ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. VW Golf Plus 7 Jahre alt oder Seat Ibiza als Zweitwagen? Oder was ganz anderes?

VW Golf Plus 7 Jahre alt oder Seat Ibiza als Zweitwagen? Oder was ganz anderes?

Themenstarteram 5. Juli 2017 um 13:36

Bin das erste mal hier, sorry falls ich etwas falsch mache.

Meine Eltern suchen einen Zweitwagen. Mein Vater hat sich einen sehr schönen Audi A4 gegönnt, nur ist er mal weg dann stehen meine Mutter und ich ohne Auto da, was blöd ist. Ist gerade jetzt auch der Fall für die nächsten paar Wochen. Ich fange auch eine Ausbildung ab nächstem Monat an und der Wagen wäre auch für mich um dahin zu kommen. Die Strecke dahin ist aber ziemlich kurz. Wir kennen uns leider gar nicht aus, meine Mutter will nicht mehr als um die 10.000€ ausgeben.

Wir haben halt rumgefragt bei vielen Bekannten und auch Leuten die mit Autos zu tun haben und die meinten so ziemlich alle, dass wenn man Audi gefahren ist, dass man mit so einer "billigen" Automarke nicht zufrieden wird wegen dem Comfort etc. Ob das stimmt weiß ich nicht.

Wir haben dann ein Angebot vom Autohaus nebenan bekommen: Volkswagen Golf Plus 1,4 TSI, ca. 78 Tausend km; 2010, 90 kW (122 PS), Automatik, Benzin, Klimaanlage, Radio, Einparkhilfe, Sitzheizung, Fahrzeughalter: 1, ...

TÜV und so zeug machen die auch noch und Garantie ist auch da.

Ein Bekannter der sich auch mit Autos auskennt meinte aber dann 10.000€ für ein sieben Jahre altes Auto ist zu viel und hat uns ein anderes Angebot rausgesucht:

Seat Ibiza, 22.000 km, 2014, 110 kW (150 PS), Automatik, Benzin, ... sieht sportlicher aus

Problem hierbei ist, das Autohaus ist 400km weit weg und dahin zu fahren um sich das auto anzuschauen ist auch blöd...

Meine Mutter will halt unbedingt Automatik und Benzin und er soll schön Platz haben, man soll sich wohl fühlen wenn man drin sitzt und fährt. Alles andere ist ihr eigentlich egal. Für mich wärs schön wenn das Auto SD Karte/USB Anschluss hätte, AUX Anschluss würde es wohl auch tun. Musik ist mir schon ziemlich wichtig. Bei dem Golf gibt es ein USB und AUX Anschluss vorne, von daher wird das wohl schon ok sein. Ist wie gesagt nur für mich morgens zur Ausbildung fahren die paar Kilometer oder für sie wenn mein Vater das Auto hat und sie es braucht.

Ideen, Meinungen, ...? Hab ich zu viel geschrieben? Zu wenig?

edit: ahja, hatte mal woanders im Internet gefragt, die meinten einen VW mit Automatik zu kaufen ist Katastrophal weil die nur 50k km halten und dann muss man sich ein neues Getriebe einbauen. Stimmt das?

Danke fürs lesen.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@nikoxbyo schrieb am 5. Juli 2017 um 13:36:25 Uhr:

 

Wir haben halt rumgefragt bei vielen Bekannten und auch Leuten die mit Autos zu tun haben und die meinten so ziemlich alle, dass wenn man Audi gefahren ist, dass man mit so einer "billigen" Automarke nicht zufrieden wird wegen dem Comfort etc. Ob das stimmt weiß ich nicht.

Wir haben dann ein Angebot vom Autohaus nebenan bekommen: Volkswagen Golf Plus 1,4 TSI, ca. 78 Tausend km; 2010, 90 kW (122 PS), Automatik, Benzin, Klimaanlage, Radio, Einparkhilfe, Sitzheizung, Fahrzeughalter: 1, ...

TÜV und so zeug machen die auch noch und Garantie ist auch da.

Ein Bekannter der sich auch mit Autos auskennt meinte aber dann 10.000€ für ein sieben Jahre altes Auto ist zu viel und hat uns ein anderes Angebot rausgesucht:

Seat Ibiza, 22.000 km, 2014, 110 kW (150 PS), Automatik, Benzin, ... sieht sportlicher aus

Problem hierbei ist, das Autohaus ist 400km weit weg und dahin zu fahren um sich das auto anzuschauen ist auch blöd...

Meine Mutter will halt unbedingt Automatik und Benzin und er soll schön Platz haben, man soll sich wohl fühlen wenn man drin sitzt und fährt. Alles andere ist ihr eigentlich egal. Für mich wärs schön wenn das Auto SD Karte/USB Anschluss hätte, AUX Anschluss würde es wohl auch tun. Musik ist mir schon ziemlich wichtig. Bei dem Golf gibt es ein USB und AUX Anschluss vorne, von daher wird das wohl schon ok sein. Ist wie gesagt nur für mich morgens zur Ausbildung fahren die paar Kilometer oder für sie wenn mein Vater das Auto hat und sie es braucht.

Ideen, Meinungen, ...? Hab ich zu viel geschrieben? Zu wenig?

edit: ahja, hatte mal woanders im Internet gefragt, die meinten einen VW mit Automatik zu kaufen ist Katastrophal weil die nur 50k km halten und dann muss man sich ein neues Getriebe einbauen. Stimmt das?

Danke fürs lesen.

Zu Punkt 1 - was soll das für ein Quatsch sein? Ein Audi A4 ist zwar nett, aber mir würden da schon Alternativen einfallen die mindestens gleich angenehm zu fahren sind. Ein A4 ist auch "nur" eines der üblichen Vertretermodelle. Manche lassen sich von den Ringen unnötig (und ungerechtfertigt) blenden. Wir sind in der Firma zB gar nicht mal sooo zufrieden mit Audi - weder mit dem Produkt noch dem Service.

Zum Golf Plus - den finde ich auch zu teuer. Und auch mit dem schlechten (?) TSi-Motor? Da können die Fachleute für den VW-Baukasten sicher besser Stellung zu nehmen. DSG ist auch nicht jedermanns Sache, ich als Automatikfahrer finde es nicht sehr komfortabel.

Zum Ibiza - der fällt aufgrund deiner weiteren Beschreibung ("und er soll schön Platz haben") eigentlich raus. Es würde sich eventuell lohnen, mal über den VW-Rand hinweg zu schauen. Da bekommt man manchmal für das gleiche Geld bessere Autos. Opel Astra, Ford Focus, Honda Civic, Toyota Auris fallen mir da spontan ein.

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Zitat:

@nikoxbyo schrieb am 5. Juli 2017 um 13:36:25 Uhr:

 

Wir haben halt rumgefragt bei vielen Bekannten und auch Leuten die mit Autos zu tun haben und die meinten so ziemlich alle, dass wenn man Audi gefahren ist, dass man mit so einer "billigen" Automarke nicht zufrieden wird wegen dem Comfort etc. Ob das stimmt weiß ich nicht.

Wir haben dann ein Angebot vom Autohaus nebenan bekommen: Volkswagen Golf Plus 1,4 TSI, ca. 78 Tausend km; 2010, 90 kW (122 PS), Automatik, Benzin, Klimaanlage, Radio, Einparkhilfe, Sitzheizung, Fahrzeughalter: 1, ...

TÜV und so zeug machen die auch noch und Garantie ist auch da.

Ein Bekannter der sich auch mit Autos auskennt meinte aber dann 10.000€ für ein sieben Jahre altes Auto ist zu viel und hat uns ein anderes Angebot rausgesucht:

Seat Ibiza, 22.000 km, 2014, 110 kW (150 PS), Automatik, Benzin, ... sieht sportlicher aus

Problem hierbei ist, das Autohaus ist 400km weit weg und dahin zu fahren um sich das auto anzuschauen ist auch blöd...

Meine Mutter will halt unbedingt Automatik und Benzin und er soll schön Platz haben, man soll sich wohl fühlen wenn man drin sitzt und fährt. Alles andere ist ihr eigentlich egal. Für mich wärs schön wenn das Auto SD Karte/USB Anschluss hätte, AUX Anschluss würde es wohl auch tun. Musik ist mir schon ziemlich wichtig. Bei dem Golf gibt es ein USB und AUX Anschluss vorne, von daher wird das wohl schon ok sein. Ist wie gesagt nur für mich morgens zur Ausbildung fahren die paar Kilometer oder für sie wenn mein Vater das Auto hat und sie es braucht.

Ideen, Meinungen, ...? Hab ich zu viel geschrieben? Zu wenig?

edit: ahja, hatte mal woanders im Internet gefragt, die meinten einen VW mit Automatik zu kaufen ist Katastrophal weil die nur 50k km halten und dann muss man sich ein neues Getriebe einbauen. Stimmt das?

Danke fürs lesen.

Zu Punkt 1 - was soll das für ein Quatsch sein? Ein Audi A4 ist zwar nett, aber mir würden da schon Alternativen einfallen die mindestens gleich angenehm zu fahren sind. Ein A4 ist auch "nur" eines der üblichen Vertretermodelle. Manche lassen sich von den Ringen unnötig (und ungerechtfertigt) blenden. Wir sind in der Firma zB gar nicht mal sooo zufrieden mit Audi - weder mit dem Produkt noch dem Service.

Zum Golf Plus - den finde ich auch zu teuer. Und auch mit dem schlechten (?) TSi-Motor? Da können die Fachleute für den VW-Baukasten sicher besser Stellung zu nehmen. DSG ist auch nicht jedermanns Sache, ich als Automatikfahrer finde es nicht sehr komfortabel.

Zum Ibiza - der fällt aufgrund deiner weiteren Beschreibung ("und er soll schön Platz haben") eigentlich raus. Es würde sich eventuell lohnen, mal über den VW-Rand hinweg zu schauen. Da bekommt man manchmal für das gleiche Geld bessere Autos. Opel Astra, Ford Focus, Honda Civic, Toyota Auris fallen mir da spontan ein.

Der Motor im angebotenen Golf hat das Steuerkettenproblem.

Zitat:

@nikoxbyo schrieb am 5. Juli 2017 um 13:36:25 Uhr:

edit: ahja, hatte mal woanders im Internet gefragt, die meinten einen VW mit Automatik zu kaufen ist Katastrophal weil die nur 50k km halten und dann muss man sich ein neues Getriebe einbauen. Stimmt das?

Die Motoren bis 250 Nm Drehmoment haben bei VW (inklusive Audi/Seat/Skoda) alle das gleiche Automatikgetriebe (dq200), das ist nicht zu empfehelen. Die trockenen DKG Getriebe aller anderen Marken aber auch nicht.

Opel Astra hat ein robusteres Automatikgetriebe.

Themenstarteram 5. Juli 2017 um 22:46

Danke für die Antworten.

Der VW Golf Plus ist jetzt sowieso weg, damit hat sich das erledigt. Wäre noch Seat Ibiza da, der laut einem Bekannten "das beste" ist was wir für den Preis bekommen. Hab mir das angeschaut und der scheint ja schon nicht so viel Platz beim sitzen zu haben, ist ja schon ziemlich schmal.

Also VW, Audi, Seat, Skoda sollten wir lieber meiden?

Hab mir paar Opel Astra angeschaut und die sehen auch gut aus Optisch. Hat man denn im Vergleich zu so nem Seat Ibiza mehr Freiraum/Platz beim sitzen? Finde aber nicht so viele in meiner Gegend. Gibt es da irgendwelche Kriterien auf die ich achten sollte oder sonst Tipps? Ich kenne mich wie gesagt gar nicht aus.

In meiner Stadt gibts z.B. nur 3 Opel Astra automatik benzin:

#1: 9.500€ - EZ 2010 - 79.000 km - 132 kW (179 PS) - 1.6 Turbo AHK Navi Klimaaut. PDC S

#2: 12.900€ - EZ 2011 - 74.700 km - 132 kW (179 PS) - "Opel zertifiziert" - "Sehr gepflegte Inzahlungnahme! OPEL ASTRA-J 1.6 Turbo SportsTourer" - AGR SHZ NAVI PD - Parkpilot vorn + hinten - Innenausstattung Vollleder

bei #2 gibts optional "gebrauchte winterkompletträder für 400€" dazu

#3: 11.500€ - EZ 2013 - 73.000 km - 103 kW (140 PS) - Opel Astra 1.4 Turbo ST 150 Jahre Opel Aut. T-Leder

breite ich die suche weiter aus finde ich so viele dass ich den überblick verliere

Hört sich einer der Autos gut an? Sollt ich mir die mal anschauen/Probefahren?

Sorry, dass ich nerve, bin etwas überfordert, wir wollen doch bloß ein auto

Ahja, bei Ford Focus, Honda Civic und Toyota Auris konnte ich jetzt nichts finden, die fangen alle bei 14, 15.000€ an

Hi,

wo wohnst du denn?

Ich denke ihr solltet in der Kompaktklasse suchen, also Ford Focus,Opel Astra geht schon in die richtige Richtung.

Und es müssen nicht gleich 150PS und mehr sein, so 100-120PS reichen auch ;)

Bei VW ist in der Tat etwas Vorsicht angesagt, viele TSI Motoren haben Probleme und auch die DSG Getriebe können für teure Überraschungen sorgen. Aber es gibt ja massig alternativen.

Gruß Tobias

Es gibt so tolle, schöne und vorallen zuverlässige Autos außerhalb des VW Konzerns ,warum nur Vw Konzern .Die Autos sind doch eh nur Blender ,außen hui unterm Blech fui!!!!

 

Jeder Mazda ,Honda ,Suzuki oder Toyota ist robuster als VAG.

Wenn es Benziner sein soll würde ich derzeit auch keinen VW in Erwägung ziehen. Bei 10 000 Budget könnte man auch nach Luxus Limos ausschau halten wie ne E Klasse. Ist halt die Frage ob man sich etwas mehr Unterhalt gönnt oder lieber Sparsam und Spaßarm ne Plastikbüchse zulegt.

Der Ibiza ist ein Kleinwagen, sehe nicht wie der zu den Wünschen nach Platz, Komfort und Anmutung passt. Dein Bekannter findet den wahrscheinlich wegen der Fahrleistungen gut, aber bei dem Einsatzzweck sind die doch uninteressant.

Der Astra ist ein Kompaktwagen, größer als ein Ibiza. Die Infos zu den drei Astras sind spärlich, ohne mehr zu wissen sag ich mal die kann man sich alle ansehen.

Chevrolet Cruze könnte auch in Frage kommen, ist technisch verwandt mit dem Astra.

Hi,

tja, wie meine Vorredner schon erwähnten, alle Fahrzeuge aus dem Hause VW, die

den TSI Motor bis 2014 haben, haben das Problem mit der Steuerkette..

Selbst die Presse "warnt" vor diesen Motoren :

http://www.autobild.de/artikel/der-aerger-des-jahres-2014-5512611.html

Desweiteren, das DSG-Automatikgetriebe zeigt sich nicht oft von der guten Seite,

vor allem im Stadtverkehr ist es oft sehr ruppig..etc.

Solls denoch ein Fahrzeug aus dem VW-konzern sein, dann kommt nur der

1.6er Benziner Motor (105-PS), ohne turbo, in Frage.

Der ist recht zuverlässig, die DSG "Problematik" bleibt jedoch.

Als sehr empfehlenswerte Alternativen wären da im Grunde nur noch der Opel,

beim Ford gibts diesen "Power-shift" Automaten, der zwar zuverlässig ist, aber

recht seltsam "schaltet" und auch nicht ganz "ruckfrei"..

Daher, wie wärs z.b. mit einem schicken Fiat Punto Automatik, ist so groß wie ein Fabia ?

z.b. dem hier, Bj. 2009, 75-PS, 75.tsd km gelaufen für schlanke 4.tsd €

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=246655470

oder neuer, 2013, 75-PS, 11.tsd km, VB 6.500€

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=246686214

oder, Golf-Größe, einen Alfa Romeo Giulietta ?

1.4rer 170-PS, TCT (ähnlich DSG, nur ohne Probleme), 125.tsd, VB: 9.700

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=246137260

Wie gesagt, nur Beispiele..

Grüße

Zitat:

@Guzzi97 schrieb am 6. Juli 2017 um 11:37:48 Uhr:

 

oder, Golf-Größe, einen Alfa Romeo Giulietta ?

1.4rer 170-PS, TCT (ähnlich DSG, nur ohne Probleme), 125.tsd, VB: 9.700

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=246137260

Wie gesagt, nur Beispiele..

Grüße

Halte ich für eine gewagte Aussage https://www.motor-talk.de/forum/mito-tct-problem-t3746014.html

Zumal der Fiat Konzern im Internationalen Fehler Ranking sogar noch VW überbietet.

Zitat:

@Bausepple schrieb am 6. Juli 2017 um 12:44:31 Uhr:

Zitat:

@Guzzi97 schrieb am 6. Juli 2017 um 11:37:48 Uhr:

 

oder, Golf-Größe, einen Alfa Romeo Giulietta ?

1.4rer 170-PS, TCT (ähnlich DSG, nur ohne Probleme), 125.tsd, VB: 9.700

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=246137260

Wie gesagt, nur Beispiele..

Grüße

Halte ich für eine gewagte Aussage https://www.motor-talk.de/forum/mito-tct-problem-t3746014.html

Zumal der Fiat Konzern im Internationalen Fehler Ranking sogar noch VW überbietet.

...einer von wenigen....wobie hier wohl das Problem mit einem Softwareupdate gelöst

wurde..

Dennoch sind Probleme beim DSG-Getriebe viel öfters vertreten..

Und was die Statistik angeht, nu ja...

ich glaube keiner die ich nicht selbst gefälscht habe. ;)

Zitat:

@Guzzi97 [url=https://www.motor-talk.de/.../...er-was-ganz-anderes-t6081140.html?...]schrieb am 6. Juli

...einer von wenigen....wobie hier wohl das Problem mit einem Softwareupdate gelöst

wurde..

Dennoch sind Probleme beim DSG-Getriebe viel öfters vertreten..

Und was die Statistik angeht, nu ja...

ich glaube keiner die ich nicht selbst gefälscht habe. ;)

Da gibt's genügend Beiträge mittlerweile. Grundsätzlich teilen sich alle Direktschaltgetriebe die selben Fehler. Nämlich eine abgeriebene Kupplung bei höheren Laufleistungen. Da es hier genügend VW gibt sind die Beiträge zahlreicher.

Mit deiner Argumentation reihst dich perfekt bei den VW Jüngern ein ;)

Ich kenne weder Haltbare VWs noch Haltbare Fiats.

...seltsam, ich finde so gut wie keine TCT Problem-Threads hier in MT..

Grüße

Zitat:

@Guzzi97 schrieb am 7. Juli 2017 um 12:24:28 Uhr:

...seltsam, ich finde so gut wie keine TCT Problem-Threads hier in MT..

Grüße

Probier's mal mit Google.

Gibt tatsächlich noch mehr Plattformen wie MT.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. VW Golf Plus 7 Jahre alt oder Seat Ibiza als Zweitwagen? Oder was ganz anderes?