ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. VW POLO DSG 7 GANG

VW POLO DSG 7 GANG

VW Golf 3 (1H)
Themenstarteram 23. Juni 2019 um 13:22

Wer kann mir hier helfen bzw. Tipps zum Thema DSG Schaltgetriebe geben?

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hallo,

da solltest du schon etwas genauer werden was du genau für Tips oder Hilfe suchst ;) bzw. welches Polo Modell genau ( Erstzulassung?)

Schau doch mal ins Polo-Forum.

Ich hab den 1.6er mit diesem DSG und bin zufrieden. Für das Geld in dieser Klasse absolut okay.

Themenstarteram 24. Juni 2019 um 12:40

VW Polo BJ 2012 1,4 DSG..Automatik war bereits kaputt und ist frisch ausgetauscht. Nun hab ich Angst um das Getriebe....ich fahre überwiegend Kurzstrecken zur Arbeit. Es war der Wagen meiner Mutter....die ist vor 1 1/2 Jahren verstorben. Bis dahin fuhr ich nur Handschaltung ohne Probleme.

Themenstarteram 24. Juni 2019 um 12:41

Der polo hat knappe 60.000 km

War das ganze Getriebe hin oder nur die DoppelKupplung ?

Zitat:

@Rotfisch17 schrieb am 24. Juni 2019 um 12:40:32 Uhr:

VW Polo BJ 2012 1,4 DSG..Automatik war bereits kaputt und ist frisch ausgetauscht. Nun hab ich Angst um das Getriebe....ich fahre überwiegend Kurzstrecken zur Arbeit. Es war der Wagen meiner Mutter....die ist vor 1 1/2 Jahren verstorben. Bis dahin fuhr ich nur Handschaltung ohne Probleme.

Viel kann man dabei durch eigenes Verhalten, außer nicht fahren..., nicht schonen. Die Kupplungs-Beläge können bei Stop&Go-Verkehr z.B. etwas entlastet werden, in dem man den Wahlhebel dann in den manuellen Modus bewegt.

Wenn das DQ200 kaputt geht, ist der Fahrer meistens nicht die Ursache.

Themenstarteram 24. Juni 2019 um 17:44

Es war die Dichtung der Mechatronik...diese musste komplett ausgetauscht werden. Nun hab ich Angst um das Getriebe. Im Moment fährt er ganz normal. Wie fährt man manuell? Sorry bin auf Automatik der totale Anfänger. ??

Zitat:

@Rotfisch17 schrieb am 24. Juni 2019 um 17:44:58 Uhr:

Es war die Dichtung der Mechatronik...diese musste komplett ausgetauscht werden. Nun hab ich Angst um das Getriebe. Im Moment fährt er ganz normal. Wie fährt man manuell? Sorry bin auf Automatik der totale Anfänger. ??

...den Wählhebel in die manuelle Gasse schieben. Dann kann man die 7 Gänge gezielt anwählen und (in Drehzahlgrenzen) dauerhaft geschaltet lassen.

Ist manchmal ganz nützlich, da die Automatik selbstständig definitiv nicht immer das Richtige macht, aber meistens fährt man wohl vollautomatisch, denn das ist schließlich Sinn der Sache....

Themenstarteram 25. Juni 2019 um 10:08

Im Moment fahre ich mal lieber mit meinem schnuffi (Moped) die Kurzstrecken. Solange es das Wetter erlaubt. Vielleicht bin ich auch uberangstlich aber so ein Getriebe ist sehr teuer. Des öfteren habe ich gehört 3500 Euro....

Themenstarteram 25. Juni 2019 um 15:23

Vielleicht könnt Ihr mir nochmals helfen. Ich denke darüber nach den Polo zu verkaufen, bevor ein grösserer Schaden im Getriebe auftaucht. Nach allem was ich schlechtes gelesen habe. Allerdings sehr ungern. Ich bin da hin und hergerissen ist es doch der Wagen meiner verstorbenen Mutter Bis jetzt hatte ich wohl Glück er ruckelt kein bisserl. Er fährt auffallend brav. ??

am 27. Juni 2019 um 13:45

Irgentwie verstehe ich dich nicht....

Die Dichtung der Mechatronik wurde getauscht, ok.

Aber was soll das Ganze mit dem Getriebe zu tun haben?

Kupplung und Getriebe sind, zunächst einmal, zwei völlig unterschiedliche Dinge. (Die Kupplung ist ein Verschleissteil, welche nebenbei bemerkt, bei Automatik-Autos in der Regel länger hält als bei Schalter-Autos).

Auch wenn das DQ200, (Das in Deinem Auto verbaute Doppelkupplungsgetriebe), nicht den allerbesten Ruf hat, bedenke folgendes: Es schreiben immer nur die Leute bei denen das DSG Zicken macht und nicht die Leute, (und das sind mindestens ebensoviele), bei denen das DSG eben KEINE Zicken macht.

Ich fahre selbst nen 2010er Polo mit dem DQ200, und bei mir ist, trotz 95% Kurzstrecke bei knapp 28.000 KM, noch nichts Negatives an dem DSG aufgefallen, ausser das es lahm im Antritt ist und sich alle Jubeljahre mal "verschluckt" und zu spät schaltet im S-Modus.

Achja, ich habe meinen Polo auch "geerbt" und mußte mich nach 28 Jahren "Schalter"-Fahren auch erst an das Automatikfahren gewöhnen, aber das geht schnell^^

Man kann, bei einem Automatik-Getriebe, auch nicht viel kaputt machen, weil es eben automatisch die Gänge wählt und nicht der Fahrer.

Selbst im manuellen Modus beim DSG greift ab einer bestimmten Drehzahl der Drehzahlbegrenzer ein um den Motor und das Getriebe zu schützen.

Und glaub mir, wenn ein Getriebe-, egal ob Automatik oder manuell, -anfängt den Geist aufzugeben, hört und spürt man das; lange vor dem eigentlichen Exitus.

Was Du im Übrigen schreibst, von wegen 3500,- Euro für nen neues Getriebe....das bezieht sich auf ein flatschneues und bei VW gekauftes inkl. Einbau. Hier kann der Preis stimmen.....aber wer lässt sowas bei VW machen?!

Ich würde den Polo an Deiner Stelle weiterfahren, wenn sonst nichts gravierendes ist.

Falls es dir hilft. Ich fahre meinen Polo seid 9 Jahren mit dem DSG. Habe 161.000 km runter und das Getriebe schnurrt noch fast so wie am ersten Tag.

Ich fahre ebenso seit 2010 einen 1.4er mit DSG vorwiegend im Kurzstreckenbetrieb (aktuell ca. 55tkm). Es ist wie oben beschrieben, 98% der Besitzer sind zufrieden ohne sich zu äußern, die Andern 2% haben Ärger mit dem DSG und tun diesen in Foren kund. Davon sollte man sich nicht verrückt machen lassen!

Wir, d.h. hauptsächlich meine Frau fährt einen 2014 Polo mit 90 PS Benziner und DSG. Jetzt gut 60000km. Keine Probleme, schaltet sehr weich und 'fast' so sanft wie das Wandler Getriebe in meinem MB E350 ;-)

Würden das Fahrzeug jetzt wieder wieder mit DSG kaufen.

Was man Handschaltern bedenken sollte: Je mehr Gänge das manuelle Getriebe hat, um so wahrscheinlicher fährt man im 'falschen' Gang.

MfG Maar

Deine Antwort
Ähnliche Themen