ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W140 SEL 500, benötige Entscheidungshilfe

W140 SEL 500, benötige Entscheidungshilfe

Mercedes S-Klasse W140
Themenstarteram 15. November 2015 um 20:19

Hallo Leute,

bin ganz neu hier im Forum habe aber schon öfters Mitgelesen.

Bin alle Jahre mal wieder Autoverrückt und mag die 90er an PKW am meisten.

Noch zu mir, ich bin kein Schrauber an sich, hab aber die Ausbildung gemacht, hatte schon um die 30 PKW.

Daher auch jetzt mein Beitrag oder Hilfegesuch.

Ich habe mir einen w140 500SEL von 1992 der bei mir in der nähe steht mal angesehen.

Und brauch jetzt nen paar vernünftige Ratschläge.

Der Wagen stand 1 Jahr, zumeist auch draußen, die Batterie ist platt und daher geht im Moment nicht viel.

Die Frontscheibe hat nen Riss, Bremsbelege Vorn sind unten, nen nicht originaler Endschalldämfer der nicht eingetragen ist, muss auch auf jeden Fall weichen.

Von Unten gibt es keine Ölfelcken, soweit ich sehen konnte sehen die Gummis der Aufhängung auch gut aus.

Aufgefallen ist nen leicht verölter Spurstange vom lenkgetriebe kommend, Servo?

Hat breitere Benz Feldgen drauf aus dem Zubehör, daher vieleicht Servo ölig?

Heckscheibe, leicht Milchig links/rechts, ganz bischen 1-2 Bläschen Rost am Sacco Fahrerseite.

Ich tippe auf Jugendlichen Vorbesitzerpfosten.

Der Wagen hat 2000000km auf der Uhr und Scheckheft ist bis 160000km durchgehend geführt.

Was ich jetzt wissen wollte, sol ich dran bleiben und mal mit Startilfe warmlaufen lassen und mal schaun wie er läuft, oder eher lassen?

Was dürfte er in dem Zustand kosten wenn man mal davon ausgeht das sonst alles i.o. wäre?

Die verschiedenen Kaufberatungen kenne ich schon.

Freu mich auf Rat und danke schon mal.

Michael

Beste Antwort im Thema

Dann erstelle doch bitte einen eigenen Such-Thread im Marktplatz, anstatt diesen hier völlig themenfremd zu kapern. Ich find das hochgradig ignorant und unhöflich.

@TE:

Wenn Du den Wagen für 1500 oder 2000 Euro bekommst, kannst Du nicht so viel verkehrt machen wenn er fährt. Aber Du wirst noch etwas Geld für Reparaturen brauchen, mindestens die Bremsen müssen für den TÜV okay sein.

Die totgestandene Batterie muß auf jeden Fall neu. Die kriegt man auch mit noch so viel Aufladen nicht mehr fit.

Ist der Riss in der Frontscheibe im Sichtbereich? Wenn ja TÜV-Mangel, muss neu. Frontscheibe im Sichtfeld ausbessern geht nicht, das verschweigt die Werbung.

Wie sehen die Reifen aus? Alt, rissig oder Standplatten? Kann ebenfalls TÜV-relevant werden.

Probier die ASU gar nicht erst mit dem alten Sprit. Leerfahren (fast!) und neuen Sprit rein, sonst gibts nur Probleme. Am besten Kurzzeitkennzeichen und erstmal wieder an's Fahren gewöhnen.

Nach dem TÜV weißt Du dann auch, ob Du den Wagen halten willst oder nicht... je nach dem, wie lang der Zettel wird.

Bei einem alten Auto kann halt immer was kaputt gehen, das weiß man vorher und bringt entsprechende Bastelfreude mit. Dafür bekommt man dann echten Fahrspaß, an den nur wenige richtig teuere Neuwagen heranreichen.

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

Hallo, hört sich bisher alles normal an für eine 24 Jahre alte S-Klasse.

Die Frage ist der Preis und was Du selber machen kannst / willst.

Laufen lassen wichtig. Klappert es ? Steuerketten-Gleitschienen?

Die Klimaanlage wird Platt sein, Benzinpumpenpaket, Servopumpe, Lenkgetriebe undicht und die Benzin und Bremsleitungen bzw. deren Halter unter dem Fahrzeugboden ansehen usw. usw.. Bilder ?

Preis nach zustand und Ausstattung 1500-3000 Euro, als Top Auto 6-8 Tsd.

Gruss Tordi

guten abend

bei der geschichte eher 1500,- angemessen. besser ein teil ab 1996 für 3-8000.-

mfg jl

einen ab 1996 500 Sel suche ich auch noch. Auch reparaturbedürftig kein Problem.

Angebote bitte als PN. :-)

Tordi

 

 

Zitat:

@j-lietkeonline.de schrieb am 15. November 2015 um 20:48:17 Uhr:

guten abend

bei der geschichte eher 1500,- angemessen. besser ein teil ab 1996 für 3-8000.-

mfg jl

Dann erstelle doch bitte einen eigenen Such-Thread im Marktplatz, anstatt diesen hier völlig themenfremd zu kapern. Ich find das hochgradig ignorant und unhöflich.

@TE:

Wenn Du den Wagen für 1500 oder 2000 Euro bekommst, kannst Du nicht so viel verkehrt machen wenn er fährt. Aber Du wirst noch etwas Geld für Reparaturen brauchen, mindestens die Bremsen müssen für den TÜV okay sein.

Die totgestandene Batterie muß auf jeden Fall neu. Die kriegt man auch mit noch so viel Aufladen nicht mehr fit.

Ist der Riss in der Frontscheibe im Sichtbereich? Wenn ja TÜV-Mangel, muss neu. Frontscheibe im Sichtfeld ausbessern geht nicht, das verschweigt die Werbung.

Wie sehen die Reifen aus? Alt, rissig oder Standplatten? Kann ebenfalls TÜV-relevant werden.

Probier die ASU gar nicht erst mit dem alten Sprit. Leerfahren (fast!) und neuen Sprit rein, sonst gibts nur Probleme. Am besten Kurzzeitkennzeichen und erstmal wieder an's Fahren gewöhnen.

Nach dem TÜV weißt Du dann auch, ob Du den Wagen halten willst oder nicht... je nach dem, wie lang der Zettel wird.

Bei einem alten Auto kann halt immer was kaputt gehen, das weiß man vorher und bringt entsprechende Bastelfreude mit. Dafür bekommt man dann echten Fahrspaß, an den nur wenige richtig teuere Neuwagen heranreichen.

Zitat:

@TurboTronic schrieb am 15. November 2015 um 23:21:39 Uhr:

Dann erstelle doch bitte einen eigenen Such-Thread im Marktplatz, anstatt diesen hier völlig themenfremd zu kapern. Ich find das hochgradig ignorant und unhöflich.

Der Marktplatz ist leider nicht wirklich eine Empfehlung, denn der wird kaum frequentiert.

Noch dazu bei so einem seltenen Modell.

Ich hatte selber so einen 1 Jahr vergeblich gesucht.

Von daher finde ich es jetzt nicht sooo schlimm, in einem Thema, bei dem es um einen W140-Kauf geht, mal so eine Anfrage reinzusetzen.

lg Rüdiger:-)

Hallo!

Kauf niemals den erstgesehenen W140. Es gibt bei dem Auto soviele Dinge zu beachten, die Du oder der Verkäufer nicht wissen. Also vorher mehrere begutachten. Dafür muß man auch mal 100km ins Land fahren. Und dann vorher im Netz bei mb-w140 die Mängel und die Modifizierungen der Baureihe durchlesen. Denn ab 6.96. gibt es zum Beispiel das 5Gangautomatikgetriebe mit Wandlerüberbrückungskupplung. Für dessen sparsameren Betrieb lohnt sich auch paar mehr Euros zu investieren.

Ganz wichtig sind die defekten Klimakondensatoren. jSo ein Wechsel kostet bei Mercedes 2000€.

Grüße

Valdi

PS: die elektronisch gesteuerte 5-gang Automatik gab es in der Limo schon ab 9/95 (im 600er Coupe schon ab 5/95)

was Valdi schreibt stimmt natürlich, gilt ja eigentlich für jeden Gebrauchtwagenkauf, insb. aber für ältere S-Klassen, noch besser: nimm dir einen Bekannten mit, der so ein Auto fährt (Lektüre der jeweilgen Kaufberatung vom S-Klasse Club Dt. ist auch empfehlenswert vorher)

Zitat:

@Valdi651 schrieb am 17. November 2015 um 09:10:59 Uhr:

Ganz wichtig sind die defekten Klimakondensatoren. So ein Wechsel kostet bei Mercedes 2000€.

Der Klimakondensatoren ist kein Problem; meiner ist nach 24 Jahre und 344.000 km immernoch den ersten , Problem ist aber der Klimaverdampfer, und da ist bei MB 2000€ nicht ausreichend; eher das doppelte. Alles - und das heisst *Alles* zwichen Motor und Fahrersitze muss raus.

So wie dieses:

https://data.motor-talk.de/.../dsc-1721w-8971090872076147886.JPG

https://data.motor-talk.de/.../dsc-1738w-4776889602248137207.JPG

https://data.motor-talk.de/.../dsc-1730w-4313688877291573760.JPG

https://data.motor-talk.de/.../dsc-1728w-4595712078259585230.JPG

https://data.motor-talk.de/.../dsc-1727w-2819702537790556907.JPG

https://data.motor-talk.de/.../dsc-0300w-6020605879289792284.JPG

Sonst stimme ich Valdi651 völlig zu; Kaufst Dir nicht den Erstschlechtesten....

 

Dsc-1721w
Dsc-1738w
Dsc-1730w
+3

Zitat:

@Valdi651 schrieb am 17. November 2015 um 09:10:59 Uhr:

Hallo!

Kauf niemals den erstgesehenen W140. Es gibt bei dem Auto soviele Dinge zu beachten, die Du oder der Verkäufer nicht wissen. Also vorher mehrere begutachten. Dafür muß man auch mal 100km ins Land fahren. Und dann vorher im Netz bei mb-w140 die Mängel und die Modifizierungen der Baureihe durchlesen. Denn ab 6.96. gibt es zum Beispiel das 5Gangautomatikgetriebe mit Wandlerüberbrückungskupplung. Für dessen sparsameren Betrieb lohnt sich auch paar mehr Euros zu investieren.

Ganz wichtig sind die defekten Klimakondensatoren. jSo ein Wechsel kostet bei Mercedes 2000€.

Grüße

Valdi

Ich würde keine Gurke ab 1996 kaufen.

Die Qualität ist beim W140 im Laufe der Bauzeit immer schlechter geworden, 1991-1994 ist die Materialqualität und Verarbeitung erstklassig, 1994-1996 noch gut und ab 1996 merkbar schlechter.

Die späten 140er sind zudem deutlich rostgefährdeter.

Am besten mal vergleichbare Fahrzeugen aus allen drei Modellpflegen nebeneinanderstellen und sich selbst ein Bild machen.

Hallo S-Klasse Fan,

".......1994-1996 noch gut und ab 1996 merkbar schlechter."

dem muss ich widersprechen, ich fahre seit 2000 einen CL600 BJ8/1998 mit mittlerweile >370.000km,

und weder Rost noch Probleme/Risse mit der Innenausstattung.

Rost habe ich nur vorne an der Motorhaube wg. Steinschlägen, wird aber demnächst behoben.

Der Wagen ist bisher Lückenlos bei Daimler in der Wartung und wurde ganzjährig, auch im Winter, gefahren.

Brongo

Ich sage ja auch nicht dass das schlechte Autos sind, aber qualitativ schlechter als am Anfang.

kann über baujahre ab 1996 nur eingeschränkt positives berichten. der rost beißt sich die zähne aus..

motor : unverwüstlich. inspektionen : sehr teuer, dafür ..der beste reisewagen auf dem kontinent.

problem: fahrwerk muß ständig kontrolliert werden. ist für einen 2,5 tonner einfach zu schwach dimensioniert.

gruss jl ( eigenes fahrzeug cl 500 bauj 98 )

Du könntest uns ja mal ein paar Fotos vom dem Wagen zeigen das wir wissen um was es geht :) also bei dem M119 ist die Steuerkette das Problem, meistens gibt sie zwischen 180 und 230 tkm den geist auf, ansonsten Verteilerkappen sind sehr anfällig und ziehen Feuchtigkeit, und der Motorkabelbaum Löst sich gerne auf, gerade wenn er Lange steht.

Zitat:

@Marc500L schrieb am 21. November 2015 um 12:54:44 Uhr:

Du könntest uns ja mal ein paar Fotos vom dem Wagen zeigen das wir wissen um was es geht :) also bei dem M119 ist die Steuerkette das Problem, meistens gibt sie zwischen 180 und 230 tkm den geist auf, ansonsten Verteilerkappen sind sehr anfällig und ziehen Feuchtigkeit, und der Motorkabelbaum Löst sich gerne auf, gerade wenn er Lange steht.

ABER NUR BIS BAUJAHR 1995. danach geht es..

mfg jl

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W140 SEL 500, benötige Entscheidungshilfe