ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. W211 E 220 CDI ESP, ABS, BAS nach 3 Mon. Standzeit ausgefallen

W211 E 220 CDI ESP, ABS, BAS nach 3 Mon. Standzeit ausgefallen

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 20. März 2020 um 12:08

Fahrzeug: W211 220 cdi Ez.03

Hallo zusammen,

musste nach 3 Monaten Standzeit einen E220 Cdi wiederbeleben.

Die eingebaute Batterie war komlett tot, habe den Wagen dann mit einer anderen älteren Batterie gestartet bekommen. Bei der anschließenden Probefahrt kamen die Fehlermeldungen: Batterie schwach, ESP ausgefallen, ABS ausgefallen, BAS ausgefallen. Hab jetzt mal erst eine neue Batterie eingebaut.

Die Fehlermeldung zur Batterie ist jetzt weg, aber die drei anderen Fehler hat er weiterhin.

Hatte gehofft das die Fehler durch die Unterspannung kamen und mit der neuen Batterie auch behoben sind. War wohl nichts. Müssen die Fehler eventuell extra gelöscht werden?

Gruß Kalle

Ähnliche Themen
46 Antworten

Würde zusätzlich die kleine Stützbatterie im Motorraum wechseln. Die wird auch tot sein und ist u.a. für die SBC-Bremseinheit zuständig. Das dürfte die agezeigten Fehler evtl. erklären.

 

Es ist auch gut möglich, dass man die angezeigten Fehler, die evtl. von der Unterspannung herrühren, lediglich löschen muss und alles ist wieder im Lot.

Oder Lenkrad einmal bis zum anschlag nach rechts und nach links

Versuch es einfach mal

Und danach den Fehlerspeicher bereinigen (Fehler löschen).

Themenstarteram 20. März 2020 um 14:08

Habe jetzt erst einemal die kleine Stützbatterie ausgebaut und ans Ladegerät gehängt. Die scheint noch in Ordnung zu sein, scheint aber auch nicht wirklich leer zu sein. Denk mal schaden kann´s ja nicht.

Und beherzige auch den Tip von @skat000

Eine Neue, ältere Batterie eingebaut,

vielleicht ist die ja auch defekt.

Zitat:

@52kalle schrieb am 20. März 2020 um 12:08:12 Uhr:

Fahrzeug: W211 220 cdi Ez.03

Hallo zusammen,

musste nach 3 Monaten Standzeit einen E220 Cdi wiederbeleben.

Die eingebaute Batterie war komlett tot, habe den Wagen dann mit einer anderen älteren Batterie gestartet bekommen. Bei der anschließenden Probefahrt kamen die Fehlermeldungen: Batterie schwach, ESP ausgefallen, ABS ausgefallen, BAS ausgefallen. Hab jetzt mal erst eine neue Batterie eingebaut.

Die Fehlermeldung zur Batterie ist jetzt weg, aber die drei anderen Fehler hat er weiterhin.

Hatte gehofft das die Fehler durch die Unterspannung kamen und mit der neuen Batterie auch behoben sind. War wohl nichts. Müssen die Fehler eventuell extra gelöscht werden?

Gruß Kalle

Du hast laut Selbstangabe einen 2003er. Da muss man nachdem der Akku angeklemmt/aufgeladen wurde den Lenkwinkelsensor initialisieren. Einfach Motor starten, langsam rollen um das Lenkgetriebe nicht unnötig im Stand zu quälen, dann das Lenkrad einmal ganz nach links, dann ganz nach rechts und wieder in Geradeausstellung bringen. Dann sind die Fehler weg.

man beachte den Tipp von @skat000 und danach von @Papibenz

das ist bei den vormöpfigen Vormöpfen so :p

(Tipp ist Corona frei und kostet nix)

Mackhack hat´s vernachdrücklicht

Themenstarteram 20. März 2020 um 20:03

Stützbatterie hat volle Spannung und war auch recht schnell voll geladen. Die ist auch erst ca. 3 Jahre alt.

Rechts - links einschlagen habe ich gemacht, aber Fehler ist immer noch da.

Würde nach all den Maßnahmen jetzt, tatsächlich erst einmal den Fehlerspeicher löschen lassen und dann schauen, was passiert.

Themenstarteram 20. März 2020 um 20:19

Baue morgen die Sommerreifen auf, und schau mal ob was offensichtlich an den Radsensoren kaputt ist. Wenn nicht lasse ich Montag mal den Fehlerspeicher auslesen und löschen.

Zitat:

@52kalle schrieb am 20. März 2020 um 20:19:21 Uhr:

Baue morgen die Sommerreifen auf, und schau mal ob was offensichtlich an den Radsensoren kaputt ist. Wenn nicht lasse ich Montag mal den Fehlerspeicher auslesen und löschen.

Lass dir das Ergebnis aber bitte ausdrucken damit du es hier hochladen kannst.

Zitat:

@52kalle schrieb am 20. März 2020 um 20:19:21 Uhr:

Baue morgen die Sommerreifen auf, und schau mal ob was offensichtlich an den Radsensoren kaputt ist. Wenn nicht lasse ich Montag mal den Fehlerspeicher auslesen und löschen.

Was soll das bringen? Nach so einer langen Standzeit, ist es völlig normal, dass so viele Fehler abgelegt sind. Einfach Fehlerspeicher löschen, fertig. Das Suchen kannst du dir sparen.

Themenstarteram 21. März 2020 um 9:17

Zitat:

@chruetters schrieb am 21. März 2020 um 06:24:53 Uhr:

 

Was soll das bringen? Nach so einer langen Standzeit, ist es völlig normal, dass so viele Fehler abgelegt sind. Einfach Fehlerspeicher löschen, fertig. Das Suchen kannst du dir sparen.

Na ja, bringt halt das die jetzt dann schon mal drauf sind. Wachsames Auge beim Radwechsel kann ja nie schaden. ;) Wenns einen Ausdruck gibt kommt er hier rein.

Was mir noch gerade aufgefallen ist, ABS Lampe ist erst einmal aus und geht nach ein paar Metern Fahrstecke an. Und dann quietscht noch vorne was am Riementrieb.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. W211 E 220 CDI ESP, ABS, BAS nach 3 Mon. Standzeit ausgefallen