Forum850, S70, V70, V70 XC, C70
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. 850, S70, V70, V70 XC, C70
  6. Warum fahrt Ihr Volvo?

Warum fahrt Ihr Volvo?

Sammel 850, S70, V70/XC70 I, C70 I
Themenstarteram 26. August 2011 um 0:14

Nabend Elchgemeinde,

mich würde mal interessieren warum ihr Volvo, oder genauer, alles zwischen 850 und C70 I fahrt. Was gefällt Euch an Euren Autos?

Ich fange mal an: Seit Dezember 2010 habe ich nun einen V70 BJ 97 und bin bis jetzt sehr zufrieden. Vorher fuhr ich einen Passat 32B Kombi. Was mir einfach gefällt ist diese kantige Form und das "Lehrerimage". Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein solcher Wagen allzu oft in eine Verkehrskontrolle kommt. :D (Klar, immer in Abhängigkeit von der Fahrweise, aber ich würde mich als relativ gelassenen Fahrer bezeichnen. :p) Es gibt heute kaum noch Hersteller, die ihre sportlicheren Motorisierungen so dezent verpacken, bzw. Äußerlich nichts verändern. In diesem Punkt kann ich mir meiner Wanderdüne zwar nicht mitreden, aber für normales mitschwimmen im Straßenverkehr reichts vollends aus. Apropos Wanderdüne, ich steige ins Auto und habe Feierabend, ich brauche noch nichteinmal Zuhause ankommen. Ein Wohnzimmer auf 4 Rädern. :D

Und was geht denn eigentlich über den 5 Zylinder Sound von Volvo? Gut der 5 Ender Klang eines Passat 32B :rolleyes::D Aber das kommt vllt. auch noch mal als Hobbyfahrzeug. Wer weiß.

Jetzt kommt ihr!

Gruß Julian

Beste Antwort im Thema

:D:D

desswegen:

125 weitere Antworten
Ähnliche Themen
125 Antworten

Zitat:

@T5-Power schrieb am 4. April 2015 um 11:57:12 Uhr:

 

Zeigt mir bitte einen weiteren "Nicht-Volvo",der bei 18 Jahren,fast 400.000 KM auf der Uhr und 1,6 Bar (!!) Ladedruck noch so zuverlässig ist.

Da muss wieder einer auffe Wurst hauen.... :D

:D:D

desswegen:

740turbo-reklam-39042

Zitat:

Original geschrieben von gtimarkus

:D:D

desswegen:

Besser kann man es nicht sagen:)

rein setzen, anwerfen, los fahren, wohl fühlen................... genau deswegen :)

und ab und zu mal angesprochen werden, oh kenne ich garnicht, das ist aber ein schönes fahrzeug :)

Hatte genau diese Diskussion gestern im Bekanntenkreis und eigentlich ist ja schon alles gesagt :)

Aber wenn man irgendwo Leute trifft, sei es eine Hochzeit, Geschäftstreffen etc. und das Thema kommt irgendwann (zwangsläufig) auf Autos, der eine hat vielleicht einen A6, der andere einen BMW 5er ein weiterer einen VW Passat und dann einer einen Volvo V70 - 3mal darfst Du raten über welches Auto am längsten gesprochen werden wird!

Gut ist bei solchen Diskussionen auch immer: " Was willst du denn damit? Der zieht doch nichts weg etc.... " Und dann immer der Blick wenn man antwortet... Naja also ich weiß nicht was ich im Alltag mit mehr als 240 PS soll :D Spätestens dann kann man sich vor fragen eigentlich nicht retten:D

Ich bin da ganz pragmatisch.

Ich habe das C70 Coupé nur gekauft, weil er schön aussah, selten ist und im Vergleich zu anderen +/- 200PS Premium-Coupés mit Vollausstattung recht günstig zu haben war. Die Karre ist mein Arbeitstier, und wird viel Langstrecke geschäftlich bewegt (bis 40tkm/Jahr). Aber ein Massenauto Deutscher Marken wie BMW, Benz oder VW/Audi käme mir (nur aus Imagegründen) nicht vor die Tür.

Eigentlich hätte es (wie immer) eine großer Hydropneumatik Citroen Kombi werden sollen. Aber der damals in Frage kommende C5 I sah einfach viel zu ätzend und aufgebbläht aus - einfach Langweilig-Häßlich... :eek:

Der 2.4LPT Motor ist eine Wucht, Langzeitqualität von Karosserie & Motor SEHR gut.

Aber von der Verarbeitung, Fahrkomfort (Abrollkomfort & Innengeräusch 10x schlechter als meine Citroens vorher) und Pannenanfälligkeit des C70 bin ich schwer enttäuscht. Auch die Praktikabilität ist miserabel (Sitze lassen sich nicht flachlegen, keine umklappbare Rückbank, Fahrwerk ist bei Beladung & mit Hänger eine Katastrophe, etc).

War wohl mein erster und auch letzter Volvo - er wird mich aber noch eine ganze Weile begleiten, da Restwert quasi unterirdisch, und ich eine Menge Kohle reingesteckt habe - Gasanlage vor 100tkm, und so gut wie alle mechanischen Verschleißkomponenten sind jetzt neu, trotz 215tkm :)

Ist eine Haßliebe zu diesem "Exot" - ich liebe dieses Coupé, und ärgere mich trotzdem bei jeder Langstreckenfahrt tierisch über die miserabel ausgeführten C70 Konstruktionsfehler (z.B. Rauschende Scheiben & Schiebedach, weicher Vorderbau und Armaturenbrettknarzen, hölzern-wabbeliges Fahrwerk, abfallende Innenverkleidungen, besch*ssene Handbremskonstruktion, usw....).

 

Nach einem Honda CRX und einem AMC Jeep CJ7 wollte ich was neueres und gediegeneres (etwas, das ein paar Jahre hält ohne schrauben zu müssen). Den 850 hab ich zufällig beim Volvo-Autohaus gesehen, probegefahren und gekauft. Damals war er 1 Jahr alt und hatte 10000 KM drauf. Hab ihn jetzt seit 16 Jahren und den Kauf nicht bereut

Wurde so ziemlich alles gesagt außer: die perfekte Familienkusche, mit der Papa auch seinen Spass hat.

:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D

Darum:

Volvo

Zitat:

Original geschrieben von go_modem_go

Ich bin da ganz pragmatisch.

Ich habe das C70 Coupé nur gekauft, weil er schön aussah, selten ist und im Vergleich zu anderen +/- 200PS Premium-Coupés mit Vollausstattung recht günstig zu haben war. Die Karre ist mein Arbeitstier, und wird viel Langstrecke geschäftlich bewegt (bis 40tkm/Jahr). Aber ein Massenauto Deutscher Marken wie BMW, Benz oder VW/Audi käme mir (nur aus Imagegründen) nicht vor die Tür.

Eigentlich hätte es (wie immer) eine großer Hydropneumatik Citroen Kombi werden sollen. Aber der damals in Frage kommende C5 I sah einfach viel zu ätzend und aufgebbläht aus - einfach Langweilig-Häßlich... :eek:

Der 2.4LPT Motor ist eine Wucht, Langzeitqualität von Karosserie & Motor SEHR gut.

Aber von der Verarbeitung, Fahrkomfort (Abrollkomfort & Innengeräusch 10x schlechter als meine Citroens vorher) und Pannenanfälligkeit des C70 bin ich schwer enttäuscht. Auch die Praktikabilität ist miserabel (Sitze lassen sich nicht flachlegen, keine umklappbare Rückbank, Fahrwerk ist bei Beladung & mit Hänger eine Katastrophe, etc).

War wohl mein erster und auch letzter Volvo - er wird mich aber noch eine ganze Weile begleiten, da Restwert quasi unterirdisch, und ich eine Menge Kohle reingesteckt habe - Gasanlage vor 100tkm, und so gut wie alle mechanischen Verschleißkomponenten sind jetzt neu, trotz 215tkm :)

Ist eine Haßliebe zu diesem "Exot" - ich liebe dieses Coupé, und ärgere mich trotzdem bei jeder Langstreckenfahrt tierisch über die miserabel ausgeführten C70 Konstruktionsfehler (z.B. Rauschende Scheiben & Schiebedach, weicher Vorderbau und Armaturenbrettknarzen, hölzern-wabbeliges Fahrwerk, abfallende Innenverkleidungen, besch*ssene Handbremskonstruktion, usw....).

Mhhhh keine ahnung was du mit deinem c70 veranstaltest, aber rauschende scheiben hab ich keine, schiebedach hab ich eh keines, weicher vorderbau (kann man was machen) habe ich im griff, armaturenbrettknarzen hab ich keins, wabbeliges fahrwerk hab ich nicht, abfallende innenverkleidungen hab ich nicht, meine handbremse funzt einwandfrei und im rahmen eines service ohne komplikation vor 2 jahren überholt.

Coupe/cabrio mit "grossen" schweren rahmenlosen türen, da muss alle paar jahre mal nachgestellt werden, egal welcher hersteller ................

Wenn ich an das "billigst" plastik bei citroen denke, da liegen zwischen den fahrzeugen welten.

Ein freund von mir ist in leitender position bei citroen deutschland, und er sagt selbst, an audi, volvo, mercedes, bmw, vw ............. kommen wir noch lange nicht ran.

Langlebigkeit und werterhalt zB..................

Aber citroen, oder allgemein franzosen, werden ja auch mit irren nachlässen verkauft, was alles vom werk aus auch einkalkuliert ist.

Fahrwerk verschiedener citroen modelle, ok keine frage, fein komfortabel, aber auch da gibt es so einige ausreisser .............

Litauen is ein feines testfeld. Habe da einen geschäftspartner, und citroen hat da neben VW echt arge probleme, fahrwerksschäden usw.. Selbst mercedes hat da kopfschmerzen.

Over all, die C70 serie ist eine kleinserie, auch wenn volvo sich was anderes gewünscht hätte, und es ist eben etwas für individualisten.

Vernünftige pflege, im speziellen die technische, und dann klappts auch mit dem C70.

Ich habe einen C70 fahrer aus bremen kennengelernt, dieser fährt einen 2.0T collection, und regelmässig mit hänger. Der ist total happy und sagt, den verkauf ich keinesfalls.

Für umklappbare rückbank und beladungen empfehle ich einen citroen kombi :D Ich hab bei mercedes auch kein coupe oder cabrio gesehen wo sich die rückbank umklappt :D

Und sitze flach legen, hmmmmmmm also das klappt bei meinem astrein :eek:

Es wurde eigentlich auch alles gesagt^^

Also ich persönlich muss sagen, ich fahr Volvo auch wegen der Sicherheit und der Treue des Autos.

Ganz klar, mal hat man einen dazwischen der vielleicht das "schwarze Schaf" ist, aber bis jetzt kann ich Volvo nur weiterempfehlen.

Ein Auto was 305000km runter hat und läuft und läuft und läuft...

Hört man nicht alle Tage^^

Mag sein, das andere Marken auch gut sind, aber in meinen Bekanntenkreis gibt es des öfteren Probelme wie: Elektronik und Rost bei Audi,VW,,Mercedes usw...

Auch Volvo mag vielleicht ähnliches haben, aber im großen und ganzen finde ich eher nicht.

Achja und eins muss man dazu sagen, wer mit einen Volvo durch die Stadt fährt oder am Strand steht, wird meiner Meinung nach fast immer angeguckt. Vielleicht das Design, vielleicht aber auch "wasn das"? Oder ich hab nur das Gefühl^^

 

ich habe 2008 ein unpraktisches, aber schickes auto gesucht. zur wahl standen dann der C70 oder ein 406coupe. da letzterer, so wie ich ihn haben wollte, zu teuer war, ist es der C geworden. ich mag autos die nicht an jeder ecke stehen.

bei mir war es zwischendurch mehr hass als liebe, denn viel mehr als schick aussehen kann der wagen nicht. die olle diva nimmt es einem auch sofort übel, wenn man sie, und sei es nur für kurze zeit, nicht an erster stelle stehen hat ;)

mir ist aber nach begutachtung einiger anderer Cs mittlerweile bewusst geworden, dass meiner für sein alter in einem doch sehr anständigen zustand ist, daher ist der hass wieder in liebe umgeschwenkt :D

Ja richtig. Reinsetzen, Tür zu, wohlfühlen.

Und bei Bedarf sitzt auch die gesamte Familie bequem, selbst mit Gepäck für 14 Tage Auslands-Selbstversorger-Urlaub.

Das wunderbar neutrale Fahrwerk. Nimm in einer engen Kurve Gas weg, und es passiert – nichts.

Hallo,

viele Dinge sind sicher schon gesagt worden, aber ich wiederhole sie gern.

Mein C70 2.4T ist mein Zweitwagen mit 04-10er Kennzeichen. Das ist pure Unvernunft und der Haussegen hing auch kurz ganz schief, als ich diese Idee mit meiner besseren Hälfte besprach. Heute kommt von ihr sogar schon die Frage, ob wir den Baumarkteinkauf auch ins Cabrio bekommen, da ihr die Fahrt mit dem Kombi zu langweilig ist.

Mein Volvo

- ist immer wieder ein Hingucker, da extrem selten (bin selber bisher nur einem anderen C70 Cabrio begegnet -> großes Hallo mit Lichthupe und Winken)

- hat für mich eine souveräne Motorisierung mit 193 PS und den endgeilen Fünfzylindersound :cool: (wozu hab ich eigentlich ein Radio ?)

- ist eine kleine Diva, mit vielen Wehwehchen, die auch hier und im Volvo - Forum besprochen werden, aber alles löst sich lösen und seit dem ich den Volvo hab, schraube ich auch wieder gern selbst

Alles in allem: Ich mag meinen Volvo :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen