ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Wann hattet Ihr Eure letzte Reifenpanne?

Wann hattet Ihr Eure letzte Reifenpanne?

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 23. Juni 2021 um 7:18

.......ich meine gestern, auf der Heimfahrt von Abu Dhabi.

Zum Glueck kam ich noch bis zur naechsten Tankstelle mit Reifenhaendler, der mir dann das Reserverad montierte.

Der Reifen ist noch nagelneu und aus 2001 :rolleyes:

LG Werner

Reifenpanne-1
Reifenpanne-2
Reifenpanne-3
Ähnliche Themen
22 Antworten

2018 fünf mal innerhalb eines halben Jahres in einer Kölner Tiefgarage eine Schraube aus dem Metallbau (Klimakästen die oben lang laufen) in den Reifen gehabt.

Bei der Suche nochmal 5 weitere Schrauben gefunden. Vermieter tat ahnungslos und konnte keine Handwerker benennen. Vielleicht wurden die Schrauben aus Neid / Sabotage von jemandem aus den Kästen gedreht und vor die Reifen gestellt.

2002 am Iseosee oberhalb Zorzino: Zwei mal große Spax Schrauben standen schräg an der Lauffläche vor den neuen Reifen meines damaligen A8. Beim ersten mal eine Schraube in den Reifen gefahren und im Nachbarort reparieren lassen mit Reparaturpilz - hielt dann noch weitere 30tkm

Klar ein Fall von Sabotage.

 

Gestern Parkplatz neben den neuen Stadtarchiv: mehr als zehn ca 60mm lange Schrauben zum teil krumm aufgehoben. Die stammen von einem Bauzaun und einer provisorischen Pförtnerbude und deren Holz Fundament. Wurde beim Abbau schlampig auf einem öffentlichen Parkplatz, für den die Stadt auch noch hohe Parkgebühren verlangt liegen gelassen. Die Stadt Köln kassiert nur von Besuchern und Anwohnern, verknappt absichtlich den Parkraum, verteilt fleißig Knöllchen und reinigt die Parkplätze niemals. Bei Regen stehen ca 5 mal 15 Meter ca 30cm unter Wasser wegen durch Baustelle verstopftem Gully - Stadt Köln weigert sich das zu beseitigen.

Köln Eifelwall neben Stadtarchiv
Reifenkiller-Parkplatz
Die dreifache Menge wie auf dem Foto

1989 in USA. Schraube „aufgelesen“. Inzwischen etwa 800.000km ohne Reifenpanne

Ich hatte in meinem bisherige Autofahrerleben seid 1987 zum Glück nur 3 Reifenpannen.

Eine vor ca. 20 Jahren, da merkte ich das der Reifen Luft verloren hatte und ich aber kurz vor ner Tankstelle war und die Luft wieder auffüllte und die hielt auch.

Beim Reifenhändler konnte man nichts feststellen, komisch.

Die zweite war bei meinem 500SEC W126 vor ca. 17 Jahren, da war der Hinterreifen plötzlich platt und Dank Ersatzrad war das schnell behoben. Das war so ca. 10km von zuhause.

Die dritte war eine Pinwandnadel die ich im Reifen bemerkt hatte als ich das Auto (Chrysler Grand Voyager) zuhause abstellte, mit Luft aufgefüllt und zum Händler im Ort und neue Reifen montiert, die alten waren eh kurz vorm ende.

Also für mein Autofahrerdasein und weit über ne Million zurückgelegte Kilometer, geht das.

Meine Erste Reifenpanne war vor 17 Jahren mit einem Mietwagen direkt im Death Valley (nachdem wir Offroad zur Area 51 gefahren waren) wegen Funkloch dann Ersatzrad montiert und damit dann wegen Sonderdommension 2.500 Meilen weitergefahren...

Meine zweite Reifenpanne im Frühjahr vor zwei Jahren durch eine kleine Hozschraube im Winterreifen. Habe durch frühzeitige Meldung weiterfahren können und dann die Sommerreifen drauf gemacht. Defekt wurde auch mit einem Pilz verschlossen: hält bis heute.

Also anscheinend Glück gehabt, allerdings ziehe ich öfters auch spitze Steine oder Schrauben aus den Reifen.

Zu obigen Begebenheiten müsste man eigentlich die Schraubenhersteller wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr anzeigen!

@kappa9 Hast hoffentlich eine Reifenversicherung abgeschlossen? Bei dir ist das echt heftig, zumal bessere Schlappen ganz schön ins Geld gehen!

Leider keine Reifenversicherung, aber dem Thema Köln habe ich zumindest was beruflich bedingt Zweitwohnung und das regelmäßige Pendeln angeht, abgeschlossen. Ich werde Gott sei Dank nur noch selten beruflich in diese Stadt müssen.

Heute nach 48 Jahren Unfall freiem Autofahren meine erste Reifenpanne. Zufällig entdeckt beim Abstellen vor der Garage. Werd ich nach dem Mittagessen erst mal zum Reifenfachmann. Hoffentlich ist das nochmal zu reparieren: Neue Pneus (Allwetter) stehen nämlich erst im Herbst auf dem Zettel. :(

Schraube
Schraube 2

Ich kann mich nicht mehr erinnern wan ich eine hatte.

vor ca 30 Jahren in den USA, beim Mietwagen.

Das darf nicht repariert werden. Der Schaden befindet sich zu weit außerhalb der Laufflächenmitte und zu nah bzw. bereits IM Schulterbereich.

Den kannst Du entsorgen.

Hi.

Mit´n W220er müsste ich überlegen.

Reifenpanne direkt nicht, wohl Materialfehler, Ballonbildung Auswölbung an der Reifenflanke, kurz vor dem platzen.

Letzte Schraube "Gott sei Dank" beim W140er vor gut 13 Jahren mit´ner Schraube,

vor abgeschlossenen Mieter-Müllsammelstellplatz als dort Holz- Möbelteile wild abgestellt wurden.

sonst bin ich soweit verschont geblieben.

Zitat:

@kappa9 schrieb am 23. Juni 2021 um 12:07:45 Uhr:

Das darf nicht repariert werden. Der Schaden befindet sich zu weit außerhalb der Laufflächenmitte und zu nah bzw. bereits IM Schulterbereich.

Den kannst Du entsorgen.

Der Meinung bin ich auch.

Zitat:

@kappa9 schrieb am 23. Juni 2021 um 12:07:45 Uhr:

Das darf nicht repariert werden. Der Schaden befindet sich zu weit außerhalb der Laufflächenmitte und zu nah bzw. bereits IM Schulterbereich.

Den kannst Du entsorgen.

Danke Jörg. Hast recht. Entsorgt werden alle 4 Reifen , da DOT 2014. Es kommen drauf 4 Vredestein Quatrac 5 XL Ganzjahresreifen.

Ha,

ich hatte auch drei Reifenpannen. Dummerweise zweimal davon im Kurzurlaub. Ärgerlich, zwei davon mit meinem ersten a207 (das war echt ein Pechauto). Beim ersten Mal in 2012 auf dem Rückweg aus und in Cottbus - Sonntags. Ein Traum 5 Stunden bis zum Austausch gewartet (Reifen musste noch organisiert werden) und dann mit Stau zurück.

Beim zweiten Mal 2013 auf dem Hinweg zum Kurzurlaub in Bad Ems - die konnten gar nichts auftreiben - den halben Tag (von 3 Tagen Urlaub) in der NL verbracht … dann mit Leihwagen zurück gefahren und ne Woche später wieder dahin und mein Auto zurück geholt … das war ärgerlich.

Und das letzte Mal tatsächlich letztes Jahr. Auf dem a217 habe ich Runflat Reifen - mir war das vorher alles gar nicht so bewusst - in dem Moment wusste ich es aber sehr zu schätzen, dass ich die 25 km auf dem kaputten Reifen bis zu meinem Stamm Reifenhändler fahren konnte - purer Luxus sage ich Euch!

Themenstarteram 23. Juni 2021 um 14:34

Zitat:

@Sternenbill schrieb am 23. Juni 2021 um 14:18:24 Uhr:

Zitat:

@kappa9 schrieb am 23. Juni 2021 um 12:07:45 Uhr:

Das darf nicht repariert werden. Der Schaden befindet sich zu weit außerhalb der Laufflächenmitte und zu nah bzw. bereits IM Schulterbereich.

Den kannst Du entsorgen.

Danke Jörg. Hast recht. Entsorgt werden alle 4 Reifen , da DOT 2014. Es kommen drauf 4 Vredestein Quatrac 5 XL Ganzjahresreifen.

Eine gute Wahl, ich hatte auf meinem ex-W202 C280 die Vredestein Sportrac 5 und war damit mehr als zufrieden.

LG Werner :cool:

Hallöchen,

ach ich habe andauernd etwas mit Reifen.

Innerhalb der letzten 10 Jahre:

- E350 BT 4M: 2 x AMG Felge gebrochen, dadurch Platten (Michelin Reifen, aber die konnten ja nix dazu)

- Anhänger 2 Achser: 1 x Reifen mit Schraube (Spezialreifen, kein Herteller bekannt)

- Anhänger 1 Achser: 2 x Reifen Karkasse gebrochen (Kleber oder so ein Mist der da verbaut war vom Werk)

- Audi A6 Allroad: 1 x Schraube (Hankook)

Blöderweise habe ich in keinem Auto mehr einen Ersatzreifen. Auf langen Fahrten nehme ich dennoch einen Reservereifen (Winterreifen) mit. Innerhalb von deutschland hilft der ADAC so oder so. ;)

Ah, ich kaufe selbst so oder so nur Michelin, nichts anderes.

Viele Grüße

Marcel

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Wann hattet Ihr Eure letzte Reifenpanne?