDI, MERS)???

dieses geld muss mann mit taxi verdienen und noch etwas zum leben auch

also ich denke ich habe sogar einen 5er gt,x5,neue 7er ,x3 in münchen schon gesehen

hallo,

in köln wurde vor jahren schon einmal der versuch mit dieseln gestartet,aber die wagen waren bis auf einen nach weniger als einem jahr wieder verschwunden.der übrigebliebene stand 12 jahre im eisatz,hat aber in der zeit den 3fachen neuwert an reparaturen gekostet.anders war es früher,als man auch noch benziner fahren konnte.da weiss ich von einem 2,5eta,der 1mio km gelaufen ist.es gab auch einen alfa 3l,der 1mio km auf dem original motor hatte.es läuft übrigens noch ein 2.5eta,aber wohl aus nostalgie.heute ist zu überlegen,ob man nicht ein benzintaxi mit lpg betreiben sollte.von der kostenseite,meine ich.ich zumindest überlege schon.bei diesen spritpreisen

gruss taxiotto

Bei uns gibts 2 5er und einen X5 als Taxi. Aber sind halt wirklich Ausnahmeerscheinungen.

Der Taxi-Service bei Mercedes ist halt ziemlich gut. Besondere Ersatzteilpreise und hoher Q-Standard tun Ihr übriges dazu.

Ein Kollege von mir hat 12 Taxen als W210er. Bei 950.00 Kilometer mustert er sie aus und verkauft die Wagen weiter ...

Dann wird ein W210 von einem Wenigfahrer gekauft, foliert, auf Taxi umgebaut und gefahren.

Mach das mal mit nem anderem Fahrzeug ...

am 1. Januar 2011 um 18:32

Die BMW-Motoren halten den enormen Stadtverkehr, hier in Berlin, nicht stand. Fast alle 7-BMWs hatten Motorschäden und die Fünfer waren auch nicht besser. Service und Reparaturpreise waren auch zu teuer, man stand ewig in der Werkstatt. Sagte mir ein Unternehmer in Berlin, der einen Siebener und 5 Fünfer hatte.:(

Einen schönen guten Abend zusammen !

Ich bin auf diesen Thread gestoßen, weil ich "mit dem Gedanken spiele", ein Taxigewerbe anzumelden. Da ich in den letzten Jahren privat Wagen von BMW gefahren bin (Diesel) und ich überaus zufrieden war, weil es wirklich KEINERLEI Problemchen gegeben hat, würde ich entgegen der "Gepflogenheiten" gerne einen 520d F10 hierfür einsetzen.

Natürlich gibt es bei BMW kein Pendant zum Mercedes-Modell "Das Taxi", jedoch sollte es doch nicht allzu schwierig sein, einen "normalen" 520d entsprechend umzurüsten.

Deshalb habe ich bereits bei Intax angefragt, weil die mir als großer Dienstleister in diesem Sektor im Kopf waren. Hier die Antwort, die ich bekommen habe :

Guten Herr xxx,

vielen Dank für Ihr Interesse.

Leider können wir Ihnen ausschließlich eine Folierung ihres Fahrzeuges anbieten.

Wir rüsten hier Fahrzeuge zum Taxi um, sofern wir eine Beauftragung seitens des Herstellers dazu vorliegen haben.

Die Hersteller entscheiden dann welche Modelle als Taxi entwickelt werden sollen, und in deren Auftrag bieten wir dann die Umrüstung an.

Da BMW bisher noch nicht an uns herangetreten ist, bieten wir auch keine Umrüstung zum Taxi an.

Die Kosten für die Folierung würden 1400,- € zzgl. MwSt betragen.

Eine Umrüstung zum Taxi kann durch uns nicht erfolgen. "

 

Soll das heissen, dass BMW "zustimmen" muss, wenn ich einen 520d als Taxi fahren möchte? Das kann doch wohl nicht sein.

Der User vw-mazda schrieb, dass BMW noch Taxen verkauft. Leider kann ich dazu im Internet leider überhaupt nichts finden. Kann da auf die Schnelle jemand was zu sagen?

 

Danke, Gruß und schönen Abend

Drchem

Zitat:

Original geschrieben von Drchem

Einen schönen guten Abend zusammen !

 

Ich bin auf diesen Thread gestoßen, weil ich "mit dem Gedanken spiele", ein Taxigewerbe anzumelden. Da ich in den letzten Jahren privat Wagen von BMW gefahren bin (Diesel) und ich überaus zufrieden war, weil es wirklich KEINERLEI Problemchen gegeben hat, würde ich entgegen der "Gepflogenheiten" gerne einen 520d F10 hierfür einsetzen.

 

Natürlich gibt es bei BMW kein Pendant zum Mercedes-Modell "Das Taxi", jedoch sollte es doch nicht allzu schwierig sein, einen "normalen" 520d entsprechend umzurüsten.

 

Deshalb habe ich bereits bei Intax angefragt, weil die mir als großer Dienstleister in diesem Sektor im Kopf waren. Hier die Antwort, die ich bekommen habe :

 

Guten Herr xxx,

 

vielen Dank für Ihr Interesse.

 

Leider können wir Ihnen ausschließlich eine Folierung ihres Fahrzeuges anbieten.

Wir rüsten hier Fahrzeuge zum Taxi um, sofern wir eine Beauftragung seitens des Herstellers dazu vorliegen haben.

Die Hersteller entscheiden dann welche Modelle als Taxi entwickelt werden sollen, und in deren Auftrag bieten wir dann die Umrüstung an.

 

Da BMW bisher noch nicht an uns herangetreten ist, bieten wir auch keine Umrüstung zum Taxi an.

 

Die Kosten für die Folierung würden 1400,- € zzgl. MwSt betragen.

 

Eine Umrüstung zum Taxi kann durch uns nicht erfolgen. "

 

 

Soll das heissen, dass BMW "zustimmen" muss, wenn ich einen 520d als Taxi fahren möchte? Das kann doch wohl nicht sein.

Der User vw-mazda schrieb, dass BMW noch Taxen verkauft. Leider kann ich dazu im Internet leider überhaupt nichts finden. Kann da auf die Schnelle jemand was zu sagen?

 

 

Danke, Gruß und schönen Abend

 

Drchem

Hallo Drchem,

 

InTax ist in meinen Augen (bezogen auf das was ich von denen gesehen habe) nicht gut :( Und jetzt diese Antwort, sie bestätigt mich nur ;)

 

Ein Umbau zu einem Taxi ist kein Hexenwerk. Alles was man dazu braucht ist eine Taxialarmanlage, einen Taxameter, ein Dachzeichen und die Farbe. Den rechten Außenspiegel hat ein 5er BMW ja.

 

Ach ja, 1400 € für die Beklebung halte ich auch für zu hoch!

 

Gruß

 

MiReu

Hallo und Danke für die Antwort.

Wenn Du jetzt noch Alternativen zur Hand hättest, wäre ich Dir sehr dankbar. Ich habe bereits Taxipoint 2000 und haberl electronic angeschrieben. Haberls hat recht flott geantwortet, Taxipoint 2000 noch nicht

Drchem

Zitat:

Original geschrieben von Drchem

Hallo und Danke für die Antwort.

 

Wenn Du jetzt noch Alternativen zur Hand hättest, wäre ich Dir sehr dankbar. Ich habe bereits Taxipoint 2000 und haberl electronic angeschrieben. Haberls hat recht flott geantwortet, Taxipoint 2000 noch nicht

 

Drchem

Also zum Thema bekleben kann ich dir nur Adressen aus Frankfurt am Main nennen und Elektronik/Elektrik mache ich alles selber.

 

Frage doch mal bei einer ortsansässigen Zentrale oder Gewerbevertretung nach. Es gibt auch Taxibertiebe welche solche Umbauten machen.

 

Es wäre auch hilfreich wenn du mal schreibst wo du bist. Vielleicht liest hier ja ein "Nachbar" von dir mit, welcher dir dann helfen könnte ;)

 

MiReu

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Taxi
  5. warum gibt es ''fast'' keine BMW Taxi's