ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. VW Passat als Taxi - wer hat schon Erfahrungen mit hohen Laufleistungen?

VW Passat als Taxi - wer hat schon Erfahrungen mit hohen Laufleistungen?

VW Passat
Themenstarteram 3. August 2019 um 14:03

Ich habe einen Taxi- und Mietwagenbetrieb mit aktuell 3 Fahrzeugen (Mercedes Vito, Mercedes E-Klasse W211 und einen "exotischen" Citroen (C-Elysee) ) .

Als nächtes Fahrzeug ist wohl mein W211 zu ersetzen. Und da der örtliche VW-Händler hier für den Taxibereich relativ attraktive Angebote macht und mir der neue W213 zwar gefällt, aber nicht so vorbehaltslos wie der W211 damals, bin ich auch offen für etwas neues.

Deshalb meine Fragen:

1. Wer hat mit seinem Passat schon höhere Laufleistungen erreicht und kann über Standfestigkeit, Serviceaufwand und allgemein den Fahrzeugzustand mit 200.000km + berichten?

2. Wie haltbar ist die Lederausstattung in Hinblick auf Abnutzung, Risse und Scheuerstellen?

3. Thema Getriebe: Ist das DSG ähnlich haltbar wie eine Wandlerautomatik, oder sollte man im Hinblick auf die Haltbarkeit lieber ein Schaltgetriebe wählen?

MFG Sven

Ähnliche Themen
11 Antworten

Also ich habe mal gehört das Autos die als Taxis verkauft werden oder für die Polizei gedacht sind stabieler gebaut sind.

Dies bezieht sich auf das DSG und den Auspuff.

Aber ob das stimmt weis ich nicht

Ich hatte bis vor kurzem einen VW Passat mit 150Ps und DSG, wie er bei dir im Betrieb wahrscheinlich auch zum Einsatz kommen wird. Mein Auto hatte 220tkm und es war wirklich sehr zuverlässig. Ich hatte fast keine Probleme. Das einzige war, dass der Fernlichtassistent einmal neu kalibriert werden musste. Aber sonst lief alles super. Der Innenraum sah, wenn er gut geputzt war wie neu aus und die Alcantara/Ledersitze hatten auch nur leichte Abnutzungen. Ich hatte noch das 6Gang DSG, was zwar haltbar war/ist aber schon von Anfang an nicht sehr komfortabel geschaltet hat. Da ist das neue 7Gang Getriebe um Welten besser. Man kann den Passat auf jeden Fall mit gutem Gewissen für deinen Zweck kaufen.

Zitat:

@Daimler201 schrieb am 3. August 2019 um 14:03:44 Uhr:

Ich habe einen Taxi- und Mietwagenbetrieb mit aktuell 3 Fahrzeugen (Mercedes Vito, Mercedes E-Klasse W211 und einen "exotischen" Citroen (C-Elysee) ) .

Als nächtes Fahrzeug ist wohl mein W211 zu ersetzen. Und da der örtliche VW-Händler hier für den Taxibereich relativ attraktive Angebote macht und mir der neue W213 zwar gefällt, aber nicht so vorbehaltslos wie der W211 damals, bin ich auch offen für etwas neues.

Deshalb meine Fragen:

1. Wer hat mit seinem Passat schon höhere Laufleistungen erreicht und kann über Standfestigkeit, Serviceaufwand und allgemein den Fahrzeugzustand mit 200.000km + berichten?

2. Wie haltbar ist die Lederausstattung in Hinblick auf Abnutzung, Risse und Scheuerstellen?

3. Thema Getriebe: Ist das DSG ähnlich haltbar wie eine Wandlerautomatik, oder sollte man im Hinblick auf die Haltbarkeit lieber ein Schaltgetriebe wählen?

MFG Sven

Ich würde dir unbedingt empfehlen bei einer Probefahrt das spätere Fahrprofil zu imitieren. Grund ist das DSG. Es geht gerade in den ersten beiden Gängen sehr über die Kupplungen, da es den Anfahrkomfort eines Wandlers imitieren möchte. Jedoch hast du beim Wandler ja keinen Verschleiß z.B. beim Anfahren am Berg etc. Es hängt also eher von den zukünftigen Anforderungen an das Fahrzeug ab. Fährt das Fahrzeug viel Stadtverkehr, ist das eher negativ, da wäre der Wandler sicher haltbarer. Deshalb finde ich es kontraproduktiv hier im Forum nach hohen Laufleistungen zu fragen, da diese Fahrzeuge meist Firmenwagen waren, die ohne großen Verschleiß über die Bahn "gejagt" worden. An sonsten ist der B8 ganz gut. Die Langzeit-Lederqualität besser als beim 5er, jedoch etwas schlechter als bei der E-Klasse. Deinen Pasagieren wird der Platz im Innenraum sicher gefallen.

Wir haben sehr viele Passat Variant im Einsatz, alle über 150000Km, kann nur sagen sehr durchwachsen, sehr viele Kleinigkeiten, manche laufen echt grottig.

Innen ist irgendein Kunstleder welches wie neu aussieht, aber wie gesagt irgendwas ist immer, während unsere E-Kl. selbst mit 500000Km noch super sind, allerdings sind es nicht die aktuellen Modelle.

Ich glaube Dir wird hier niemand wirklich helfen können.

Frag mal hier lieber:

https://www.taxiforum.de/forum/index.php

Themenstarteram 4. August 2019 um 13:27

Danke für die vielen Hinweise - das hilft mir schon mal weiter und zeichnet eigentlich ein gar nicht mal so schlechtes Bild.

@Street Racer No.1 : Danke, das werde ich machen. Wir sind hier zwar "auf dem Land" und Stop&Go hält sich in Grenzen, dennoch kommt es natürlich vor, daß mal ein "langsamer" Tag dabei ist - und da habe ich bezüglich des DSG die gleichen Bedenken wie Du auch. Eine Wandlerautomatik wäre mir deshalb auf jeden Fall lieber, ist aber ja leider nicht zu bekommen.

Falls ich mich für den Passat entscheide, wird das Getriebeseitig wohl doch ein bisschen eine Glückssache. Frage: Wenn man das DSG mit "Hirn" fährt, sprich wenn man weiß wie das ganze funktioniert und sich darauf einstellt, kann man dann das auf der Kupplung rumgerutsche minimieren?

MFG Sven

MFG Sven

VW bietet für Taxis meist eigene Motor Getriebe Kombinationen. So gab es selbst für die kleineren Diesel die großen DSGs. Wird beim B8 FL dann wohl auch wieder so sein.

am 4. August 2019 um 14:00

Aber macht WLTP dem nicht ein Strich durch die Rechnung?

Zitat:

@Daimler201 schrieb am 04. Aug. 2019 um 13:27:00 Uhr:

Frage: Wenn man das DSG mit "Hirn" fährt, sprich wenn man weiß wie das ganze funktioniert und sich darauf einstellt, kann man dann das auf der Kupplung rumgerutsche minimieren?

Leider nicht. Du möchtest mit deinen Fahrgästen möglichst komfortabel anfahren. Das DSG lässt die Kupplungen jedoch nur bei "sportlichem" Anfahren schneller und mit weniger Schlupf raus. Somit ist das eher nicht für "Schleichfahrten" gedacht. Auch im Handbuch steht, dass man so etwas möglichst vermeiden sollte, selbst im Stau sollte man eine größere Lücke lassen, dann stärker beschleunigen und wieder abbremsen. Dem Wandler wäre so etwas egal.

Themenstarteram 5. August 2019 um 11:41

@Street Racer No.1

Ok, dann muss man den Passat genauso fahren, wie ich die Automatisierten Schaltgetriebe z.B. in den Reisebussen von Setra und Volvo gewohnt bin. In deren Größenordnung gibt es nämlich nix mit Wandler.

MFG Sven

Themenstarteram 5. August 2019 um 11:44

Ergänzende Frage, weil das im Konfigurator etwas verwirrend ist:

Ich habe gerne eine Helle innenausstattung (Türflächen und Sitze), weil das freundlicher wirkt. Wenn ich das richtig verstehe, gibt es momentan gar kein Beige oder ähnliches, sondern nur dieses Hellgrau, welches dann leider auch alle anderen Interieurteile in Hellgrau bedingt (was ich nicht möchte, wegen Schmutzempfindlichkeit), oder so eine Art Braun? Und das ist dann jeweils an eine bestimmte höherwertige Ausstattungsvariante gebunden, richtig?

MFG Sven

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. VW Passat als Taxi - wer hat schon Erfahrungen mit hohen Laufleistungen?