ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. VW WA Leasing-Rückgabe

VW WA Leasing-Rückgabe

Themenstarteram 3. Mai 2016 um 10:29

Hallo zusammen,

Ich hatte bereits viele Themen über das VW Leasing gefunden, dennoch möchte erneut die Frage stellen, wie die Rückgabe bei den VW Leasing Fahrzeuge ist,

Ich habe nun die Möglichkeit ein WV WA Leasing abzuschließen,

Konditionen z.B.

Touran Comfortline 1.4 TSI mit paar Extras die man dazu nehmen muss,

Preis ca 30000 Euro

1% Mietrate = 300 Euro dazu noch 560 Euro Tankkarte,

Dauer 6 Monate, Versicherung ist ja bekanntlich auch dabei;

Wir haben auch Zuwachs bekommen und daher wäre der Van unser ideales Familienauto,

Nun war ich bereits öfters vor Ort und natürlich wird die Rückgabe als sehr kulant beschrieben, ausser es sind sichtbare Schäden, Kratzer usw...500 Euro SB pro Schaden; Mit zwei kleinen Kindern ist es nicht immer leicht die Autos im sehr guten Zustand zu erhalten; Hier liest man unterschiedliche Sachen, Steinschlag und schon ist der SB - fällig,

Danke für die Antworten,

Viele Grüße

Beste Antwort im Thema

... da hier wohl die wenigsten wissen, wie VW sich bei Rückgabe eines WA-Leasingfahrzeugs nach 6 Monaten verhält, wäre der TE wohl besser beraten, mal mit Kollegen zu sprechen, die schon diesbezügliche Erfahrungen gesammelt haben.

XF-Coupe

99 weitere Antworten
Ähnliche Themen
99 Antworten

Was genau ist jetzt deine Frage, auf der du eine Antwort wünscht?

Themenstarteram 3. Mai 2016 um 11:56

Hi,

 

Die Frage die mich beschaeftigt:

 

Welche Erfahrungen wurden hier bei der Rueckgabe gemacht?

 

Gruesse

Du hast doch oben schon aufgeführt, was du hier so gelesen hast... damit dürfte deine Frage doch beantwortet sein, oder etwa nicht?

Natürlich muss man schauen, das man den Wagen in einen sehr ordentlichen Zustand zurückgibt, erst recht nach nur 6 Monaten.

Die genauen Bedingungen sollten dir vor Vertragsunterschrift ausgehändigt werden, es sollte einen Kriterienkatalog geben, häufig mit detailierten Bildern mit "geht noch" und "geht gar nicht mehr"... so kenne ich das zumindest von SIXT.

Ob jetzt für MA laschere Regeln gelten weiß ich aber nicht.

"Nun war ich bereits öfters vor Ort und natürlich wird die Rückgabe als sehr kulant beschrieben, ausser es sind sichtbare Schäden, Kratzer usw"

 

Wenn es KEINE sichtbaren Schäden gibt, dann braucht die Abwicklung auch nicht kulant sein, denn dann gibts nichts zu beanstanden.

Kulanz braucht man, WENN es welche gibt.

 

Nach einer Leasingdauer von 48 Monaten wird bei der Rückgabe kein Neuwagenzustand erwartet, bei einer Leasingdauer von 6 Monaten vielleicht durchaus.

am 3. Mai 2016 um 18:13

Zitat:

@blumarten schrieb am 3. Mai 2016 um 11:56:37 Uhr:

Hi,

Die Frage die mich beschaeftigt:

Welche Erfahrungen wurden hier bei der Rueckgabe gemacht?

Gruesse

Kulant, mit dem Mund vielleicht. Wir hatten einmal ein Leasingfahrzeug und bei der Rückgabe nur Ärger. Normale Abnutzungsspuren wurden so hingedreht, daß ordentlich draufgezahlt wurde. Einmal und nie wieder. Die Krönung war natürlich noch der Satz: "Wenn sie bei uns ein Nachfolgefahrzeug leasen, sehen wir darüber hinweg".

am 3. Mai 2016 um 20:53

Zitat:

@HairyOtter schrieb am 3. Mai 2016 um 18:13:51 Uhr:

Die Krönung war natürlich noch der Satz: "Wenn sie bei uns ein Nachfolgefahrzeug leasen, sehen wir darüber hinweg".

... das ist natürlich starker Tobak gerade einem WA gegenüber ...

Gruß

Der Chaosmanager

am 3. Mai 2016 um 21:00

Zitat:

@Chaosmanager schrieb am 3. Mai 2016 um 20:53:58 Uhr:

 

... das ist natürlich starker Tobak gerade einem WA gegenüber ...

Gegenüber einem Werksangehörigen finde ich das auch stark!

Themenstarteram 3. Mai 2016 um 21:06

Daher wollte ich nochmal Eure Erfahrungen hier sammeln, es kommt ja auch immer auf dem Gutachter an, zudem die Konditionen ja nicht schlecht sind,

Wir leasen nun schon seit längerem und haben auch 2Kinder. Zur Rückgabe kann ich nur aus meiner Erfahrung berichten. Also die Mängel die wir selbst gesehen haben wurden auch bei der Rückgabe erkannt. Zum einen war dies mal eine zerkratzte Heckscheibe oder auch eine Delle in der Tür. Völlig okay das wir hierfür Kosten tragen müssen.

Darüber hinaus wurden jedoch "Kleinigkeiten" nie bemängelt. Ich reinige das Auto von innen selbst und fahre vor der Abgabe in die Waschanlage - also keine kostspielige Aufbereitung.

Gebrauchsspuren im Innenraum, Steinschläge oder sonstiges wurden noch nie bemängelt.

am 4. Mai 2016 um 0:31

Meine Erfahrung: 5er BMW (36 Monate alt) vor Rückgabe zum "Spotrepair durchführen" gefahren und anschließend bei der Dekra selbst ein Fahrzeuggutachten durchführen lassen, damit die Geschichte auch wirklich unabhängig bewertet wird. Ergebnis: Keine Mängel, keine Nachzahlung

am 4. Mai 2016 um 7:32

Hier werden offenbar verschiedene Rückgaben in einen Topf geworfen. Wenn ich den Eröffnungsbeitrag richtig verstanden habe, war die Frage, wie VW bei seinen Werksangehörigen die Rückgabe nach 6 Monaten WA Leasing handhabt.

Ich könnte zwar auch von einer Vielzahl von positiven Rückgaben berichten, aber damit wäre dem TE nicht viel geholfen, da ich weder VW WA bin noch jemals mein Fahrzeug nach nur 6 Monaten zurückgegeben habe.

Gruß

Der Chaosmanager

am 4. Mai 2016 um 9:40

Zitat:

@Chaosmanager schrieb am 4. Mai 2016 um 07:32:50 Uhr:

Hier werden offenbar verschiedene Rückgaben in einen Topf geworfen. Wenn ich den Eröffnungsbeitrag richtig verstanden habe, war die Frage, wie VW bei seinen Werksangehörigen die Rückgabe nach 6 Monaten WA Leasing handhabt.

Ergänzung:

Bei 300 € pro Monat zahlt der WA innerhalb von sechs Monaten 1.800 € an seinen AG. Davon gehen Steuer und Versicherung ab (die m. W. inkludiert sind) sowie das Tankguthaben. Somit erhält VW von seinem MA höchstens 1.000 € für die Nutzung des Fahrzeugs in sechs Monaten.

Da könnte man schon verstehen, wenn VW bei der Rückgabe genauer hinsieht (zumal der potentielle Käufer eines Halbjahreswagens den Zustand eines Neuwagens erwartet).

Gruß

Der Chaosmanager

... da hier wohl die wenigsten wissen, wie VW sich bei Rückgabe eines WA-Leasingfahrzeugs nach 6 Monaten verhält, wäre der TE wohl besser beraten, mal mit Kollegen zu sprechen, die schon diesbezügliche Erfahrungen gesammelt haben.

XF-Coupe

Zitat:

@Chaosmanager schrieb am 4. Mai 2016 um 09:40:20 Uhr:

Zitat:

@Chaosmanager schrieb am 4. Mai 2016 um 07:32:50 Uhr:

Hier werden offenbar verschiedene Rückgaben in einen Topf geworfen. Wenn ich den Eröffnungsbeitrag richtig verstanden habe, war die Frage, wie VW bei seinen Werksangehörigen die Rückgabe nach 6 Monaten WA Leasing handhabt.

Ergänzung:

Bei 300 € pro Monat zahlt der WA innerhalb von sechs Monaten 1.800 € an seinen AG. Davon gehen Steuer und Versicherung ab (die m. W. inkludiert sind) sowie das Tankguthaben. Somit erhält VW von seinem MA höchstens 1.000 € für die Nutzung des Fahrzeugs in sechs Monaten.

Da könnte man schon verstehen, wenn VW bei der Rückgabe genauer hinsieht (zumal der potentielle Käufer eines Halbjahreswagens den Zustand eines Neuwagens erwartet).

Gruß

Der Chaosmanager

So ist das. Ich habe letztes Jahr so einen Wagen gekauft und der Verkäufer bestätigte mir freimütig dass das für VW ein Instrument ist um die Zulassungsstatistiken zu schönen. WAs bekommen die Wagen quasi für die Verwaltungskosten, die der Deal verursacht und anschliessend verkauft man die So-gut-wie-neu-Wagen als Gebrauchte für 30% unter Neupreis.

Allerdings ist das bei dem herrschenden Rabattniveau nicht so einfach. Wer kauft für 30% weniger einen 6-12 Monate alten Wagen, wenn er neu auch schon 22% Nachlass bekommt? VW hat sich dafür letztes Jahr die Abwrackprämie und dieses Jahr die Wechselprämie als zusätzliche Subvention ausgedacht.

Logisch, dass die Wagen nahezu mängelfrei sein müssen. Aber ob VW sie auf eigene Kosten aufbereitet oder die WAs dafür zur Ader lässt ist damit nicht gesagt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. VW WA Leasing-Rückgabe