ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Vorführwagen kaufen zzgl. Extras - Verhandlungsstrategie

Vorführwagen kaufen zzgl. Extras - Verhandlungsstrategie

Themenstarteram 19. März 2008 um 20:45

Hallo zusammen!

Ich möchte mir einen Volvo V50 kaufen, der als Vorführwagen gelaufen ist.

Das Auto würde ich gern um einige nützliche Extras wie z.B. abnehmbare Anhängekupplung erweitern.

Den Wagen werde ich wahrscheilich bar bezahlen.

Ist es ratsam, erst um den Preis zu feilschen und dann ggf. um die Extras zu handeln oder umgekehrt?

Für sachdienliche Hinweise bin ich dankbar.

Gruß Matze

Ähnliche Themen
9 Antworten

ich würde das in einem Abwasch in Angriff nehmen der Händler wird dir lieber die Anhängerkupplung drauf geben als den selben Betrag vom Preis herunterzugehen

Ich würde das mit der Anhängerkupplung ( abnehmbare Kupplung 800€ ?? ) übersehen und mich um den wesentlichen Rabatt kümmern zur Not kannst du diese auch nachträglich anbauen lassen.

Als Barkunde mit  Verhandlungsgeschick würde ich so 20% von eigentlichen Verkaufspreis anfangen, vieleicht einigt Ihr euch bei 15% + AHK.

 

Dazu vorab einen Urlaub in Tunesien mit Besuch eines Basars könnte einem helfen feilschen zu lernen.

 

Wenn Dich ein Händler nach dem Kauf anlächelt  So hat er dich beschissen , falls er dich beschimpft wars für beide ein guter Deal , nur wenn er nichts mehr sagt hast du gewonnen

 

ich wuerde auch die AHK erstmal weglassen...

SO gut verkauft sich der V50 auch nicht.

es ist immer schwer zu sagen..aber leben und leben lassen.

die 15% halte ich (bauch) beim neuwagen knapp erzielbar bis machbar.

als vorfuehrer eben etwas mehr .

evtl hol dir noch kosten fuer eine nachträgliche umruestung ein und vergleiche dann?

Harry

Ich bin mir nicht so sicher dass bei Vorführwagen mehr %te drin sind, der Preis der da schon steht beinhaltet ein Nachlass (oder stehen bei euch in der Gegend die unverbindlichen (neu)Preisempfehlungen bei Gebrauchtwagen drauf?).

Man sollte sich da auch nicht zu viel Druck machen. Weil wir mal hier und da 20%+ kriegen heißt ja lange nicht dass es eine Regel ist. Manch ein Händler lässt lieber 3 Monate länger stehen und wartet bis einer kommt der nur 5% runterhandelt.

Wenn sein Preisvorschlag von Natur aus relativ anständig ist, dann dauert es auch nicht mal solange.

%te sind nur eine Vergleichbare Grösse wenn wir über Neukauf reden, aber nicht mal da da sie je nach Marke/Modell/Standort/Jahreszeit etc. anders einkalkuliert und durchsetzbar sind. Bei Mercedes in München hat soweit ich weis keiner 25% bekommen, bei Saab in Castrop-Rauxel schon.

Aber das war alles nicht Deine Frage, also ich habe das so gemacht dass als sein Schmerzpreis schon feststand, die Forderung nach Winterreifen + Felgen aufgeworfen wurde und das als die Bedingung um sein letzten Vorschlag zu akzeptieren.

Das würde ich auch Dir empfehlen, ist psychologisch halt besser durchzusetzen, sonst rechnet er ja schon die Anhängerkupplung Brutto bei der Verhandlung mit...

grundsätzlich muß man um erfolgreich zu verhandeln auch realistisch bleiben.

ein vorführwagen wird nicht zum listenpreis angeboten und den "rat" mit 20% rabatt einzusteigen kann ich absolut nicht nachvollziehen. ich habe selber 9 jahre im verkauf gearbeitet und solche utopischen forderungen laufen in der regel vor die wand. 20% sind bei neuwagen schon die ausnahme.....beim vorführer schlicht nicht möglich ;)

die anhängerkupplung würde ich auch erstmal weglassen. freundlich aber bestimmt verhandeln.

nicht abspeisen lassen, aber auch nicht überzogen fordern sollte deine taktik lauten.

wie weit ist der vorführer denn unter liste? und was kosten vergleichbare junge gebrauchte?

wenn du das recherchiert hast, weißt du in etwas wie weit du gehen kannst.

ich würde:

- nachlass entsprechend deiner recherche (minus 2%) "fordern" (müßte ja eigentlich erbitten oder raushandeln bzw. anbieten heißen)

- dann eventuell noch ne garantieverlängerung "reinfummeln" "wir machen nen glatten preis mit 3 jahren garantie" (oder 4 oder wie auch immer)

und dann, als schmankerl, die anhängerkupplung. "legen sie die drauf unterschreibe ich sofort" oder er soll halt in verbindung mit dem auto nen guten paketpreis machen. "wenn sie nen guten paketpreis machen, kaufe ich auch noch ne anhängerkupplung" (hängt vom rabatt ab, den er angeboten hat)

so in der art solltest du vorgehen.

kunden mit utopischen wünschen "20% und die kupplung on top" sind in der regel wenig erfolgreich.

leben und leben lassen. wie es in den wald reinschreit, so schreit es auch heraus.

 

Zitat:

Original geschrieben von heltino

leben und leben lassen. wie es in den wald reinschreit, so schreit es auch heraus.

Einerseits ja, aber es ist schon erlaubt das Maximum rauszuholen, jetzt mit sozialen Absichten auf was verzichten würde ich nicht als Ziel nennen. Worum es halt geht ist dass es keine großartige Taktik gibt wie man mehr % bekommt als ein anderer, dabei ist es wie wir beschrieben irrelevant wie wie Einkaufspreis war, denn das ist für sein letztes Angebot von sekundärer Bedeutung.

Dass man sich höflich benimmt ist eigentlich selbstverständlich, auf "Du gibt mir sofort 20% !" werden die meisten allergisch reagieren und nicht mal 5 anbieten, das Geschäft ist ja nicht alles und manchen fällt es leichter 1% weiter zu gehen wenn man normal höfflich war. Wenn man nicht sein vorgestelltes Ziel als Käufer erreichte, muss man ja auch nicht "ja" sagen, sondern kann auch "Tut mir leid, das deckt sich leider nicht mit meinen Vorstellungen. Vielen Dank für Ihre Mühe, auf Wiedersehen." sagen.

Ich verstehe ehrlich gesagt die Leute nicht die da Stundenlang streiten. Passt mir das Angebot nach 2 Wortwechseln nicht, gehe ich eben weiter. Der Händler der erst nach einer Stunde sein letztes Angebot abgibt, wir mich und viele Millionen Kunden nie haben.

Daher ist es auch seinerseits "gefährlich" nicht von Anfang an mit offenen Karten zu spielen sondern sich bitten lassen.

Irgendwo hat der Händler seine Schmerzgrenze und wenn die Wünsche damit nicht übereinstimmen bleibt man beim letzten Zugeständnis die er noch anbot, oder geht woanders hin. Eigentlich alles keine Wissenschaft.

p.s. Ebenso gefährlich ist es seitens des Herstellers zuviel Spielraum für Rabatte zu ermöglichen. Ich vergleiche die Preise schon nach Prospekten, wenn ich aber gehört habe dass xyz viel Spielraum hat, werde ich es aber trotzdem nicht beim Händler rumheulen, die Marke/Modell ist schon im Voraus für mich gestorben.

Hallo

Ich denke der Verkäufer merkt schnell ob jemand Interesse hat oder nur eine Probefahrt herausschlagen will.

Bevor ich mir einen Eos bestellt habe , kaufte ich bei Ebay Service Trainigshefte von VW.

Diese habe ich dann studiert und bin zum Händler gefahren.

Mein Auto , ein Golf Cabrio parkte ich demonstrativ vor dem Eingang.

Beim Gespräch gab ich zu verstehen das ich bestimmte Dinge über das Auto die man nur wissen kann wenn man sich wirklich interessiert. Zum Beispiel Gelbatterien beim V6 oder Hallsensoren für das Dach oder das die Kofferraumklappe zu einem großen Teil aus Kunststoff ist.

Allerdings stellte ich den Verkäufer nicht als dummen Jungen hin bzw. ich bin der Besserwisser oder so.

Er bat mir von sich eine Probefahrt an.Ich fragte nicht danach.

In Mainburg / Regensburg ist ein großer VW Händler mit einer riesigen Eos Auswahl.

Den besuchte ich auf der Rückfahrt aus dem Winterurlaub. Dort machte ich ein paar Foto´s zur Erinnerung.

Dem Händler bei mir sagte ich meine Preisvorstellung. Das ich viele Bilder bei einem Händler mit riesiger Eosauswahl geknipst habe erwähnte ich auch.

Das rechnet sich nicht , ich gehe Pleite etc. war seine Antwort.

Dann viel mir ein das ich mein Handy ja im Auto vergessen habe und ich noch ein Gespräch erwarte.

Allerdings von keinem anderen Händler , sagte ich noch dazu.

Wenn ich wiederkomme möge er mir bitte ja oder nein sagen.

Fall´s ja unterschreibe ich sofort ohne dies möchte ich noch und das vielleicht.

Fall´s nein wünsche ich noch einen schönen Tag.

Ich bin mit meinen genau 14,7 % zufrieden.

Dies soll keine Belehrung sein so wird ein Auto gekauft.

mit freundlichen Grüßen

Es gibt nicht DEN ultimativen Nachlass, dafür aber schon einige Tips. Wie hier schon richtig angemerkt wurde, hilft Rumgeeier nichts. Zudem sind Autoverkäufer Leute, die JEDEN Tag mit dem Thema zu tun haben. Wer z.B. bei mir nicht als Mensch ankommt und sich benimmt, als wären wir von der verkaufenden Zunft Gestalten, die es zu demütigen gilt, dem zeige ich ganz schnell, wo der Schreiner das Loch in der Wand gelassen hat. Wer offen und ehrlich auftritt, so wie es auch von einem Verkäufer verlangt wird, sagt was er will (wer maximalen Rabatt will, sollte das wissen - auch beim Verkäufer ist Zeit Geld), dann gibt´s mit ´nem guten Kurs für den Käufer auch kein Problem.

Natürlich muss man zur rechten Zeit am rechten Ort sein - und das ist Glückssache. Kein Verkäufer kann zuverlässig sagen, ob die Aktionen, die gerade aktuell gelten, auch im nächsten Monat bestand haben oder ob eben im nächsten Monat noch ´n Schmankerl vom Hersteller dazukommt.

Ein Fakt noch (habe ich schon mehrmals geschrieben und dürfte auch bekannt sein): A la Card - Bestellung sind immer teurer als bereits an Lager stehende Autos. Und selbst bei Lagerwagen kann es Unterschiede geben. Schon eine Händlerfakturierung in unterschiedlichen Monaten kann zu unterschiedlichen Nachlassmöglichkeiten (sprich Marge) für das exakt gleiche Modell führen.

Also dann raus in die Wildbahn, Urlaub nehmen, jeden Tag 5 bis 10 Händler abklappern und sich freuen - oder den Händler SEINER Wahl aufsuchen (braucht man keinen Urlaub sondern vielleicht 2 Stunden Zeit am Samstag oder in der Woche), schauen, wo man sich trifft und freuen.

Gruß, Wolf.

die barzahlung ist nicht immer von vorteil fuer den hændler. viele verdienen an dem kredit mit. ich hab damal ein auto gebraucht gekauft und hab gesagt: zu dem preis mit klima nehm ich ihn. er klima nachgeruestet und gut war. war vorher bei einem anderen der wollte nicht so richtig im preis runter wegen der barzahlung. ihm wære ein kredit ueber die hausbank lieber. dann kønnte man vielleicht noch verhandeln. hat er halt pech gehabt. das ganze hængt vom verkæufer ab. das merkst du schon nach den ersten 3 sætzen wie du mit ihm reden kannst und ob es sinn hat zu verhandeln. von vorn herein kannst du dich da eh nicht festlegen.

 

gruss

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Vorführwagen kaufen zzgl. Extras - Verhandlungsstrategie