ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. W211 it SBC bremsen, wirklich teurer spass?

W211 it SBC bremsen, wirklich teurer spass?

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 10. Januar 2012 um 16:47

Hallo. Ich überlege mir schon seid tagen eine w211 E320 zu kaufen. Die erste Generation. Da die aber alle sbc bremsen haben, lese ich immer Probleme damit zu haben. Zb. Bremsen wechseln, ausfallen bremsesystem usw.

Würdet ihr mir trotzdem empfehlen oder doch abraten. Ich bin wirklich unsicher geworden. wie kann man feststellen, ob bei eine Gebrauchtwagen du die sbc ruckrufaktion in Anspruch genommen wurde? Der Verkäufer kann ja einfach behaupten das schon wegen ruckrufaktion bei MB abgegeben wurde.

Bitte um eure Erfahrungen.

Mfg:

Beste Antwort im Thema

Zum Thema SBC-Bremse kann ich nichts Negatives berichten.

Mein W 211 läuft seit 10 Jahren ohne irgendein Problem.

Weder die Bremse noch ein anderes Bauteil sind ausgefallen.

Im September 2011 habe ich erstmals die Bremsbeläge im Zuge einer

Inspektion wechseln lassen.Die Kosten hielten sich sehr im Rahmen.

 

Mein Fazit:Sehr empfehlenswert.

 

56 weitere Antworten
Ähnliche Themen
56 Antworten

Hallo,

du könntest ja vom Verkäufer verlangen,das Er dir eine Schadenshistorie vom Freundlichen besorgt,sollte das Fahrzeug an einer Rückrufaktion 2005 teilgenommen haben,ist dies dort auch vermerkt,wenn nicht kannst Du vor kauf bei einem Händler oder Niederlassung zumindest danach fragen.Denn die meisten blocken die Schadenshistorie ab wegen Datenschutzgründen,aber die Frage müssten die Dir trotzdem beantworten können.

Gruss uwe

Bei erfolgtem Update der SBC-Einheit befindet sich ein runder

Aufkleber mit dem Aufdruck 'Q 11' auf dem Pumpenmotor.

 

Gruß

Die Rückrufaktion hat aber mal überhaupt gar nichts mit der begrenzten Lebensdauer und dem daraus resultierenden Tausch der Einheit zu tun!!! Das sind zwei völlig unterschiedliche Dinge!

Also auf meiner SBC Einheit steht das Baujahr, danach würde ich mal suchen, entspricht das dem Baujahr des Autos wird sie wohl kaum getauscht worden sein.

Die SBC-Einheit ist vorne links im Motorraum, kaum zu übersehen.

Der TE fragte nach der Rückrufaktion. Die hat natürlich nichts mit der

'Lebensdauer' zu tun.

 

Wo genau befindet sich das Produktionsdatum?

 

ps der TE sollte lieber vorne rechts suchen... :D

 

 

Themenstarteram 10. Januar 2012 um 17:58

Danke an alle.

Wie sieht es mit Bremsbeläge und bremsscheiben wechseln?

kann man das wie hier in Forum beschrieben FAQ wechseln oder kommt noch etwas Triers dazu? Eigentlich wollte ich die tage schon eins kaufen, aber ich habe oft gelesen das es wirklich sehr teueres Spaß ist mit sbc( bremsen wechseln usw.).

Wenn das doch nicht so teueres Spaß ist, kann ich mir bald eine zulegen.

nochmals vielen dank!

Zum Thema SBC-Bremse kann ich nichts Negatives berichten.

Mein W 211 läuft seit 10 Jahren ohne irgendein Problem.

Weder die Bremse noch ein anderes Bauteil sind ausgefallen.

Im September 2011 habe ich erstmals die Bremsbeläge im Zuge einer

Inspektion wechseln lassen.Die Kosten hielten sich sehr im Rahmen.

 

Mein Fazit:Sehr empfehlenswert.

 

am 10. Januar 2012 um 18:42

Hallo,

auch ich fahre seit 3 jahren einen W211 mit SBC - Bremse und habe bisher keinerlei Probleme.

Selbst neue Beleg kosten bei Mercedes ca. 70,- € als Satz was nicht zu teuer ist.

Da ich selbt mal vor 16 Jahren Kfz-Mechaniker lernte konnte ich diese selbst wechseln... auch hier ist es super simple.

Man muss nur beachten das man während der Arbeit das fahrzeug nicht startet und die Zündung aus ist. Auch das öffnen der Türen sollte man vermeiden. Ansonsten keine problem!

Gruß

Würde ich kaufen, halt ohne Gewähr :D

 

Gruß

am 10. Januar 2012 um 18:56

habe meine w211 am 2.1.2003 als neuwagen zugelassen und bisher überhaupt keine probleme mit der sbc-bremse. den notwendigen bremsflüssigkeitswechsel machen viele mb-werkstätten für 99 €.

mfg

Zitat:

Original geschrieben von fr348ts

Der TE fragte nach der Rückrufaktion. Die hat natürlich nichts mit der

'Lebensdauer' zu tun.

Wo genau befindet sich das Produktionsdatum?

ps der TE sollte lieber vorne rechts suchen... :D

Stimmt schon, nur hab ich den TE so verstanden, dass er meint mit der Rückrufaktion wäre alles getan.

Wegen dem Produktionsdatum kann ich morgen mal nachsehen, ich mein das war auf der Hinterseite, aber ich schau nach.

ps: ja, das rechts mein ich doch, wenn ich links sag, ist doch logisch?! :confused::rolleyes::D

Also lieber TE, schau in Fahrtrichtung vorne rechts, also linker Hand wenn du vor der geöffneten Motorhaube stehst :)

Zitat:

Original geschrieben von Arbeitsdenkmal

Zitat:

Original geschrieben von fr348ts

Der TE fragte nach der Rückrufaktion. Die hat natürlich nichts mit der

'Lebensdauer' zu tun.

 

Wo genau befindet sich das Produktionsdatum?

 

ps der TE sollte lieber vorne rechts suchen... :D

Stimmt schon, nur hab ich den TE so verstanden, dass er meint mit der Rückrufaktion wäre alles getan.

Wegen dem Produktionsdatum kann ich morgen mal nachsehen, ich mein das war auf der Hinterseite, aber ich schau nach.

 

ps: ja, das rechts mein ich doch, wenn ich links sag, ist doch logisch?! :confused::rolleyes::D

Also lieber TE, schau in Fahrtrichtung vorne rechts, also linker Hand wenn du vor der geöffneten Motorhaube stehst :)

Du scheinst meine zu Frau kennen :D Fahr' mal linksrum, irgendwo da vorne rechts

müssen wir hin...

Leute ich lese immer wieder was von Rückrufaktionen zur SBC, so weit mir bekannt gab

es nie eine solche Aktion, sondern es waren Kundendienstmaßnahmen wie sie bei jedem

Hersteller vorkommen:) So jetzt könnt Ihr auf mich einprügeln;)

Warum wird hier fast täglich ein neuer SBC Thread eröffnet, es gibt doch dazu einen großen Thread:)

Würde die SBC-Technik auf jeden Fall vermeiden.

Es sei denn man stellt sich drauf ein irgendwann mal kurz schlappe 2000Euro nur dafür locker machen zu müssen.

 

Aus meiner Sicht sind die Fahrzeuge bis 6/2006 nicht zu empfehlen,

Nach allem was zu lesen war würde ich Teilen der übrigen Technik bei längerfristigem Einsatz nicht trauen.

Danach kann man eher zugreifen.

Mag sein daß viele das anders sehen - aber wenn bei einem Gebrauchtwagen z. B. um 10.000Euro mit relativer Sicherheit

nur für die SBC 2000Euro eingeplant werden müssen ist das nach meinem Urteil kein empfehlenswerter Deal.

Ich bin von 2003 bis letzten Oktober mit dieser Bremse (SBC) gefahren und hatte nie Probleme damit. ganz nebenbei gesagt, finde ich diese Bremse super.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. W211 it SBC bremsen, wirklich teurer spass?