ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. VW Bank - Schlussrate / Anschlussfinanzierung

VW Bank - Schlussrate / Anschlussfinanzierung

Themenstarteram 23. Febuar 2013 um 18:22

Hallo zusammen,

meine Frage richtet sich an alle, die mit der Anschlussfinanzierung der VW Bank Erfahrung haben.

In knapp zwei Wochen ist die Schlussrate meines Golf VI fällig.

Eine Rückgabe des Fahrzeugs habe und hatte ich nicht vor, da ich mit ihm - bis auf Kleinigkeiten - sehr zufrieden bin und da die Schlussrate deutlich unter dem Preis aktueller Gebrauchtwagenangebote (die bei ähnlichem Alter und ähnlicher Laufleistung zudem meist deutlich schlechter ausgestattet sind) der einschlägigen Internetportale liegt.

Da mein VW-Händler vor einer Zeit Insolvenz anmelden musste und mittlerweile nicht mehr exisitiert erhielt ich von ihm logischerweise auch keine Angebote bzw. Infos zum weiteren Ablauf.

Aus diesem Grund stellt sich für mich nun die Frage nach dem Ablauf bzgl. der Finanzierung der Schlussrate. Ich könnte sie bar begleichen habe allerdings einige andere kleine Baustellen, für die ich den Betrag lieber einsetzen würde (anstatt dort womöglich teuerere Kredite aufnehmen zu müssen).

Daher würde ich am liebsten nur einen Teil der Schlussrate bar begleichen und den Rest gerne weiter finanzieren - einen höheren Zinssatz (bisher 2,9% eff. ) nehme ich bis zu einem gewissen Prozentsatz in Kauf.

Hat jemand aktuelle Erfahrungen wie dies konkret bei der VW-Bank abläuft?

Sollte man vorab aktiv werden und ein Angebot erfragen oder wird einem automatisch ein Angebot zur Weiterfinanzierung unterbreitet?

Bietet die VW-Bank (aufgrund der bislang lückenlosen und pünktlichen Ratenzahlungen der letzten 47 Monate) günstigere Konditionen als fremde Banken?

Mit welchem Zinssatz muss man derzeit bei einer Anschlussfinanzierung ca. rechnen?

Vorab vielen Dank für die Antworten!

Ähnliche Themen
43 Antworten

Du kannst dir das fehlende Geld auch überall, zb über Check24 besorgen und mit dem Eigenkapital zusammen dann der VW Bank überweisen.

Hast du denn von der VW Bank dazu keine Post erhalten? Meine hat mich jetzt schon informiert und der Termin ist erst im Mai.

Am Besten erstmal direkt bei der VW Bank anfragen, da könnte wieder ein günstiger Zinssatz rauskommen. Allerdings die 2,9% oder 1,9% werden es nicht mehr sein, rechne mal mit üblichem Zinssatz von 5-6% wie halt auch bei anderen Banken.

Der Vorteil der VW Bank ist, dass die keine Prüfung mehr machen müssen und den Brief haben sie eh schon ;)

Ich würde sagen das du mal bei der VW Bank anrufst ;)

Ein großer Teil ist ja schon bezahlt,dann noch etwas Barzahlung.Damit dürfte das Risiko für eine Bank gering sein.

IngDiba bietet,glaube ich, ab 4,9% an

Ich stand vor ein paar Monaten vor der gleichen Entscheidung.

Bei der VW Bank lagen die % so bei 6% was je nach Laufzeit bzw. Kredithöhe bei Deiner Hausbank oder auch anderer Bank deutlich günstiger geht!

Die Diba wie oben genannt ist da sicher ein gutes Angebot oder bei check24 mal schaun. Wichtig ist dabei das Angebot bei der entsprechenden Bank bestättigen lassen, ich hatte bei einer Bank (mit dem günstigsten Zins) nachgefragt und bekam mit der lapidaren Aussage "die Internet Konditionen" seien nur Werbeangebote (übersetzt Lockangebote) anstatt 2,6% nach langen verhandeln 5,9%. Hab ich natürlich abgelehnt!

Zum Thema weiterer Ablauf. Du bekommst zum entsprechenden Termin von der VW Bank ein Schreiben mit dem entsprechenden Restwert und der Aufforderung zur Überweisung zum ensprechendem Tag XY.

Entweder Du überweist die Summe (Anschluß-Finanzierung extern oder Bar) oder nimmst Kontakt mit der VW Bank zur entsprechenden Finanzierung auf.

Da Du ja noch die Option zur Rückgabe Deines Fahrzeuges hast, hat Dir VW sicher ein Autohaus mitgeteilt welches dies für dein Fahrzeug übernehmen wird. War bei mir auch der Fall. Ansonsten bei VW Hotline erfragen.

 

Ich hab mir ein sehr gutes Angebot für einen Neuwagen  machen lassen, welches dann besser war als eine Anschluß-Finanzierung, bei gleicher Anzahlung.

 

MfG:D

 

Zitat:

Original geschrieben von RTM980

[...] da die Schlussrate deutlich unter dem Preis aktueller Gebrauchtwagenangebote (die bei ähnlichem Alter und ähnlicher Laufleistung zudem meist deutlich schlechter ausgestattet sind) der einschlägigen Internetportale liegt.

Hi,

das ist leider eine Milchmädchenrechnung. Die geringe Schlussrate hast Du Dir erkauft, indem Du vorher "zu hohe" Raten bezahlt hast, und/oder ggf. Anzahlung geleistet hast. Dein Vorgehen ist auf jeden Fall sinnvoll gewesen weil dadurch weniger Zinsen angefallen sind, aber den Bezug zur Lage auf dem Gebrauchtwagenmarkt gibt es nicht.

@HvC

Das sollte man schon wissen...

Wenn man mehr anzahlt wie nötig und auch höhere monatliche Raten wählt ist der Restwert natürlich geringer.Das sollte man auch nur machen wenn man genau weiß das man das Fahrzeug nach Ablauf der Finanzierung behalten möchte

Ansonsten nur das mindeste

Ich habe bislang aber auch mehr bekommen wie den garantierten Rückkaufswert.Ist auch davon abhängig ob man dort wieder einen neuen nimmt

Der garantierte Rücknahmepreis hilft in diesem Fall nicht weil der Händler den Preis garantiert, dieser aber in seinem Fall insolvent ist

Der Threadsteller kann aber zu jedem x-beliebigen VW-Händler und fragen wieviel er für seinen Wagen bekommt.Das hat nichts mit der Finanzierung zu tun.Die kann jeder VW-Händler ablösen.

Ich kenne den Restbetrag nicht,aber wenn der Zinssatz für den Rest zu hoch ist würde ich mir einen neuen Wagen holen und mit niedrigen Zinssatz der Herstellerbank finanzieren

Im Finanzierungsvertrag steht doch aber der Zeitpunkt-letzte Rate-wo der Ablösebetrag fällig ist welchen die VW Bank vom Kreditnehmer einzieht.Sollte man nicht bis zu diesem Zeitpunkt das Geld auf dem Konto haben oder liege ich da falsch?

Die evt Anschlussfinanzierung muss doch über einen Händler laufen oder finanziert die VW Bank auch direkt mit Privatpersonen?

Frage da meine Finanzierung auch im April ausläuft und ich nicht genau weiss ob ich den Wagen auslösen und verkaufen oder dem Händler zurückgeben soll.

Themenstarteram 24. Febuar 2013 um 21:22

Zunächst nochmals danke für die ganzen Antworten!

@Pepperduster:

Diese Option habe ich im Hinterkopf, dennoch würde ich gerne zunächst wissen, was die VW-Bank anbietet. - Allerdings wollte ich mich bisher auch nicht unnötig "verdächtig" machen und (zu früh) nach einer Anschlussfinanzierung fragen.

@Jlagreen:

In der Tat ist es so, dass sich die VW Bank nun seit über einem Jahr nicht mehr gemeldet hat. - In der Zeit davor habe ich regelmäßig Werbebriefe erhalten in denen mir unterschiedliche Beträge "zur freien Verfügung" angeboten wurden.

Die VW-Bank wäre - wenn der Zins passt - sicherlich die bequemste Lösung zur Weiterfinanzierung. - Insbesondere wegen Fahrzeugbrief/Formalitäten.

 

@Passanger:

Dass bei Check24 Lockangebote darunter sind habe ich fast schon vermutet. - Jedenfalls hat mich das graue Kleingedruckte "bis ...%" skeptisch werden lassen.

Ich bin wirklich gespannt ob in den nächsten Tagen Post im Briefkasten liegt. - Noch sind es - wie erwähnt - knapp 14 Tage bis die Schlussrate fällig ist. Sollte ich bis Mitte/Ende der Woche nichts hören werde ich selbst mal anrufen.

Eine (reine) Rückgabe des Fahrzeugs scheidet für mich aus. - Eben aufgrund der relativ geringen Schlussrate. Ebenso wie der Kauf eines Neuwagens (aufgrund des hohen Wertverlusts) . - Mein Golf VI war damals ein Jahreswagen (knapp 1300km) und lag knapp 40% unter UVP.

@HvC:

Das ist - wenn man die Sache im Vorfeld betrachtet - selbstverständlich richtig. Die niedrige Schlussrate habe ich nicht "geschenkt" bekommen. - Zu Beginn der Finanzierung habe ich mir daher damals auch Gedanken darüber gemacht.

Dennoch vergebe ich mir ja nichts, wenn ich nun einen Blick auf die aktuellen Gebrauchtwagenpreise werfe. - Theoretisch hätte es (Stand 2009) ja auch sein können, dass die Autohersteller im Jahr 2013 voll in die Offensive gehen und dadurch der Gebrauchtwagenmarkt 2013 aufgrund der Rückläufer der "Abwrack-Neufahrzeuge" (noch stärker) schwächelt.

Derzeit ist es jedenfalls so, dass ich - im Vergleich zum privaten Verkauf meines Golfs bzw. zum Kauf eines Fahrzeugs (von privat) - jetzt Geld verschenken würde, wenn ich einem Händler das Fahrzeug einfach so auf den Hof stellen und mit leeren Händen gehen würde.

@Tappi 64:

Ein komplett neues Fahrzeug kommt - wie gerade erwähnt - nicht in Frage. Ein Jahreswagen wäre (theoretisch) denkbar. Allerdings habe ich bislang kein Fahrzeug gefunden, dass hinsichtlich der Austattung mithalten kann. - Und wenn ein Fahrzeug doch in die engere Wahl gekommen ist, ließ eine (für Jahreswagen) hohe Fahrleistungen doch gewisse Skepsis aufkommen.

@atze1111:

Ersteres ist eine gute Frage, die mich auch interessieren würde - und die ich spätestens Ende der Woche telefonisch kläre werde.

Von einer Anschlussfinanzierung zwischen VW-Bank und Privatpersonen habe ich allerdings schon öfter gehört. - Es ist so, dass sich der Händler quasi erst nachträglich zwischen VW-Bank und Kunde "einklinkt" und die mögliche Rücknahme mit dem Kunden festlegt und sich ggf. bereit erklärt die Restrate im Namen des Kundens bei der VW-Bank zu begleichen. Bei mir ist es aufgrund der Händlerinsolvenz nun jedoch so, dass dieser Zusatz rausgefallen ist und ich - davon gehe ich jedenfalls aus - direkt wieder mit der VW Bank in Verbindung stehe.

Zitat:

Original geschrieben von RTM980

Zunächst nochmals danke für die ganzen Antworten!

 

@Pepperduster:

Diese Option habe ich im Hinterkopf, dennoch würde ich gerne zunächst wissen, was die VW-Bank anbietet. - Allerdings wollte ich mich bisher auch nicht unnötig "verdächtig" machen und (zu früh) nach einer Anschlussfinanzierung fragen.

Du brauchst dich dort nicht verdächtig machen;). Du kannst doch im Internet ganz einfach die Konditionen mit denen anderer Kreditinstitute vergleichen. Alles ganz einfach per online Kreditrechner bei VW und anderen Banken.

 

https://www.volkswagenbank.de:80/.../auf_einen_blick.html

 

Edit: habe mal 10.000 € auf 36 Monate verglichen und siehe da die VW Bank sieht da garnicht so schlecht aus nur die SKG Bank war ewas günstige.

 

Gesamtkredit SKG Bank 10.763,86 €

 

VW Bank          10.825,56 Euro

 

P.S. Da könnte man sich glatt bei VW nen Kredit holen und sich einen Opel kaufen :D

 

Themenstarteram 10. März 2013 um 16:50

Update:

Am Tag bevor die Schlussrate fällig war habe ich bei der VW-Bank angerufen und traf dabei auf einen recht verwunderten Mitarbeiter.

Laut seiner Aussage bietet die VW Bank grundsätzlich keine Anschlussfinanzierung an. Man könnte lediglich einen "normalen" Kredit erhalten und auf diesem Weg die Finanzierung fortsetzen.

Eine Antwort auf die Frage, warum die VW-Bank sich bei/vor Fälligkeit der Schlussrate nicht wengistens mal kurz per automatisiertem Brief meldet und z.B. die Art und Weise wie die Rate beglichen wird, die Bankdaten oder anderen Optionen mitteilt konnte mir der Mitarbeiter auch nicht geben. Es stellte sich heraus, dass die Schlussrate (wie einige hier bereits richtig geschrieben haben) nicht eingezogen sondern überwiesen werden muss.

Hätte ich mich nicht aktiv gemeldet wäre die Mahnung das Erste gewesen, was ich erhalten hätte. Man könnte den Eindruck gewinnen, dass die VW-Bank fast ein wenig darauf hofft bzw. es gerne in Kauf genommen hätte, dass dies passiert. - Der Mitarbeiter sagte dann nämlich, dass er die Bankdaten per Brief rausschickt und ich eine Mahnung - sofern diese vorher eintreffen sollte - einfach ignorieren solle und dass ich nach dem Fälligkeitstermin nun noch 10 Tage Zeit hätte.

Ein Bekannter sagte mir, dass ihn die Zurückhaltung der VW-Bank sehr wundert. Er selbst habe über die Ford-Bank einen Wagen finanziert, dessen Schlussrate im Frühjahr fällig ist und erst vor kurzem direkt von der Bank sowohl ein Angebot über eine Anschlussfinanzierung als auch ein sehr attraktives Angebot für den Kauf eines Neuwagens erhalten.

Mittlerweil ist das Schreiben der VW-Bank angekommen. Ich habe mir die ganze Sache nun nochmal durchgerechnet und mich doch für die vollständige Begleichung der Schlussrate entschieden und den Betrag überwiesen. - Vor allem aufgrund der Tatsache, dass die VW-Bank offensichtlich weder ein Interesse an einer Weiterfinanzierung noch am Verkauf eines neuen VWs und damit vermutlich auch nicht an weiteren Zusammenarbeit hat. Da ich mit meinem 6er Golf zufrieden bin und ich ihn sowieso behalten wollte soll es mich aber auch nicht weiter stören.

Die VW Bank bietet ja nur Finanzierungen an,und keine neuen VW.Da mußt du schon zum Händler ;)

Das es keine Anschlußfinanzierung gibt überrascht mich

 

hallo,

bei mir ist das thema jetzt aktuell, da ich am 01.11. meine Schlussrate überweisen muss. Da zurzeit für mich andere größere Ausgaben anstehen, würde ich gern meine Schlussrate auf 2 Jahre "strecken".

Wer hat in den letzten Monaten Erfahrungen gemacht bei einem Händler bzw. bei anderen Angeboten?

Ist es sinnvoller bei einer externen Bank einen Kredit aufzuehmen oder sollte ich das über VW (Händler) machen?

Macht die VW-Bank wirklich keine Anschlussfinanzierungen?

Danke Euch!

Wenn ich richtig informiert bin macht dir der Händler mit Sicherheit ein Angebot. Und dann gehst du auf Vergleichsportale und kannst dort gucken, was die Angebote kosten.

Hey, kann man eigentlich auch ohne großes Verlängern ein paar Monate überbrücken? Ein Tagesgeld wird erst ein paar Monate später frei... und meine Freundin würde gerne den Wagen behalten.

Wie laufen denn die Verlängerungen bei VW ab? (Anschlussfinanzierungen) Klappt das ganze recht unkompliziert oder muss wieder viel Papier hin und her gesendet werden?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. VW Bank - Schlussrate / Anschlussfinanzierung