ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW baut Autos mit schlechter Qualität

VW baut Autos mit schlechter Qualität

VW
Themenstarteram 13. Januar 2014 um 21:16

Hi meine Eltern haben als ich noch kleiner war einen VW Passat B3 Kombi gefahren und Meine Tante lange einen VW Golf 4und beide Autos waren Qualitativ sehr minderwertig. Bei unseren Passat ist als er acht jahre alt wurde der erste von drei Auspüffen durchgerostet ps. wir haben den Passat gafahren bis er 13 jahre war. Also drei Auspuffe sind durchgerostet was nicht sein muss später hatten wir links auf der fahrerseite hinten fasst ein loch wegen Rostbegall zum Kofferaum rein. Rost war sowiso immer ein Thema und dan sprang er auch gehrne immer mal nicht an und musste vom adac abgeschleppt werden. Als wir schon auf Auto suche für unser nächtes Auto wahren fuhren wir auf einer schnell straße und plötzlich fing das lenkrad an zu wackeln mein Vater konnte nur 40 fahren weil wir sonst im graben landen würden. Das muss alles nicht sein. Meine Tante hatte auch nur Probleme mit ihren Golf4 z.b. der Lack war auf den Dach war ziemlich schnell Matt geworden das ist unschön. Als meine Tante mal im Urlaub war und zurück fahren wollte blieb sie drei mal liegen das erste ma,l dan abgeschlept und eigentlich Repariert dan wieder liegen geblieben und das gleiche nochmal. Das muss auch alles nicht sein sie hatt den Golf dan meinen Couseng gegeben und gedacht das sie ihm damit eine freude macht. Der wagen war 10 Jahre alt und mein Couseng hatte kaum zu glauben gleich Reparatur von 3000€ . Er hatt gesagt das er sein 20 Jahre alten Nissan Sunny gerne lieber bahalten hätte weil der super lief. Also echt ich finde VW sehr schön und würde mir selber später auch gerne einen Kaufen aber die erfahrungen von uns sprechen deutlich gegen einen Kauf. Wir z.b. fahren jetz einen Mazda 6 kombi der ersten Generation bj. 06.12.2002 das sind auch schon elf jahre und der ist super von seiner Qualität und ein Sohn von unseren bekanten fährt auch einen und ist super zufriden und mein anderer Couseng jetz Väterlicher seitz fährt auch einen Mazda 6 und ist wie erwartet sehr zufrieden mit seinem Auto. Auch bei dem Autobild dauertests sammeln sich alle VW modelle im unteren dtittel an und Mazda und alle Japanischen Marken im oberen drittel. Was auch beim TÜV so verzeichnet ist. Meine Tante fährt jezt Saab und ist mit dem total zufrieden und ich kenne viele die Audi A6 fahren und von diesem Auto behaupten es sei unzerstörbar. Damit ihr wisst das es auch andere schlechte Autos gibt z.b. fährt mein Onkel einen Vito der seiner meinung nach auseinander fällt und Mercedes hatt ja sowiso ein großes rost problem was bei einer Premium Marke nicht sein dürfte. Aber von VW habe ich halt schon so viel schlechtes gehört und mitbekommem. Warum muss das sein und kann mann nicht weiter sehr schönr Autos bauen bloß mit qualität von z.b. Japanischen Marken wie unser Mazda. Ps. Das die Türen im winter von unseren Passat eine halbe stunde aufgetaut werden mussten um auf zugehen um dan bloß auch wieder nicht zu zu gehen weill die tür nicht zu bleibt habe ich mal übersehen und schiebe es darauf das er keine Klima hatte. Aber das muss auch nicht sein.

 

Ähnliche Themen
104 Antworten

Na ja, mit der Rechtschreibung wird es ja auch immer schlimmer!!!

Themenstarteram 14. Januar 2014 um 10:24

Das ist mit meinen Handy geschrieben und da lässt es sich nunmal blöd darauf lange texte zu verfasse. Aber schreib doch mal ne Antwort auf meine frage bevor du hier wegen meiner Rechtschreibung rumnörgelst.

Zitat:

Original geschrieben von stengl

Aber schreib doch mal ne Antwort auf meine frage bevor du hier wegen meiner Rechtschreibung rumnörgelst.

Hab keinen Bock deinen Text nochmal durchzulesen: was war deine Frage?

Mir ist gestern keine Aufgefallen...

Themenstarteram 14. Januar 2014 um 15:59

Meine Frage war warum VW so schlechte Autos baut. Beispiele sind ja im Text warum ich soetwas behaupte.

Zitat:

Original geschrieben von stengl

Meine Frage war warum VW so schlechte Autos baut. Beispiele sind ja im Text warum ich soetwas behaupte.

Ob VW gute oder schlechte Autos baut ist wohl Ansichtssache. Ich persönlich finde nicht, dass die alten(!) VWs Schlecht waren. Dazu zählen auch deine Beispiele.

Diese Passat-Baureihe hatte wohl generell ein Rostproblem, leider hat es VW eine Zeit lang versäumt, die Karosse anständig zu versiegeln.

Der Golf 4 deiner Tante hatte wohl ein Problem mit dem Klarlack auf dem Dach - sieht man manchmal (auch VW übergreifend). Was auch immer die Gründe dafür sein mögen.

Sonst schreibst du ja leider nicht wirklich, was die Ursachen waren. Alles, was du dort beschreibst kann man auf fehlende oder falsche Wartung zurück führen (z.B. Auspuff: der erste hält 8 Jahre, dann wird ein billiger aus dem Zubehör gekauft der weniger lange hält).

Auch die Gründe des nicht anspringens oder liegenbleibens nennst du nicht, auch das können alles Bedienungs- oder Wartungsfehler sein.

Ein VW ist nunmal nicht so wie die alten Japaner, die komplett ohne Wartung auskommen (hatten 14 Jahre einen Corolla in der Familie, spreche da aus Erfahrung ;) ). Aber wenn man einem alten VW seine Wartung "gönnt" hat man Grundsätzlich ein Zuverlässiges und in sehr vielen Fällen auch extrem langlebiges Auto.

So ist zumindest meine Erfahrung :)

Themenstarteram 14. Januar 2014 um 17:53

Ok danke für die ausführliche Antwort. Aber ich höre raus das du glaube ich auch meiner meinung bist. Den ich finde die Japanischen Autos am besten seit dem wir unseren Mazda fahren. Das kommt zwar darauf an ob jemanden ein Japanisches Auto gefällt weil Japanische Autos ja nicht jeden gefallen. Aber ich finde wenn es ein Japanisches Auto gibt was einen gefällt, also bei mir gibt es da viele die mir gefallen sollte man es nehmen weil es nicht Teurer als ein VW ist aber wie fasst alle Japanischen Autos sehr gute Qualität aufweisen, und zur not auch sehr lange ohne wartung auskommen ohne Kaputt zu gehen.

Ich habe deinen Beitrag, aufgrund der fehlenden Übersicht und

der Satzzeichen, nicht komplett gelesen. Was aber nicht zu überlesen

ist, ist dass du kein VW - Freund warst, bist und auch nie werden wirst.

Was auch laut deinem Kommentarbeitrag in einem vorherigen Thread

aus 2009 nicht zu überlesen ist.

Um das ein wenig zu erörtern...

Die Schäden, die damit verbundenen Instandsetzungsarbeiten und der

Teiletausch sind eindeutig nicht auf den VW- Maßstab zurückzuführen,

der hoch ist.

Im Gegenteil: Was verlangst du von einem Schalldämpfer der in der

Atmosphäre, explizit unter dem Auto, seinen Dienst verrichtet??

Wenn dein Passat überwiegend in Kurzstrecke betrieben wurde, bist du

selbst Schuld. Das Problem mit dem Lack, kann bei jedem Hersteller vorkommen.

Das könnte man jetzt komplett aufschlüsseln, aber das würde überhand nehmen.

Das soll nicht heissen, das was bei VW vom Band läuft, alles top ist.

Aber...in die Scheis....kannst du auch bei anderen Herstellern packen.

Das so einfach zu verallgemeinern geht nicht.

So wie du es geschrieben hast, besitzt du jetzt einen Japaner.

Präziser....Mazda 6 Bj 2002

Glaubst du, dass der generell besser ist :confused:

Weit gefehlt...

Wenn du den " richtigen " Motor drin hast, wirst du viel Spass bekommen :rolleyes:

Aber wie sagt man so schön...schaun wir mal :D

So long

Probleme kann es bei jedem Fahrzeug geben und kein Auto läuft 10 Jahre perfekt.

Ich kann nur sagen, dass wir seit 20 Jahren nahezu ausschließlich VW fahren.

Golf, Golf Kombi, Golf Plus, Tiguan ( aktuell ), Passat ( mein Firmenwagen ) und ab März einen Touran ( wird hoffentlich bald gefertigt ! ).

Bislang gab es mit keinem der Wagen ein ernsthaftes Problem und der Wiederverkaufswert ist in der Regel

immer sehr ordentlich ( solange man das Fahrzeug pflegt und regelmäßig wartet )!

Ich würde grundsätzlich auch auf einen anderen Hersteller wechseln, sehe aktuell aber keinen Anlass dazu.

Grüße

Jojo

Themenstarteram 15. Januar 2014 um 10:59

Ok danke. Also kann man doch einen VW kaufen? Weil schöne Autos bauen sie ja wenn ich an unseren VW B3 kombi zurück denke, also schön war er.

Sicher gibt es auch bei VW Autos, die ab und an Probleme machen. Und über das DSG wollen wir mal überhaupt nicht reden. ;)

Aber insgesamt gesehen, wird die Qualität bei VW nicht sooo schlecht sein. Ansonsten wären sie auf den Märkten nicht da, wo sie jetzt sind. Also kann die Qualität nicht so daneben liegen.

Ich fahre z.b. einen 6er Golf aus 2008. Habe momentan 112000 km runter und bis jetzt (Toi, Toi, Toi) nicht einen Defekt gehabt!!! Das Auto läuft absolut zuverlässig.

Ich fahre seit 1975 Fahrzeuge aus dem VW Konzern und war/bin zu 90% damit zufrieden. Entscheident ist allerdings auch, was für einen Freundlichen man hat. Ich wurde bei Problemen immer besten unterstützt von meinem Freundlichen. Dieses ging bis zu einer Wandlung. Habe mir immer, bei einem Fahrzeugwechsel auch Angebote von anderen Freundlichen geholt, aber meiner hatte immer das Beste.

MfG aus Bremen

Zitat:

Meine Frage war warum VW so schlechte Autos baut.

zunächst:

meine Erfahrung ist auch, dass die Autos von VW qualitativ(hinsichtlich Langzeithaltbarkeit) minderwertig sind. In meinem Freundes- und Familienkreis gibt und gab es einige aus dem VW Konzern. Golf 3 TD, Golf 4 TDI, Audi 80, Seat Ibiza 6K und 6L, VW Jetta und meinen Lupo. Der Golf 3 TD war noch okay. Alle anderen waren durch die Bank von der Haltbarkeit her schlecht. Der "geilste" Fehler ist der Wackelkontakt in der Heizungsregelung im Ibiza 6L. Unabhängig von dem, was man einstellt, fängt der manchmal einfach so an volle Pulle zu heizen. Ein damaliger Azubi-Kollege von mir hatte exakt denselben Fehler in seinem Polo 9n.

Dann sind die Klimaanlagen Müll. Wer eine in einem VW hat, kann davon ausgehen, dass sie kaputt gehen wird. Bei meinem Lupo wars zumindest kostentechnisch nicht ganz so schlimm, weil keine teure Ausstattung vorhanden, aber auch er zeigt, dass VW was die Langzeithaltbarkeit angeht, einfach nur schlecht ist. Es geht einfach alles kaputt. Schlösser, el. FH , Stoßdämpfer, Flexrohr, Krümmer, Zündkabel, Schaltwellensimmering, Türfangbänder, Benzinpumpe, Radlager. Selbst die Trommelbremse hielt kein Autoleben lang. Ich war im Grunde in den 9 Jahren, in den ich den Lupo bislang besaß, permanent irgendwas am reparieren.

Nun zu der Frage warum. Man muss dazu die Perspektive wechseln und aus Sicht des Konzerns denken. Ein Konzern lebt vom frischen Geld. Und wodurch bekommt man frisches Geld? Durch Neukäufe und Reparaturen. Ergo müsste man die Leute aus Sicht des Konzerns dazu bringen, viel Geld in ein Auto zu investieren, welches aber nicht lange hält. Eine schwierige Aufgabe, die VW meiner Ansicht nach perfektioniert hat. Sie bauen Autos, die auf den ersten Blick einen hervorragenden Eindruck machen (fahren sich gut, leise, wirken stabil z.B. beim Türen schließen, durch gute Verarbeitung, gute Innenraummaterialien, geringe Spaltmaße usw...) aber technisch sind sie eben nicht Langzeit-haltbar.

VW ist der Meister der geplanten Obsoleszenz. Das ist die Antwort auf deine Frage ;)

Ich glaube, dass es für jeden von uns schwierig ist objektiv belastbare Angaben über die Qualität der Hersteller und/oder Modelle zu machen. Einfach weil wir keine Daten haben. Das sind nur subjektive Wahrnehmungen die in erster Linie aus den eigenen Erfahrungen gespeist werden. Da hat man ein Auto in dem vieles zu reparieren ist und man ist unzufrieden. Dann ist noch die Tante unzufrieden und der Schwiegervaters eines Arbeitskollegen auch, und schon baut VW nur Mist. Das zu denken ist zwar „menschlich“ aber auch völlig unsinnig.

Jeder Hersteller hat bei jedem Modell Probleme die gehäuft auftreten. Da kann man hier im Forum wahllos eine Marke rausgreifen und schon findet man einen „jetzt-hat-es-mich-auch-erwischt“ Beitrag.

Es ist aber auch zu erwarten dass mehr Menschen in diesem Land Probleme mit einem VW haben werden als mit anderen Marken wie z. B. Mazda, da wesentlich mehr Menschen einen VW fahren. Alleine vom Golf verkauft VW mehr als Mazda insgesamt mit all seinen Modellen. Also muss die Frage lauten, wie viel Prozent der Fahrer sind unzufrieden? Und da denke ich, reicht die Datenmenge deiner Erhebung nicht aus um das beurteilen zu können.

Und so ein Forum hilft einem hierbei auch nur bedingt weiter. Jeder der ein Problem hat schreibt natürlich einen Beitrag. Und jeder der keine Probleme hat? Schreibt vermutlich keinen. Oder nur im Ausnahmefall.

Ich fahre im übrigen einen VW Golf 6 Variant 2.0 tdi mit 140 PS. Und ich bin sehr zufrieden.

Hat nicht jeder irgendeinen Nachbarn / Bekannten / Verwandten, der ein sehr viel zuverlässigeres Auto hat als man selber, und der ja "soooowas von zufrieden" und glücklich ist, dass er die richtige Wahl getroffen hat ?

Das Erörtern des Themas "Soll ich Marke x oder Marke y kaufen" ? macht zwar immer wieder Laune (nicht nur beim Thema Autos :p)

Aber wenn dabei nichts weiter herauskommt als das ewige unversöhnliche Hin und Her der Freunde und Feinde von Marke x oder y incl. der Wiederholung von Standardphrasen (garniert mit angelesenem und eingefärbtem Halbwissen) wird es auch irgendwann blöd und langweilig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW baut Autos mit schlechter Qualität