ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. W203 320 Benziner Fahrzeug fühlt sich immer an als ob der ins Schleudern kommt Heck versetzt sich

W203 320 Benziner Fahrzeug fühlt sich immer an als ob der ins Schleudern kommt Heck versetzt sich

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 31. März 2020 um 23:21

Hey Leute undzwar habe ich ein Problem mit meinen w203 320 Benziner, das fahrzeug ist sehr unstabil/schwammig wenn ich zb. Mit 2/3 Leuten im Auto sitze fühlt es sich an als ob hinten das Heck sich versetzt Lenkrad versetzt sich auch sobald man Gas gibt geht es weg es ist ein sehr dolles Wackeln so als ob das Heckgleich aussereinader bricht. Federn würde heute in der Werkstatt nachgeschaut scheinen ok zu sein mir wurde gesagt an der Hinterachse die Gummis und dafür müsste man die Hinterachse ganz abbauen kosten belaufen sich auf 7-800€, kann es wirklich daran liegen oder was könnte es sein? Die Reifen fahren innen auch ab das wackeln habe ich auch wenn ich alleine fahre wenn zb. Eine Straße Rillen hat oder sonstiges. Wagen fühlt sich echt unstabil an. Querlenker habe ich vorne neu machen lassen hinten sagen die ist alles ok außer die Hinterachse Gummis auf beiden Seiten... ich hoffe einer kann mir weiter helfen. Danke

Beste Antwort im Thema

Genau so sieht das aus.

 

Und wenn man das entsprechende Werkzeug hat, braucht die HA nicht komplett raus. Eine Seite ablassen und die Gummis tauschen, dann die andere Seite ablassen und tauschen.

 

Bei der Fehlerbeschreibung würde ich alles was Gummis hat an der HA tauschen. So teuer ist das nicht und man hat wieder Ruhe die nächsten Jahre.

 

Jan

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Ich kenne das Fahrzeug nicht.

Aber, wenn die Hinterachse in Gummilager gelagert ist, kann das Problem auftauchen.

Wenn die Stoßdämfer älter als 60 -100 000 km alt sind, kann das Problem genauso auftauchen.

Wenn die Federn schon sehr alt sind, kann das Problem auftauchen.

An Stoßdämpfern kann man von Aussen nur sehr eingeschränkt sehen, das diese hinüber sind.

MfG kheinz

Hallo.

Wenn die Gummilager mit denen die Hinterachse am Rahmen angeschraubt ist ausgeschlagen sind, kann sich die Achse etwas bewegen und dann läuft das Auto hin wo es will.

Du schreibst dass deine Reifen innen abgelaufen sind. Da würde ich auf eine falsch eingestellte Spur an der Hinterachse tippen. Die Einstellung der Hinterachse sollte sehr genau sein, da das Auto sonst ein schlechtes Fahrverhalten bekommt. Nur in grünen Bereich drehen reicht nicht. Es sollten beide Seiten genau gleiche sein.

Ein weiterer Kandidat sind ausgeschlagene Radlager oder nicht festgezogene Antriebswellen. Was aber eher selten vorkommt.

Die einfachste Möglichkeit wäre es erst mal mit anderen Reifen zu versuchen. Hatte auch schon welche da musste man Angst haben in Kurven trotz gutem Profil.

Stoßdämpfer kann man beim ADAC testen lassen. Dann hast etwa ne Einschätzung über den Zustand. Wenn die ganz hin sind merkst es auch selbst und die Karre hüpft auch und geht in Kurven weg. Ich lass die jedes mal beim TÜV mitprüfen.

Ich würd erst mal Reifen testweise wechseln. Dann alle Gummis genauer anschauen und bei Bedarf wechseln. Dabei Radlager kontrollieren. Anschließend die Spur einstellen lassen.

 

Viel Erfolg

Thomas

Gummis der HA und Stoßdämpfer hinten erneuern dann ist es weg.

Die Hinterachse sorgt für den geradeaus Lauf.

Deshalb auch unbedingt immer die neueren Reifen hinten montieren.

Genau so sieht das aus.

 

Und wenn man das entsprechende Werkzeug hat, braucht die HA nicht komplett raus. Eine Seite ablassen und die Gummis tauschen, dann die andere Seite ablassen und tauschen.

 

Bei der Fehlerbeschreibung würde ich alles was Gummis hat an der HA tauschen. So teuer ist das nicht und man hat wieder Ruhe die nächsten Jahre.

 

Jan

Themenstarteram 1. April 2020 um 9:47

Vielen Dank Leute für die Nachrichten, ich bin aber echt am verzweifeln wo ich es machen lassen kann da ich ja wie schon gesagt Gestern in der Werkstatt war und die meinten zu mir 600-700€ nur Arbeitszeit... ich weiß echt nicht was es sein kann das Heck fühlt sich versetzt an Lenkrad steht völlig unkontrollier bar dann da aber sobald ich Gas gebe merkt man richtig wie hinten das Heck sich wieder grade stellst...

Themenstarteram 1. April 2020 um 9:56

Und Achja mein Fahrzeug ist tiefergelgt... 17 Zoll Felgen sind montiert. Und Fahrzeug hat über 400.tausend gelaufen Motor und Getriebe läuft einwandfrei... nur halt dieses wackeln stört mich extrem... ich kann nicht mal mehr schneller wie 100kmh fahren in der Kurve fühlt sich das auch so an als ob der hinten einknickt ...

Hat es plötzlich begonnen sich so zu verhalten? Wurden vorher Arbeiten am Fahrzeug durchgeführt?

Wenn du selbst nichts mschen kannst bleibt dir nicht viel als in der Werkstatt es zu bezahlen.

Reifen wechseln und schauen ob Rad wackelt sowie den etwas unpräzisen Schaukeltest für Stossdämpfer dürftest du hinbekommen. Wenn das Heck oder auch vorne mehrmals nachwippt sind die Stossdämpfer hin. Sonst zum Prüfzentrum vom ADAC fahren. Die können sagen wie schlecht sie sind.

Erst mal prüfen und Ursache eingrenzen bevor man alles wechselt. Sonst wechselst Teile und es ist doch was anderes dann.

Themenstarteram 1. April 2020 um 10:31

Als ich den Wagen gekauft habe war es minimal nicht so wie es jetzt ist. Dazu muss ich sagen das meine Reifen irgendwie nicht grade stehen sondern er schräg... kann man bei einem w203 den Sturz einstellen? Da mir gesagt wurde das es keine einstellungsschraube gebe...

Da ist wohl eine komplette Revision der Hinterachse fällig. Alle Lenker, Streben, Gummilager und Traggelenke.

Machen lassen dürfte dann aber eher 4-stellig werden.

Das die Reifen eher innen ablaufen ist bei Tieferlegung auch nichts Neues, liegt an der Achsgeometrie. Sind dazu noch Streben usw verschlissen, verstärkt sich der Effekt des Innenablaufen.

Anregungen zur Fehlerdiagnose wurden gegeben, da du selbst kein Schrauber bist suche dir eine Werkstatt deiner finanziellen Leidensfähigkeit..

Deine Berichte zum Fahrzeug bzw. seiner Legende sind zwar interessant, helfen dir aber bei der Problemlösung nicht weiter , Alter und Laufleitsung kitzeln allerdings am Zeitwert, so das die Reperaturkosten diesen übersteigen können....der Motor ist quasi unkaputtbar, der Rest allerdings nicht ganz :rolleyes:

Das ist richtig - an der Hinterachse ist keine Sturz-Einstellung möglich. Klar sollte Dir auch sein das bei negativem

Sturz das innere Reifenprofil schneller abnutzt und der Grip der Reifen natürlich unterirdisch ist. Schmeiß die Tieferlegung raus und hol Dir bestenfalls die AMG-Sportfahrwerk Federn vom C30. Das ist die beste und günstigste Alternative zum einstellbaren Fahrwerk von KW. Achte auch immer auf den Luftdruck - nicht zuviel sonst nutzt die

Mitte des Reifenprofils zu schnell ab. Hinten habe ich beste Abnutzungswerte mit 2,3 bar bei kaltem Reifen erzielt.

Mit entscheidend für die Spurtreue sind die kleinen Hinterachslager (vor den Rädern). Wenn die Rissig sind - was nach

400T Km als nicht ungewöhnlich anzusehen ist - je nach Fahrprofil, kauf bloß kein Billigkram. Das Beste ist eigentlich nicht gut genug aber auf die Gummimischung kommt es an - also bleibt nur Lemförder und nix anderes!

Themenstarteram 1. April 2020 um 12:57

Lohnt es sich das zu machen oder ist der 320 Motor ein stabiler Motor was meint ihr wie lange würde der Motor noch halten? Ich bin am verzweifeln da das Auto scheckheftgepflegt etc. ist das Auto wurde vor mir 15 Jahre lang von einem Mercedes Mitarbeiter gefahren. Ich möchte eig den Wagen gerne noch weiter fahren.. was würde mich ein gebrauchtest Heck kosten? Worauf müsste ich achten wenn ich ein Heck besorgen...

Ü400k ist schon ne Ansage aber die m112/113 sind bekannte Langläufer. Wenn er keine rasselnden/klappernde Geräusche macht oder Öl braucht bleibt das wohl auch erst Mal so.

Der Rest vom Fahrzeug ist aber genauso wichtig, wie du siehst ist die Hinterachse ja fällig.

Ich würde es wahrscheinlich nur machen wenn ich es selbst richten könnte, sonst würde ich mir einen anderen mit deutlich weniger km suchen.

Themenstarteram 1. April 2020 um 14:28

Öl verbraucht er schon 1 l auf circa 1000kilometer ist es schlimm? Hat ja auch über 400.tausend gelaufen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. W203 320 Benziner Fahrzeug fühlt sich immer an als ob der ins Schleudern kommt Heck versetzt sich