ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. VW Lupo, Polo, Smart oder anderer Kleinwagen?

VW Lupo, Polo, Smart oder anderer Kleinwagen?

Themenstarteram 14. Oktober 2013 um 1:18

Hallo,

Ich möchte mir einen kleinwagen kaufen. Vorraussetzungen:

-günstig in der Anschaffung

-günstig in der Unterhaltung

-niedriger Verbrauch

Habe mir nun einige kleinwagen rausgesucht und bräuchte mal euer wissen/erfahrung. Ich dachte da zB an einen Vw Lupo oder einen smart. Lupo im bereich 120-150tkm diesel und ca. Baujahr 2000. smart im bereich von ca. 100tkm und BJ 2001-2003. Welchen wagen und welchen motor könnt ihr empfehlen? Habe gehört der 1,7 sdi im lupo soll robust sein, dafür teurer in steuer und versicherung. Wie robust sind die motoren im smart? Aufgrund des verbrauchs tendiere ich zum diesel (60km/tag). Möchte das auto dann auch eine weile fahren. Welchen wagen könnt ihr mir empfehlen? Sollte ich auch andere modelle in betracht ziehen. Technisch robust sollte er sein und nicht anfällig. Möchte da nicht zu viel geld in die wartung investieren müssen.

Hoffe ihr könnt mir vor und nachteile nennen und mir helfen :)

Ähnliche Themen
45 Antworten
Themenstarteram 14. Oktober 2013 um 1:24

Achja: sollte ich unbedingt auf ein Scheckheft achten? Da ich ja speziell nach älteren dieselfahrzeugen schaue, ist ein kilometerstand von 100-150tkm schon auffällig oder?

Finger weg vom Smart!

Der Diesel soll zwar länger halten, aber dem Dieselmotörchen traue ich auch nicht über 200 tkm zu (Benziner sind zumeist nach 100 tkm futsch).

Ich empfehle Dir Citroen C1/Peugeot 107/Toyota Aygo, aber alle erst ab Baujahr 2009 (besser erst ab 2010). Davor waren schwache Kupplungen dort verbaut deren Austausch teuer ist.

Wenn Du nicht schneller als 120 km/h unterwegs bist und frühzeitig in nächsten Gang hochschaltest, so sollte Verbrauch unter 4,8 ltr/100km Super E10 liegen.

Hier kurz die Nachteile:

- ist nur für 2 Personen bequem

- Kofferraum ist sehr klein

- Ausstattung ist einfach

- ist nicht auf Gasbetrieb umrüstbar

Der sogenannte Drilling ist zu 90% ein Toyota und werden alle in der Tschechischen Republik (Kolin) gefertigt. Der Motor wird seit etwa 10 Jahren gefertigt und wurde von Toyota für Daihatsu entworfen, ist sehr robust und langlebig (in der Regel hält der Motor über 200 tkm).

Bis etwa 2009 gab es ihn auch als Diesel, der keine zu schwache Kupplung hat. Jedoch verbraucht der Diesel fast genauso viel Sprit wie ein Benziner.

Hi,

die Smart Dieselmotoren sind im gegensatz zu den Benzinern durchaus zu empfehlen. Die werden sehr gerne von Pendlern benutzt auch für längere Strecken. Legendär ist der Smart eines Zahnlabors der weit über 500tkm erreicht hat mit dem original Motor.

Aufgrund diverser anderer Kinderkrankheiten sollte man einen Smart aber erst ab der Modellpflege 2003 kaufen. Noch besser das 2. Modell den 451!

Bei 60km am Tag wäre meiner Meinung nach aber ein sparsamer benziner wohl die bessere Wahl. Die vonjschie66 genannten drillinge sind da durchaus ne gute Option.

Gruß Tobias

Beovr Du Dir einen Smart anschaffst guck Dir den IQ an. Meines Erachtens das bessere Auto, und vorallem auch das einzig vergleichbare... ;)

Hi,

beim smart sind die letzten Modelle vor den mhd zu empfehlen.

Die mhd haben Probleme mit dem Keilriemen, wenn er nicht regelmäßig gewechselt wird. Der ist hoch belastet (Start-Stop per Keilriemen) und wenn er unterwegs reißt, fällt das den Fahrern kaum auf. Die kiste wird heiß und ist platt...

Ansonsten ist das Auto kein schlechter kauf.

Themenstarteram 14. Oktober 2013 um 9:24

Danke für eure antworten. Mein budget ist aber beschränkt, deshalb hab ich mich nach älteren fahrzeugen umgesehen. Wie sieht es denn mit dem Lupo aus? Könnt ihr mir den empfehlen?

Beim citroen c1 habe ich schon oft von vielen problemen gelesen.

Zitat:

Original geschrieben von jschie66

Der sogenannte Drilling ist zu 90% ein Toyota und werden alle in der Tschechischen Republik (Kolin) gefertigt. Der Motor wird seit etwa 10 Jahren gefertigt und wurde von Toyota für Daihatsu entworfen, ist sehr robust und langlebig (in der Regel hält der Motor über 200 tkm).

Hier muss ich korrigieren.

Der Motor 1KR-FE wurde für den Citroen C1/Peugeot 107/Toyota Aygo entworfen und wird seit 2005 gebaut.

Seit 2007 erhielt Daihatsu dann ebenso diesen Motor und ersetzte den alten Toyota-Motor EJ-VE.

Zitat:

Original geschrieben von Mechaniker123

Beim citroen c1 habe ich schon oft von vielen problemen gelesen.

C1 hat keine Probleme, sofern ab 2009/2010 gebaut.

Davor gab es hauptsächlich Probleme mit der zu schwachen Kupplung. (Dieses Problem hat auch der VW up!, zusätzlich beim up! besteht aber noch ein Getriebeproblem.)

Desweiteren ist Bauartbedingt, dass die Heckklappe nicht immer dicht ist.

Ist das Dichtungsgummi defekt oder stark verschmutzt, so muss Wasser durch die Heckklappe (die nur aus einer Glasscheibe besteht) eindringen. Wer das Dichtungsgummi pflegt hat jedoch keine Probleme.

Desweiteren tritt bei C1 manchmal defekte Wasserpumpen auf (hat sich glaube bei den neueren Baujahren erledigt). Wasserpumpe kostet etwa 20 Euro als Originalteil (unter 10 Euro bei Drittherstellern) und etwa 1 Stunde Arbeitszeit.

Der Motor hat übrigens eine Steuerkette, die nicht anfällig ist. In der Regel hält diese das volle Motorleben.

Der Auspuff hört sich schon ab dem ersten Tage kaputt an. Rost setzt er ebenfalls schnell an. Austauschen sollte man ihn aber erst, wenn er richtig laut brüllt. (Oft denken viele der Auspuff sei schon kaputt, aber er ist in ordnung - wenn er wirklich kaputt ist, ist es unüberhörbar.) Der Auspuff hat halt ebent nur einen Schalltopf am Ende...

Zitat:

Original geschrieben von Mechaniker123

Mein budget ist aber beschränkt, deshalb hab ich mich nach älteren fahrzeugen umgesehen.

Na dann nenne es doch mal!

Themenstarteram 14. Oktober 2013 um 16:20

Mir wird ehrlich gesagt der Smart immer sympathischer, da der Diesel ca. 3 Liter verbrauchen soll und auch sonst günstig im Unterhalt ist. Würdet ihr mir von einem Smart Baujahr 03-05 mit 100tkm abraten oder kann man den noch ca. 50tkm ohne große Schäden fahren? Ansonsten tendiere ich wie gesagt zum Lupo 1,7 SDI, der aber teurer im Unterhalt wäre. Ansonsten habe ich noch einen Peugeot 206 HDI in Betracht gezogen mit ca. 150tkm BJ 03.

Aber wichtig wären mir erstmal Meinungen zum Smart.

der 1.7 SDI ist eine wanderdüne:o

der ist so lahm, da kann man während der fahrt die reifen wechseln:D

Bei dem 206 HDi in deiner Preisregion kannst du natürlich Glück haben,aber grundsätzlich ist der 206 kein wirklich empfehlenswertes Auto! Viele Elektronikprobleme,die zwar meist nicht die Fahrtauglichkeit betreffen,aber trotzdem extrem nervig sien können. Zudem kommt es oftmals zu einer Fehlermeldung des Airbagsystems sowie der Abgasanlage.

Bei der Fehlermeldung "Anomalie Abgasreinigung" hat man viel Spaß bei der Suche, nicht einmal die qualifiziertesten Peugeot-Werkstätten, können mit Sicherheit sagen,woran es hier krankt. Grundsätzlich ist es irgend etwas im Motorraum oder im direkten Umkreis. Gute 206er kosten ihr Geld und sind eher seltener.

Zitat:

Original geschrieben von Mechaniker123

Aber wichtig wären mir erstmal Meinungen zum Smart.

Wenn Du hauptsächlich in der Stadt und auf Landstraßen unterwegs bist, sowie nicht zu viele km im Jahr fahren musst, könnte der Smart gut sein.

Zum Beispiel findet man überall einen Parkplatz.

Wenn Du öfters Autobahn musst, so ist der Smart langsam und bei Vollgas mit etwa 135 km/h bleibt er nicht bei nur 3 ltr/100km Verbrauch, zudem merkste jedes Mal beim LKW-überholen wie es das Auto vom LKW wegdrückt und ranzieht.

Bekannter von mir hat nen Smart. Er fährt wegen Spritverbrauch nicht schneller als 110 km/h, weil er sonst wie ein Großer säuft.

Der Smart Fortwo verbraucht laut Spritmonitor im Schnitt 4,24 ltr/100km Diesel...

Ein C1 etwa 5,2 ltr/100km Super E10...

Ein C1 Diesel im Schnitt 4,23 ltr Diesel (da gibt es auch ältere Modelle für 3-4 tsd €).

Der Lupo 1.7 SDI liegt übrigens im Schnitt bei 4,89 ltr/100km Diesel...

Der Peugeot 206 HDi bei 5,35 ltr/100km...

Der sparsamste Smart ist der normale CDi mit 41 PS, laut Spritmonitor verbraucht er im Schnitt 4,12 ltr/100km...

Zitat:

Original geschrieben von jschie66

Finger weg vom Smart!

Der Diesel soll zwar länger halten, aber dem Dieselmotörchen traue ich auch nicht über 200 tkm zu (Benziner sind zumeist nach 100 tkm futsch).

Na mit der Information hinkst Du aber ein ganz paar Jährchen hinterher. Das mag für dien Typ 450 zugetroffen haben, beim Typ 451 ab 2007 ist die Haltbarkeit der Motoren überhaupt kein Problem mehr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. VW Lupo, Polo, Smart oder anderer Kleinwagen?