ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. VW Phaeton Abgaskontrolleuchte wenn mit LPG gestartet wird

VW Phaeton Abgaskontrolleuchte wenn mit LPG gestartet wird

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 4. Dezember 2016 um 11:38

Hallo,

ich bin gerade dabei mir einen Phaeton 3.2 V6 BJ 2003 zu kaufen bzw. überlege es.

Ich habe mir heute den Wagen angeschaut. hat im August neuen TÜV bekommen. Motor ist total ruhig kein klappern kein nix. Alles soweit ok. Wenn ich mit Gas fahre oder Benzin war auch alles sowohl im Stand als auch Fahrbetrieb alles sehr ruhig und gleichmäßig.

Es gibt nur ein Haken und da würde ich gerne mal wissen ob das stimmen kann was der VK sagt.

Die Abgaskontrolleuchte leuctete. Er sagt das kommt davon wenn er den Motor mit Gas startet mit Benzin. Wenn man den Motor kurz laufen lässt und dann bei 2000 U/m auf Gasbetrieb umschaltet tritt das Problem nicht auf, aber man muss den Fehler halt löschen lassen.

Kann das überhaupt stimmen oder ist das absoluter Schmu? Es ist mein erstes Auto mit Gas. Wie gesagt der Motor lief ansonsten total ruhig machte null anstalten.

Ich habe dann bei ca. 2000 u/m in Gas geschaltet und alles war ok.

Sicherheitshalber wird der Fehler nochmal ausgelesen..falls das Stimmen sollte was er sagt welche Fehlermeldung sollte dabei rauskommen?

Ich weiß das ist alles viel Kaffeesatzleserei aber vll hat ja jemand von dem Fehler schonmal gehört das dieser auftritt wenn man eben den Motor mit Gas startet. Oder würdet ihr komplett vom Kauf abraten?

Ansonsten wie gesagt lief alles ohne Probleme..alles elekt. Helferlein gingen nix anderes leuchtete im Cockpit. Auch die Federsteuerung zwischen Sport und Comfort funktionierte.

Achso die Anlage ist eine KME Anlage mit Hana Injektoren und Solarissteuergerät wenn ich das richtig verstanden habe.

Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo, ich habe einen Freund der amerikanische Autos umrüstet. Der hat mir mal gesagt, dass die guten Gasanlagen alle im Benzinmodus starten, und erst dann in des Gasmodus "switchen". Das liegt anscheinend daran, dass wenn im Gasmodul gestartet wird zu hohe Temperaturen erzeugt werden, die den Motor schädigen. Wenn er recht hat, könnte es sein, dass deine Fehlermeldung daher kommt, und dass die Gasanlage eventuell einen Defekt hat. Mfg

Zitat:

@Icestone schrieb am 4. Dezember 2016 um 11:38:03 Uhr:

...

ich bin gerade dabei mir einen Phaeton 3.2 V6 BJ 2003 zu kaufen bzw. überlege es.

...

Achso die Anlage ist eine KME Anlage mit Hana Injektoren und Solarissteuergerät wenn ich das richtig verstanden habe.

...

Hm, meines Wissens nach können nahezu alle Anlagen heutzutage noch nicht den Betrieb ab Motorstart. Allerdings sollten sie diese Umschaltung automatisch können. Umgeschaltet wird gemeinhin bei Erreichen einer bestimmten Temperatur. Vielleicht ist bei der verbauten Anlage ein solcher Automatismus nicht vorgesehen. Das weiß ich nicht. In dem Falle mußt Du es selber machen und ein Fehler bei Vergessen wäre erwartbar. Ich würde es jetzt nicht beschreien, aber ich würde in Richtung "Gemisch zu mager" als Fehlereintrag tippen.

MfG

Würde in diesem Thread mal fragen, da es dir ja primär zunächst um die Gasanlage geht:

http://www.motor-talk.de/.../...jektoren-erfahrungen-t4596566.html?...

LG

Udo

Kannst Du bitte noch was über den Phaeton sagen, um auf diese Frage von dir eingehen zu können?

"Oder würdet ihr komplett vom Kauf abraten?"

Laufleistung, Vorbesitzer, seit wann ist die Gasanlage verbaut, was soll er kosten, gibt es Fotos?

Der 3.2 V6 gilt übrigens nicht unbedingt als besonders gasfest.

LG

Udo

Themenstarteram 4. Dezember 2016 um 17:56

160tdkm 3 Vorbesitzer Gasanlange seit 2013 verbaut und eingetragen. 3700€ vom Bekannten der Bekannte..hab mich an sich in den Wagen verliebt.

Morgen gehts zum Auslesen. An sich wie gesagt läuft der Motor ruhig und schnurrt wie ein kätzchen..dann kann doch die Rep. nicht in die 1000er€ enden € gehen oder..halte ich irgendwie für unwahrscheinlich..

Sind die 160.000 km nach bald 14 Jahren nachvollziehbar?

Wurden Steuerkette und die üblichen Verschleißteile, wie z.B. obere Querlenker bereits erneuert?

Der Preis ist selbst für dieses Alter verdächtig günstig. Hat der Wagen denn viele und teure Extras?

Verlieben kann verdammt teuer werden :)

LG

Udo

Themenstarteram 4. Dezember 2016 um 18:38

Leider nicht, ist leider kaum was an Unterlagen da, muss morgen nochmal genauer schauen. Naja was sind den die teuren extras?

Wenig Unterlagen ist schlecht.

Ich schicke gleich mal die Preisliste für das Modelljahr 2003, muss dazu aber den PC wechseln.

LG

Udo

Zitat:

@Icestone schrieb am 4. Dezember 2016 um 18:38:39 Uhr:

Leider nicht, ist leider kaum was an Unterlagen da, muss morgen nochmal genauer schauen. Naja was sind den die teuren extras?

zB. langer Radstand, 4Sitzer, Monitore in den Kopfstützen, erweiteretes Lederpaket, Alcantarapaket ...

http://www.mobilverzeichnis.de/.../...003-02-preisliste-vw-phaeton?...

Kannst ja mal schauen, was dein evtl. künftiger Phaeton an Extras hat.

LG

Udo

3,2l auf Gas; na ja.... nicht gerade zuverlässig.

Meinst du die Abgagskontrollleuchte oder die Motorkontrollleuchte?

Motorkontrollleuchte kommt bei bestimmten Gasanlagen Typen schon mal vor. Ist dann ein Problem wenn du zum TÜV musst und die Motor-Kontrollleute leutet. An sonsten aber nicht so problematisch.

Zitat:

@Icestone schrieb am 4. Dezember 2016 um 11:38:03 Uhr:

Es gibt nur ein Haken und da würde ich gerne mal wissen ob das stimmen kann was der VK sagt.

Die Abgaskontrolleuchte leuctete. Er sagt das kommt davon wenn er den Motor mit Gas startet mit Benzin. Wenn man den Motor kurz laufen lässt und dann bei 2000 U/m auf Gasbetrieb umschaltet tritt das Problem nicht auf, aber man muss den Fehler halt löschen lassen.

Kann das überhaupt stimmen oder ist das absoluter Schmu?

Wie die anderen schon sagten, gilt der kleine Sechszylinder im Vergleich zum V8 nicht als gasfest.

Normal ist nur, dass man LPG-Hybriden mit Benzin startet. Bei dem älteren Konzept eines Gas-Verdampfers muss mit Benzin erst mal der Motor auf Betriebstemperatur gebracht werden, damit dann das Kühlwasser heiß genug ist, um Gas verdampfen zu können. Flüssigeinspritzer sind effizienter, benötigen den Benzinstart auch nur, damit die Gaspumpe die Verbindungsleitung auf Hochdruck bringen kann.

In keinem Fall ist es normal, dass deswegen die Abgaskontrollleuchte leuchtet.

Das könnte eher daraufhindeuten, dass der Einbau nicht professionell gemacht wurde und/oder die Anlage nicht richtig eingestellt ist.

Am besten zu einer Werkstatt fahren, die sich auch mit Gas auskennt und die den Fehler auslesen kann.

Ciao, Allesquatsch

Themenstarteram 6. Dezember 2016 um 21:57

Hallo, also er hatte tatsächlich Zündungsfehler Zylinder 4 und 6 Gemisch war zu Mager und noch ein paar Sachen in dieser Richtung. Er hat dann alles gelöscht und meinte das dies oft Fehlermeldungen sind die kommen wenn die Anlage eingestellt wurde aber eben nicht die Fehler gelöscht wurden. Ich bin jetzt seit dem nicht sehr viel gefahren ca. 10 km aber bisher kam kein Fehler mehr. Der Motor schnurrt sagte auch der Werkstattleiter. Wir wollen anfang der nächsten Woche erneut auslesen und dann mal schauen. Wenn nichts kommt dann super und eben im Auge behalten.

 

Es gibt ja diese Bluetooth ODB Geräte die man dann mit einer APP verbinden kann mit dem Tablet oder Handy um mal schnell die Fehler auszulesen. Kann man sowas empfehlen und falls ja welche könnt ihr aus eigener Erfahrung empfehlen? Gibt es hier für den Phaeton auch jemand der über die FIN die komplette Ausstellungsmerkmale auflisten kann? (Gabs im Opel Bereich hier)

 

Themenstarteram 6. Dezember 2016 um 22:28

Achso ich muss noch korrigieren es ist eine Tomasetto Anlage eingebaut mit Hana Gas Dosiereinheit und Solaris Steuergerät

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. VW Phaeton Abgaskontrolleuchte wenn mit LPG gestartet wird