ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W140 Erfahrungen zum 400 SE z. B. von Ende 1992

W140 Erfahrungen zum 400 SE z. B. von Ende 1992

Mercedes S-Klasse W140
Themenstarteram 14. Juli 2016 um 11:03

Hallo Zusammen,

habe schon einiges in der F&Q gelesen, würde aber gerne noch Meinungen zu den Stärken und Schwächen des Autos bekommen.

Es soll kein Daily driver werden/sein, deshalb suche ich was hochwertiges mit wenig km und in guten Pflegezustand.

hier wäre ein Beispiel:MB 400s

Danke in Vorraus für eure Hilfe

Gruß

Jörg

Beste Antwort im Thema

Hallo,

ich bin ja, glaube ich zumindest, lernfähig.

In welche Höhe des Regals man greift, hängt ganz sicher auch mit den persönlichen Ansprüchen zusammen.

Bei mir z.B. sollte das Fahrzeug technisch ok sein und alle Dinge, die dran sind, müssen funktionieren.

Optische Mängel, wie kleine Kratzer oder Schrammen gehören für mich zur "Patina" und sind mir egal.

So ein Fahrzeug, muss man bis 15t€ finden, entweder unter 10 und den Rest reinbuttern, oder der steht schon so ordentlich da.

In den Eingangsthread interpretiere ich aber rein, dass es doch eher Richtung Sammlerzustand gehen soll.

Und keine Frage, die Dinger sind dann eben teurer. 1. Hand unter 100tkm in "gut" sind schneller weg, als man gucken kann und kosten auch schon mal über 20t€.

Aber ganz sicher hat Mark recht, teuer heißt nicht automatisch gut, wenn die Dinger dann einige Zeit im Netz stehen und nicht verkauft sind, sind sie entweder zu teuer oder eben schlecht....und das ist leider die Mehrheit.

Gute Autos sind meist nach wenigen Stunden verkauft, weil die Freaks halt lauern......, da muss man schnell sein ;)

Gruß,

Th.

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten
am 14. Juli 2016 um 14:05

30.000 € für einen 400 SE W140 sind niemals erzielbar und der Wagen so eine Summe auch nicht wert. Wenn der tatsächlich einen nahezu Neuwagenzustand hat, kann der Verkäufer froh sein, 15.000 € zu erzielen, und da braucht er schon einen langen Atem.

Ich würde an Deiner Stelle bei einem 500 oder 600 im Bereich 15-20.000 € in Top Zustand suchen.

Gruß

Martin

Themenstarteram 14. Juli 2016 um 14:52

Hallo Martin,

danke für Deine Antwort,

was wäre von dem zu halten?400sel

Gruß

Jörg

am 14. Juli 2016 um 21:01

Hallo Jörg,

den halte ich auch für zu teuer. Ich würde eher den hier anschauen: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

oder den hier: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

oder den hier: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Als Sammlerstück wie gesagt eher den 500 oder 600, nicht den 400 bzw 420er.

Gruß

Martin

Themenstarteram 14. Juli 2016 um 21:11

Danke für Deine Einschätzung,

werde mir den Essener mal anschauen. Für mein Empfinden wäre der 600ter to much und der Japaner fällt raus wegen meiner bedenken mit dem Atomunfall.

Also erstmal Danke

Jörg

Die Karre ist BRAUN und keine Vollausstattung.

Dafür 30.000€ zu bezahlen, da muss man nen großen Nagel im Kopf haben.

Im Normalfall liegen schöne W140 mit Vergleichbarer Ausstattung zumindest auf dem Privatmarkt um die 8-10.000€. Mehr Geld auf so ein Auto zu bekommen wird schon schwierig und bei max. 15.000€ Händler VK ist im Normfalfall auch Schluss. 30.000€ ist für gezeigtes Auto komplett neben der Spur.

Themenstarteram 18. Juli 2016 um 7:59

Danke für Deine deutlichen Worte! Ich hätte es aber auch mit freundlichen Worten verstanden.

Trotzdem danke.

Von mir immer ehrlich und direkt :) Das ist aber nichts persönliches ;)

Es gibt einige 140er, die bei renomierten Händlern an die 20.000€ kosten sollen.

Das sind allerdings Preise, die auf dem Privatmarkt nicht zu erzielen sind, zum einen...

... und zum anderen stehen die Autos teilweise Jahrelang dort.

Das ist nicht BRAUN, sondern BORNIT :-)

eine sehr elegante Farbe, wie ich finde, ideal mit hellem Interieur....ein 600er ist generell schon recht teuer im Unterhalt....vom 500er gibt es vermutlich das grösste Angebot bei euch in Dt. , sind auch weniger "anfällig" in Bezug auf die Steuerkette als der 400/420, am besten einer schon mit dem elektonisch gesteuerten 5-gang Getriebe, wenn du mich fragst....

sehr viele Infos zur Baureihe findest du: http://www.mb-w140.de/

LG Chris

Ob du einen 400er oder einen 500er kaufst, macht außer im direkten 1:1 Vergleich den Kohl nicht fett.

Vom 600er würde ich die Finger lassen, da die Ersatzteile nochmal deutlich teurer sind und wir Werkstätten entweder weglaufen, oder sich ob der hohen AW Sätze die Finger reiben. Alles was vorne am Motor dran ist wo man am Alter mal hier und da ran muss, kostet richtig Asche. Beim 500er greift man da eben rein, beim 600er ist lange Arbeitszeit selbst für sonst einfache Arbeiten sicher. Die Fahrleistungen vom 500er zum 600er sind auch nicht exorbitant besser, so dass ICH das in keinem passenden Verhältniss sehe. Im heutigen Vergleich sind die Kisten alle schon ob ihres Gewichts langsam...

Kaufen würde ich ein frühes Baujahr, die haben weniger Theater in Sachen Rost & Co. Dinge wie der 5. Gang sind bei der langen Übersetzung der 500er völlig überbewertet. Eine funktionierende Klimaanlage ohne Kontrastmittel aufm Getriebe wäre mir viel mehr wert ;)

Und Bornit ist brauch, mein Bruder hatte mal n ****braunes 126er Coupe mit baigem Velour, das sag schon verboten aus, aber aufm W140 ist die Farbe völlig deplaziert. Das ist natürlich Geschmackssache, sagte der Affe und biss in die Seife.

Themenstarteram 18. Juli 2016 um 15:11

OK, erstmal allen besten Dank.

Bin jetzt erstmal versorgt, melde mich dann nochmal bei Bedarf.

Hallo Namensvetter,

hallo alle!

EUR 20.000, oder mehr kann/muß man schon für ein am Markt verfügbares (vermeintlichess) Top-Exemplar ausgeben. Wenn man so einen Wagen - deshalb vermeintliches Top-Exemplar - wirklich in einen Top-Zustand versetzen will, sind mindestens noch EUR 15.000,- fällig, eher deutlich mehr. Bei mir waren/wären das EUR 25.000,-...

Auch solche vermeintlichen Top-Exemplare haben trotzdem noch Mängel ohne Ende (jetzt auch bei dem Alter). Mir ist noch nicht einer begegnet (ohne viele teuere Mängel).

Habe gerade meinen Fahrersitz zum Teil neu machen lassen (125' km und angesessen aber nicht durchgesessen): EUR 3.600,- bis EUR 3.800,- nur neue Sitzkonsole (gab nach und knackte) und Sitzkissen/Polster.

Viele Grüße

Jörg H. und Blau Bär

hey Jörg H. ;-)

warst du nicht auch immer in dem direkten w140 forum??

kommst mir absolut bekannt vor!

War da ja auch immer, seit Jahren schon ;-)

Hatte einen 600 SEL von AMG (Steuerkettenriss!), einen 420er, 2 500er und einen 320er mit Gas ;-)

Es ging viel um diese PSE, hihi!

Nette Grüsse,

Jürgen W

Und hallo zum Themenstarter,

ein 600er macht Spass, aber ich hatte damals (wie heute mit dem 220er, grins!) einfach viel Pech damit.

Erst hatte er keine Leistung im oberen Drehzahlbereich mehr.

Hatte alles bei Benz inspizieren lassen und die sagten, Definitiv, die Kats seien dicht!

Hatte sie ´´leeren lassen´´, klang wie ein Ferrari, und die Leistung blieb weg!

Dann gab ich ihn hier in HH in eine Benzvertretung mit ´´V12-Meister´´, der war klug und es war nur ein Sensorkabel, was einen Wckelkontakt hatte! Kosten 700 Euro! War aber ok, danach lief er top!

Aber die Kat´s kosteten damals ca 5000 Euro, toll, wegen ´´Fehlanalyse´´!

Hatte zum Glück welche (gebraucht) aus Süddeutschland bekommen, war aber schwer, wer schlachtete vor 20 Jahren schon einen 600er??

Tja, danach riss mir die Steuerkette, und ich gab das Auto weg, wenn auch schmerzlich!

.....einen 420er finde ich ´´zu langsam´´!

Ich würde mich, wenn du dieses Modell magst, für einen 500er entscheiden, scheint die beste Wahl zu sein ;-)

Nette Grüsse

Hallo Jörg!

Dieser W140 600er L (siehe Link oben schon) scheint relativ lecker, wenn die 62.000 km stimmen. Noch mal mindestens EUR 20.000,- zusätzlich in die Hand nehmen zum Fertigmachen und dann freuen.

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Übrigens, dass ein 600er so viel teuerer ist als ein 500er ist Unsinn. Die Bremsen und alles sonstige ist gleich. Der Motor braucht natürlich 4 Zündkerzen mehr und etwas Öl bei Ölwechsel mehr. Das ist aber Pillepalle. Wer über 2-3 l. Spritt nachdenken muß, hat ohnehin die falsche Autoentscheidung getroffen. Was aber noch wichtiger ist: Er setzt die absolut falschen Prioritäten. Über den Sprittverbrauch meines 500er lache ich mich (im Verhältnis zu den Reparaturen) tot.

ENTSCHEIDEND IST; DASS DER WAGEN (HABLBWEGS - MEHR IST OHNEHIN KEIN W140 auf dem Markt) IN ORDNUNG IST. Ein 500er oder 420er mit kaputtem Motor oder... oder... ist weit teuerer als ein 600er, der (halbwegs) gesund ist.

Viele Grüße

Jörg H. und Blau Bär

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W140 Erfahrungen zum 400 SE z. B. von Ende 1992