ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Vorsicht bei A.T.P. ist geboten!

Vorsicht bei A.T.P. ist geboten!

Themenstarteram 7. Januar 2016 um 15:04

So liebe Leute, habe im Mai und im Dezember 2016 zwei neue Katalysatoren bei der Firma A.T.P. bestellt. Der zuletzt gelieferte musste erst aufwendig durch meine Werkstatt angepasst werden obwohl er nach Aussage von A.T.P. für mein Fahrzeug (BMW, E 38er Baureihe)) passen sollte. Nach dem Einbau Anfang Dezember ergab sich jedoch leider immer noch das gleiche Fehlerbild. Nach einem erneuten Check (Arbeitsaufwand 206 €) teilte mir die Fachwerkstatt W. aus K. mir mit dass beide von A.T.P. gelieferte Katalysatoren defekt sind (schriftliche Bestätigung/ Rechnung liegt vor!). Da bei dem neueren jedoch Anpassungsarbeiten vorgenommen wurden und die Garantie von dem im Mai gelieferten schon abgelaufen ist bleibe ich nun als Kunde auf den Kosten für Austausch, Taxi und Leihwagen sitzen, da sich A.T.P. nicht zuständig fühlt. Dass sich die Firma derart dreist versucht aus der Affäre zu ziehen finde ich schon mehr als frech. Jedem interessierten Realsatireliebhaber lasse ich gerne den gesamten email-Verkehr zukommen. Kann nur jedem Kunden raten einen riesigen Bogen um diese Firma zu machen.

Das Angebot der Fa. mir 50 € vom Kaufpreis zu erlassen wurde mittlerweile ebenfalls zurückgezogen mit dem Verweis auf die vorgenommenen Anpassungsarbeiten. Da die Anpassungen aber nur bei einem der Katalysatoren vorgenommen wurden (bei dem neueren!) und bei dem aus dem Monat Mai nicht (hier sollte im Normalfall die Garantie greifen!) kann ich die Argumentation von ATP nicht nachvollziehen. Außer 800 € teuren Spesen leider nichts gewesen (andere Peripheriekosten wie Taxi, Leihwagen, der immense Zeitaufwand für die zahlreichen emails usw. noch nicht eingerechnet!). Mittlerweile hätte der Austausch in einer BMW-Fachwerkstatt mit Originalteilen weniger Kosten verursacht als diese „Fehlkäufe“ bei A.T.P..

Als Kunde verlasse ich mich darauf dass die Teile passen, vor allem dann wenn auf meinen Wunsch hin im Vorfeld alles noch einmal sicherheitshalber überprüft wurde und mir versichert wurde dass alles passt. Bei Zubehörteilen wie einem Scheibenwischer usw. kann man solche Spielchen mit Zurückschicken, Umtauschen defekter Teile usw. noch akzeptieren, aber wenn es sich um Bauteile wie einen Kat, Auspuff o.ä. handelt und der Kunde sie nicht selber einbauen kann und auf teure Fachwerkstätten angewiesen ist, da sieht die Sache schon anders aus. Habe im letzten halben Jahr wegen dieser Problematik wochenlang auf mein Auto verzichten müssen. Finde es äußerst schade dass sich die Firma hier nicht allzu kulant präsentiert und sämtliche Schuld von sich weist. Habe vorgestern versucht über Paypal zumindest das Geld für den im Dezember gelieferten Katalysator zurückzubekommen, aber wie mir Paypal heute Morgen mitteilte wurde dieses Prozedere seitens A.T.P. abgelehnt. Auch auf mein Angebot die defekten Teile via Retourenschein zurückzuschicken ist bislang leider noch nicht eingegangen worden.

Deshalb bleibt mir im Moment nichts anderes übrig als abzuwarten, einen Anwalt einzuschalten und zu versuchen über Rezessionen weitere Kunden vor den Praktiken dieser Firma zu warnen. Werde Euch selbstverständlich in Sachen A.T.P. auf dem Laufenden halten… .

Beste Antwort im Thema

Jaja! Du schon wieder!

Der Laie will billig-billig! Ich bin Bastler... Ich nutze Internetforen! Für dich bin ich ein Internetforenbastler...! Du findest nicht ein billiges Ersatzteil an relevanten Positionen. (Natürlich habe ich auch günstige Teile verbaut. Aber, keinen billigsten China-Schrott!)

Versuche bitte nicht schon wieder jeden Selbermacher als Billigst-Teileverbauer darzustellen, den du dann retten musst. (Zu entsprechenden Preisen, natürlich!) Es gibt genug Leute, die qualitativ hochwertige Teile verbauen. In der Regel ist es der unerfahrene User, der die günstigsten Teile kauft.

MfG

60 weitere Antworten
60 Antworten

Zitat:

@Lunadan schrieb am 7. Januar 2016 um 15:04:30 Uhr:

 

............ nicht selber einbauen kann und auf teure Fachwerkstätten angewiesen ist, ............. Habe im letzten halben Jahr wegen dieser Problematik wochenlang auf mein Auto verzichten müssen.

Ich find dieses Geschäftsgebahren natürlich nicht so toll. Ob es rechtlich in Ordnung ist weiss ich nicht.

Allerdings frage ich mich in welcher teuren Fachwerkstatt der Einbau eines Katalysators zu wochenlangem Verzicht auf das Vehikel führt.

Das sollte in maximal zwei bis drei Stunden erledigt sein.

Selbst wenn ein Funktionierender Kat erst besorgt werden muss damit die AU geht ist der Morgen hier.

Warum passt eine Fachwerkstatt einen passenden Kat aufwändig an?

Ansonsten ist der bei mir einfach ins Rohr eingeschweißt.

Moorteufelchen

Ganz neu ist das Thema aber auch nicht: klick

mfg

Dort hatte ich 2* Katalysatoren gekauft

http://www.uni-fit.de/.../baseportal.pl?...

Jedes Mal als Komplett-Kit. Waren lt. Werkstatt problemlos einzubauen mit guter Passgenauigkeit (Focus und Golf).

Die kann ich bisher empfehlen.

Gruß, der.bazi

"Vorsicht bei A.T.P. ist geboten!"

Wo denn nicht?

Wenn man mir ein Teil zurück gibt, welches verbastelt ist, würde ich auch den Vogel zeigen.

Bisher nie probleme mit ATP gehabt.

MfG

Hallo, ich habe auch bei ATP gekauft. Nach kürzester Zeit war der Klimakompressor kaputt und weil ich ihn selbst eingebaut habe soll auch kein Gewährleistungsanspruch bestehen (steht angeblich in deren AGB´s) wobei ich mich frage ob ein Verkäufer durch AGB´s eine gesetzliche Gewährleistungspflicht ausschliessen kann. Trotz meinem Nachweis dass ich selbst KFZ-Meister bin und somit nachweislich der Einbau von einer Fachkundigen Person vollzogen wurde, heist es: Ohne Einbaurechnung-keine Gewährleistung! DAS IST DAS LETZTE !!!

Also ich habe mit dem Service von ATP auch keine guten Erfahrungen gemacht.

Ich hatte mich irgendwie schlichtweg verhauen beim Klimakompressorkauf und den zurück geschickt. Geld gabs erst nach EBay Käuferschutz zurück, weil der Karton fehlte. Auf dem EBay Bild war kein Karton drauf, was weis ich ob da n Karton drum war ^^ Konnte ich auch nicht mehr sagen. Ich habe das Paket nicht selbst ausgepackt.

Von daher schaue ich immer, wenn ich im Internet ein Teil kaufe, ob das wirklich ATP sein muss, oder nicht AutoTeileTeufel oder TE-Taxiteile ebenfalls im Preisrahmen liegen. Dann gebe ich lieber 5€ mehr aus.

Meine Reklamationen bei AutoteileTeufel und TE Taxiteile wurden jedenfalls immer ordentlich und zeitnah bearbeitet...

Zu dem Thema gab's letzte Woche doch eine BGH Entscheidung.

Schon, aber dieses wird in der Presse total falsch wiedergegeben. Das Urteil dreht sich nur um Ansprüche aus dem Widerruf des Fernabsatz-Kaufes. Über die gleichfalls gegebenen Gewährleistungsansprüche des online-Käufers, wurde nicht befunden. Die beinhalten die Kosten des Ausbaus des defekten Teiles und des Einbaus des neu gelieferten. Der dortige Kläger hat einfach das Falsche verlangt. Und die Journalie hat was zum Papierbefüllen.

Jop, eine Reklamation hätte nicht auf Grund des Wiederrufsrechtes geschehen müssen, sondern wegen Mängeln.

Ein Katalysator der zu Minderleistung führt, hätte nicht nach Fernabsatzgesetz wiederufen werden müssen, sondern auf Gewährleistung getauscht werden müssen.

Genauso ist es.

Die nächste Frage ist ja noch, ob der Schaden der dem Käufer entstanden ist, nicht auf Grund einer verbotenen Handlung hätte geltend gemacht werden können.

Es dürfen ausschließlich Ersatzteile ohne Zulassung verkauft werden, die in Art und Ausführung dem Original entsprechen. (Zubehörteile).

Ein Katalysator der das Abgasverhalten ändert, was bei einer reduzierten Höchstgeschwindigkeit garantiert unweigerlich der Fall ist, benötigt dafür eine extra Bauartgenehmigung.

Liegt diese nicht vor, darf das Teil nicht in Verkehr gebracht werden. § 22 a Abs. 2 StVO

Demnach hätte der Verkäufer das Teil womöglich gar nicht verkaufen dürfen.

Da steht z.B.

https://www.tuev-sued.de/.../flyer-tipp-aenderungen-am-fahrzeug.pdf

dass wenn sich die Leistung ändert, dass eingetragen werden muss.

Also, wenn sich die Leistung wegen eines Scheisskatalysators verringert, muss das eingetragen werden, nebst entsprechend vor zu legender Gutachten.

Wer demnach einen Kat verkauft, der die Leistung reduziert, aber die notwendigen Papiere nicht beilegt, darf den doch gar nicht verkaufen ^^

Der hätte sich wirklich besser auf wenigstens einen dieser Mängel berufen sollen.

Also ich habe schon sehr sehr viel für die verschiedensten Autos bestellt bei ATP, und es hat immer alles vorbildlich funktioniert, im gegensatz zu Firmen wie z.b. Fürst Autoteile, da hatte ich auch schon Probleme mit

Zitat:

@LDK-ZX40 schrieb am 20. Oktober 2016 um 08:14:37 Uhr:

Also ich habe schon sehr sehr viel für die verschiedensten Autos bestellt bei ATP, und es hat immer alles vorbildlich funktioniert, im gegensatz zu Firmen wie z.b. Fürst Autoteile, da hatte ich auch schon Probleme mit

Bei mir genauso . Heute noch Kupplung bekommen von Sachs . Mittags bestellt. Am nächsten Tag war es da.

Man sollte schon auf Markenware achten und nicht immer auf den Preis .

Zitat:

@Micha170377 schrieb am 19. Oktober 2016 um 22:10:21 Uhr:

...wobei ich mich frage ob ein Verkäufer durch AGB´s eine gesetzliche Gewährleistungspflicht ausschliessen kann.

Nein, kann er nicht! ;)

Ich hatte das gleiche Problem mit einer Lambdasonde die direkt nach dem Einbau defekt war...der übliche Schriftblock dass das mein eigenes Problem wäre wenn ich keine Rechnung einer Fachwerkstatt hätte...

...nach dem Hinweis meinerseits, dass die Firma ATP gemäß BGB §439 Abs. 2 dazu verpflichtet ist, mir sämtlich daraus resultierenden Kosten zu ersetzen - ich die defekte Lambda-Sonde wieder selbst ausbauen und dann durch eine Fachwerkstatt einbauen lassen kann, wodurch neben dem Leihwagen auch noch Einbaukosten von ca. 250€ entstehen, die von der Firma ATP zu tragen sind gabs dann sehr schnell das Geld zurück!

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Vorsicht bei A.T.P. ist geboten!