ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW sauer wegen gefälschten Internet-Video > Strafanzeige wurde eingeleitet!

VW sauer wegen gefälschten Internet-Video > Strafanzeige wurde eingeleitet!

Themenstarteram 28. Januar 2005 um 21:44

.

:mad::mad: Ich persönlich finde das eine echte Sauerei: :mad::mad:

Aber lest selbst ( Quelle: http://www.20min.ch/news/wirtschaft/story/29622466 )

Video:

*Link entfernt!*

 

Gruß Andi

 

 

VW sauer wegen Internet-Video

VW hat eine Strafanzeige wegen des derzeit im Internet kursierenden gefälschten Werbefilms für den Kleinwagen VW-Polo eingereicht.

 

INTERAKTIV-BOX

Video: Gefälschter VW-Werbefilm

Mehr Diashows | Mehr Foren

STORY-TOOLS

Save Story | Send Story | Top-Storys

Der 20-Sekunden-Spot, in dem ein versuchter Selbstmordanschlag eines arabisch aussehenden Mannes gezeigt wird, sei menschenverachtend und kriminell, sagte VW-Sprecher Hartwig von Sass am Freitag.

Der Spot stamme nicht vom VW-Konzern oder von einer seiner Agenturen. Das Unternehmen habe Strafanzeige gegen unbekannt bei der Staatsanwaltschaft Braunschweig gestellt. «Das ist ein Angriff auf den guten Ruf von Volkswagen», sagte von Sass.

In dem Film steigt ein arabisch aussehender Mann mit Palästinensertuch und einem Bombengurt um die Brust in einen Polo. Kurze Zeit später parkt er vor einem gut besuchten Cafe und zündet seinen Sprengsatz.

Die Explosion findet aber nur im Inneren des Wagens statt, Auto und Umgebung bleiben unbeschadet. Im Abspann folgt der offizielle englische VW-Werbeslogan für den Polo: «Small but tough», was in der deutschen Werbeversion mit «Extrem gut gebaut» eingespielt wurde.

Wer den Film gedreht hat, konnte der VW-Sprecher nicht sagen. In mehreren Foren im Internet wurde der Spot seit Dienstag diskutiert. Vor rund einem Jahr hatte der US-Autokonzern Ford mit gefälschten Werbespots zu kämpfen. Damals kursierte im Internet ein Film, in dem ein Ford Ka durch das plötzliche Schliessen des Schiebedachs eine Katze enthauptete.

Quelle: SDA

Publiziert am: 28. Januar 2005 15:37

 

.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hmmm, ist doch eigentlich ganz witzig oder? Kaum einer macht sich scheinbar darüber Gedanken, dass sowas JEDEN verdammten Tag passiert. Dazu noch in der Realität! Ich würde mich da nicht so anscheissen! In der heutigen Zeit kann jeder Vollspasti übers Internet Stimmung machen wie es Ihm passt, leider.

«Das ist ein Angriff auf den guten Ruf von Volkswagen», sagte von Sass. sonst keine Probleme? Jeder halbwegs normale Mensch merkt sofort, dass der Spot nicht von Volkswagen stammt.

Also ich finde gut dass VW Strafanzeige stellt. Inzwischen haben 2 Engländer zugegeben dass sie für den Spot verantwortlich sind (kam heute sogar bei explosiv). Meiner Meinung nach ist der Spot echt makaber, darüber macht man einfach keine Scherze!

Andi.

Zitat:

Original geschrieben von ITC-Calibra

Also ich finde gut dass VW Strafanzeige stellt. Inzwischen haben 2 Engländer zugegeben dass sie für den Spot verantwortlich sind (kam heute sogar bei explosiv). Meiner Meinung nach ist der Spot echt makaber, darüber macht man einfach keine Scherze!

Andi.

Eben. Irgendwo hat auch der Spaß seine Grenzen und ein Konzern wie VW MUSS auf sowas einfach reagieren...wie der VW-Sprecher ja erwähnte "Schädgung des guten Rufs" usw...

Da Motor-Talk sich von der Verbreitung des Videos distanziert, habe ich den direkten Link zum Video entfernt...

 

Gruß

Christian ;)

Zitat:

Original geschrieben von Christian R.

ein Konzern wie VW MUSS auf sowas einfach reagieren...

Sehe ich auch so.

Ob das jetzt unbedingt zur Rufschädigung führt weiß ich nicht, aber stellt euch vor VW würde rein gar nichts dagegen tun. Denn dann könnte man hieraus interpretieren das die Jungs bei VW sowas tolerieren oder in irgendeiner Form gutheißen, von dem her hatten sie wirklich keine Wahl.

Ich verstehe aber nicht warum VW dagegen Strafanzeige stellt.

Schließlich hält der Lupo in diesem Spot sogar einen Sprengsatz aus ohne das er zerplatzt, wenn das mal keine Qualität ist, was dann ??

Oder haben die Angst, dass Leute nach diesem Spot meinen könnten, dass die Qualität von VW extrem hoch sei und daher die Anzeige, weil die der Qualität nicht gerecht werden wollen ?

Mal im Ernst. Ich finde es etwas lächerlich.

Jeder Mensch merkt doch sofort, dass das ein Fake ist, die die es nihct merken, dürfen eh noch nicht alleine ein Auto kaufen gehen, bzw. nicht mal alleine über die Straße.

Und mit solchen Scherzen, bekommt VW doch gratis Werbung, also was solls ?

1. ist das ein POLO ;)

2.Find ich auch,das die eher diese Kamikaze Spinner vereimern,als irgendjemand sonst,denn diese Heilige Krieger Spinner verdienen nur Verachtung.

3.sollte das wohl wirklich ein Fake sein,oder auch nicht,man weiss ja,was die Werbe Argenturen für Fette Dinger bringen.......VW hat da evtl. die Notbremse gezogen,was wir nun sehen,ist evtl. ein Prototyp,so kann ich mir das vorstellen.

Es geht hier weniger um die "Kamikaze Spinner" als um die unzähligen unschuldigen Opfer.

Und jetzt hört mal auf dafür zu sprechen bzw "....ist doch ganz witzig....." das ist absolut geschmacklos.

Zitat:

Original geschrieben von jimmy007

Ich verstehe aber nicht warum VW dagegen

Und mit solchen Scherzen, bekommt VW doch gratis Werbung, also was solls ?

Eben, und mit Strafanzeige und Fernsehinterviews usw... noch mehr werbung!

Bomben-Spot

 

Volkswagen hat Strafanzeige gegen die Macher eines gefälschten Werbefilms erstattet, der derzeit im Internet kursiert und der den Selbstmordanschlag eines Polo-Fahrers zeigt.

"Wir haben bereits am 27. Januar Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft in Braunschweig gestellt. Mittlerweile sind uns auch die Personen bekannt. Es handelt sich um die Herren Lee F*. und Dan B*. aus London“, erklärt VW-Sprecher Hartwig von Saß gegenüber auto-motor-und-sport.de.

Nach Angaben von Nachrichtenagenturen, die unter anderem "Spiegel Online" zitiert, handelt es sich bei den beiden Personen um Underground-Werber, die die derzeitige Polo-Kampagne auf "besonders zynische Art zuspitzen“.

Lee F. wird in der britischen Zeitung "The Guardian“ zitiert, der Spot sei zwar für Volkswagen gedreht worden, war jedoch nie für die Öffentlichkeit bestimmt. Von Saß dazu: "Weder Volkswagen noch eine Agentur, mit der wir zusammenarbeiten, haben mit der Produktion dieses Videos zu tun." Nach Saß´ Vermutung wollten die beiden Produzenten mit diesem Spot in erster Linie Werbung in eigener Sache machen - die Umsetzung erscheint sehr professionell, nach Aussagen von Lee F. gegenüber dem Guardian habe der Spot umgerechnet 58.000 Euro gekostet. "Die Hälfte der Arbeit, die wir machen, entstammt unserer Initiative, ist sozusagen Eigenwerbung“, wird Lee F. weiter zitiert. Es sei eine Art Kommentierung der aktuellen Geschehnisse, die die Menschen täglich im Fernsehen anschauen könnten.

Der VW-Sprecher sieht in dem Spot zwar eine Parallele zu aktuellen Polo-Werbung, allerdings "kommt `Viral Marketing´ (Werbung, die sich per Mundpropaganda verbreitet), wie es einige andere Hersteller betreiben, nicht in Frage".

Ich hab den Spot letzte Woche noch auf meinen PC geladen, ich finde ihn genial!

Die sollen sich mal nicht so anstellen, klar ist er krass, aber die Idee ist doch wohl super. Man sollte das locker sehen!

Zitat:

Original geschrieben von gentlegreg

...Man sollte das locker sehen!

...dass jeden Tag auf diese weise unschuldige Menschen sterben??

Also ich muss ehrlich sagen, dass ich im ersten Augenblick auch geschmunzelt habe, wo das Ding hochgegangen ist und nix passiert ist... ;)

 

ABER wenn man mal ne Weile drüber nachdenkt, ist es überhaupt nicht mehr witzig!!!!!!! :(

Ich würde als Autohersteller gegen solche Werbung auch mit aller Härte vorgehen um damit zu zeigen, dass ich mich damit weit distanziere!!

Gruß

Torsten

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW sauer wegen gefälschten Internet-Video > Strafanzeige wurde eingeleitet!