ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W220 MOPF History

W220 MOPF History

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 26. Juni 2018 um 13:21

Hallo zusammen,

Gibt es hier im Forum eine detaillierte History der Modellpflege für den w220, sprich was wurde wann geändert und vor allem wie unterscheiden sich die geänderten Teile? Was wurde wann verbessert und dann was ging wann in die Serienausstattung über.

Klar ist das einfachste wohl das 5 Gang Getriebe, das seit Mitte 03 sieben Gänge hat. Komplizierter wird es aus meiner Sicht schon, wenn es um die Umrüstung der Keyless Go geht, die ja auch Mitte 2003 stattfand. Die einzige Info, die ich habe, ist, dass es keine Karten mehr gibt, sondern der Chip im Schlüssel integriert ist. Weitere Merkmale sich noch geändert haben ist mir jetzt nicht bekannt. Nach meinen Informationen wurdenb auch die Comand Versionen mehrmals geändert. Wann jedoch was passiert ist, erschließt sich mir nicht. Ich habe noch die Version mit CD-Laufwerk. CD Wechsler im Kofferraum, Navirechner wohl im comand.

Hintergrund ist der, dass mir ein Fahrzeug verkauft wurde, welches final edition sein soll, sprich Baujahr irgendwann 2005.

Erstzulassung ist 2007, wodurch mir final edition plausibel erschien, da ein Fahrzeug ja wohl nicht länger als 2 Jahre bei Mercedes steht. Nach Kauf und Herunterladen der Datenkarte habe ich festgestellt, das Fahrzeug lief Anfang 2003 vom Band. Somit entspricht das Fahrzeug natürlich nicht dem, was mir verkauft wurde. Eine Nachbesserung schließt der Verkäufer aus, Wandel und Rückgabe auch. Optisch konnte ich das nicht erkennen, da schon das neue comand verbaut ist und er auch nur zwei Schlüssel überreicht hat, was für mich ein Hinweis darauf war, das auch die neue Version des Keyless verbaut wurde. Zudem war es mein erster w220, ich kannte somit die Anhaltspunkte, die ich mittlerweile kenne leider noch nicht.

Da es sich bei final edition um zugesicherte Eigenschaften handelt, versuche ich nun natürlich den Verkäufer zu einer Wandlung zu bewegen, muss ihm aber halt ein paar Gründe liefern, warum er das besser tun sollte. Somit interessiere ich mich natürlich brennend dafür, was für Unterschiede zwischen einem w220 Baujahr 3 2003 und sagen wir 5 2005 es gibt.

Der Freundliche hat mir immerhin schon mal weitergeholfen, indem er mir eine Preisliste aus 2003 und 2005 zur Verfügung gestellt hat, mir aber leider nicht detailliert sagen kann, was wann geändert wurde und wo denn genau die Änderungen liegen. Wie gesagt, bei dem Getriebe ist es recht einfach, aber in Sachen Keyless Go, comand und andere Bauteile und Serienteile, die getauscht, ersetzt oder modernisiert wurden, sind die Jungs leider einigermaßen blank.

Nachdem ich in diesem Forum schon sehr oft auf sehr brauchbare, sehr gut recherchierte und sehr professionelle antworten gestoßen bin, hoffe ich nun hier auch ein wenig Hilfe zu bekommen. Zudem denke ich, so eine detaillierte History des w220 wäre vielleicht auch für andere Nutzer ganz interessant.

Vielen Dank im voraus!

Beste Antwort im Thema
am 28. Juni 2018 um 0:11

Hallo,

mein W220 ist ebenfalls Bj. 3/2003. Gegenüber dem VorMOPF wurden das Navi geändert, hat aber noch die CD, nicht die DVD. Für jedes Land eine eigene CD. Keyless Go wurde ebenso bereits in den normalen Schlüssel integriert, die Karten gab es ab MOPF nicht mehr.

Gegenüber den späteren MOPF aus MJ. 2004 und 2005 gab es beim 3/2003 MOPF noch das robuste ausgereifte 5-Gang Automatikgetriebe, da war ich immer froh dieses noch in meinem Wagen zu haben, denn die ersten 7-Gang Automaten gaben oft Grund zur Beanstandung und waren mit Problemen behaftet.

Ab ca. August 2003 gab es dann das 7-Gang-Getriebe, ebenso die DVD-Navigation, da lege ich mich aber nicht auf den Monat fest.

Bis auf Navi und Getriebe gab es meines Wissens keine größeren Änderungen in den letzten beiden Produktionsjahren mehr.

Gruß

Martin

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Ich finde du brauchst einen Anwalt, denn wenn die dir ein Auto von 2003 in 2007 als 2005 verkaufen, dann ist das extrem grenzwertig wenn nicht schon illegal. Das hat mit Extras nichts zu tun. Die datenkarte ist Beweis genug. Du weißt nicht mal, ob das Auto schon über wer weiß wieviele km im Ausland gelaufen ist, das brauchen die angeblich nicht dokumentieren, somit hat es auch keinen Eintrag im Brief. Zum Thema Navi gibt es hier im Forum unter der Suchfunktion Darstellungen was wann gemacht wurde. Aber grundsätzlich gibt es beim W220 keine "Stichtage", sondern "alles ist möglich". Deshalb ist es so wichtig sich vor dem Kauf die datenkarte zu besorgen, alles andere ist Augenwischerei.

Moin,

ich wuerde auch mal die "Vehicle Damage History" vom Fahrzeug anfragen; dort ist alles vermerkt was in der Garantiezeit, oder auf Kulanz gemacht wurde (siehe meine vom W220 im Anhang).

Das gibt schon mal einen kleinen Einblick in die Vergangenheit des Wagens ;)

LG Werner :cool:

W220-s500-vehicle-damage-history
Themenstarteram 26. Juni 2018 um 13:55

Hallo,

Eine Anwalt habe ich schon, nur keinen konkreten Schaden.

Wenn ich weiß, es müsste 7 Gang drin sein, 5-Gang ist drin, kann ich vom Freundlichen eine Zahl organisieren, was die Umrüstung kostet. Das würde den Verkäufer mit Sicherheit nachdenklich stimmen, weil zugesicherte Eigenschaften bei Gericht keine Probleme bereiten, da gibt es Urteile genug.

Allerdings muss ich natürlich nachweisen, was wann geändert wurde und das recherchiere ich aktuell.

Auch diese Geschichte mit dem Ausland ist mir bekannt. Dass ein Fahrzeug keine zweite Hand sein kann, wenn es Erstzulassung 2007 ist, im Brief der erste Halter aber erst 2016 zugelassen hat, ist kein Problem, das muss wohl der Staatsanwalt klären.

Wie gesagt, es geht hier nicht um die rechtliche Begutachtung der ganzen Geschichte, meine Rechte sind mir bekannt, die Strategie auch. Es geht ja ausschließlich darum, was wurde wann im Rahmen von Modellpflegen, updates, Kundendienstmaßnahmen (ABC 2009 als Beispiel) etx an den Fahrzeugen verbessert.

MB wird wenig Informationen liefern, das habe ich mit meinem R230 schon durch, wo Teile gestorben sind, die einfach Fehlkonstruktionen waren, und mir dann von der Werkstatt neue, verbesserte MOPF Teile eingebaut wurden, die plötzlich ewig gehalten haben. Auch diese 2009er Kundendienstmaßnahme am ABC der hier beschriebenen S-Klasse wurde mittlerweile still und heimlich durchgeführt, es gibt aber von MB weder Dokumentation, noch einen Nachweis. Mercedes hält sich das schön bedeckt...

Dein Schaden ist, dass du 2007 Zuviel bezahlt hast, denn das Auto war dann nicht 2 sondern 4 Jahre alt. Das heißt grob geschätzt 20-25% vom Neupreis zu viel. Einen Umbau von 5 auf 7-Gang geht technisch gar nicht, somit gibt es dafür keinen Preis, außer wirtschaftlicher Totalschaden. Außerdem gab es nie eine "Final Edition" beim W220. Bei Wikipedia findet man auch einiges zur Modellpflege

Hier kannst du sehr detailliert nachlesen wann was geändert wurde in der Baureihe W220.

https://w220.ee/

Ist allerdings eine englischsprachige Seite.

Heyo,

wie wurde dir denn der Wagen verkauft? Als FE (final edition) - die es wie erwaehnt nie beim W220 gab? Oder als BJ 2005, oder als MJ 2005, oder als EZ 2005?

Denke das wird dann schwierig aufgrund von Dingen die er haben MUESSTE weil er dir als FE verkauft wurde. Ein echter Schaden entstand eigentlich nur - wie auch erwaehnt - wenn das Ding als BJ/MJ 2005 verkauft wurde, aber ein 2003 ist. War es aber EZ 2005 ist auch das hinfaellig. :)

Das mit der 7G-tronic wundetr mich aber doch ein wenig? Die kam an sich zur regulaeren MOPF MJ 2003 in allen bis auf AMG, 4-matic und 600er. Die duerfte nicht fehlen?

Themenstarteram 26. Juni 2018 um 15:22

Der Wagen wurde mir verkauft mit Erstzulassung 2007 und "garantiert einer der letzten, der vom Band lief." Das habe ich natürlich schriftlich und nachweisbar. Somit muss es rein rechtlich Baujahr/Modelljahr 2005 sein. Den Begriff "final edition" habe ich jetzt mal so flapsig verwendet. Er hat weder das 7-Gang Getriebe, noch 4MATIC, noch das Keyless Go, welches ohne Karten arbeitet. Ich denke, was die Modellpflege angeht hat er die erste bekommen, aber nur das Optikpaket und das comand. Getriebe mopf ging nach meinem Wissen erst Mitte 2003 los und er ist Anfang 2003 vom Band gelaufen. Selbiges gilt für das Keyless Go.

Ich hatte auch einen Mopf und da war es noch das 5 Gang Getriebe. Und aüßerlich einfach zu erkennen an der geänderten Motorhaube und innen die Schalter auf der Konsole. Dann war da noch was mit den Kopfstützen. Und eben noch so andere Kleinigkeiten.

Zitat:

Der Wagen wurde mir verkauft mit Erstzulassung 2007 und "garantiert einer der letzten, der vom Band lief." Das habe ich natürlich schriftlich und nachweisbar. Somit muss es rein rechtlich Baujahr/Modelljahr 2005 sein.

Naja da wird man wenig machen koennen? Das EZ stimmt ja und die pure Aussage "einer der Letzten, der vom Band lief" ist nun nicht sehr eindeutig. Da skann nahezu alles bedeuten und ich vermute mal genau so wirds auch ausgelegt werden. Man koennte das sogar als "einer der letzten VorMOPF die vom Band liefen" deuten - nur so als Beispiel. Ist ja keiner.

7G wurde in der Tat erst mit dem MJ 2004 verbaut, obwohl es bereits in den MOPF-Unterlagen zu 2003 erwaehnt wurde. MB halt... :D

Alles andere spricht fuer einen MJ2003 ja, also erster MOPF, letzter Vor-MOPF vor der kleinen Pflege 2004 (evtl einer der letzten der vom Band lief :D - sry nix fuer ungut).

Ist ja aber jetzt auch nicht so schlimm? Wenn de rWagen passt, gut in Form ist und alles funktioniert....? Aergerlich bleibts, aber gut, daher immer VIN pruefen.

Die Juristen werden da wohl von der Verkehrsauffassung ausgehen. 2 Jahre vor Produktionsschluss von "einem der letzten, die vom Band liefen" zu reden ist schon absurd, da jeder da allenfalls ein Fahrzeug aus den letzten Produktionswochen erwarten würde. Und wenn das dann auch noch garantiert wurde im Kaufvertrag, dürften die Chancen auf Wandlung nicht schlecht stehen. Aber vor Gericht und auf hoher See...

Es gibt auch Gerichte, die es z.b. nur als unerheblichen Mangel ansehen, wenn an einem Neuwagen Abgasmanipulationen vorgenommen wurden.

Und man könnte auch argumentieren, dass es wertmäßig heute kaum noch einen Unterschied macht ob Bj 2003 oder 2005, wenn ansonsten der Zustand in Ordnung ist. Manche würden ja z.b. auch sagen, sei froh dass du das robuste 5-Gang-AG anstatt der ersten 7Gtronic hast.

joker0222 bringt's auf den Punkt; in einem Zivilverfahren müsste das Gericht einen erheblichen Mangel erkennen. Das halte ich für eher unwahrscheinlich, weil hinsichtlich der Funktionen nichts Wesentliches zu bemängeln ist und auch der Marktwert solch eines fiktiven "als einer der letzten vom Band gerollten W220" nicht erheblich und nachvollziehbar höher wäre. Falls eine etwaige Rechtsschutzversicherung das Risiko tragen mag, wäre das womöglich einen Versuch wert, aber sonst sicher nicht.

Was Eselvieh ganz richtig anmerkt: Gerade bei einem Mercedes ist es so einfach, via VIN alle Details vorm Kauf einzusehen, das sollte man immer tun. (Versuche das mal mit einem Porsche ...)

am 28. Juni 2018 um 0:11

Hallo,

mein W220 ist ebenfalls Bj. 3/2003. Gegenüber dem VorMOPF wurden das Navi geändert, hat aber noch die CD, nicht die DVD. Für jedes Land eine eigene CD. Keyless Go wurde ebenso bereits in den normalen Schlüssel integriert, die Karten gab es ab MOPF nicht mehr.

Gegenüber den späteren MOPF aus MJ. 2004 und 2005 gab es beim 3/2003 MOPF noch das robuste ausgereifte 5-Gang Automatikgetriebe, da war ich immer froh dieses noch in meinem Wagen zu haben, denn die ersten 7-Gang Automaten gaben oft Grund zur Beanstandung und waren mit Problemen behaftet.

Ab ca. August 2003 gab es dann das 7-Gang-Getriebe, ebenso die DVD-Navigation, da lege ich mich aber nicht auf den Monat fest.

Bis auf Navi und Getriebe gab es meines Wissens keine größeren Änderungen in den letzten beiden Produktionsjahren mehr.

Gruß

Martin

Deine Antwort
Ähnliche Themen