ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Vorglühkerze defekt bei Mercedes E 280 CDI

Vorglühkerze defekt bei Mercedes E 280 CDI

Themenstarteram 25. September 2012 um 10:15

Der Kundendienst hat bei meinem E 280 CDI, Bj.09/2005, km-Stand 48.000 km, festgestellt, daß die

Vorglühkerze des 5.Zylinders defekt ist. Das Fahrzeug springt problemlos nach ca. 1 bis 2 sec. vorglühen an.

Beim losfahren leuchtet das Lämpchen der Glühspirale noch etwa 20 bis 30 sec. und geht danach aus.

Meine Frage: kann ein Folgeschaden entstehen, wenn ich die Glühkerze nicht auswechseln lasse?

Bin gespannt auf Eure Antwort.

Viele Grüße

repetro

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von HHH1961

Ich bin doof. Deswegen stelle ich Fragen. Wäre aber zu einfach mir auf die direkten Fragen zu antworten. Ich bleibe doof. 

So "doof" ist die Frage garnicht. ;)

Am besten waere es am neuen Wagen alle Kerzen sofort rauszunehmen, das Gewinde mit einer Hitzefesten Paste zu bestreichen und wieder einzubauen.

Das macht natuerlich kein Mensch, deshalb gibts dann ein paar Jahre spaeter Aerger.

Zur Frage: es ist der Korrosion egal ob die Kerze funzt oder halb tot ist. :D

edit: das gleiche gilt fuer andere Spezialitaeten am Fahrzeug/Motor...

Gruss, Pete

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Ich versuch's 'mal so: ist es ratsam, auch die intakten Glühkerzen zu wechseln, damit sie nicht festbacken und später bei Defekt nicht mehr getauscht werden können? Gilt das auch, wenn noch gar keine Kerze defekt ist? Welches prophylaktische Wechselintervall empfehlt ihr?

Zitat:

Original geschrieben von HHH1961

Ich bin doof. Deswegen stelle ich Fragen. Wäre aber zu einfach mir auf die direkten Fragen zu antworten. Ich bleibe doof. 

So "doof" ist die Frage garnicht. ;)

Am besten waere es am neuen Wagen alle Kerzen sofort rauszunehmen, das Gewinde mit einer Hitzefesten Paste zu bestreichen und wieder einzubauen.

Das macht natuerlich kein Mensch, deshalb gibts dann ein paar Jahre spaeter Aerger.

Zur Frage: es ist der Korrosion egal ob die Kerze funzt oder halb tot ist. :D

edit: das gleiche gilt fuer andere Spezialitaeten am Fahrzeug/Motor...

Gruss, Pete

Zitat:

Original geschrieben von Reachstacker

"... zur Frage: es ist der Korrosion egal ob die Kerze funzt oder halb tot ist. :D "

Bin nun nicht mehr doof. Danke.

ja, weil bei so einer blechdose an ein paar cent gespart wird, ist der ärger vorprogrammiert!

egal ob injektoren, glühkerzen oder sonstige verschraubungen an motor und fahrwerk.

wenn der kram im ar... ist, zahlt es der kunde.

garantie ist dann schon abgelaufen.

aber was will man erwarten, wenn der rotstift die arbeit von technikern und ingenieuren zunichte macht.

egal ob kettenräder oder steuerketten. es läßt sich überall bis zum exitus einsparen.

meistens gehts für den hersteller gut-manchmal nicht.

dann bekommt erst mal der kunde die schuld....

am 26. September 2012 um 7:26

Zitat:

es ist der Korrosion egal ob die Kerze funzt oder halb tot ist

Danke ! (Auch an HHH1961)

Manchmal ist das hier echt die Lachnummer des Tages !

 

Gruß SRAM

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Vorglühkerze defekt bei Mercedes E 280 CDI