ForumPassat B3 & B4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B3 & B4
  7. VR6 geht nicht

VR6 geht nicht

Themenstarteram 2. Juni 2003 um 16:11

Hi,

habe mir vor kurzem einen Passat 35i VR6 gekauft und er lief auch wunderbar. Vor 3 Tagen fing er an überhaupt nicht mehr zu laufen. Er verschluckt sich fast beim anfahren und sonst passiert auch nicht viel. Ich dachte erst es iegt an der klima aber das passiert auch sonst nichts wenn sie aus ist. kann mir jemand helfen. Bin echt auf die karre angewiesen. Wäre also echt nett wenn ihr mir helfen könnt.

Gruß Konstantin

Ähnliche Themen
14 Antworten

HI !

Zündkabel und Verteiler überprüfen ! Beschreib mal genau bei welchen Drehzahlen und bei warm oder kalt usw..

Gruss

Themenstarteram 2. Juni 2003 um 23:52

Hi,

also es ist drehzahlunabhängig entweder er geht oder nicht . wenn er kalt ist fällt es mehr auf das er fast absäuft an der kreuzung aber sonst ist es nicht abhängig ob kalt oder warm. Meine erste Vermutung wäre das nicht alle Ventile laufen. Aber ein Mensch von vw hat gemeint das er dafür zu ruhig läuft. Aber er war auch schon sehr unruhig( rasseln und standgas geht hoch und runter) aber das ist nicht immer. Das war bis jetzt ein zwei mal.

gruß Konstantin

verstehe ich das jetzt richtig:

die kiste rasselt und läufts so gut wie gar nicht, wenn sie und vor allem das öl kalt ist. nach 10 min, wenn das öl warm ist läuft die kiste?

oder läuft er dann auch nicht mehr vernünftig?

kann es sein, daß Du einen ölwechsel selbst gemacht hast und die 15W soße reingekippt hast?

 

ich tippe auf kettenspanner, daraus hervorgegangene übergesprungene (mit glück noch nicht) kette. wenn das öl zu dick ist, könnte es auch nur am öl liegen.

wenn der motor richtig kalt ist und du ihn anläßt, hört er sich dann schlimmer an als ein diesel?

Themenstarteram 3. Juni 2003 um 11:08

HI,

Also rasseln tut er nur manchmal. ÖLwechsel habe ich noch nicht gemacht da ich ihnerst zwei Wochen habe. Das er das Gas nicht annimmt und nicht wirklich was Passiert ist nur bedingt von der Temperarur abhängig also nichtt immer manchmal kommt er auch nicht von der Kreuzung wenn er warm ist. Und bei normaler fahrt zieht er schlechter als mien 2,0l Passat den ich vorher hatte.

Gruß Konstantin

fahren solltest Du nach Möglichkeit nicht viel, wenn die Kette rasselt und übergesprungen ist, nimmst dann auch schnell den ganzen motor mit. fehlerspeicher auslesen hat nichts gebracht? steuerzeit überprüfen, kette überprüfen und ggf. auswechseln (lassen=800-1000€) oder gleich das auto an den veräufer zurückgeben......

Themenstarteram 3. Juni 2003 um 22:27

Also rasseln tut er eher selten, aber der Leistungsverlust geht mir tierisch auf den sack. Ich habe mir doch keinen VR6 geholt das mich eine Ente abkocht. Wenn es an der Kette liegt kommt dann auch der Leistungsverlust zustande?

Gruß Konstantin

Wenn ich mich nicht ganz täusche, dann hat das Problem nichts mit der Steuerkette zu tun. :p

Folgendes solltest Du unbedingt machen:

1. ASU

2. Fehlerspeicher auslesen

Folgende Ursachen könnten sich entsprechend auswirken:

1. Lambdasonde defekt (billig)

2. LMM defekt (teuer)

3. Ansaugtrakt zieht Nebenluft (billig)

4. Hall-Geber defekt (billig)

5. Temperatursensor defekt (billig)

6. Kerzen/Zündkabel defekt (billig)

7. Einspritzventil defekt (billig)

8. Drosselklappenpotentiometer defekt (teuer - gibts aber von Bosch im Tausch)

Grüssle

Frank

Themenstarteram 4. Juni 2003 um 10:31

Na das nenn ich doch ma nen Tipp, was alles sein könnte!!!

dankeschön

Gruss Konstantin

Themenstarteram 6. Juni 2003 um 21:56

kleier Nachtrag.

ich möchte es nicht beschwören, aber wenn es draussen nicht so sehr warm ist ( kühl) dann geht er wesentlich besser und wenn es sehr heiß ist geht er nicht. möchte es aber icht beschwören das es so ist bzw. es kann auch einbildung sein. Was sagt ihr dazu?

Gruß Konstantin

Themenstarteram 20. Juni 2003 um 0:32

Hi,

also ich habe jetzt festgestellt das wenn ich ihn im 3. gang hochzieh bis 150 geht er auf einmal wieder auch wenn ich langasamer fahre oder anhalte er geht dann trotzdem wieder so wie es sein soll.

Kennt das jemand?

Gruss Konstantin

HI !

Komisch !! Das mit dem Warm und Kalt Draussen ist normal das er da schlechter bzw. besser geht ! Prüf mal deinen Luftfilter !

Gruss

Also beim VR6 gibt es zwei Mängel einmal der Hall Geber und zum anderen die Lambda Sonde das sind typische Krankheiten

@ Tweety001900

Das stimmt so leider nicht ganz.

Ich habe bei meinem Wagen ähnliche Probleme. Mittels zweier Diagnosegeräte (Bosch, Longus) haben wir (KFZ-Meister, Software-Fuzzi) versucht, die Ursache einzugrenzen. Als Fehler wird mir immer der Hall-Geber ausgegeben (ehe Bemerkungen kommen - bei laufendem Motor). Gag an der Sache ist, dass mein VR6 keinen Hall-Geber hat, sondern nur zwei Sensoren, die den OT der KW und die NW abnehmen (auf Nachfrage bei VW kam heraus, dass es den VR6 sowohl mit wie ohne Hall-Geber gibt). Lambdasonde, Kerzen, Zündkabel und Temperatursensor sind neu, der LMM ok. Rein technisch gesehen sind also alle Werte im grünen Bereich (ASU-Werte sind top, Verbrauch ist top) und die entsprechenden Sensoren funktionieren. Trotzdem gibt es das wellenartige und von der Aussentemperatur abhängige Beschleunigen. Weitere Recherchen bei VW ergaben folgendes: Sind 2 oder mehr Sensorwerte im oberen Toleranzbereich (also korrekte Werte, aber an der Messgrenze), kann die Software des Steuergeräts diese nicht mehr korrekt verarbeiten. Uns wurde geraten, ein Chip-Tuning einzusetzen, da hier die Software einen größeren Bereich der Sensoren asuwertet.

Im Moment klären wir gerade mit einem Lieferanten ab, welches Gerät (kein Chip, sondern eigenes Steuergerät) wir einsetzen. Sind Ergebnisse da, poste ich sie hier.

Grüssle

Frank

Themenstarteram 8. Juli 2003 um 23:47

Hi,

also wenn er bei mir nicht richtig geht, dann schiesst der verbrauch auf 17l. habe jetzt neue Zündkerzen drin und es geht schon wesentlich besser aber auch nicht immer. Und auf so etawas kam eine VW werkstatt nicht.- da frag ich mich doch!!!!

mfg Konstantin

Deine Antwort
Ähnliche Themen