ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. VW Passat - Frühjahrsaufbereitung!

VW Passat - Frühjahrsaufbereitung!

Themenstarteram 23. Mai 2012 um 23:17

Hallo,

ich habe gerade mal ein bisschen hier in dem Fahrzeugpflege Forum rumgestöbert. Kannte ich nämlich so noch garnicht :) ...

Ich habe seit ca. 2 Monaten einen gebrauchten VW Passat Variant 2.0 TDI Highline. Er hat bereits 170 TKM gelaufen und ist fast 5 Jahre alt. Da er in Paris gelaufen ist kann sich wohl jeder bildlich den Zustand des Lacks ausmalen :D ... Die parken da ja auf ihre eigene Art und Weise...

Der Lacker hat bereits ein paar Stellen gemacht. Nun muss der Passat noch aufpoliert werden.

Ich habe bereits mit einem User ausgiebig besprochen was ich dazu nehmen will und wie ich das dann anwende. Wollte nur die Allgemeinheit hier nochmal fragen, ob es noch Anregungen oder Verbesserungsvorschläge gibt! ;)

Also, folgende Vorgehensweise habe ich geplant:

1. Mit Reinigungsknete (Meguiars Quik Clay Detailing System Reinigungsknete) möchte ich den Lack vorreinigen.

2. Mit Meguiars Ultimate Compound Lackreiniger? will ich einmal drüberpolieren und sozusagen die Grundlage für die Hochglanzpolitur schaffen.

3. Mit Meguiars Deep Crystal Polish Autopolitur möchte ich dann den Lack auf Hochglanz bringen.

4. Zum Schluss möchte ich mit Meguiars NXT Tech Wax 2.0 Autowachs den Lack noch versiegeln und das soll dann das "Finish" sein ;) ...

Der Lack hat zwei drei kleine Stellen an denen mit dem Lackstift/Pinsel was ausgebessert wurde, das sieht man aber so schon kaum, kann ich das beipolieren sodass man das noch weniger sieht? Hat das mal einer von euch probiert?

Was ich noch dazu sagen möchte, ich bin absoluter Anfänger, sind die Produkte dafür geeignet? Ich arbeite ausschließlich von Hand, ohne Maschine, da habe ich mir in den Lack des Audi nämlich Hologramme poliert ;) ...

Ich freue mich über jeden Tipp! Bin echt unsicher ob das alles so klappt!

 

Viele Grüße

Leon

Ähnliche Themen
13 Antworten

1. Mit Reinigungsknete (Meguiars Quik Clay Detailing System Reinigungsknete) möchte ich den Lack vorreinigen.

Viel zu teuer. Nimm lieber die blaue von Petzolds und sehr milde Shampoo-Lösung als Gleitmittel. Ich glaube gehört zu haben, dass der von Meg. viel zu schnell trocknet.

2. Mit Meguiars Ultimate Compound Lackreiniger? will ich einmal drüberpolieren und sozusagen die Grundlage für die Hochglanzpolitur schaffen.

3. Mit Meguiars Deep Crystal Polish Autopolitur möchte ich dann den Lack auf Hochglanz bringen.

Persönlich kenne ich es nicht. Wie wäre`s mit Lime Prime von Dodo Juice?

4. Zum Schluss möchte ich mit Meguiars NXT Tech Wax 2.0 Autowachs den Lack noch versiegeln und das soll dann das "Finish" sein ;) ...

Lass es lieber sein. das Wachs hat eine super schlechte Standzeit. Bei mir hat es nach 2 Wochen schon nachgelassen

 

Themenstarteram 23. Mai 2012 um 23:42

Ohh mit der Reaktion hätte ich jetzt nicht gerechnet ... :eek: ...

Dann muss ich das echt überdenken, wie teuer ist denn die Knete von Petzolds? :)

Das Wachs könnte ich natürlich auch von einem anderen Hersteller nehmen, die anderen Sachen die du empfohlen hast gucke ich mir morgen auch mal noch an!

Danke für die Tipps schonmal!

Grüße

Leon

Schließe mich Mona an, und außerdem: Womit willst du das ganze verarbeiten? Mikrofasertücher, Pads, ggf. Handpolierhilfe... Ist eine Waschausrüstung vorhanden oder geplant?

Ca. 12 eur. KLICK .

Zitat:

Original geschrieben von Mr. Moe

Schließe mich Mona an, und außerdem: Womit willst du das ganze verarbeiten? Mikrofasertücher, Pads, ggf. Handpolierhilfe... Ist eine Waschausrüstung vorhanden oder geplant?

*zustimm*

Ein kleiner Tipp von mir zur Wachsauswahl: Mit einem Carnubawachs ohne Lösungsmittel, wie diesem HIER kannst Du auch Kunststoffe behandeln. Dadurch sparrst Du auch Ausgaben für ein Kunsstoffmittel (ich habe heute das teure C4 verarbeitet, 1´900 eur pro Liter, und kann keinen Unterschied sehen - allerdings das Auto ist erst 5 Monate alt. Die Standzeit mit 1 Jahr ist natürlich viel besser als beim Wachs).

Zitat:

Original geschrieben von leon93

Hallo,

ich habe gerade mal ein bisschen hier in dem Fahrzeugpflege Forum rumgestöbert. Kannte ich nämlich so noch garnicht :) ...

Also, folgende Vorgehensweise habe ich geplant:

2. Mit Meguiars Ultimate Compound Lackreiniger? will ich einmal drüberpolieren und sozusagen die Grundlage für die Hochglanzpolitur schaffen.

Der Lack hat zwei drei kleine Stellen an denen mit dem Lackstift/Pinsel was ausgebessert wurde, das sieht man aber so schon kaum, kann ich das beipolieren sodass man das noch weniger sieht? Hat das mal einer von euch probiert?

 

Was ich noch dazu sagen möchte, ich bin absoluter Anfänger, sind die Produkte dafür geeignet? Ich arbeite ausschließlich von Hand, ohne Maschine, da habe ich mir in den Lack des Audi nämlich Hologramme poliert ;) ...

Hallo Leon,

folgendes passt nicht so ganz zusammen: VAG Lack und "einmal drüberpoliren". Kurz gesagt, kannste dir abschminken. Dafür ist der Lack zu hart und wenn der in Paris gefahren wurde, dann ist da mehr als nur der ein oder andere Swirl drauf. Der Ausdruck "drüberpolieren" könnte aus der "Autobild" und deren Pflegeratschlägen stammen. :D

Schau dir in den FAQ die Punkte zum Polieren/Defektbeseitigung nochmal genauer an. Zudem würde ich dir empfehlen, die Vorlage aus den FAQ von Celsi zu nutzen, auszufüllen und hier zu posten. Dann kommen wir der Sache schon ein Stück näher.

mfg

Muss hier auch ganz klar auf die FAQ verweisen. Habe vor ein paar Monaten ein Passat B4 aufbereitet. Naja teilweise wegen des Wetters..auf jedem Fall kann ich den Lackreiniger empfehlen. Den benutzte ich auch und ich habe subjektiv den Eindruck das die anschließende Politur es einfacher beim Abrieb/Glanzbildung hat. Allerdings habe ich nur deutlich ältere Autos des VW Konzerns damit aufbereitet.

Und lass das mit dem NXT. Schöner Name, genauso wie "Nano"....ließ dir mal die FAQ durch und schau in meiner Signatur. Aber geb dir Zeit, sonst herrscht schnell ein "Informationsoverkill". Aber nach einiger Einarbeitungszeit wirst du quasi Ombrello auf deinen Augen haben und alles viel klarer sehen ;)

Zitat:

Original geschrieben von leon93

Hallo,

Also, folgende Vorgehensweise habe ich geplant:

1. Mit Reinigungsknete (Meguiars Quik Clay Detailing System Reinigungsknete) möchte ich den Lack vorreinigen.

2. Mit Meguiars Ultimate Compound Lackreiniger? will ich einmal drüberpolieren und sozusagen die Grundlage für die Hochglanzpolitur schaffen.

3. Mit Meguiars Deep Crystal Polish Autopolitur möchte ich dann den Lack auf Hochglanz bringen.

4. Zum Schluss möchte ich mit Meguiars NXT Tech Wax 2.0 Autowachs den Lack noch versiegeln und das soll dann das "Finish" sein ;) ...

 

Viele Grüße

Leon

Aaalso,

Kneten ist gut. Immer genug Gleitmittel benutzen. ( destilliertes Wasser und ein Minispritzer Auto-Shampoo ) Vorher gut waschen. Schau mal in den FAQ nach 2 Eimer Wäsche, Waschhandschuh und Shamopoo.

Meguiars Ultimate Compound kann ich empfehlen, der Wagen wird auch per Handpolitur mehr glänzen.

Alle Swirls wirst Du damit nicht wegbekommen, es sei denn Du polierst 7 Tage.

Das Meguiars Step 1 kannst Du weglassen, es ist eine Art PreCleaner ( mit Silikonanteil ) der aber trotzdem feinste Schleifpartikel enthält. Das Zeug ist ok, lässt sich auch gut verarbeiten, greife aber lieber zu einem Pre Cleaner al la Prima Amigo ( oder Dodo Juice Lime Prime oder Poorboys Black Hole ),

das hat eine bessere Glätte als der Step 1 Paintcleaner.

PS - das ganze hat keinen SInn, wenn DU danach nicht IMMER per hand wäschst ( mit entsprechenden Utensilien ) - weil dir die Waschanlage wieder Swirls reinhaut

ach ja - das Meguiars NXT Tech Wax geht GAR NICHT - miese Standzeit

gruss

E

 

Themenstarteram 24. Mai 2012 um 20:59

Alles klar. Ich wasche sowieso immer von Hand! Die Hologramme sind nicht am Passat, die hab ich damals in den Audi poliert ... der Passat hat nur ein paar Oberflächenkratzer und eben diese Ausbesserungen mit dem Lackstift bzw. irgendwie 2/3 kleine Stellen gepinselt... das will ich wegpolieren.

Verarbeiten möchte ich die Politur mit Aplicatorpads ... die 2 Eimer Waschmethode kenne ich auch, mache ich übrigens auch meistens, außer wenn nur ein bisschen Staub oder ganz wenig Dreck drauf ist ;) ...

Danke für die vielen Antoworten, das Problem ist, dass jeder was anderes sagt, der eine sagt es ist gut und andere meinen wieder nicht ...

Viele Grüße

Leon

Zitat:

Original geschrieben von leon93

Danke für die vielen Antoworten, das Problem ist, dass jeder was anderes sagt, der eine sagt es ist gut und andere meinen wieder nicht ...

Meg. Compound - ja

Meg. Deep Crystal - lala, lieber was anderes wie DJ Lime Prime

Meg. NXT - nein

Haben doch alle das gleiche gesagt...:confused:

Themenstarteram 24. Mai 2012 um 22:37

Zitat:

Original geschrieben von MonaLisa_22

Meg. Compound - ja

Meg. Deep Crystal - lala, lieber was anderes wie DJ Lime Prime

Meg. NXT - nein

Haben doch alle das gleiche gesagt...:confused:

Ja ich meinte außerhalb dieses Threads, wobei der natürlich schon noch mehr aussagt ;) ... Die Knete also ruhig von Meg. oder ne andere? :)

Guten Morgen,

Knete:

1. Alternative - Magic Blue von Petzolds 100g ca. 11,-

2. Alternative - Dodo Juice Supernatural Knete. Die gibt´s in 3x80g Stücken. 240g für 25,-

Die Meg. Knete ist im Vergleich doppelt so teuer!! (1kg für ca. 320,-!!!!!)

Es gibt noch die Meg. Clay Kits mit Detailer dabei. Da ist aber nur 50g Knete drin. Mit einem 50g Stück komme ich nicht zurecht, da dies in der Hand verschwindet, sprich zu klein ist. Wenn das Stück aus den Finger flutscht und runter fällt hat es sich für die Knete erledigt!

mfg

Die Vorlage aus der FAQ hat vor allem den Sinn, erstmal rauszufinden, wie der Status quo aussieht und was das Ziel sein soll. Ohne das zu wissen macht eine Beratung überhaupt keinen Sinn. Darum wäre es ausgesprochen hilfreich, wenn du diese Vorlage verwenden würdest und zusätzlich noch aussagekräftige Bilder vom Lackzustand einstellen würdest.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. VW Passat - Frühjahrsaufbereitung!