ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. VW Golf 7 2.0 TDI nagelt/klackert

VW Golf 7 2.0 TDI nagelt/klackert

VW Golf
Themenstarteram 12. Mai 2015 um 17:53

Hallo zusammen.

Ich fahre einen Golf 7 2.0l TDI mit DSG. Der Wagen hat mittlerweile etwas mehr als 30k km runter.

Bis jetzt bin ich auch ganz zufrieden gewesen. Ich fahre mit dem Wagen fast nur Langstrecke d.h. mindestens 600 km pro

Woche. Jetzt zu meinem Problem:

Kurz vor der 30k Inspektion habe ich plötzlich ein klackerndes/nagelndes Geräusch gehört. Das Geräusch ist unterschiedlich laut, aber nur im tieferen Drehzahlbereich zu hören. Wenn die Motortemperatur steigt ist das Geräusch irgendwann weg.

Ich habe das natürlich auch bei der Inspektion angesprochen, worauf dort dann ein Update für das Motorsteuergerät gemacht wurde. Das hat aber leider nichts gebracht.

Jetzt bin langsam schon ganz schön angespannt wenn ich den Wagen fahre und das Geräusch höre, weil einem bei sowas ja die schlimmsten Vermutungen durch den Kopf gehen.

Ich habe zwar morgen Abend einen Termin in der Werkstatt wollte aber trotzdem hier mal fragen ob jemand das Problem schon kennt bzw. Eine Vermutung hat was das sein könnte?

Für eure Antworten schonmal Danke im Voraus

Gruß Michael

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Sokrates2 schrieb am 13. Mai 2015 um 09:18:32 Uhr:

Was kostet der Ultimate Diesel von BP 1,60 , 1,70 , 1,80 neee danke auf Gewinnmaximierung bei BP verzichte ich gerne und tanke das normale Dieselgemisch und wenn der Hobel damit nicht läuft , machen die was falsch bei VW :confused:

junge dann lass es einfach, es zwingt dich keiner dazu, aber nur lästern bringt auch nichts

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Was bringt Dir das wenn jetzt Vermutungen ins Kraut geschossen werden, morgen hast Du ja einen Termin in der Werkstatt , bleibt zu hoffen , dass der Fehler gefunden wird , aber in der Regel tritt der Vorführeffekt auf und das geräusch ist nicht da

Hiho,

ich hatte dieses "Problem" auch mal. Bei mir half es ein paar mal Zweitaktöl dem Diesel beizumischen.

Wenn Du hier etwas suchst wird das Mischverhältnis und zu empfehlendes Öl schnell gefunden.

Ja würde ich machen ein Fahrzeug mit Werksgarantie Zweitaktöl vom Trabbi in den Diesel kippen , der Tipp hat was :D

Themenstarteram 12. Mai 2015 um 19:09

Es bringt mir zum Beispiel eine hilfreiche Antwort wie von BrownEyes. Danke schonmal. Weißt du denn woher das Geräusch denn genau herkommen könnte bzw. In deinem Fall herkam?

Außerdem würde ich gerne wissen was man hier zu dem Problem sagen kann, um auch sicherzugehen, dass der nette Mann aus der Werkstatt mir nicht sonst was erzählt.

Und es scheint ja eben doch nicht so einfach zu sein, sein Fahrzeug mit Problemen abzugeben und es ohne zurück zu bekommen, sonst wäre der Fehler ja bereits nach der Ersten "Behandlung" zumindest gefunden geworden.

Gruß Michael

Hiho Michael,

ich habe primär V-Power-Diesel getankt. Das Nageln kannte ich so nur von meinem ehemaligen Pumpe-Düse-Diesel, aber bei meinem Common Rail war das neu.

Durch Zufall habe ich damals in einem Forum gelesen, ich kann Dir nicht mal sagen, ob es motor-talk war, dass man nicht dauerhaft V-Power-Diesel tanken soll, weil die Schmierung schlechter sei, als bei normalem Diesel. Dieser Thread ist ziemlich ausgeartet. Weil der Bio-Diesel-Anteil die Motoren kaputt macht usw. usw. Es gab spannende Diskussionen.

In diesem Thread haben dann Leute erzählt, dass sie Zweitakt-Öl beimischen würden. Ich habe ähnlich reagiert, wie Sokrates2. Ich dachte mir so, verarschen kann ich mich selber und habe den Gedanken sofort verworfen.

Als dann aber einige schrieben, sie würden das schon länger erfolgreich machen, habe ich angefangen mich mit diesem Thema zu beschäftigen.

Ich hatte noch 2-Takt-Öl übrig. Es war teures zwei-takt-öl und habe damals sehr wenig, ca. 50 ml auf eine Tankfüllung eingefüllt.

Der Motor hat nicht gestottert, es ist nichts schlimmes passiert. Ich bilde mir ein 125 ml waren damals die richtige Menge auf eine Tankfüllung.

Als ich die "empfohlene" Menge eingefüllt habe, war das Nageln deutlich leiser bis nahezu weg. Weil ich nicht wusste, ob ich mir das so einbilde, fragte ich meine Frau, ob ihr etwas am Auto aufgefallen wäre. Sie verneinte das. Dann bohrte ich nach und fragte, ob sie das Gefühl gehabt hätte, der Motor würde nicht mehr so nageln. Sie sagte, ja das sei ihr aufgefallen, aber sie war sich nicht sicher.

Ich suche jetzt mal den Link aus diesem Forum raus, wo über 2-takt-öl diskutiert wurde, dann kannst Du Dir ein eigenes Bild machen.

Gruß

Patrick

P.S.: Aktuell fülle ich kein 2-takt-öl in meinen Diesel, weil ich einen Firmenwagen habe, da ist mir das egal

Hiho,

hier ein Link zum Thema 2-Takt-öl.

http://www.motor-talk.de/.../...-takt-oel-zum-diesel-t4199949.html?...

Gruß

Versuch mal eine Füllung Ultimate Diesel von Aral. Das ist der einzige ohne Biodiesel! Tanke ich beim GTD auch nur. Mit normalem Diesel habe ich auch ab und an ein nageln. Mit Ultimate butterweich.

Kann ich bestätigen, ich tanke auch nur das Ultimate Diesel von BP, entspricht dem von Aral, gibt es eben hier in der Schweiz nicht.

Was kostet der Ultimate Diesel von BP 1,60 , 1,70 , 1,80 neee danke auf Gewinnmaximierung bei BP verzichte ich gerne und tanke das normale Dieselgemisch und wenn der Hobel damit nicht läuft , machen die was falsch bei VW :confused:

Jeder so wie er mag.

Ist bei anderen Hersteller aber nicht anders... Mein E91 (3L Diesel) nagelte auch mit normalem Diesel wie bekloppt. Mit Ultimate butterweich.

Zitat:

@Sokrates2 schrieb am 13. Mai 2015 um 09:18:32 Uhr:

Was kostet der Ultimate Diesel von BP 1,60 , 1,70 , 1,80 neee danke auf Gewinnmaximierung bei BP verzichte ich gerne und tanke das normale Dieselgemisch und wenn der Hobel damit nicht läuft , machen die was falsch bei VW :confused:

junge dann lass es einfach, es zwingt dich keiner dazu, aber nur lästern bringt auch nichts

Themenstarteram 20. Mai 2015 um 18:14

Nochmal Danke für die Tipps. Habe das Auto jetzt seit Freitag in der Werkstatt. Am Samstag wurde mir mitgeteilt, dass alle Werte, die mit dem Computer ausgelesen wurden in Ordnung seien und man am Montag anfangen müsse an dem Auto zu schrauben.

Am Dienstag bekam ich dann nochmal einen Anruf und es hieß, dass die Einspritzdüse vom ersten Zylinder defekt sei. Dies wurde doch noch beim auswerten der Daten festgestellt. Auf Nachfrage wurde mir dann erklärt, dass die Düse zum falschen Zeitpunkt einspritzen würde und dadurch dieses klackernde Geräusch beim beschleunigen entstehen würde.

Erstmal bin ich jetzt ganz froh darüber, dass der Fehler gefunden wurde, aber für mich hörte sich dass klackern aufjedenfall so an als wenn etwas aneinander schlagen würde. Ich frage mich jetzt ob diese defekte einspritzdüse wohl irgendwie den Zylinderkopf oder so beschädigt haben könnte und so ein Folgeschaden vorprogrammiert ist? Außerdem ist mir nicht ganz klar wie ein klackerndes Geräusch durch einen falschen Einspritzzeitpunkt entsteht?

Hat jemand vlt Erfahrungen mit so einem Schaden bzw. kann das klackern durch den falschen Einspritzzeitpunkt erklären?

MfG Michael

Es kommt einfach zu einer unsauberen Verbrennung. Tropfende oder defekte Injektoren können einen Motor himmeln. Ab und an sieht man das auch bei älteren Fahrzeugen, klingeln wie ein Traktor und werfen hinten schwarze Wolken beim Beschleunigen.

Ein Grund mehr warum ich den DPF nicht mag. Früher hat man im Rückspiegel gesehen, dass etwas nicht stimmt.

du wirst aber keinen ohne DPF mehr bekommen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. VW Golf 7 2.0 TDI nagelt/klackert