ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Vorsicht bei A.T.P. ist geboten!

Vorsicht bei A.T.P. ist geboten!

Themenstarteram 7. Januar 2016 um 15:04

So liebe Leute, habe im Mai und im Dezember 2016 zwei neue Katalysatoren bei der Firma A.T.P. bestellt. Der zuletzt gelieferte musste erst aufwendig durch meine Werkstatt angepasst werden obwohl er nach Aussage von A.T.P. für mein Fahrzeug (BMW, E 38er Baureihe)) passen sollte. Nach dem Einbau Anfang Dezember ergab sich jedoch leider immer noch das gleiche Fehlerbild. Nach einem erneuten Check (Arbeitsaufwand 206 €) teilte mir die Fachwerkstatt W. aus K. mir mit dass beide von A.T.P. gelieferte Katalysatoren defekt sind (schriftliche Bestätigung/ Rechnung liegt vor!). Da bei dem neueren jedoch Anpassungsarbeiten vorgenommen wurden und die Garantie von dem im Mai gelieferten schon abgelaufen ist bleibe ich nun als Kunde auf den Kosten für Austausch, Taxi und Leihwagen sitzen, da sich A.T.P. nicht zuständig fühlt. Dass sich die Firma derart dreist versucht aus der Affäre zu ziehen finde ich schon mehr als frech. Jedem interessierten Realsatireliebhaber lasse ich gerne den gesamten email-Verkehr zukommen. Kann nur jedem Kunden raten einen riesigen Bogen um diese Firma zu machen.

Das Angebot der Fa. mir 50 € vom Kaufpreis zu erlassen wurde mittlerweile ebenfalls zurückgezogen mit dem Verweis auf die vorgenommenen Anpassungsarbeiten. Da die Anpassungen aber nur bei einem der Katalysatoren vorgenommen wurden (bei dem neueren!) und bei dem aus dem Monat Mai nicht (hier sollte im Normalfall die Garantie greifen!) kann ich die Argumentation von ATP nicht nachvollziehen. Außer 800 € teuren Spesen leider nichts gewesen (andere Peripheriekosten wie Taxi, Leihwagen, der immense Zeitaufwand für die zahlreichen emails usw. noch nicht eingerechnet!). Mittlerweile hätte der Austausch in einer BMW-Fachwerkstatt mit Originalteilen weniger Kosten verursacht als diese „Fehlkäufe“ bei A.T.P..

Als Kunde verlasse ich mich darauf dass die Teile passen, vor allem dann wenn auf meinen Wunsch hin im Vorfeld alles noch einmal sicherheitshalber überprüft wurde und mir versichert wurde dass alles passt. Bei Zubehörteilen wie einem Scheibenwischer usw. kann man solche Spielchen mit Zurückschicken, Umtauschen defekter Teile usw. noch akzeptieren, aber wenn es sich um Bauteile wie einen Kat, Auspuff o.ä. handelt und der Kunde sie nicht selber einbauen kann und auf teure Fachwerkstätten angewiesen ist, da sieht die Sache schon anders aus. Habe im letzten halben Jahr wegen dieser Problematik wochenlang auf mein Auto verzichten müssen. Finde es äußerst schade dass sich die Firma hier nicht allzu kulant präsentiert und sämtliche Schuld von sich weist. Habe vorgestern versucht über Paypal zumindest das Geld für den im Dezember gelieferten Katalysator zurückzubekommen, aber wie mir Paypal heute Morgen mitteilte wurde dieses Prozedere seitens A.T.P. abgelehnt. Auch auf mein Angebot die defekten Teile via Retourenschein zurückzuschicken ist bislang leider noch nicht eingegangen worden.

Deshalb bleibt mir im Moment nichts anderes übrig als abzuwarten, einen Anwalt einzuschalten und zu versuchen über Rezessionen weitere Kunden vor den Praktiken dieser Firma zu warnen. Werde Euch selbstverständlich in Sachen A.T.P. auf dem Laufenden halten… .

Beste Antwort im Thema

Jaja! Du schon wieder!

Der Laie will billig-billig! Ich bin Bastler... Ich nutze Internetforen! Für dich bin ich ein Internetforenbastler...! Du findest nicht ein billiges Ersatzteil an relevanten Positionen. (Natürlich habe ich auch günstige Teile verbaut. Aber, keinen billigsten China-Schrott!)

Versuche bitte nicht schon wieder jeden Selbermacher als Billigst-Teileverbauer darzustellen, den du dann retten musst. (Zu entsprechenden Preisen, natürlich!) Es gibt genug Leute, die qualitativ hochwertige Teile verbauen. In der Regel ist es der unerfahrene User, der die günstigsten Teile kauft.

MfG

60 weitere Antworten
60 Antworten

Es wird und wurde doch schon mehrmals vor diesem Laden "gewarnt". Die stellen sich laut den Berichten vieler User häufig quer - was wohl auch an den Preisen liegt.

Gute Erfahrungen sammelte ich mit dem "Autoteile Supermarkt", "Autoteile Teufel" und bisher auch "Wagner Autoteile". Wobei die beiden erstgenannten da professioneller agieren. Sind aber eben nicht die im Endpreis günstigsten, doch dafür gibts vernünftigen Service und zumiest Ware von guten Herstellern.

Die verkaufen halt überwiegend no Name China Schrott. Das sieht man schon am Preis das es nix taugt.

Habe einmal ne Viscokupplung für den e39 gekauft. Gekostet hat sie 35 Euro. Hatte dann das Problem das die permanent eingekuppelt war. Nach nem Austausch das selbe Fehlerbild. Originale für 180€ gekauft und ruhe war.

Was ich bei KFZ Teile 24 genauso sehe, zumindest wenn man immer deren "Preiskracher" (Oder wie das dort heißt) wählt. Wirklich günstig sind die auch nicht mehr im Vergleich zu anderen Anbietern (Gerade bei Markenware).

Kürzlich kaufte ich dort einen Akku für den Traktor. Die Hausmarke war dann erstaunlicherweise eine original Bosch. :)

Mann muss halt genau hinschauen.

Guten Tag,

wollte auch mal Erfahrungen mit euch teilen.

2 Querlenker -> Buchsen nach 4 Monaten wieder komplett hin. Zzgl. hat es die Traggelenke geschrottet.

2 Türschlösser für Golf 4 Octavia selbe NR. Mikroschalter funktioniert.

ABER Tastsensor für die Komforttechnik ist so sensible, dass beim Aufschließen einfach mal alle Fenster runtergehen. Fehler beschrieben und Email hin. Antwort: Neue Teile unterwegs

 

4 Wochen später kamen sie tatsächlich an. Nicht nur, dass der Kundendienst mitarbeiter beim Schriftverkehr so schnell alles überflogen hat, dass er mir nur ein Ersatzteil zugesand hat... es ist auch noch das selbe Schrottding.

 

Schloß für hinten selbe bestellung. Keine ZV Probleme... dafür öffnete sich die Tür einfach nicht mehr.

Es kommt auch drauf an was man kaufen will...

Egal ob bei ATP oder anderen im Internet ,

wenn man nur die Preisknüller, Preiskracher und wie sie noch Angeboten werden, im untersten Preissegment kauft,

dann sollte man auch vielleicht nicht zu viel erwarten...

Außer bei Dingen wie z.B. Dämpfer für die Heckklappe,Innenraumfilter oder so,da denke ich kann man vielleicht auch billig kaufen ...

Da sollte man schon schauen was man kaufen will und braucht...

Gerade bei Bremsen und anderen Dingen sollte man nicht unbedingt das billigste holen...

Es gibt auch gute Sachen da zu kaufen ,das sollte auch mal gesagt werden,aber die sind dann auch etwas teurer als die im untersten Preissegment...

Gut ,man muss auch wissen das selbst Namhafte Produzenten in China oder so produzieren,

der Preise wegen, das machen fast alle...

Ich selbst habe auch schon Autoteile im Netz gekauft und bin bisher nicht eingegangen.

Da gebe ich dir Recht.

Aber ein dämlichen Elektroschalter sollte man jetzt keine 100 Euro für zahlen, wenn das gesammte Teil evtl 5 Euro Materialkosten hat. Schlösser sind nun wirklich kein Hexenwerk. :-)

Mein Nachbar hat ein Querlenker gekauft. Explizit auf dem Bild nachgesehen, dass die Bohrung für die Lichtverstellung vorhanden ist. Er kaufte den Querlenker und stellte fest, dass die Bohrung garnicht vorhanden ist. Auf Nachfragen beim Kundendienst wird ihm eiskalt serviert, dass die Bilder auf der Internetseite nicht das zu verkaufende Produkt darstellen würde. Woraufhin ich mich frage... was sollen die Bilder dann? Nach einer expliziten Erklärung bekam er einen 2. Querlenker. Voller Vorfreude packte er den Querlenker aus und musste feststellen, dass die Bohrung wieder nicht vorhanden ist. Ich persöhnlich werde mich von nun an von diesem Unternehmen distanzieren. Support ist bescheiden. Qualität ist bei den meisten Sachen unterer durchschnitt.

Nekromencer,

da gebe ich dir Recht, auch mit dem Teil was nur 5 € Materialwert hat und für 100 ...

Aber da gibt es so viele Sachen...

Egal ob Autoreifen usw.

Das mit den Querlenker von deinem Kumpel ist Mist,da gebe ich dir auch Recht.

Wegen den Fotos da steht hin und wieder auch Musterfoto oder so dabei...

Hin und wieder wenn wir was an Autoteilen brauchen, frage ich auch bei den Ersatzteilhändler bei uns

und ich kaufe auch hin und wieder bei ihm...

Von den Preisen ist er öfters mal nicht viel teurer als im Netz...

Auch er hat von billig bis Hochpreisig im Programm

Gut so viele Teile brauchen wir auch nicht,das eine oder andere wie Ölwechsel , Pollenfilter oder so mache ich zum Teil...

Ich kümmere mich um bis zu 6 Autos(unter anderem Firmen und privat Fahrzeuge). Keines der Autos ist jünger als 12 Jahre. Zudem noch Autos von Freunden. Bei mir kommt einiges zusammen. Daher habe ich bei meinem KFZ Teile handel eine gute Chance auf super Preise. Ich gebe lieber 20 Euro mehr aus als ATP noch 2 Cent zu geben.

Ich kaufe mittlerweile auch nur bei Teilehändlern um die Ecke persönlich. Kann mir das Teil im Laden angucken und das wird auch anstandslos zurückgenommen. Hatte letztens auch eine falsche Krümmerdichtung, die für Opel sein sollte und dann hab ich nachgemessen, war für BMW... hat sich der Fuzzi hundert Mal entschuldigt und das richtige Teil kam dann auch prompt. Und das ist halt ein Mal in zehn Jahren passiert.

Ich hab zwei Mal bei ATP was bestellt und zwei Mal Rennereien. Deshalb: Nö danke.

cheerio

Zitat:

@toni111 schrieb am 27. März 2017 um 09:4:44 Uhr:

Es kommt auch drauf an was man kaufen will...

Egal ob bei ATP oder anderen im Internet ,

wenn man nur die Preisknüller, Preiskracher und wie sie noch Angeboten werden, im untersten Preissegment kauft,

dann sollte man auch vielleicht nicht zu viel erwarten...

 

Außer bei Dingen wie z.B. Dämpfer für die Heckklappe,Innenraumfilter oder so,da denke ich kann man vielleicht auch billig kaufen ...

 

Da sollte man schon schauen was man kaufen will und braucht...

Gerade bei Bremsen und anderen Dingen sollte man nicht unbedingt das billigste holen...

Es gibt auch gute Sachen da zu kaufen ,das sollte auch mal gesagt werden,aber die sind dann auch etwas teurer als die im untersten Preissegment...

Gut ,man muss auch wissen das selbst Namhafte Produzenten in China oder so produzieren,

der Preise wegen, das machen fast alle...

Ich selbst habe auch schon Autoteile im Netz gekauft und bin bisher nicht eingegangen.

Das sehe ich genau so.

Einen kat,bremsen,kotflügel und wichtige teure sachen würde ich nur original bzw erstausrüster qualität kaufen.

 

Ich hab schon einiges bei atp bestellt und noch nie probleme gehabt.

Es waren viele kleine bzw elektrosachen dabei.

Blinkerhebel,schliesszylinder türschloss,zündschloss diverse schalter etc.

Alles läuft bis heute ohne probleme.

 

Lichtmaschine lief zwar nur 50000km aber was will man für 70 euro auch erwarten.

Anlasser läuft auch seit 60000ohne probleme.

 

Eine lima die ich bestellt hatte wurde irgendwie falsch geliefert.

Hatte sie zwar richtig rausgesucht aber irgendwie eine lima für ein anderes modell bekommen.

Hab die firma angeschrieben.

Direkt antwort bekommen das ich denen eine fehlerbeschreibung schicken soll.

Gesagt getan.

Also fehlerbeschreibung mit der zusatzfrage ob ich die lima noch fahren kann da ich mein auto brauche und sie erst zurückschicke wenn ich die neue eingebaut habe.

Zügig eine antwort von denen bekommen das sie mir eine neue zuschicken(auf deren kosten)und ich die alte dann per retourenschein zurückschicken kann wenn ich die neue eingebaut habe.

Ich habe an der ersten gelieferten lima von denen am halter was weggefeilt damit die lima in die halterung passt.

Hat man auch deutlich gesehen.

Waren an jeder seite 2-3mm die ich weggenommen habe.

Es wurde mir nicht gesgt das sie es so nicht zurück nehmen da ich daran schon was gefeilt habe.

Es lief alles ohne probleme.

Also ich kann nichts negatives sagen und bestlle dort weiterhin.

 

Ist zwar off topic aber so macht jeder erfahrung.

Ich habe meinen tacho bei einer pixelreparaturfirma abgegeben die einen schlechten ruf hat.

Keine probleme gehabt.

Alles ging zügig und freundlich.

 

Ich selbst habe bei A.T.P bisher 1 x einen Dieselfilter gekauft, und keine Probleme gehabt...

Kauf doch mal nen Fahrwerk von der Sorte "Hammerangebot"... Berichte in 3.000km mal, wie es gelaufen ist.

Solange man unkritische Teile kauft, dürfte es auch keinen Ärger geben. Aber es ist egal, wo man seine billigst-Teile kauft. Es wird häufig zu Problemen führen. Wenn man etablierte Marken und keinen billigsten Müll kauft, wird man auch weniger Probleme haben. Nur, wird ständig das billigste Teil gekauft um später meckern zu können.

Man muss nicht das teuerste Teil kaufen. Nur, man sollte eben vielleicht mal drüber nachdenken, das manche Teile eben einen bestimmten Geldeinsatz benötigen um halbwegs die Ansprüche die an dieses Teil gestellt werden, zu erfüllen.

Wer einen Stoßdämpfer für seinen A6 für 18,87€ kauft, darf sich nicht wundern, wenn das Teil nur 4 Wochen ansatzweise funktioniert und danach ganz Schrott ist.

MfG

So siehts aus.

Mein telehändler hat mir mal ne story von jemaden erzählt der hat eine kompletten bremsensatz (scheiben und klötze vorne und hinten)für einen t4 für unter 200euro gekauft.

Die teile hat er vor seiner grossen urlaubsfahrt eingebaut.

Ende vom lied war keine 300km btemse auseinander geflogen und einiges mitzerlegt.

Folgeschaden ca 2000

Was soll man dazu noch sagen?

 

Wenn ich einen blinkerhebel aus einem billigshop für 15euro bekomme und ein originaler bzw markenhersteller 80+ kostet ist es klar das der nicht lange hält.

Aber wenn ich das ohne grosse arbeit selbst erladigen kann ist mir das egal.

Dann kommt halt nach 2-3jahren ein neuer rein.

 

Aber bitte keine sicherheitsrelavanten bauteile,motorbautele oder sensoren.

Da kauft man 2-3x und hat evtl hohe folgeschäden wenn einem was um die ohren fliegt.

Habe bei denen einen Kat für meinen Suzuki Samurai gekauft alles Perfekt der funktioniert hervorragend.

Ich kaufe nur Ersatzteile für mein Auto von Zubehör Lieferanten. Wenn überhaupt ich Original Ersatzteile bekomme kann man die in Gold aufwiegen.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Vorsicht bei A.T.P. ist geboten!