ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Warten auf den 1. März? Wozu?

Warten auf den 1. März? Wozu?

Themenstarteram 1. November 2015 um 13:07

Gestern waren wegen des Wetters ungewöhnlich viele Mopeds unterwegs - viele für den Abschied vom Jahr 2015. Heute ist erneut bestes Mopedwetter und man hört einige Mopeds auf dem Weg in die Eifel.

Ich kann heute wegen einer Familienfeier nur einen ganz kurzen Ausflug machen, aber ich kann überhaupt fahren! *freu*

Alle Ganzjahresfahrer dürfen hier nun über die Bruchstricher lästern oder sie einfach nur bemitleiden. Dies ist der Gegenthread zum "Warten auf den 1. März".

 

Gruß Michael

Beste Antwort im Thema

Da hast Du natürlich recht. Wenn man erst seit 11 Tagen Motorrad fährt, würde ich das jetzt auch ausnutzen.

114 weitere Antworten
Ähnliche Themen
114 Antworten

Zitat:

@cng-lpg schrieb am 23. November 2015 um 17:42:53 Uhr:

Na ja, man hätte auch schreiben können, daß die Laubbläser gerne mal Sand- und Blattreste mit ausspucken. Obwohl... gerne mal? Nein, immer! Man bläst also auf die Nässe den sehr feinen Dreck, ....

Das stimmt nicht. Da biste wohl schlecht informiert.

Im Übrigen: Wer lesen kann (und vor allem versteht, was da steht!) ist klar im Vorteil. Ich hatte bereits geschrieben: Voraussetzung ist: (Zitat) "Natürlich sollte das Teil einigermaßen sauber sein und nicht die Reste des letzten Laubeinsatzes wieder auf dem liebevoll gepflegten Möpp verteilen."

 

Noch Fragen? Nur raus damit!

Es gibt Leute, deren Geräte sind sauber und es gibt Leute, deren Geräte sind dreckig.

Ich bin ein gärtnerischer Volllaie - aber wieso verteilt ein Laubbläser denn Laubreste oder Dreck? Unser Laubbläser saugt hinten die frische Luft an und pustet sie vorne wieder sauber aus. So hab ich im Herbst erst die Gartenmöbel vom Wasser befreit.

Bei einem Laubsauger könnte ich mir allerdings vorstellen, dass da auch Rest vom Saugen beim Blasen ausgestoßen werden.

Nach der Wäsche fahre ich anschließend einige Meter mit leicht angezogenen Bremsen, damit die Scheiben trocknen. Der Rest vom Motorrad wird überwiegend vorher mit dem Tuch getrocknet, wo ich nicht hinkomme, macht es halt die Zeit. Gab dank Garage niemals Probleme, Ladegerät regelmäßig angeschlossen, Räder manchmal entlasten - und das war's dann.

Themenstarteram 24. November 2015 um 23:45

Es saugt und bläst der Heinzelmann, wo Mutti sonst nur blasen kann! Nahezu alle Laubbläser saugen auch und umgekehrt. Hebel umlegen, fertig.

 

Gruß Michael

Ich will meine undifferenzierte Meinung mal etwas differenzieren.

A) Laubbläser: Nix Warum? Braucht man denn für allen Scheiss einen Motor, muss man denn immer Benzin verbrennen? Ein Laubbesen tut es auch. Die Müllberge wachsen, die Saudis werden reicher, und wir immer fauler.

Die nächste Generation braucht vermutlich einen Motor, um damit in der Nase zu bohren...

Im Hinblick auf den Klimawandel, versuche ich immer öfter ein fahhrad anstelle des Moppeds zu nehmen.

B) Mopped auf dem Hof nassmachen und wieder trocknen: Nix. Putzen am besten mit Lappen, Muskelschmalz und W 40. Oder BRAUCht man jetzt schon einen Hochdruckreiniger?? Ich wohne in der Pampa, abseits des Asphalts, ich brauche aber so'n Ding nicht. Meine neues Quad habe ich in 2 Jahren noch nie geputzt, wozu auch?

Und das fährt z. T durch knietiefen Schlamm.

Eines Tages begehe ich an dem Typ mit dem Laubbläser morgens

einen Ritualmord.

http://de.toonpool.com/user/2933/files/herbstmanoever_439145.jpg

Nix gegen "Lappen, Muskelschmalz und WD 40", damit wir uns da nicht falsch verstehen. Ich putze mein Möpp auch "händisch", teilweise sogar (noch, weil's ziemlich neu ist) sogar mit nem Pinsel :D. Ich weiß - man kann alles übertreiben...

Aber Wasser gehört zur ordentlichen Wäsche auch dazu. Und beim Laubbläser-Vorschlag ging es NUR und ausschließlich ums Trocknen nach dem Waschen. Warum sollte man dazu nicht einen Laubbläser benutzen, vorausgesetzt er ist sauber und bläst keinen Dreck raus. Trockenfahren tu ich übrigens auch, damit die Bremsklötze nicht auf der Bremsscheibe festbacken.

Da muss ich gleich zwei Meinungen widerlegen: Unser Laubbläser kann nicht saugen, ist einer von Stihl, und verbrennt auch kein Benzin, sondern hat einen Akku.

 

Man braucht keinen Hochdruckreiniger (übrigens "braucht" man auch kein Motorrad), es erleichtert aber die Arbeit. Und damit hab ich das Bike gestern schnell, aber gründlich noch geputzt und der Dreck der letzten Fahrt mich höhnisch angrinste. Getrocknet per Hand und Tuch, der Rest muss halt in der Garage trocknen.

 

Beim Bremsen trocken fahren musste ich mich allerdings schon beeilen, kaum zurück in der Garage, fing es an aus Eimern zu schütten.

Für irdendwas muss man ja seine Kohle verbrennen, bevor die Erben

sie kriegen...

Aber auf meiner Prioritätenliste stehen Laubreiniger und Hochdruckbläser

irgendwo ganz tief unten.

Je mehr man hat, desto mehr Arbeit macht das alles.

Nimmt Stihl den Bläser zurück, wenn Du den neuesten kaufst, oder musst Du den selbst auf Halde legen?

Wieviel Krams braucht man, um glücklich zu sein?

Ich habe ungefähr 15... nee, bestimmt 20... eher 30 Akkus in meinem Haushalt, und 12 Verbrennungsmotoren

und jede Menge Elektromotoren aller Grössen, von 0,0irgendwas bis 5 PS. Ich bin da vermutlich keine Ausnahme. Das geht mir schon irgendwo auf den Keks ; ich versuche gerade, etwas zurückzuschrauben.

Wasserschlauch, Eimer, Schwamm/Mikrofasertuch/Waschhandschuh, Universalreiniger oder Autoshampoo und Trockentuch. ;)

Hochdruckreiniger nur in der Waschbox, wenns mal schnell gehen muss.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Warten auf den 1. März? Wozu?