ForumW212
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. W212 CDI Motorschaden

W212 CDI Motorschaden

Mercedes E-Klasse W212
Themenstarteram 19. Januar 2020 um 13:23

Hallo liebe Community,

ich fahre ein W212 350 CDI 2009 der leider bei 170000Km ein Motorschaden bekommen hat.

Und meine frage wär ob man 500 benziner aus der gleichen reihe einbauen kann?

MfG Eren

Beste Antwort im Thema

16.000€ für einen Austauschmotor?? Wurde der von Carl Benz persönlich montiert?

56 weitere Antworten
Ähnliche Themen
56 Antworten

Das wird schwierig, falls aber Interesse an Verkauf ist, bitte melden!

Ohne Probleme nicht

Steuergeräte...ect.. Getriebe..Antriebsstrang ..Fahrwerk

Zitat:

@Eren.A schrieb am 19. Januar 2020 um 13:23:01 Uhr:

Hallo liebe Community,

ich fahre ein W212 350 CDI 2009 der leider bei 170000Km ein Motorschaden bekommen hat.

Und meine frage wär ob man 500 benziner aus der gleichen reihe einbauen kann?

MfG Eren

Ja - kann man. Immerhin gabs das Serie.

Ob das Sinn macht? Naja - Mit dem Aufwand, TÜV, Kosten usw. kannst du dir auch gleich einen 500er Benziner (Original) auf dem Gebrauchtmarkt kaufen plus wirst du wahrscheinlich noch einiges für Unterhalt übrig haben :) Und weniger Kopfzerbrechen gibts inkl.

Zitat:

@PupNacke schrieb am 19. Januar 2020 um 15:25:37 Uhr:

Zitat:

@Eren.A schrieb am 19. Januar 2020 um 13:23:01 Uhr:

Hallo liebe Community,

ich fahre ein W212 350 CDI 2009 der leider bei 170000Km ein Motorschaden bekommen hat.

Und meine frage wär ob man 500 benziner aus der gleichen reihe einbauen kann?

MfG Eren

Ja - kann man. Immerhin gabs das Serie.

Ob das Sinn macht? Naja - Mit dem Aufwand, TÜV, Kosten usw. kannst du dir auch gleich einen 500er Benziner (Original) auf dem Gebrauchtmarkt kaufen plus wirst du wahrscheinlich noch einiges für Unterhalt übrig haben :) Und weniger Kopfzerbrechen gibts inkl.

Ganz genau so denke ich auch

In so einem Fall würde ich mich vom KFZ trennen und das Auto schlachten oder von nem Unfaller den Motor 1:1 übernehmen.

 

Warum ist der Motor defekt?

Kann mich den Vorrednern nur anschließen.

Theoretisch ja, Karosserie ist ja auch ausgelegt für den Motor.

Praktisch wenig sinnvoll.

Kosten und Aufwand übersteigen wahrscheinlich weit den eines guten Gebrauchten.

Ist ja nicht nur Motor, sondern auch alles drum herum.

Getriebe, Antriebsstrang, Bremsen, die ganze elektronische Vernetzung, usw.... Das muss ja dann auch alles zusammen passen.

Wüsste jetzt auch nicht wem man so einen Umbau auch fachlich zutrauen könnte. Den 1zu1-Teiletauschern (Vertragswerkstatt) traue ich es, ohne externe Hilfe , nicht zu.

Zitat:

@Nicsen1711 schrieb am 19. Jan. 2020 um 17:15:50 Uhr:

Warum ist der Motor defekt?

Gute Frage...

Themenstarteram 8. März 2020 um 13:54

Erstmal danke für die ganzen Antworten hab mir schon gedacht das dass sehr teuer sein wird.

Themenstarteram 8. März 2020 um 13:58

Ganz genau weiß ich nicht was am Motor kaputt ist ich war halt auf dem Weg nach Hamburg und als dann unbegrenzt war fuhr ich halt 220-230 und nach 10min ging der Motor einfach aus und seit dem auch nicht mehr an

Als wir den dann zur Werkstatt brachten meinten die das der Motor fest ist also das der Motor nicht nicht kurbeln lässt und seit dem suchen wir ein neuen Motor.

Ist das nicht ungewöhnlich für den OM642...?

Themenstarteram 8. März 2020 um 18:59

OM642?

So heißt dein Motor

 

Es gibt Bein Diesel den om651 mit 2,2l und den om642 mit 3l Hubraum.

 

Davon gibt es jeweils verschiedene Leistungsstufen.

am 8. März 2020 um 20:20

Hallo ,

wir hatten auch vor drei Wochen das gleiche Problem mit unserem 350 CDI aus 1/2015,

auf der Autobahn ging auf einmal der Motor aus und das war es.

Fahrzeug wurde zu unserer Mercedes Werkstatt gebrach und man hat festgestellt das der Motor

sich festgefressen hat.

Die Laufleistung lag bei 187.000km, die Garantie Verlängerung hat 40% vom Material und

100% der Arbeitszeit übernommen.

Es wurde ein Austausch Motor von Mercedes, wobei der Anlasser die Lichtmaschine und der Klimakompressor

vom alten Motor übernommen wurden, wir haben noch kosten von ca. 9.300€ übernommen.

VG

Zitat:

@brongo schrieb am 8. März 2020 um 20:20:34 Uhr:

Hallo ,

wir hatten auch vor drei Wochen das gleiche Problem mit unserem 350 CDI aus 1/2015,

auf der Autobahn ging auf einmal der Motor aus und das war es.

Fahrzeug wurde zu unserer Mercedes Werkstatt gebrach und man hat festgestellt das der Motor

sich festgefressen hat.

Die Laufleistung lag bei 187.000km, die Garantie Verlängerung hat 40% vom Material und

100% der Arbeitszeit übernommen.

Es wurde ein Austausch Motor von Mercedes, wobei der Anlasser die Lichtmaschine und der Klimakompressor

vom alten Motor übernommen wurden, wir haben noch kosten von ca. 9.300€ übernommen.

VG

Wie jetzt ihr habt auch noch 9.300 selbst zahlen müssen? Arbeitszeit auf Garantie und 40% Teile, was hätte dann das ganze gekostet? War doch ein Austauschmotor und kein Fabrikneuer.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen