ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Vorglühzeit W211 MOPF E 200 CDI

Vorglühzeit W211 MOPF E 200 CDI

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 21. August 2020 um 8:12

Habe vor 2 Tagen meinen E 200 CDI EZ 2007 beim Händler abgeholt.

Folgende Dinge sind mir aufgefallen.

Die Motortemperatur tut sich schwer auf 80 Grad zu kommen.

Das wird am Thermostat liegen.

Mir ist aber auch noch aufgefallen das die Vorglühanzeige ohne Funktion ist.

Die Leuchtet überhaupt nicht.

Ist das normal bei den momentan hohen Außentemperaturen?.

Der Motor springt einwandfrei an.

Der Händler,der am Anfang einen sehr guten Eindruck gemacht hat,stellt sich taub.

Ähnliche Themen
13 Antworten

Zitat:

@ThalerKlaus schrieb am 21. August 2020 um 08:12:28 Uhr:

Habe vor 2 Tagen meinen E 200 CDI EZ 2007 beim Händler abgeholt.

Folgende Dinge sind mir aufgefallen.

Die Motortemperatur tut sich schwer auf 80 Grad zu kommen.

Das wird am Thermostat liegen.

Mir ist aber auch noch aufgefallen das die Vorglühanzeige ohne Funktion ist.

Die Leuchtet überhaupt nicht.

Ist das normal bei den momentan hohen Außentemperaturen?.

Der Motor springt einwandfrei an.

Der Händler,der am Anfang einen sehr guten Eindruck gemacht hat,stellt sich taub.

Stardiagnose -> Steuergeräte -> kombiinstrument -> Ansteuerungen -> Warnanzeigen ansteuern, dann muss sie leuchten . Tut sie das nicht hat vielleicht jemand gemeint so günstig den Fehler aus den Augen zu verlieren von defekten glühlerzen. Diese wiederum werden dir aber im Eingangs kürztest verraten der sich bei jedem gebraucht wagen Kauf als Minimum empfiehlt :)

Wer weiß, was da noch alles nicht leuchtet. Zurück zum Händler und wo anders kaufen

Auto hinbringen.

Entweder repariert er oder Dein nächster Weg ist zur Polizei -> Anzeige

Zitat:

@Hyperbel schrieb am 21. August 2020 um 09:09:09 Uhr:

Auto hinbringen.

Entweder repariert er oder Dein nächster Weg ist zur Polizei -> Anzeige

Was genau soll man da denn Anzeigen ? Hey da geht ne LED (Glühbirnchen sind es beim 211er vermute ich mal nicht mehr) im Cockpit nicht - da weisen die Polizisten den Anzeigenden eher in die Klapse ein anstatt ne Anzeige zu schreiben.

Zitat:

@ThalerKlaus schrieb am 21. August 2020 um 08:12:28 Uhr:

Habe vor 2 Tagen meinen E 200 CDI EZ 2007 beim Händler abgeholt.

Folgende Dinge sind mir aufgefallen.

Die Motortemperatur tut sich schwer auf 80 Grad zu kommen.

Das wird am Thermostat liegen.

Mir ist aber auch noch aufgefallen das die Vorglühanzeige ohne Funktion ist.

Die Leuchtet überhaupt nicht.

Ist das normal bei den momentan hohen Außentemperaturen?.

Der Motor springt einwandfrei an.

Der Händler,der am Anfang einen sehr guten Eindruck gemacht hat,stellt sich taub.

Mit dem Thermostat würde ich nicht allzulang warten das bringt deinen regenrations intervall durcheinander.

Zitat:

@Andimp3 schrieb am 21. August 2020 um 09:53:39 Uhr:

Zitat:

@Hyperbel schrieb am 21. August 2020 um 09:09:09 Uhr:

Auto hinbringen.

Entweder repariert er oder Dein nächster Weg ist zur Polizei -> Anzeige

Was genau soll man da denn Anzeigen ? Hey da geht ne LED (Glühbirnchen sind es beim 211er vermute ich mal nicht mehr) im Cockpit nicht - da weisen die Polizisten den Anzeigenden eher in die Klapse ein anstatt ne Anzeige zu schreiben.

Nun, im Zweifelsfalle zur Bewesisicherung.

Aufnahme der Tatsache, dass der Verkäufer sich stumm stellt, nicht reparieren will.

Und die tatsache, dass die Temperatur nicht hoch geht sowie das "defekte Lämpchen"

Bei der Schilderung gehen bei mir jedenfalls die Alarmglocken an. Ein seriöser Verkäufer verhält sich anders. Und bei mir kommt der Verdacht hoch, dass da noch mehr im Argen ist. Ich mag mich ja täuschen ...

1. das ist nicht annähernd eine Beweissicherung... ein Polizist ist kein Kfz.-Sachverständer und sollte unser aller Steuergelder auch nicht mit solch einem Privatrechtsquark verbrennen.

2. Die Ansprüche welche hier manche an ein >10 Jahre altes gebrauchtes Auto stellen sind lächerlich. Da muss eben nicht alles 100% funktionieren und ein nicht mehr ganz so schnell reagierendes Thermostat ist bei so ner alten Karre kein Sachmangel welcher im Rahmen der Gewährleistung geltend gemacht werden kann sondern normaler Verschleiß.

3. Weise mal vor Gericht nach dass wirklich zum Zeitpunkt des Gefahrenübergangs die LED im IKE schon defekt war... viel Spaß dabei.

Dafür, dass ein Händler i.a. einen höheren Verkaufspreis abruft muss er jedoch eine Garantie/Gewährleistung geben - zumindest ein halbes Jahr.

Das ist der Grund, warum man bei einem Händler kauft und nicht bei privat.

Nach 2 Tagen sollte der Käufer nicht in der Beweislast sein.

Wenn der Wagen ordentlich geprüft wurde sollten die Fehler im Vertrag genannt sein - wenn nicht, dann wurde entweder nicht durch den Verkäufer geprüft oder verschwiegen. Eine Reparatur ist also nicht so abwegig.

Wenn bspw. eine Sitzheizung nicht tut muss der Verkäufer das im Vertrag nennen und ist aus der Sache raus. Auch Beulen wären zeitgemäß - dokumentieren und fertig.

Abnutzungsspuren bei einem älteren Fahrzeug werden oben auch nicht bemängelt.

Gerade die "defekte" Lampe ist ein typisches Zeichen dafür, dass da was gebastelt wurde.

Ohne funktionierende Lampe ist nämlich gar kein TÜV drin. Es wurde hier im Forum schon mehrfach davon berichtet, dass da mehr kaputt war und daher die Lampe einfach stillgelegt wurde, um den Schaden zu vertuschen.

Man kann auch eine Airbag-Lampe deaktivieren ... ist das dann normale Abnutzung?

Ich will da nichts unterstellen. Aber ein seriöser Händler würde sich zumindest mal anhören, was der Käufer nach 2 Tagen bemängelt ... wenn der sich nicht rührt sieht das für mich nach aussitzen aus (wissend, dass da ein Wurm im Auto ist) und der wird abwarten, ob der Käufer genug Arsch in der Hose hat.

Klar, kann man jetzt den Papierweg einschalten. Wird auch nichts anderes bleiben ... wenn das kein Einzelfall ist dürfte bei der Polizei schon mehr in der Richtung vorliegen. Dann ist die Polizei der richtige Weg. Ein Gespräch mit denen hilft weiter.

Das Argument, dass man damit Steuergelder verbrennt trifft nicht zu. Die werden bezahlt von meinem Geld. Also sollen die auch was dafür tun. Und die kriegen auch Steuergeld von mir, wenn ich die nicht brauche - deren Kaffeemaschine läuft ja auch, wenn die nix zu tun haben.

Du liegst sowas von falsch, aber ich habe keine Lust das hier im einzelnen aufzudröseln.

In der Tat handelt es sich beim Thermostat nicht um ein typisches Verschleißteil. Ebenso mag es sein, dass an der Vorglühanlage etwas im argen liegt.

Hier ist der Händler in der beweispflicht, dass der Mangel beim Kauf NICHT vorlag. Ansonsten greift die Gewährleistung und er muss es reparieren.

Da ist die Polizei allerdings zu 100% der falsche Ansprechpartner. Diese sind nicht für Beweissicherungen im Zivilrecht zuständig. Das bist nur du.

Die Polizei wehrt Gefahren ab und verfolgt Straftaten. Da kannst du Steuern noch und nöcher bezahlen, um dein Problem kümmern sie sich erst wenn es einen anfangsverdacht für eine Straftat gibt.

Bisher stellt sich der Händler nur quer.

Also viel Spaß beim zivilen Rechtsweg, bei dem man für sämtliche Vorgänge in Vorkasse gehen muss.

Daher ist für mich persönlich die gesetzliche Gewährleistung ganz genau gar nichts wert. Im Zweifel sitzen es die Händler nur aus. Wenn sie dann mal wirklich verlieren, so what?

Themenstarteram 21. August 2020 um 19:26

Ich war heute noch beim Freundlichen.Da ich dort seit Jahren Kunde bin,hat sich einer der Meister etwas Zeit genommen.

Die Vorglühanlage war tatsächlich defekt.

Bei dem Übeltäter handelte es sich um ein Relais.

Das wurde getauscht und zwar kostenlos.Es handelte sich um ein gebrauchtes Teil welches wohl noch in der Werkstatt

lag.

Das Thermostat wird nächste Woche gewechselt.

Ansonsten wurde das Fahrzeug kurz an den Tester angeschlossen,Probegefahren und auf der Bühne gecheckt.

Alles ohne Befund.

Abschließend hat mir der Meister versichert das es sich um ein gut gepflegtes Auto handelt.

Was den Händler betrifft so kann ich nur sagen,das man so nicht mit Kunden umgeht.

Die Reklamation mit dem Thermostat kam von mir um 10 Uhr Morgens.Abgeholt habe ich das Auto um 18 Uhr am Vorabend.

Die Kosten sind so gering das das eigentlich in jedes Budget passt,welches ein seriöser Händler für Gewährleistung einkalkuliert.

Ich habe normalerweise viel Verständnis für Autohändler.

Oftmals tauchen Mängel auf die selbst bei einer umfangreichen Prüfung bei Inzahlungnahme oder Ankauf nicht festgestellt wurden.Oftmals verschweigt der Kunde natürlich auch Mängel.Gerade aus diesem Grund ist es mir wichtig,das man sowas sachlich klärt.

Leider nicht möglich gewesen.Mich als Kunden hat der Händler definitiv verloren.

Aber die Niederlassung deines freundlichen darfst du gerne erwähnen , dass die ein paar Kunden dazu gewinnen :) positive Erfahrung in Sternwarten sind willkommen für einige geplagte . Freut mich dass es wieder geht . Aber die vorglühanzeige geht somit nach wie vor nicht ?

Themenstarteram 24. August 2020 um 10:58

Fa.Welger in Bad Pyrmont.Doch die Vorglühanzeige funktioniert wieder.

Ist zwar nicht mit der Reparatur zu erklären,funktioniert aber wieder.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Vorglühzeit W211 MOPF E 200 CDI