ForumW205
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W205
  7. Vom C350 Coupé W204 zu C63 W205 Limousine

Vom C350 Coupé W204 zu C63 W205 Limousine

Themenstarteram 4. April 2020 um 18:17

Liebe Motor-Talkler,

 

Ich fahre seid 2015 meinen C350 Coupé und habe bereits 240.000KM. Verbrauch beträgt 10,0 Liter/100KM Ich will das Fahrzeug nun verkaufen und liebäugle sehr den C63 Limousine (Non S). Ich habe reichlich Videos und Erfahrungsberichte darüber geschaut/gelesen. Das Auto hat’s mir echt angetan und ich hätte den gern.

 

Nun hätte ich aber ein paar Fragen.

 

Zu allererst zu meiner Person:

Ich bin 28 Jahre Alt, Ledig und keine Kinder und habe einen Verdienst von ca. 2200-2500€ Netto. Laut Versicherung würde mich das Fahrzeug mit TK (150€SB) VK (300€ SB) und 15000km Fahrleistung im Jahr 1800€ kosten. Ist also fast soviel wie bei meinem Coupé mit 306PS.

 

Denkt ihr mit dem Gehalt würde man gut auskommen?

 

Das Fahrzeug soll geleast werden, wie üblich auf 48Monate. Kostenpunkt 400€ Monat. Der AMG ist 2 Jahre alt und hat 30.000Km drauf. 2 Jahre Junge Sterne Garantie.

 

Für den Arbeitsweg steht ein Kleinwagen zu Verfügung.

 

Sollte man für das Auto 5000€ verdienen um sich den zu leisten?

 

Bremsen wechseln kann ein Freund von mir der Mechaniker ist. ÖL selber mitbringen darf ich laut Mercedes auch. (In meinen C350 Coupe kam übrigens nur 0w40 von Mobil1 rein). Sowie Zündkerzen und jegliche Filter. Müsste somit nur die Arbeit zahlen. Hab ich 5 Jahre lang gemacht und es klappte alles reibungslos. :)

 

Freue mich auf Antworten.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@BMW46-FAHRER schrieb am 4. April 2020 um 22:15:16 Uhr:

Ä

Lustigerweise wollte ein Niederlassung für meinen Mercedes C350 Service kosten von schlappe 1300€. Jetzt bin ich bei einer Niederlassung die genau 400€ verlangt hat. Öl hab ich selber mitgebracht + Zündkerzen. Bin ich bei 550€ komplett gelandet.

Bremsen 1200€? Laut meiner Recherche geht das weitaus günstiger. Service bei -> Benz - Verschleiß -> Freunde.

Ihr denkt wohl ich fahr ein C350 und bin jeden Monat pleite, stecke mein Gehalt rein. Ich hab an dem Auto MB Design Felgen 19 Zoll drauf 9,5 hinten 8,5 vorne für 3000€ inkl reifen bezahlt. Hab nen dicken Auspuff Sound anfertigen lassen. Hab anfangs sogar 2000€ für Versicherung jährlich bezahlt. Und ich konnte trotzdem noch Urlaub machen jedes Jahr.

Sorry das ich es so sagen muss aber ich kann nichts dafür wenn ihr so dumm seid und euch mit den Preisen verarschen lässt. Es geht günstiger. Und eure dummen Geschwafel von wegen 5000€ würde man sich’s auch noch überlegen. Wollt ihr mich eigentlich verarschen? :D wieso fährt mein Nachbar der 3500€ verdient einen AMG GT? Hat ein Haus mit Garten und geht jedes Jahr ins Urlaub.

Also entweder ihr werdet richtig krass abgezogen oder ihr verhindert um jeden Preis das Kanacken wie ich einen AMG fahren. Ich glaub eher das letztere. Ihr wollt mich anwidern. Abschrecken Uhh der C63 nur für Leute ab 10.000€ Monatseinkommen. Glaubt mir, Menschen mit 5k Monatseinkommen fahren da eher S-Klasse AMG oder den AMG GT!

Wie man euch das anmerkt wie ihr den Leuten das ganze schlecht redet...

Junge wo soll man bei so einem Post anfangen?

Erstens sind die Preise für normale Mercedes und AMG unterschiedlich. Um genau zu sein kostet die Arbeitskraft beim AMG das doppelte.

Du hast keine Erfahrungswerte für die Reparatur eines C63, weißt aber wie die Preise sind?!

Was du so für Spielereien für deinen C350 gekauft hast interessiert hier nicht die Bohne. Thema ist C63. Angeben kannst du woanders.

Uns als dumm zu bezeichnen und gleichzeitig um Hilfe und Ratschläge bitten passt nicht ganz zueinander. Etwas Höflichkeit wäre angebracht. Erziehung kommt aus dem Elternhaus.

Niemand hält dich ab dir den C63 zu kaufen. Kauf ihn.

Und zum Schluss noch zu deinem Nachbarn, bist du sein Buchhalter? Woher weißt du wie viel er verdient, er geerbt hat oder sonstiges?

Komm mal runter Junge.

Schönen abend noch.

72 weitere Antworten
Ähnliche Themen
72 Antworten

Hi,

Das musst du ganz für dich selbst entscheiden, ob dir ein Auto soviel Geld am Ende wert ist.

Wenn du alle Kosten zusammen rechnest, wirst du irgendwo um die 1000€ im Monat landen.

Wenn leasing, würde ich auch einen Satz Winterreifen mit rein nehmen. Ich glaube günstiger geht's dann nur schwer.

Ich hab jetzt auch seit so 1.5 Jahren einen C63.

Macht Spaß ist witzig, aber wäre mir so 30-40% von meinem sauer verdienten Geld, wie in deinem Fall nicht wert. Dann lieber gut leben. Ist nur nen Auto.

Gruß

Alex

Zitat:

@BMW46-FAHRER schrieb am 4. April 2020 um 18:17:40 Uhr:

Sollte man für das Auto 5000€ verdienen um sich den zu leisten?

Tja, wenn Du Dir diese Frage stellst, dann ......

Du wirst es selbst herausfinden :D

Man sagt als grobe Faustregel, dass man nicht mehr als 25% des Netto Einkommens fürs Auto ausgeben sollte. Da bist du vermutlich schon mit dem 350er drüber wenn du alle Kosten reinrechnest. Du kannst das schon machen aber dann lebst du nur fürs Auto. Finanzielle Reserven baut man so keine auf. Selbst mit 5K Nettoeinkommen ist das schon an der Grenze.

Ausserdem: Wozu ein Kleinwagen zum Arbeitsweg und dann noch parallel ein C63? Sowas würde ich nie machen.

Themenstarteram 4. April 2020 um 19:39

Zitat:

@prony85 schrieb am 4. April 2020 um 19:23:42 Uhr:

Man sagt als grobe Faustregel, dass man nicht mehr als 25% des Netto Einkommens fürs Auto ausgeben sollte. Da bist du vermutlich schon mit dem 350er drüber wenn du alle Kosten reinrechnest. Du kannst das schon machen aber dann lebst du nur fürs Auto. Finanzielle Reserven baut man so keine auf. Selbst mit 5K Nettoeinkommen ist das schon an der Grenze.

Ausserdem: Wozu ein Kleinwagen zum Arbeitsweg und dann noch parallel ein C63? Sowas würde ich nie machen.

Also ich hab knapp jeden Monat um die 700€ über die ich auf Seite lasse bei meinem C350. Ich denke beim c63 werden es wahrscheinlich 4-500€ sein. Shopping, Freundin alles mit einberechnet.

 

Das 2. Fahrzeug Dacht ich wegen der Kurzstrecke. Wäre das nicht zu schade für den c63?

Wo gibt es denn bitte einen C63 mit 15tkm pro Jahr für 400€/M?!? Bitte nenn mir dem Händler, da bestelle ich sofort.

Themenstarteram 4. April 2020 um 19:44

Zitat:

@asphyx89 schrieb am 4. April 2020 um 19:42:26 Uhr:

Wo gibt es denn bitte einen C63 mit 15tkm pro Jahr für 400€/M?!? Bitte nenn mir dem Händler, da bestelle ich sofort.

Der hat 30.000km auf dem Tacho. Kein Neuwagen. Und natürlich mit Anzahlung.

Zitat:

@prony85 schrieb am 4. April 2020 um 19:23:42 Uhr:

Selbst mit 5K Nettoeinkommen ist das schon an der Grenze.

Die Kuh bitte im Dorf lassen, Vollkosten C63 mit Wertverlust und allem liegen bei üblichen Laufleistungen von 10-15tkm bei 1200-1500€/M. Da haben wir einige Threads zu.

Ausgehend davon fänd ich das bei 2500€ netto aber zu heftig. Mit 3500 netto wird es gut machbar würde ich sagen. Je nachdem wie hoch die restlichen Verbindlichkeiten sind, Familie, Haus, Wohnung, Kinder, Ersparnisse, Alter, Ziele im Leben, ...

Zitat:

@BMW46-FAHRER schrieb am 4. April 2020 um 19:44:26 Uhr:

Zitat:

@asphyx89 schrieb am 4. April 2020 um 19:42:26 Uhr:

Wo gibt es denn bitte einen C63 mit 15tkm pro Jahr für 400€/M?!? Bitte nenn mir dem Händler, da bestelle ich sofort.

Der hat 30.000km auf dem Tacho. Kein Neuwagen. Und natürlich mit Anzahlung.

Die Anzahlung musst du auf die Raten umlegen, nur dann kann man den Preis bewerten. Du wirst sicherlich bei über 700€/M nur fürs Leasing landen!

Themenstarteram 4. April 2020 um 19:50

Zitat:

@asphyx89 schrieb am 4. April 2020 um 19:48:22 Uhr:

Zitat:

@BMW46-FAHRER schrieb am 4. April 2020 um 19:44:26 Uhr:

 

Der hat 30.000km auf dem Tacho. Kein Neuwagen. Und natürlich mit Anzahlung.

Die Anzahlung musst du auf die Raten umlegen, nur dann kann man den Preis bewerten. Du wirst sicherlich bei über 700€/M nur fürs Leasing landen!

Also der C63 kostet knapp 45k€. Anzahlung i.H.v 7k€ knappe 400€ Monat.

 

Edit: Habe bereits ein Angebot mit den Kosten erhalten die 400€ Monat hab ich mir nicht aus dem Ärmeln gezogen :)

Zitat:

@BMW46-FAHRER schrieb am 4. April 2020 um 19:50:12 Uhr:

Zitat:

@asphyx89 schrieb am 4. April 2020 um 19:48:22 Uhr:

 

Die Anzahlung musst du auf die Raten umlegen, nur dann kann man den Preis bewerten. Du wirst sicherlich bei über 700€/M nur fürs Leasing landen!

Also der C63 kostet knapp 45k€. Anzahlung i.H.v 7k€ knappe 400€ Monat.

Edit: Habe bereits ein Angebot mit den Kosten erhalten die 400€ Monat hab ich mir nicht aus dem Ärmeln gezogen :)

Dann sind es 545€ pro Monat.

Das klingt eigentlich zu günstig, finde im Netz nichts unter 700€/M.

Themenstarteram 4. April 2020 um 19:58

Zitat:

@asphyx89 schrieb am 4. April 2020 um 19:56:08 Uhr:

Zitat:

@BMW46-FAHRER schrieb am 4. April 2020 um 19:50:12 Uhr:

 

Also der C63 kostet knapp 45k€. Anzahlung i.H.v 7k€ knappe 400€ Monat.

Edit: Habe bereits ein Angebot mit den Kosten erhalten die 400€ Monat hab ich mir nicht aus dem Ärmeln gezogen :)

Dann sind es 545€ pro Monat.

Das klingt eigentlich zu günstig, finde im Netz nichts unter 700€/M.

Ich hab des doch schwarz auf weiß vom Mercedes-Benz. Klingt doch gut wenn es so unvorstellbar günstig ist. Aber für mich ist das kein Wunder in dieser jetzigen Corona Situation. :)

 

Edit: Im Netz steht die Finanzierungsrate wenn man das Fahrzeug komplett finanziert. Ich hab allerdings die 3-Plus Finanzierung ausgewählt.

Zitat:

@asphyx89 schrieb am 4. April 2020 um 19:56:08 Uhr:

Zitat:

@BMW46-FAHRER schrieb am 4. April 2020 um 19:50:12 Uhr:

 

Also der C63 kostet knapp 45k€. Anzahlung i.H.v 7k€ knappe 400€ Monat.

Edit: Habe bereits ein Angebot mit den Kosten erhalten die 400€ Monat hab ich mir nicht aus dem Ärmeln gezogen :)

Dann sind es 545€ pro Monat.

Das klingt eigentlich zu günstig, finde im Netz nichts unter 700€/M.

Der Rest zahlt das Osterhäschen,wie immer in der Ferienzeit..:);)

Deshalb frage ich dich von wo das Angebot kommt...

Und wie gesagt, 545€/M, Vollkosten wirst du dann bei 1200 oder so landen, also etwa 50% deines Gehalts. Das ist schon ein Brocken, insbesondere für eine Dauer von 48 Monaten. Danach hast du kein Auto, die Kohle ist komplett weg.

Die 7T€ müssen ja dazu gerechnet werden, nicht die Rate ist entscheidend sondern die Gesamtsumme, was der Eimer im Monat oder auf 4 Jahre kostet. Sprit ist da ebenso ein Faktor wie Inspektion und die Kosten für die mögliche aber durchaus sinnvolle Verlängerung der Mb100 über die gesamte Laufzeit. Die kostet pro Jahr glaube ich 1650€.

Wie gesagt, mir wäre ein Auto das Geld nicht wert im Verhältnis zum genannten Einkommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W205
  7. Vom C350 Coupé W204 zu C63 W205 Limousine