ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. W208 Wiechers Domtrebe Einbau

W208 Wiechers Domtrebe Einbau

Mercedes CLK 208 Cabrio
Themenstarteram 2. Dezember 2014 um 10:32

Hallo an Alle, habe mir die Tage eine Domstrebe von Wiechers geholt.

Dachte vielleicht interessiert euch auch die Anleitung , da ja doch ein Paar dinge geändert werden müssen.

Man muss zum einen den Gasgeber tieferlegen, ein Adapter wird mitgeliefert.

Dann muss die Spritzwand etwas ausgeschnitten werden, wo die Strebe drauf liegen würde.

Zu guter letzt werden Löcher gebohrt um die Strebe natürlich zu befestigen.

Kommt auch rein wenn ich mal wieder Zeit habe dazu, habe im Moment ja Buastellen ohne Ende am Auto :D

Beste Antwort im Thema

Moin,

ich verbrenn mir mal als erster den Mund..

in ein 136PS Cabrio ne Domstrebe????

Was ist dein Beweggrund?

(Hab gedacht, wenn ich ins Profil schau, komt jetzt ein 55er AMG und schießmichtot...)

servus

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Moin,

ich verbrenn mir mal als erster den Mund..

in ein 136PS Cabrio ne Domstrebe????

Was ist dein Beweggrund?

(Hab gedacht, wenn ich ins Profil schau, komt jetzt ein 55er AMG und schießmichtot...)

servus

Lass es, sieht besch**** aus.

Also ob das ganze beschissen aussieht oder nicht will ich mal dahingestellt sein lassen.

Was mich viel mehr interessiert ist, ob es Fahrtechnisch spürbare Vorteile gibt, wenn das Teil eingebaut ist.

Ich meine, wenn ich solch einen Aufwand betreibe um die Strebe einzubauen, dann würde ich danach auch eine merkliche Verbesserung im Fahrverhalten erwarten. Wenn nicht.....:confused::mad:.

...schade um das schöne zeitlose Cabrio...

Wozu soll das gut sein, fährst du Rennen mit deinem 200er?

Das ist eine dieser typischen Fixen Ideen ohne Sinn und Verstand - Die Strebe ist noch nicht einmal Plug und Play und wenn ich dann lese Spritzwand ausschneiden,Löcher bohren,Gaszug verlegen kommt mir das kotzen

am 2. Dezember 2014 um 14:56

...habe mal auf Dein Bj. geguckt (nicht persönlich nehmen ), lass solche Verschlimmbesserungen einfach, laß Dich bitte nicht von Deinen Kumpels Golfs und Co inspirieren.

Du fährst für Dein Alter einen wirklich schönen Wagen der irgendwann Youngtimer Qualität hat, deshalb versau dieses schöne Auto nicht. Wenn Du es partout nicht lassen kannst wünsch ich Dir trotzdem viel Spaß damit.

Viele Grüße aus HD

Thomas

Zitat:

@Andy 43 schrieb am 2. Dezember 2014 um 12:06:45 Uhr:

Also ob das ganze beschissen aussieht oder nicht will ich mal dahingestellt sein lassen.

Was mich viel mehr interessiert ist, ob es Fahrtechnisch spürbare Vorteile gibt, wenn das Teil eingebaut ist.

Ich meine, wenn ich solch einen Aufwand betreibe um die Strebe einzubauen, dann würde ich danach auch eine merkliche Verbesserung im Fahrverhalten erwarten. Wenn nicht.....:confused::mad:.

Nur in Verbindung mit Motorleistungen jenseits des AMGs, und Tiefer, Härter, Breiter.

Frag mal unsere V8 Kompressorfraktion, die wären froh wenn sich der Vorderwagen nicht so verwinden würde!:):D

Also ich sehe das differenziert. Ich hatte in meinem Astra-F-Cabrio auch eine Domstrebe im Motorraum und die Versteifungen durch die abnehmbare AHK im Kofferraum. Das hat sich sehr wohl positiv bemerkbar gemacht. Allerdings hat der CLK von Haus aus schon eine bessere Wertigkeit und Verwindungssteifigkeit.

Dennoch:

Grundsätzlich kann jede Versteifung der Karosserie bei einem Cabrio nur positiv sein. Allerdings gibt mir der aufwändige Einbau auch zu denken. Im Astra wurde die Strebe lediglich auf die Stossdämpferdome geschraubt - Fettisch !

Ob ich Teile bearbeiten, zuschneiden oder aussparen würde, wage ich zu bezweifeln, da das nicht mehr rückgängig zu machen ist ohne grösseren Aufwand. Das würde ich mir an Deiner Stelle auch noch einmal gut überlegen ! Auch bei einem evtl. Verkauf wirken solche Teile eher Preismindernd, da es sofort nach einer "Heitzerkarre" aussieht - selbst wenn es der Stabilität und somit auch der Fahrsicherheit dient.

Also beim 200er brauch ich mit Sicherheit keine Domstrebe....und ausschneiden tu ich bestimmt auch nix....Jetzt kommen zu den 1,7 Tonnen Leergewicht nochmals Kilos dazu....Dann wird die Lahme Gurke ja noch lahmer....das kannste in keiner Kurve rausholen....Nicht bös gemeint aber ich würds nicht machen....!

PS: Lahme Gurke darf ich sagen, fahr selbst eine...! :-))

Zitat:

Lahme Gurke darf ich sagen, fahr selbst eine...! :-))

Stimmt !

Kann gar nicht so oft bremsen, dass ich ihn nicht aus dem Spiegel verliere ! :D :D :D

*Duck und Wech*

Ich würde mal sagen, kommt drauf an wo man wohnt. Bei uns hier in der Ecke wäre so ein Teil sicher nicht verkehrt. Selbst der 124iger als Cabrio, der wohl eines der steifesten Cabrios von Mercedes war, selbst der verwindet sich bei unsren Strassen hier in der Stadt. Da hat man immer das Gefühl, das ganze Auto zittert und schüttelt sich. (Miese Straßen, massig tiefer liegende Kanaldeckel etc.)

Entsprechend wäre das hier bei uns technisch sicher sinnvoll, würde den Fahrkomfort sicher steigern.

Allerdings... ich würde es wohl auch lassen, da eine Karosseriebearbeitung für so ein Teil bei mir nicht in Frage käme.

Darüber hinaus gibt es eine technische Frage, die wohl keiner schlüssig und logisch beantworten kann:

Montage im ausgehobenen Zustand oder auf den Rädern stehend?

Ausgehoben leistet sie ihren bestzen Dienst, allerdings ist das Auto dann abgesetzt schon verspannt im Vorderwagen.

Abgesetzte Montage verspannt den Vorderwagen nicht, aber dann ist die sTrebe nicht auf Spannung und hat noch eine gewisse Bewegungsfreiheit, welche ihre Wirkung wieder reduziert.

Ich selbst habe mal in meinem seeligen 323i Bj 80 so eine Domstrebe vorne montiert. Sobald es aus der STadt rausging war der Handling-Gewinn sofort spürbar. Das Auto fühlte sich direkter an. Allerdings hatte der auch ein Bilstein-Fahrwerk mit entsprechender Tieferlegung, wodurch die Karosserie um einiges mehr belastet wurde...

LM

Zitat:

@mikel323fba schrieb am 2. Dezember 2014 um 18:46:43 Uhr:

Also beim 200er brauch ich mit Sicherheit keine Domstrebe....und ausschneiden tu ich bestimmt auch nix....Jetzt kommen zu den 1,7 Tonnen Leergewicht nochmals Kilos dazu....Dann wird die Lahme Gurke ja noch lahmer....das kannste in keiner Kurve rausholen....Nicht bös gemeint aber ich würds nicht machen....!

PS: Lahme Gurke darf ich sagen, fahr selbst eine...! :-))

Guten Morgen.

Ironie an:

Ich habe immer gedacht das, bei ­200Kmh, es egal ist, ob ich mit einem 200er oder mit einem 430er in eine Kurve fahre. Die Kräfte, die da auftreten, sollten gleich sein.

Das war dann wohl ein großer Irrtum von mir.

Der 430er braucht (bei 200Kmh) unbedingt eine Strebe, weil er ja viel stärker ist und dadurch stabiler wird.

Der 200er braucht (bei 200Kmh) keine Strebe, ist ja total untermotorisiert und muss nicht stabilisiert werden.

Ironie aus.

Ich fahre selbst einen 8ender und würde mir auch keine Strebe einbauen, obwohl ich mit dem Gedanken auch schon gespielt habe. Der Unterschied - mit/ohne- ist schon spürbar.

Gruß

Achim

Themenstarteram 3. Dezember 2014 um 9:02

Hab die Strebe zurück geschickt , war ne " 1 Uhr morgens ich kauf ne Domstrebe " Aktion , wie ihr sehen konntet war sie noch nicht eingebaut , da ich im Moment ehe beim 430 umbau bin und der Motor sowieso raus kommt. An sich macht es schon Sinn eine Strebe zu verbauen , gerade weil meiner Tiefergelegt ist und etwas breitere Felgen , da kann jeder erzählen was er will , auch beim 200 er wirkt sich diese schon aufs Fahrverhalten aus.

Nun ist die Frage , besseres Fahrverhalten und mehr Steifigkeit gegen technische Veränderung. Auch wenn der clk als Cabrio sehr steif ist , ist und bleibt es ein Cabrio. Ich hab mich allerdings auch dagegen entschieden , das ist es mir nicht wert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen