ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. W203 T-Model Zentralverriegelung

W203 T-Model Zentralverriegelung

Mercedes C-Klasse S203
Themenstarteram 31. März 2014 um 19:30

Hallo an Alle,

ich weiß dieses Tema mit der ZV wurde schon mehrmals behandelt aber leider ist mein Fehler hier nicht aufgeführt. Deshalb greife ich das Thema nochmals auf und hoffe das jemand dieses Problem schon hatte bzw. das ein Mercedes Techniker hier Rat geben kann.

Mein Auto ist ein W203 T-Modell Baujahr 2003, 4-Matic, 308000 km Laufleistung.

Meine ZV funktioniert mal und mal wieder nicht.

Folgendes habe ich festgestellt:

1. Wenn die ZV nicht öffnet oder schließt dann muss ich mit dem kleinen Schlüssel die Fahrertür öffnen. Dann

muss ich den Schlüssel in Zündschloss stecken und dann erst kann ich über den Taster im Armaturenbrett die anderen Türen öffnen.

2. An die Sameinheit im Kofferraum habe ich auch gedacht, diese habe ich gegen eine funktionierende, Probeweise von meinen Schwager aus seinem Wagen genommen. Aber leider das gleiche Problem.

3. An die Antennenmodule welche in der Heckscheibe sind hatte ich auch gedacht, aber die sind es auch nicht. Denn Sonntag als die ZV mal wieder funktionierte, habe ich sämtliche Verstärker und die Heizung abgeklemmt und siehe da die ZV funktionierte immer noch selbst in 20 Meter Entfernung.

Wie kann das denn sein Wenn die ZV über den Verstärker in der Heckscheibe funktioniert ?

4. Wenn mein Infarotmodul in der Fahrertür mal funktioniert, dann kann ich den Wagen öffnen und schließen.

Da dieses Modul defekt ist werde ich es tauschen da ich dann wenigstens über Infarot öffnen kann.

Woran kann es liegen mit der ZV über Funk ?

Achso wenn ich dann ein Stück gefahren bin, dann kann ich den Wagen über Funk verriegeln. Aber kurze Zeit danach ist wieder alles tod.

Laut Zeichnung wo das Schema von der ZV drauf ist läuft es über den Verstärker in der Heckscheibe dann zum Sammodul hinten und von da zum Steuergerät EZS. Ist das EZS das Zündschloss ?

Wenn ja, über Infarot geht es vom Türgriff auch zum Steuergerät EZS. Aber da funktioniert es.

Da alle Werkstätten hier bei mir im Norden dieses Problem noch nicht hatten wollte ich Euch um Hilfe bitten.

Wenn ich alles an der Heckscheibe abklemme wie kann er denn noch über Funk die Türen öffnen ? Ist da noch irgendwo ein Empfänger verbaut ?

Und gibt es da noch irgendwo ein Steuergerät für die ZV ?

Meine Funkschlüssel sind beide in Ordnung.

Kann das EZS trotzdem defekt sein, da ich ja immer wenn es nicht funktioniert den Zündschlüssel erst ins Zündschloss stecken muss und erst dann kann ich mit dem Innentaster die anderen Türen öffnen.

Ich bitte Euch sehr um Hilfe.

Vielen Dank

 

Ähnliche Themen
22 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Bastermersedes

...

Kann das EZS trotzdem defekt sein, da ich ja immer wenn es nicht funktioniert den Zündschlüssel erst ins Zündschloss stecken muss und erst dann kann ich mit dem Innentaster die anderen Türen öffnen.

...

Ich glaube nicht, dass der EZS (eletronische Zündstart Schalter) defekt ist.

Bei FBS3 (Schliessystem FahrBerechtigungsStufe3) ist es so, dass div. Subsysteme nicht funktionieren bzw mit Spannung versorgt werden, wenn das Fzg nicht über den Funkschlüssel, sondern über die mechanische Einheit entriegelt wird...

Also ich hatte ähnliche Symptome und die Ursache war ganz simpel: Die beiden flachen Batterien im Schlüssel werden von von einer Kontaktfeder gehalten und deren mechanische "Spannung" war etwas schwach, so dass die Batterien hin- und herwackelten. --> Batterien raus, Kontakte etwas zusammgebogen, festen Sitz garantiert und gut war´s...

Vielleicht hilft´s...

Gruß

KK

Themenstarteram 2. April 2014 um 8:25

Also mit den Batterien das habe ich als erstes probiert. Und wie schon erwähnt,

wenn ich mit dem Schlüssel die Fahrertür aufschließe und dann den Schlüssel im Zündschloss stecke, erst dann kann ich mit dem Innenschalter alle anderen Türen entriegeln.

Und dazu sei noch erwähnt, das wenn ich den Wagen abstelle, fast immer kann ich den über den Schlüssel per Funk verriegeln( auch entriegeln geht dann, aber nur eine gewisse Zeit)Nach etwa 10 Minuten ist alles wieder tod..

Mir kommt es so vor, als wenn da irgendwo eine Batterie ist und die nur für kurze Zeit Spannung hat.

Hört sich zwar blöde an aber das ist die Sache mit meiner ZV.

 

HAT KEINER WEITER EINE IDEE ? ODER DIESEN FEHLER SCHON GEHABT ?

Jeder andere würde ja erst den Fehlerspeicher auslesen,und Istwerte helfen auch weiter.

Themenstarteram 4. April 2014 um 7:53

Im Fehlerspeicher steht nichts aber garnichts.

Sorry hatte ich vergessen zu erwähnen.

Bin für jeden Rat dankbar.

Es muss doch hier im Forum welche Leute geben, die dieses Problem auch schon hatten. Oder ?

Und wie schon gesagt, Sam-Modul hinten ist es nicht.

Wenn ich ein Stuck fahre dann kann ich den Wagen wieder über Funk verriegeln und entriegeln. Aber nur für eine kurze Zeit danach geht es denn wieder nicht. Dann kann ich nur über Infarkt die Türen öffnen.

Themenstarteram 4. April 2014 um 7:54

Im Fehlerspeicher steht nichts aber garnichts.

 

Sorry hatte ich vergessen zu erwähnen.

 

Bin für jeden Rat dankbar.

 

Es muss doch hier im Forum welche Leute geben, die dieses Problem auch schon hatten. Oder ?

 

Und wie schon gesagt, Sam-Modul hinten ist es nicht.

 

Wenn ich ein Stück fahre dann kann ich den Wagen wieder über Funk verriegeln und entriegeln. Aber nur für eine kurze Zeit danach geht es denn wieder nicht. Dann kann ich nur über Infarot die Türen öffnen.

Zitat:

Original geschrieben von Bastermersedes

Im Fehlerspeicher steht nichts aber garnichts.

 

Sorry hatte ich vergessen zu erwähnen.

 

Bin für jeden Rat dankbar.

 

Es muss doch hier im Forum welche Leute geben, die dieses Problem auch schon hatten. Oder ?

 

Und wie schon gesagt, Sam-Modul hinten ist es nicht.

 

Wenn ich ein Stück fahre dann kann ich den Wagen wieder über Funk verriegeln und entriegeln. Aber nur für eine kurze Zeit danach geht es denn wieder nicht. Dann kann ich nur über Infarot die Türen öffnen.

Benutze doch bittte mal die allgemeinere Funktion Deines Browsers ;). Ich hab z.B. folgendes gefunden:

Zitat:

Lösung:

Funkschlüssel in den Zündschloss stecken und für ca. 5 min drin lassen.

Danach die Zündung soweit drehen, bis im Tacho die ganzen Lämpchen angehen ( Motor nicht Starten) Ich glaube das ist auch die Schlüsselstellung 3 bin mir aber nicht ganz Sicher. Diese Stellung sollte für 1,5 Stunden nicht unterbrochen werden. Wenn man eine schwache Batterie hat, sollte man diese von außen Einspeisen.

( in dieser 1,5 Stunden wird der schlüssel "neu Codiert" bzw. zum Funksteurgerät Synchronisiert )

Danach sollte es wieder wie früher funktionieren ;-)

Zitat:

Ein einfacher und kostenloser Versuch hat mir geholfen das Problem zu beseitigen.

Im hinteren SAM befindet sich Sicherung Nummer 8.

Diese Sicherung habe ich für etwa 30 Sekunden entfernt und wieder eingesetzt.

Dadurch hat sich wohl die Funkeinheit rebootet und beide Schlüssel funktionieren wieder perfekt über Funk und große Distanz.

Viel Erfolg.

Themenstarteram 4. April 2014 um 11:10

Achso ja alle diese Sachen habe ich schon probiert.

Leider auch ohne Erfolg.

Zitat:

Original geschrieben von Bastermersedes

Achso ja alle diese Sachen habe ich schon probiert.

Leider auch ohne Erfolg.

:(:(:(

So du hast einen W 203 VON 2003 und Fehlerspeicher ist leer und die Auswertung der Istwerte bringt kein Ergebnis!?

Themenstarteram 5. April 2014 um 9:01

Ja ist ein 203 T-Modell von 2003. Keine Fehler hinterlegt.

Gestern habe ich mein Schließzylinder mit Infarotmodul erneuert, jetzt kann ich wenigstens mit Infarot öffnen und schließen.

Funk ist mal wieder komplett tod.

 

So und wenn man im EZS die Istwerte der FFB ausliest kommt was dabei raus?

Themenstarteram 5. April 2014 um 18:16

Laut DM nicht. nur wie gesagt, über Infarot funktioniert es.

Was sollten da denn für Istwerte stehen ?

Na über die Funktions Prüfung kann man ja heraus finden ob die Info FFB/Auf /Zu überhaupt am EZS ankommt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. W203 T-Model Zentralverriegelung