ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Kauftipp W126 420 SE ohne Rost mit angebl. 105 tkm aber Motorruckeln?

Kauftipp W126 420 SE ohne Rost mit angebl. 105 tkm aber Motorruckeln?

Mercedes S-Klasse W126
Themenstarteram 30. April 2015 um 15:22

Hallo Leute,

ich habe einen optisch feinen 420SE mit GKat BJ 87 angeboten bekommen. Das Fahrzeug ist EZ in Frankreich und über die Niederlande importiert. Der Händler ist m.E. vollkommen UNseriös, weshalb ich den Wagen im jetzigen Zustand nicht abgenommen habe (obwohl wir uns eigentlich in der Sache einig waren).

Problem: im Leerlauf gibt es ein leichtes Ruckeln. Der Drehzahlmesser bleibt dabei in Position, scheint eher eine "Schwingung" zu sein. Der Öldruckzeiger wackelt leicht um die "2" ist aber immer auf Druck. Außerdem ist der Wagen bei Probefahrten ein-, zweimal ausgegangen. Gerade beim plötzlichen Gasgeben aus dem Leerlauf spricht er schlecht an, erholt sich dann aber. Wenn er etwas Drehzahl hat, läuft er gut. Laut Händler sei das alles ein Problem der langen Standzeit (gestanden hat er sicherlich). Altes Öl, dreckiger Sprit, Zündkerzen, etc.

Ich war mit dem Wagen bei einem Bekannten, der bei MB gelernt hat und sich mit alten Karren (vor allem W124) auskennt. Sein Rat: nur kaufen, wenn Motorlauf einwandfrei ist (ist ja ein V8). Der Händler hingegen sieht ein, dass der Motor keinesfalls ausgehen darf, und will wohl mit Injektionsreinigeradditiv und vielen Fahrten dagegen angehen. Ich habe ihm zwei Wochen Zeit gelassen, das Problem zu beheben. Er meint aber, dass die leichten (unregelmäßigen) Vibrationen normal seien. TÜV und AU (Vollabnahme) hat der Wagen bereits, dabei wurde auch der KAT ersetzt.

Nun meine Frage: ist bei einem so alten Wagen ein perfekter Motorlauf überhaupt zu erwarten? Vielleicht verlange ich einfach zu viel. Immerhin soll der Wagen aber 8.000€ kosten, was für den optischen Zustand sicher angemessen ist, aber mit einem Risiko im Antriebsstrang?

Ich danke Euch herzlichst für Eure Tipps.

Gruß

Christian

Beste Antwort im Thema

Der einzige, der nicht ganz rund laufen darf, ist der 560er.

Alle anderen müssen rund laufen.

Zusätzlich zu den Themen, die hier schon aufgeführt wurden, nenne ich noch die Einspritzdüsen. Diese kosten bis zu 80€ pro Stück. Dann noch die Drosselklappe. Die kann richtig teuer werden.

Selbst, wenn Du Kohle hast, ist die Suche nach dem Verursacher extrem nervig. Darüber hinaus nerven die Aussagen des Verkäufers, dass das an Kleinigkeiten liegt... Wenn das so wäre, dann soll er das doch beheben.

Du weißt, wo Du das Auto nach Rost absuchst? Wagenheberaufnahmen und vor allen Dingen Heckscheibenrahmen!

Im Zweifelsfall: Lass es. Von dem Modell wurden fast 1 Mio Einheiten gebaut. Davon gibt es noch so viele...

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Übliche Tips: Motorlager und Getriebelager. Ist Kostenmäßig kein Weltuntergang. Ansonsten bitte nach Falschluft gucken.

Mein M119 läuft auch nicht soooooo super. Aber wohl nach Expertenmeinung von damals alles i.O.. Standzeit und Ethanol (selbst E5) mag die Kiste aber garnicht.

Ich würde mir zu allererst die Zündkerzen ansehen, sie verraten sehr viel. Sind sie alle rehbraun, ist verbrennungsmäßig alles in Ordnung. Sind einige aber zum Beispiel verölt, wird es spannend.

Ich hatte bei meinem 126er die identischen Symptome wie bei dir, defekt waren letztendlich die Ventilschaftabdichtungen. Sie wurden ersetzt, seitdem schnurrt er wie ein Kätzchen.

Wenn die Motor oder Getriebelager defekt sind, geht der Motor in der Regel nicht aus und verschlucken, wenn man Gas gibt, tut er sich dann auch nicht.

Das war jetzt nur eine Möglichkeit, es gibt allerdings noch bestimmt hundert weitere, z.B. Einspritzanlage. Die mögen Standzeiten nämlich auch nicht unbedingt.

Gruß aus Köln

Moin Moin,

in der Regel laufen die Achter wie ein Uhrwerk. Selbst nach langer Standzeit. Wenn denn Alles ok ist. Häufiger Fehler ist die Zündung. Alte Kabel, Kerzenstecker vollkommen hinüber, Verteilerkappe Beru etc. Das würde ich in diesem Falle als erstes checken. Zündsteuergerät macht auch gerne Zicken, liegt meist an der thermoleitenden Paste darunter, dadurch wird die Hitze nicht richtig an die Karosserie abgeführt. Ansonsten laufen die Motoren, selbst nach längerer Standzeit und hohen Kilometern. Schlüssel rein und zack. Habe einen 500SE, einen 380 SEL, einen 280 SE, einen 380SL, einen 560 SE und einen 500SEL zu stehen. Und keine Probleme damit. Und wenn Einer mal gezickt hat, lag es an der Zündung. Gut, andere Fehler sind selbstverständlich nicht ausgeschlossen. War auch nur mal meine Erfahrung dazu.

Gruß aus HH

Der einzige, der nicht ganz rund laufen darf, ist der 560er.

Alle anderen müssen rund laufen.

Zusätzlich zu den Themen, die hier schon aufgeführt wurden, nenne ich noch die Einspritzdüsen. Diese kosten bis zu 80€ pro Stück. Dann noch die Drosselklappe. Die kann richtig teuer werden.

Selbst, wenn Du Kohle hast, ist die Suche nach dem Verursacher extrem nervig. Darüber hinaus nerven die Aussagen des Verkäufers, dass das an Kleinigkeiten liegt... Wenn das so wäre, dann soll er das doch beheben.

Du weißt, wo Du das Auto nach Rost absuchst? Wagenheberaufnahmen und vor allen Dingen Heckscheibenrahmen!

Im Zweifelsfall: Lass es. Von dem Modell wurden fast 1 Mio Einheiten gebaut. Davon gibt es noch so viele...

Themenstarteram 1. Mai 2015 um 12:48

Vielen Dank für Eure Ratschläge. Wenn ich das richtig sehe, dann gibt es hier also ein deutliches Risiko, was man je nach Preis akzeptieren kann. Ich hatte dem Verkäufer auch gesagt: wenn es denn nur die Standzeit/Zündkerzen oder eine andere Kleinigkeit ist, dann soll er es einfach in Ordnung bringen. Er könnte den Wagen ja selbst mal eine Woche lang bewegen, dann kann er das Problem ja ggf. einkreisen.

Da ich davon ausgehe, dass er das nicht hinbekommt, werde ich ihm einfach 5t€ bieten statt der acht. Das wäre dann das Risiko und die Investition für die Fehlersuche wert.

Danke nochmals,

clessmann

Genau, wenn es nur eine Kleinigkeit ist soll er es machen. Dann sagste, das du sowieso erst in einer Woche Zeit hast. Soll er sich drum kümmern.

Der Fehlerbeschreibung nach zieht er Falschluft.

Da muß die Ansaugspinne runter und alle Dichtungen erneuert werden.

Auch die Luftumspühlung.(Gummirohre)

Ich denke dann läuft er wieder.

Gruß aus Bayern

Ich würde da einfach mal das LMM Poti wechseln und nicht gleich den ganzen Motor auseinanderbauen. Falschluft heißt, dass er dann zu mager läuft und die Drehzahl im Leerlauf steigt.

Ich kenne außerdem keinen alten Mercedesmotor, der im Stand ohne die besagten leichten "Schwingungen" läuft. Mein M116 hat das gemacht, meine M111 machen das, alle M102 die ich kenne machen das. Ganz leichtes Schwingen was man unregelmäßig spürt.

Zitat:

@baierto schrieb am 1. Mai 2015 um 08:49:47 Uhr:

Der einzige, der nicht ganz rund laufen darf, ist der 560er.

Alle anderen müssen rund laufen.

Zusätzlich zu den Themen, die hier schon aufgeführt wurden, nenne ich noch die Einspritzdüsen. Diese kosten bis zu 80€ pro Stück. Dann noch die Drosselklappe. Die kann richtig teuer werden.

Selbst, wenn Du Kohle hast, ist die Suche nach dem Verursacher extrem nervig. Darüber hinaus nerven die Aussagen des Verkäufers, dass das an Kleinigkeiten liegt... Wenn das so wäre, dann soll er das doch beheben.

Du weißt, wo Du das Auto nach Rost absuchst? Wagenheberaufnahmen und vor allen Dingen Heckscheibenrahmen!

Im Zweifelsfall: Lass es. Von dem Modell wurden fast 1 Mio Einheiten gebaut. Davon gibt es noch so viele...

Wieso darf der 560er unrund laufen? Das ist Quatsch ;)

Ich wüsste auch nicht wie hier die Drosselklappe Ursache sein sollte.

Und viele 126er gibt es auch nicht.. .

Zitat:

@S Klasse Fan schrieb am 2. Mai 2015 um 09:06:13 Uhr:

Zitat:

@baierto schrieb am 1. Mai 2015 um 08:49:47 Uhr:

Der einzige, der nicht ganz rund laufen darf, ist der 560er.

Alle anderen müssen rund laufen.

Zusätzlich zu den Themen, die hier schon aufgeführt wurden, nenne ich noch die Einspritzdüsen. Diese kosten bis zu 80€ pro Stück. Dann noch die Drosselklappe. Die kann richtig teuer werden.

Selbst, wenn Du Kohle hast, ist die Suche nach dem Verursacher extrem nervig. Darüber hinaus nerven die Aussagen des Verkäufers, dass das an Kleinigkeiten liegt... Wenn das so wäre, dann soll er das doch beheben.

Du weißt, wo Du das Auto nach Rost absuchst? Wagenheberaufnahmen und vor allen Dingen Heckscheibenrahmen!

Im Zweifelsfall: Lass es. Von dem Modell wurden fast 1 Mio Einheiten gebaut. Davon gibt es noch so viele...

Wieso darf der 560er unrund laufen? Das ist Quatsch ;)

Ich wüsste auch nicht wie hier die Drosselklappe Ursache sein sollte.

Und viele 126er gibt es auch nicht.. .

Die Gründe für den unrunden Lauf beim 560er kenne ich auch nicht. Meiner läuft ebenfalls unrund, schon immer.

Schau mal hier:

http://....mercedes-benz-passion.com/.../

"Beim großen 560er ist dies vornehmlich seinem Urspung als aufgebohrter 500er geschuldet. Er wird nie laut und obszön, aber im Leerlauf erinnert der Hubraumgigant bisweilen eher an einen Sack Nüsse als an einen kultivierten Achtzylinder"

oder hier bei 4:30min:

https://www.youtube.com/watch?...

Frag doch mal bei den Jungs von 5komma6 nach, warum das so ist. (oder sag denen, dass das Quatsch ist. ;-) )

 

Und dass der Motor bei Fahrt wegen defekter Drosselklappe ausgeht, passiert auch bei Deinem Modell:

"Wäre nicht der erste mit defekter Drosselklappe. "

http://www.w124-board.de/.../p1.html

 

Und wenn 1 Mio für Dich nicht viel ist, bitte ich um Überweisung von 1 Mio € auf mein Konto.

Ich gebe Dir gerne meine Kontonummer. ;-)

.....

Dein Verweis aufs W124 Forum ist insofern schon Unsinn, als dass der 420 im W124 und der 420 im W126 zwei völlig verschiedene Motoren sind und der W124 mit E Gas läuft während das beim W126 fast nie so ist.

 

Von 1 Mio sind ca 60% ins Ausland gegangen und davon gibt es vllt noch 10%. Gibt glaube ich hierzulande noch um die 12.000 126er, viel ist das nicht.

Rechne besser noch mal nach...

Hat jeman die KBA Zahlen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Kauftipp W126 420 SE ohne Rost mit angebl. 105 tkm aber Motorruckeln?