ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25, G01
  7. X3 F25
  8. Vorderreifen außen abgefahren

Vorderreifen außen abgefahren

BMW X3 F25
Themenstarteram 19. August 2018 um 20:02

Hallo,

 

Der Vorderreifen auf der Fahrerseite ist außen stärker abgefahren als auf der sonstigen Fläche.

Alle anderen Reifen sind top.

 

Deutet das auf eine verstellte Spur hin? Müssten bei verstellter Spur nicht beide Vorderreifen einseitig abgefahren sein? Oder einen anderen defekt wie Lenkgetriebe oder Spiel irgendwo.

 

Ganz außen ist der Reifen wie radiert, in einem kleinen Bereich. Habe ich auf den Fotos markiert.

 

Vielen Dank für Tipps.

 

 

 

Asset.HEIC.jpg
Asset.HEIC.jpg
.jpg
Ähnliche Themen
21 Antworten

Vollkommen normal für einen X3. Beim X5 würde es noch schlimmer aussehen.

Themenstarteram 19. August 2018 um 22:09

Mmmhhh ok. Aber warum nur links ?

hatte meiner auch - ebenfalls links - hatte mit neuen Reifen die Vorderachse vermessen und einstellen lassen. Seitdem Ruhe und auch keine Auswaschungen (Sägezahn) mehr. Würde ihn an deiner Stelle mit neuen Reifen auch vermessen lassen

Themenstarteram 21. August 2018 um 20:56

Werde ich auch machen lassen. Sicher ist sicher.

das sind wohl die Autobahnabfahrten...??

Viele Grüße

Patsone

Themenstarteram 23. August 2018 um 23:45

Zitat:

@Patsone schrieb am 23. August 2018 um 21:33:29 Uhr:

das sind wohl die Autobahnabfahrten...??

Viele Grüße

Patsone

Ja das kann auch gut sein :rolleyes:

Bei mir auch. Aber nur mit Sommerreifen. Rechts und links gleich. Trotz moderater Fahrweise. Mit MICHELIN Primacy aber deutlich besser als mit CONTI! Empfehlung: Luftdruck vorne 2,6 und regelmäßig messen oder mit Gas befüllen. Und natürlich brav in die Kurven. Ist eben kein Sportwagen.

Themenstarteram 28. August 2018 um 23:47

2,6 obwohl nur 2,2 vorgegeben sind? Erscheint mir bisschen viel

Zitat:

@BMWTW schrieb am 28. August 2018 um 23:47:22 Uhr:

2,6 obwohl nur 2,2 vorgegeben sind? Erscheint mir bisschen viel

Der Reifen läuft dadurch mehr in der Mitte ab und Flanke geschont. Seit 90tkm mit Erfolg!

Habe einen X3 xDrive 3.0d (F25) mit 55.000 km gekauft und hörte schon beim Probefahren ein lautes rhythmisches Sägezahngeräusch von vorne links. Die Reifen hatten noch 3 mm Profil, waren aber dem Augenschein nach gleichmässig abgefahren. Dennoch wollted er Wagen bei Längsrillen und Unebenheiten auf der Fahrbahn immer nach links oder rechts ausbrechen. BMW-Kenner empfahlen mir eine Vermessung und neue Reifen. Und siehe da: Der Wagen schnurrt jetzt spurtreu und leise über alle Straßen. Das Vermessungprotokoll ergab vorn und hinten teilweise große Abweichungen von den Sollwerten, die alle auf Mittelmaß korrigiert wurden. Jetzt habe ich beim starken Beschleunigen noch ein leichtes Vibrieren im Lenkrad. Werde bei BMW die Stoßdämpfer, Aufhängungsgelenke und die Lenkung überprüfen lassen. Da der BMW-Händler und Verkäufer des Wagens (ein Leasingrückläufer) in der Gewährleistung ist, da ich die Mängel umgehend berichtet habe, steht er auch für die Nachbesserungen. Wie er das finanziert, weiß ich nicht. Vielleicht über die einjährige Gebrauchtwagengarantie. Bericht folgt.

Themenstarteram 31. August 2018 um 22:12

Zitat:

@12ab34 schrieb am 29. August 2018 um 19:39:33 Uhr:

Zitat:

@BMWTW schrieb am 28. August 2018 um 23:47:22 Uhr:

2,6 obwohl nur 2,2 vorgegeben sind? Erscheint mir bisschen viel

Der Reifen läuft dadurch mehr in der Mitte ab und Flanke geschont. Seit 90tkm mit Erfolg!

Gute Idee ... vielleicht kann ich die so noch ein wenig länger fahren

Themenstarteram 31. August 2018 um 22:14

Zitat:

@Hochkirchen schrieb am 29. August 2018 um 20:53:34 Uhr:

Habe einen X3 xDrive 3.0d (F25) mit 55.000 km gekauft und hörte schon beim Probefahren ein lautes rhythmisches Sägezahngeräusch von vorne links. Die Reifen hatten noch 3 mm Profil, waren aber dem Augenschein nach gleichmässig abgefahren. Dennoch wollted er Wagen bei Längsrillen und Unebenheiten auf der Fahrbahn immer nach links oder rechts ausbrechen. BMW-Kenner empfahlen mir eine Vermessung und neue Reifen. Und siehe da: Der Wagen schnurrt jetzt spurtreu und leise über alle Straßen. Das Vermessungprotokoll ergab vorn und hinten teilweise große Abweichungen von den Sollwerten, die alle auf Mittelmaß korrigiert wurden. Jetzt habe ich beim starken Beschleunigen noch ein leichtes Vibrieren im Lenkrad. Werde bei BMW die Stoßdämpfer, Aufhängungsgelenke und die Lenkung überprüfen lassen. Da der BMW-Händler und Verkäufer des Wagens (ein Leasingrückläufer) in der Gewährleistung ist, da ich die Mängel umgehend berichtet habe, steht er auch für die Nachbesserungen. Wie er das finanziert, weiß ich nicht. Vielleicht über die einjährige Gebrauchtwagengarantie. Bericht folgt.

Vibrieren beim Gasgeben im Lenkrad hab ich seit neuestem auch bei einer gewissen Drehzahl... bin mal gespannt auf deinen Bericht

Zitat:

@12ab34 schrieb am 28. August 2018 um 10:47:01 Uhr:

Bei mir auch. Aber nur mit Sommerreifen. Rechts und links gleich. Trotz moderater Fahrweise. Mit MICHELIN Primacy aber deutlich besser als mit CONTI! Empfehlung: Luftdruck vorne 2,6 und regelmäßig messen oder mit Gas befüllen. Und natürlich brav in die Kurven. Ist eben kein Sportwagen.

Mit wieviel Druck fährst auf den Hinterreifen wenn man fragen darf ?.

Zitat:

@Joebli schrieb am 1. September 2018 um 13:09:26 Uhr:

Zitat:

@12ab34 schrieb am 28. August 2018 um 10:47:01 Uhr:

Bei mir auch. Aber nur mit Sommerreifen. Rechts und links gleich. Trotz moderater Fahrweise. Mit MICHELIN Primacy aber deutlich besser als mit CONTI! Empfehlung: Luftdruck vorne 2,6 und regelmäßig messen oder mit Gas befüllen. Und natürlich brav in die Kurven. Ist eben kein Sportwagen.

Mit wieviel Druck fährst auf den Hinterreifen wenn man fragen darf ?.

2,1

Deine Antwort
Ähnliche Themen