ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. W211 E 63er kaufen oder nicht?

W211 E 63er kaufen oder nicht?

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 16. Dezember 2019 um 1:26

Guten Abend oder besser gesagt gute Nacht.

Ich will mir einen w211 63er kaufen. Jedoch bin ich mir unsicher, da der M156 so oft schlecht geredet wird. Ist dieser Motor wirklich so unzuverlaessig? Manche sagen, dass die “Fehler” beim M156 ab dem Jahr 2010 behoben worden sind. Manche sagen, dass es keine Rolle spielt. Ich weiss, dass die Zylinderkopfschrauben verbessert wurden. Jedoch ist die Frage, ob diese Probleme echt so oft auftreten? Probleme wie der Nockenwellenversteller oder die Zylinderkopfschrauben.

Da ich die W211 Karrosserie liebe und liebend gerne den M156 haben möchte bleibt mir keine andere Wahl. Im Verkehr bin ich kein Flitzer. Das Fahrzeug soll lediglich als Wochenend Fahrzeug zugelegt werden. Zugleich auch als Geldanlage.

Ich bitte um Rückmeldungen.

Mit freundlichen Grüßen

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@luck2y schrieb am 16. Dezember 2019 um 16:59:53 Uhr:

Zitat:

@MichaelV12 schrieb am 16. Dezember 2019 um 10:01:42 Uhr:

Es sind nicht nur die Politiker die hier Mist bauen. Es ist auch die ganze Gesellschaft. Die heutige Jugend interessiert sich nicht mehr für Autos. Das heißt die Sammler werden aussterben und dann interessiert sich keine Sau mehr für einen Flügeltürer und würde dafür eine Million bezahlen.

Ich würde dich bitten, nicht so zu verallgemeinern. Es interessieren sich noch genug Jugendliche für Autos, auch wenn diese vielleicht nicht genau deinem Geschmack entsprechen. Weiters braucht man sich nicht wundern, dass die Zahlen da wohl doch leicht zurückgingen. Schließlich bekommt man mittlerweile für jede kleine Modifikation ordentlich Ärger und wird von den Herren/Damen in Uniform direkt wie ein Verbrecher behandelt..

Ob ein AMG wirklich in die Hände von jugendlichen gehört? Zu meiner Zeit fing man mit alten Autos mit 75 PS an und arbeitete sich hoch. Die Zeiten und die Preise für Autos sowie Azubi– und Gesellengehälter und Zuschüsse vom Amt müssen sich drastisch zum positiven geändert haben...

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

Dann kauf es. Du weißt wonach du gucken musst. Die Köpfe der Schrauben von den ZK haben sich geändert und man sieht dann direkt am Motor ob dies bereits gemacht wurde. Würde aber alles erdenkliche unterziehen um sicher zu gehen dass eben der Kilometerstand stimmt, dass die Kundendienste gemacht wurden, egal ob bei MB, bei freien Werkstätten oder von mir aus auch selbst vom Vorbesitzer. Solange das alles dokumentiert ist, warum nicht. Ob du ein Heizer bist oder nicht spielt keine Rolle. Es geht um das wohl schönste Auto das MB gebaut hat. Nur das zählt, da dich niemand persönlich kennt brauchen wir uns darüber auch keinen Kopf machen.

Themenstarteram 16. Dezember 2019 um 2:01

Okey. Danke für die schnelle Antwort.

Kannst du mir sagen ob es einen Wechselintervall der Steuerkette beim m156 gibt? Bzw. Ab was für einem km Stand sollte man das tun?

Da ich keinen E63 sondern E55 fahre kann ich dir die Frage leider nicht beantworten da ich mich dafür noch nie interessiert habe.

Ich bezweifle, dass das als Geldanlage funktioniert.

just for fun - ja.

Als Geldanlage wohl eher nicht. Wer weiß denn heute, Ende 2019, welche Preisexplosionen die Damen und Herren Politiker in ihrem Klima-Weltrettungs-Wahn für uns parat haben?

Je nachdem, was da auf uns zukommt - könnten die Preise enorm purzeln. Ich würde dir empfehlen, das jedenfalls noch abzuwarten.

Es sind nicht nur die Politiker die hier Mist bauen. Es ist auch die ganze Gesellschaft. Die heutige Jugend interessiert sich nicht mehr für Autos. Das heißt die Sammler werden aussterben und dann interessiert sich keine Sau mehr für einen Flügeltürer und würde dafür eine Million bezahlen.

Themenstarteram 16. Dezember 2019 um 11:38

Ja habt alle aufjedenfall Recht. Jedoch denke ich, dass der M156 die Interessen wecken wird. Klar soll das Auto auch gefahren werden meinerseits.

Es war nicht so gemeint, dass Du das Auto nicht kaufen sollst, der E63 ist toll. Nur das das Auto mit der Zeit im Preis steigt kann ich nicht glauben.

Mein größtes Problem war nach dem Kauf eine Versicherung zu finden. Einige Versicherungen versichern das Auto nur auf Anfrage und dann zu Wahnsinnspreisen. Inzwischen habe ich aber eine gefunden die das Auto sogar online versichert.

Ansosnten gibt es Teile die teuerer sind als bei den normalen Modellen. Zum Beispiel kosten die vorderen Bremsscheiben fast 1000 € pro Stück !

Servus,

sind 600 euro fast 1000?

gruß F

Themenstarteram 16. Dezember 2019 um 13:41

@MichaelV12 ja muss man gucken, ob der steigt oder nicht. Werde ich ja grundsaetzlich kaufen damit ich meinen Spass hab. Vielen Dank an alle für die Rückmeldungen.

 

Ja das mit der Versicherung ist halt immer so eine Sache. Ich hab auch bei den meissten E63ern gesehen, welche vom Haendler aus inseriert sind, als Kundenauftrag verkauft werden. Ich denke mal die möchten keine Garantie geben. War jetzt naemlich heut bei zwei Haendlern und beide meinten, dass der Vorbesitzer ein 80 Jaehriger Rentner ist und den fast nie gefahren ist. Nachdem ich gefragt hab, ob der Vorbesitzer persönlich kommen kann haben die Haendler ihre Augen gedreht und nach Ausreden gesucht.

Für den Spaß: KAUFEN !

Werterhalt vernachlässigen und einfach Spaß haben. Andere kaufen sich gebrauchte Standart 996/997 usw und selbst die gehören eigentlich auch schon zur Massenfertigung und damit nicht zur stabilen Wertanlage.

Das wichtigste sind die belegbaren Reparaturberichte und eine sehr gute Alarmanlage.

Servsus,

also ich hatte 3 Jahre einen S211 6.3 und war sehr zufrieden.

Es war der billigste der damals im netzt war und nur 150 km von mir entfernt.

knapp 200tkm, und meine Wunsch Farbe. ich hatte keine Problem.

Hab den aber aber nach 2 haarsträubende Situationen verkauft bevor was passiert.

Hab den schon ein paar jahre nicht mehr , aber immer noch Entzugserscheinungen.

no Risk , no fun.

gruß F

Themenstarteram 16. Dezember 2019 um 15:51

@Z98 was für Situationen waren es?

Zitat:

@MichaelV12 schrieb am 16. Dezember 2019 um 10:01:42 Uhr:

Es sind nicht nur die Politiker die hier Mist bauen. Es ist auch die ganze Gesellschaft. Die heutige Jugend interessiert sich nicht mehr für Autos. Das heißt die Sammler werden aussterben und dann interessiert sich keine Sau mehr für einen Flügeltürer und würde dafür eine Million bezahlen.

Ich würde dich bitten, nicht so zu verallgemeinern. Es interessieren sich noch genug Jugendliche für Autos, auch wenn diese vielleicht nicht genau deinem Geschmack entsprechen. Weiters braucht man sich nicht wundern, dass die Zahlen da wohl doch leicht zurückgingen. Schließlich bekommt man mittlerweile für jede kleine Modifikation ordentlich Ärger und wird von den Herren/Damen in Uniform direkt wie ein Verbrecher behandelt..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. W211 E 63er kaufen oder nicht?