ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Warnhinweis Dieselpartikelfilter

Warnhinweis Dieselpartikelfilter

Themenstarteram 14. August 2018 um 11:51

Hallo,

ich brauche Dringend Hilfe!

Habe einen Citroen Jumpy Combi Komfort L1 (F) Erstzulassung 10/10 mit 120 PS.

Im März ging bei mir das erst Mal der Warnhinweis: Achtung Gefahr! Dieselpartikelfilter an. Danach bin ich zu einem Citroenhändler gefahren und habe eine Fehlerauslesung durchführen lassen. Antwort keine Fehler, Partikelfilter nur zu 38% verstopft. Ich solle Ihn doch mal richtig ausfahren... Im März war es recht kalt und ja unter der Woche fahre ich 2-3 Kurzstrecken, aber am Wochenende Autobahn Einfache Fahrt mind. 50km.

2 Wochen später wollte ich einen Hanger bei einem Freund holen, auch wieder Autobahn - selber Warnhinweis. Ich also wollte bei 3ts Umdrehungen die letzten 10 km durchfahren. Leider hat sich nun der Motor gedrosselt bzw. heruntergefahren auf 80km, das Motorzeichen blingt nun durchgehend. Bin noch die letzten 5km bis zu meinem Bekannten gefahren. ADAC abgeschleppt bis zu dem nächsten Citroenhändler.

Hier wurde Warnhinweis geschildert und auch die Auslesung vom letzten Citroenhändler geschildert.

Man hat mir geraten erstmal den Sensor zu wechseln, dieser war es dann leider nicht und dann den Partikelfilter zu tauschen, den müsse man eh ab 150-160 ts wechseln.

Danach erstmal alles gut. Urlaub nach Österreich und dann eine Woche später mit Wohnwagen ca 200km weit gefahren und gut eine Woche später wieder Warnhinweis.

War wieder in zwei verschiedenen Citroenhändler Stätten und zwei freien. Beide Citroenhändler wollten mir ein neues Auto verkaufen - können mir aber nicht garantieren, dass ich nicht wieder damit liegen bleibe.

Der eine Freie hat sich dann mal die Mühe gemacht und hat eine Probefahrt absolviert. Was wir def. sagen können - der Wahrnhinweis kommt nicht im 1,2,3 u 4 Gang - egal wie hoch die Drehzahl ist und im 5 u 6 Gang immer wenn man über 3ts Umdrehungen geht und/oder über 140km/h fährt.

Ob der Motor wieder runter drosselt wenn man auf dem Gas bleibt wollte keiner und auch ich nicht, wirklich ausprobieren. Wenn man aber wieder vom Gas runter geht, verschwindet wieder die Fehlermeldung.

Ich brauche ganz Dringend Hilfe und brauche als Selbständig mit Drei Hunden ein zuverlässiges Auto, da ich mit drei Hunden kein Ersatzauto oder so schnell eine Unterkunft bekomme - wenn ich stehen bleib.

Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

Tanja

Ähnliche Themen
15 Antworten

Die kurze Strecken sind ein großes Problem für den Dieselpartikelfilter.

Warum:

Weil auf kurzen Strecken der Motor nicht richtig warm wird und ........in deser Zeit / gefahrene Km der Motor den eingespritzen Diesel nur unzureichend verbrennt. Es lagern sich also richtig viele Dieselparikelf im Filter ab.

Wenn die Sensoren des Partikelfilters das merken, spritzen sie eine geringe Menge Diesel zusätzlich in den Filter ein um zu erreichen das durch erhöhte Temperatur die ablagerungen im Partikelfilter verbrennen...........und jetzt kommt das Problem: Der Motor wird nicht richtig warm und das nachbrennen/ ausbrennen kann nicht oder nur unvollständig erfolgen...........

Es bleibt dir, wenn nicht noch andere Gründe für die Fehlermeldung verantwortlich sind eine Möglichkeit das in den Griff zu bekommen:

Rauf auf die Autobahn und nach kurzer, damit der Motor gut warm ist, mit Vollgas möglichst mehr als 150 km fahren.

MfG kheinz

Die Lösung ist ganz einfach. Kauf dir nen Saugbenziner MPI der nicht so ein Wunderwerk an Technik brauch.

Wieviele Kilometer hat der Wagen schon runter und seit wann fährst du ihn?

Ultima Ratio wird Dir nur der Wechsel des Partikelfilters bleiben.

Möglicherweise läßt sich Dieser vielleicht auch reinigen bzw.

regenerieren. Mit diesem Auto die Einzige Möglichkeit, das Auto

wieder fahrbar zu machen. Die Werkstätten bisher wollten Dies

wohl umgehen.

Themenstarteram 14. August 2018 um 13:41

Hallo,

wie geschrieben, fahre ich nur 2-3 kurzstrecken in der Woche? An Wochenenden mind. 50 km auf Autobahn. 1-2 im Monat wegen Urlaub und Arbeit ca 200km.

Ruspartikelfilter ist gewechselt worden vor ca 2 Monaten und ca 2.000 km. Ist regeneriert worden. . 0% verstopft.

Themenstarteram 14. August 2018 um 13:42

Zitat:

@the_WarLord schrieb am 14. August 2018 um 12:32:22 Uhr:

Wieviele Kilometer hat der Wagen schon runter und seit wann fährst du ihn?

163.000km

Themenstarteram 14. August 2018 um 13:43

Zitat:

@T.Holzwarth schrieb am 14. August 2018 um 13:42:23 Uhr:

Zitat:

@the_WarLord schrieb am 14. August 2018 um 12:32:22 Uhr:

Wieviele Kilometer hat der Wagen schon runter und seit wann fährst du ihn?

163.000km seit 1,5 Jahren habe ihn mit 140.000km gekauft

Themenstarteram 14. August 2018 um 13:46

Hallo,

was ist ein Saugbenziner?

Ich brauche def. ein Bus, diesen gibt es nicht als Benziner. Ich habe 3 Eigene Hunde, brauche durch meine Hundetagesstätte und unserem Hobby Zughundesport.

Zudem kann ich nicht alle 1,5 Jahre ein Auto kaufen.

Zitat:

@Provaider schrieb am 14. August 2018 um 12:29:53 Uhr:

Die Lösung ist ganz einfach. Kauf dir nen Saugbenziner MPI der nicht so ein Wunderwerk an Technik brauch.

Der Dacia Dokker ist recht beliebt bei Hundehaltern. Der ist nicht ganz Bus, aber ein Kastenwagen. Den gibt es als Saugbenziner, auch in LPG Ausführung für Kostenbewuste Fahrzeughalter.

Bei dir ist halt die Diagnose schwierig. Wenn es nicht am Differenzdrucksensor liegt, der Partikelfilter neu und durchgängig ist, dann hast ein Elektronisches Problem. die zu finden ist meist nicht einfach.

Sind die Leitungen vom Diff-Druckgeber zum Partikelfilter frei? Ist der Thermostat ok? Kommt der Motor nicht auf die richtige Temperatur, regeneriert er den Partikelfilter auch nicht. Hat der ein zusätzliches Einspritzventil im Abgasstrang für die Regenerierung, oder hebt der die Regenerationstemp. im Filter anders (Motoreinspritzung, usw.) an?

Bei 1-2 Kurzstrecken unter der Woche und langen Strecken am Wo-Ende sollte das mit dem DPF eigentlich funktionieren...

Themenstarteram 14. August 2018 um 14:52

ja, ein kastenwagen habe ich mir auch schon überlegt, habe aber durch die Hundeschlittenrennen einen Wohnwagen mit 1.3 leer 1.5 voll geladen mit Equipment.

Zitat:

@T.Holzwarth schrieb am 14. August 2018 um 13:41:20 Uhr:

Hallo,

wie geschrieben, fahre ich nur 2-3 kurzstrecken in der Woche? An Wochenenden mind. 50 km auf Autobahn. 1-2 im Monat wegen Urlaub und Arbeit ca 200km.

Ruspartikelfilter ist gewechselt worden vor ca 2 Monaten und ca 2.000 km. Ist regeneriert worden. . 0% verstopft.

Ich habe auf Deine Erstmeldung hier reflektiert, aus Dieser ging nicht

hervor, das Dein Filter gerade gewechselt wurde. Dies ist ein gänzlich

anderer Tatbestand, darum ziehe ich mich aus Deinem Kudelmudel

zurück und wünsche Dir viel Glück mit dem Diesel.

Themenstarteram 14. August 2018 um 19:59

Ich habe auf Deine Erstmeldung hier reflektiert, aus Dieser ging nicht

hervor, das Dein Filter gerade gewechselt wurde. Dies ist ein gänzlich

anderer Tatbestand, darum ziehe ich mich aus Deinem Kudelmudel

zurück und wünsche Dir viel Glück mit dem Diesel.

War dass nicht eindeutig, dann tut es mir leid.

Man hat mir geraten erstmal den Sensor zu wechseln, dieser war es dann leider nicht und dann den Partikelfilter zu tauschen, den müsse man eh ab 150-160 ts wechseln.

Danach erstmal alles gut. Urlaub nach Österreich und dann eine Woche später mit Wohnwagen ca 200km weit gefahren und gut eine Woche später wieder Warnhinweis.

Ist ne einspritzdüse inkontinent?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Warnhinweis Dieselpartikelfilter