ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Waren Autos früher wirklich so unsicher?

Waren Autos früher wirklich so unsicher?

Themenstarteram 18. Januar 2006 um 13:34

Tagchen

Mal ne Frage an die Älteren von Euch :D Waren die Autos vor 15-20 Jahren (also als Golf II und Konsorten noch neu waren) vom Fahrverhalten wirklich mehr oder weniger schlechter und unsicherer wie ein heutiger Golf V z.B.? Oder beruht mein subjektiver Eindruck eher darauf, daß die älteren Autos alle schon mit den Jahren und Kilometern durchgeweicht sind?

Wenn ich vergleiche, wie "schwergängig" ein Golf II im Vergleich zum V sich fahren lässt und wie er in engen Kurven gerne mal über die Vorderräder schiebt... Dabei hab ich schon Golf IV mit über 200.000 km gefahren, die trotzdem weitaus besser fuhren als Golf II mit gerade mal 100.000

Ähnliche Themen
65 Antworten

Nach fahren verschiedener Versionen desselben Autotyps kann ich dir sagen, dass zwar Verbesserungen im Detail vorgenommen wurden, dass die Fahrsicherheit bei diesem Typ schon seit Jahrzehnten sehr gut ist.

Themenstarteram 18. Januar 2006 um 13:49

Meinst Du mit "sehr gut": Auf Höhe der jeweiligen Zeit? Irgendwie fällt es mir schwer zu glauben, daß ein IIer Golf neu so fuhr wie ein 5er heute... bin halt zu jung, ich werde den Vergleich in ein Paar Jahren mit 4er und 7er Golf machen :D

am 18. Januar 2006 um 13:55

Beim Fahrverhalten in normalen Situationen werden sich die Autos tatsächlich nicht besonders viel nehmen...

Bei der Sicherheit in Ausnahmesituationen bzw. bei Unfällen liegen aber Welten zwischen Golf II und Golf IV bzw. V...

SICHERHEIT

 

Vom Fahrgefühl lässt sich der Unterschied zwischen 2er und 4er Golf sicher durch Reifengröße und Fahrtzeuggewicht erklären.

Ein etwas zurück liegender Crashtestvergleich (AMS oder ADAC?) hat aber deutlich gezeigt, dass der normale NCAP-Crash beim 4er (oder war es schon der 5er?) für die Vordersitzpassagiere unverletzt und beim 2er tödlich ausgegangen wäre.

Auch die aktive Fahrsicherheit hat zwischenzeitlich sicher ähnliche Fortschritte gemacht.

(Trotzdem bin ich stolz darauf, jahrzehntelanges Mitfahren in gurt- , kopfstützen- und airbaglosen Autos meiner Eltern unbeschadet überlebt zu haben - offenbar konnten die damals doch ganz gut fahren! - ;))

Themenstarteram 18. Januar 2006 um 14:10

Re: SICHERHEIT

 

Zitat:

Original geschrieben von nordlicht

Ein etwas zurück liegender Crashtestvergleich (AMS oder ADAC?) hat aber deutlich gezeigt, dass der normale NCAP Crash beim 4er (oder war es schon der 5er?) für die Vordersitzpassagiere unverletzt und beim 2er tödlich ausgegangen wäre.

Woran lags...? An den fehlenden Sicherheitseinrichtungen (Airbags, Gurtstraffer) oder zum Teil auch daran, daß ein 15 Jahre altes Auto nicht mehr so stabil ist wie damals, als es noch neu war?

Wenn ich so an den Golf g60 vom Kollegen denke und an das Fahrwerk dann muss ich schon sagen das Fahrverhalten hat sich stark verbessert.

am 18. Januar 2006 um 14:16

Die Werkstofftechnik vor allem im Automobilbau und im Stahlbau ist in den letzten 20 Jahren explodiert...

Heutige Autos absorbieren mehr Energie beim Aufprall, verformen sich aber dabei ingesamt weniger, das heisst der Schaden fällt meist geringer aus...

Dazu kommen Airbags, bessere Rückhaltesystem die im Fall der Lebe der Fälle leben retten wo man früher zu 99% tot gewesen wäre. Und dann gibts noch bessere Bremsen, ESP usw. die im besten Fall den Unfall gar nicht erst zustande kommen lassen, wo früher Blut geflossen wäre...

 

Den Test kann man hier nachlesen...

Hallo,

 

die passive (Crashverhalten) Sicherheit ist sicherlich bei den neueren Modellen um Lichtjahre verbessert.....;)

die aktive Sicherheit ist dank ESP und ABS und andere Hilfselemente heutzutage deutlich gestiegen,auch verbesserte Reifen/Reifenfornmte spielen da eine Rolle...dennoch ein Golf 2 ist unter normalen Umständen ein sehr Fahrsicheres Auto was gut liegt und gute Fahrwerksreserven hat ,wenn man berücksichtigt das halt 155r13 oder auch mal 175/70r13 damals schon ein ausreichende Bereifung war....die heute nicht mal mehr an einem Fiat Panda zu finden ist...:D

 

Grüße Andy

am 18. Januar 2006 um 14:23

vor 15-20 Jahren ... hm ...

mein alter Kadett GSI BJ 89 fuhr mit ABS, einstellbarem Konifahrwerk und 15Zoll-Rädern mit einem ca.- Gewicht von knapp 1000 kg fantastisch gut ... Agilität und Fahrverhalten waren gefühlsmäßig subjektiv wie das meines "neuen" BMW 330d samt ESP...

Der alte Benz 200er (W123er) meines Vaters hatte auch kein ungutes Fahrgefühl aufkommen lassen. Einzig der Heckantrieb brachte gegenüber damaligen „Frontlern“ leichte Nachteile in Bezug auf subjektive Sicherheit bei Fahranfängen ;)

Mein alter Escort Bj 82 fuhr vom Fahrwerk her sehr gut ... nur Motor und Bremsen (145 Reifen) waren sch*

In einem Golf II Diesel habe ich in der Fahrschule gesessen ... das reichte mir damals zum abgewöhnen. Fahrwerk und Bremsen waren m.E. gegenüber anderen Modellen unterlegen. (Ein GTI 16V hätte mein subjektives Empfinden aber wahrscheinlich geändert :D )

Die fehlende „passive“ Sicherheitsausausstattung gegenüber heutigen Modellen kann ein subjektives Fahrgefühl jedoch nicht ersetzen.

Gruß

Q

Kann es sein, dass man vor 20 Jahren noch keine Handys hatte? ;)

Spaß bei Seite: Mein erstes Auto war ein Golf I mit 50 PS. Damit habe ich mich damals sicher gefühlt. Aber aus heutiger Sicht?

In Punkto aktiver und passiver Sicherheit hat sich enorm viel getan. Bei einer Vollbremsung mit dem Golf ist man zwangsläufig immer ins schleudern geraten, da ABS damals noch gar nicht erfunden war. Und selbst ne Servolenkung war beim I-er nicht üblich.

Und wer fährt heute noch mit 50 PS?

Vor dem Golf bin ich übrigens als Kind oft mit dem Käfer mitgenommen worden. Also von Sicherheit mag ich bei dem schon gar nicht mehr sprechen, da man dort z.B. so nahe an der Scheibe sitzt, dass da ein kleinster Rempler mit Sicherheit "ins Auge" geht.

Themenstarteram 18. Januar 2006 um 14:34

Für den Kadett gab es ABS? wow...

Beim Crashtest-Video auf der Seite vom ÖAMTC sieht man ganz deutlich, wie sich das Bodenblech des Golf 2 zusammenfaltet..... himmel!

Die Fahrwerke sind klar besser geworden.

Das fängt mit dem Radstand, der Spurbreite und den Reifen an und geht über Achskonstruktionen bis hin zu ASR und ESP.

Besonders deutlich werden solche Unterschiede bei Regen, Schnee und Eis.

P.S.:

Ich bin beim Einstieg noch Wägen wie den Rekord C gefahren.

Dagegen liegt ein Golf II richtig satt auf der Straße.

Vom Fahrverhalten (und ich glaube, darum ging es hier) müssen ältere Autos nicht zwangsläufig schlechter sein.

Die Physik gilt auch heute noch ;).

Durch mehrere hundert Kilo Mindergewicht, geringere Geräuschdämmung, fehlende Servo etc. wirken ältere Autos nervöser und unruhiger als heutige.

Deshalb fliegen sie aber noch nicht schneller aus der Kurve.

Die passive Sicherheit hat sich ohne Zweifel verbessert. Dennoch muss man bei Vergleichstests beachten, dass 20 Jahre als Autos auch nicht auf einen NCAP-Crashtest optimiert waren. Gedanken um die Sicherheit hat man sich aber auch damals schon gemacht.

Zudem fällt mir persönlich immer wieder auf, welch winzige Bullaugen bei heutigen Autos die Seitenfenster darstellen sollen. In der Rundumsicht sind viele ältere Autos den modernen leider oft überlegen.

Re: Waren Autos früher wirklich so unsicher?

 

Zitat:

Original geschrieben von Zoidy

Tagchen

Mal ne Frage an die Älteren von Euch :D Waren die Autos vor 15-20 Jahren (also als Golf II und Konsorten noch neu waren) vom Fahrverhalten wirklich mehr oder weniger schlechter und unsicherer wie ein heutiger Golf V z.B.? Oder beruht mein subjektiver Eindruck eher darauf, daß die älteren Autos alle schon mit den Jahren und Kilometern durchgeweicht sind?

Wenn ich vergleiche, wie "schwergängig" ein Golf II im Vergleich zum V sich fahren lässt und wie er in engen Kurven gerne mal über die Vorderräder schiebt... Dabei hab ich schon Golf IV mit über 200.000 km gefahren, die trotzdem weitaus besser fuhren als Golf II mit gerade mal 100.000

Meinen 20 Jahre alten RX7 fahre ich viel lieber als den recht neuen Golf IV oder 01er Toyota, denn ich spüre viel mehr von der Straße, auch die Lenkung ist da besser.

Allerdings muss ich erwähnen, das dieses Auto in der Turboversion durchaus mit einigen heutigen Autos vergleichbar ist und auch AUsstattungsmäßig das hat, was heutige Autos auch mindestens haben (also Klima, ABS, el. Fensterheber und Spiegel), die Reifen sind auch auf heute üblichem Niveau -> 205/55 R16 oder 205/60R15, also die Gummis, die ein Golf IV auch standardmäßig drauf hat.

 

Der Unterschied zu heute ist, das die Reifen damals schlechter waren und auch um einige Nummern kleiner...

Ein Golf IV/V wird ja standardmäßig mit 15" oder 16" Felgen ausgestattet, dazu 205er Reifen, manchesmal auch breiter.

Beim Golf3 warens zu Anfang 175", bei einigen Modellen 185er und später bei einigen gar 195er Reifen Felgen dürften von 13" bis 15" gehen.

Beim Golf II dürfte das noch kleiner gewesen sein.

Dazu kommt, das die Reifen immer besser geworden sind...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Waren Autos früher wirklich so unsicher?