ForumJaguar
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. Vom BMW 3 er zum XE 2.0 Benziner, Erfahrungen, Vergleiche.

Vom BMW 3 er zum XE 2.0 Benziner, Erfahrungen, Vergleiche.

Jaguar
Themenstarteram 7. März 2017 um 12:55

Hallo,

fahre z.Zt. einen 320 i und liebäugle mit einem XE da ich gerne

komfortabel fahre.

Hat jemand den gleichen Sprung gewagt ? Was ist besser, was

ich nicht so gut, wie ist die Zuverlässigkeit ?

Vielen Dank.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@volito schrieb am 14. März 2017 um 17:27:29 Uhr:

Kann sein das Deine Herkunft was mit Döner zu tun hat, kann sein das Dein Intellekt die Ursache für so einen Abschlußsatz ist.

Kann es sein, dass dein IQ nicht unbedingt darauf ausgelegt ist eine Satire zu erkennen und du daher auf eine schlichte Weise persönlich werden musst? Eine Art pawlowscher Reflex? Wäre meine Herkunft entsprechend, dann hätte ich vermutlich auch ein BMW Logo auf meinem Auto und würde dir lauten Beifall zollen. ;)

Zitat:

@volito schrieb am 14. März 2017 um 17:27:29 Uhr:

Kann aber auch sein, dass Du nicht nur kognitive Disonanzen sondern auch körperliche Schwachstellen prinzipiell damit überspielst

Kann es sein, dass du (um auf deiner Ebene zu bleiben) eigene Defizite mit einer aufgesetzten Rhetorik kaschieren willst? Hättest du nämlich tatsächlich dein vorgeschütztes Niveau, wäre mir und jedem Mitleser ein Dialog auf dieser Ebene erspart geblieben.

 

Zitat:

@volito schrieb am 14. März 2017 um 17:27:29 Uhr:

Zurück zum Thema:

HUD wird auch im BMW nicht auf eine Plastikscheibe projiziert.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil, es gibt Auto- Hersteller die dieses unschöne System verwenden, ich habe hier nicht explizit BMW gemeint.

Und NEIN, (m)ein JAG ist nicht zwangsweise besser, aber zumindest steht er nicht an jeder Ecke und (extra für dich - vorsicht Satire) man muss sich nicht den Kopf darüber zerbrechen, ob das nächste Modell mit Dönerhalter ausgeliefert wird :)

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Ich habe zwar den Sprung nicht gewagt kann aber beide recht gut vergleichen. Prinzipiell ist es mehr eine emotionale als eine rationale Entscheidung. Der Jaguar ist individueller und für den Laien nicht wirklich einschätzbar. Er wirkt auch höherpreisig im Vergleich zu einem 3er BMW. Jedoch ist die Basisausstattung nicht höherwertig. Wenn Du auf aktuelle Technik und intuitive Bedienung stehst bleib beim BMW. Der Jag hat kein gutes HUD und Bedienung und Navi sind nicht auf Augenhöhe (verglichen mit dem Navi Prof. bei BMW). Wenn die Wahl auf die kleinsten Diesel fällt hat der BMW auch die Nase vorn. Das war es dann aber auch schon. Eine tolle Ausstattung innen und ggf. ein potenterer Motor machen den Jaguar definitiv zu einer individuellen Alternative, die preislich auch günstiger sein kann. Ich selbst hatte bei der Überlegng anstelle des BMW mal einen Jaguar zu fahren immer das Handicap das der nächste gute Händler 150 km weg ist und in näherer Umgebung jetzt schon lausige Renault Händler Jaguar und RR Service anbieten. Ein No Go!

Zitat:

@volito schrieb am 14. März 2017 um 13:48:30 Uhr:

Wenn Du auf aktuelle Technik und intuitive Bedienung stehst bleib beim BMW. Der Jag hat kein HUD

Hö ? Wo nimmst du das jetzt her ?

 

@Topic:

Also wenns um Komfort geht wäre vielleicht eher die C-Klasse mit Luftfederung das Mittel der Wahl. Bin den XE als 2.0er mit 200PS und als 340PSer mitgefahren und mein Eindruck war, dass dieser zwar weniger nervös war als der 3er aber auch nicht wirklich "weicher".

Eine gewisse Härte in der Federung ist hier auch vorhanden, fährt sich dafür agil. Der XF ist in dem Bezug deutlich souveräner, der XE deutlich sportlicher positioniert. Alles relativ wohlgemerkt, wer vorher nen 911er fuhr denkt evtl. das sei ne Sänfte. :D

Probefahrt ;)

Hud

Zitat:

Der Jag hat kein HUD

 

Hö ? Wo nimmst du das jetzt her ?

Sorry sollte heißen kein gutes HUD. Denn das grün und rot und orange geflimmer und verzerrt sein kann sich leider nicht mit dem BMW HUD messen.

Habe es geändert.

Also irgendwie sehe ich die dramatischen Unterschiede jetzt nicht.

3er-hud
Xe-hud

Ich bin es im F-Pace gefahren und kann nur meinen Eindruck wieder geben. Es kommt nicht an das HUD heran was ich sonst jeden Tag vor der Nase habe. Es hat geflimmert und aus verschiedenen Winkeln auch Verzerrungen dargestellt. Aber sicherlich ist das eine subjektive Meinung und man kann sich an alles gewöhnen.

Zitat:

@volito schrieb am 14. März 2017 um 16:01:47 Uhr:

Ich bin es im F-Pace gefahren und kann nur meinen Eindruck wieder geben. Es kommt nicht an das HUD heran was ich sonst jeden Tag vor der Nase habe. Es hat geflimmert und aus verschiedenen Winkeln auch Verzerrungen dargestellt. Aber sicherlich ist das eine subjektive Meinung und man kann sich an alles gewöhnen.

Das kann ich nur bestätigen. Die rote Schrift ist etwas unglücklich, es flimmert leicht und und es ist etwas unscharf. Während bei BMW die Anzeige gestochen scharf "vor der Motorhaube über der Straße schwebt", hat beim beim Jag immer den Eindruck dass es über dem Armaturenbrett hängt. Da fällt es leicht, auf das Kreuzchen in der Aufpreisliste zu verzichten.

Zitat:

@volito schrieb am 14. März 2017 um 13:48:30 Uhr:

Der Jag hat kein HUD und Bedienung und Navi sind nicht auf Augenhöhe (verglichen mit dem Navi Prof. bei BMW). Wenn die Wahl auf die kleinsten Diesel fällt hat der BMW auch die Nase vorn. Das war es dann aber auch schon.

Also ich finde mein HUD absolute Spitze! Es ist knackscharf, bei mir flimmert nichts, ist auch nichts verzerrt. Es wird im Gegensatz zu anderen Modellen nicht auf ein kleine Plastikscheibe, sondern direkt in die Windschutzscheibe projiziert und ist dort frei zu positionieren. Kann es sein, dass Euer HUD da eine Macke hat, schlecht kalibriert ist?

Was das Navi anbelangt, so ist das Kleine auch sehr günstig eingepreist und Macken hat nahezu jedes Navi am Markt. Aber es funktioniert weitgehend ohne Probleme. Mag aber sein, dass da BMW eine bessere Lösung anbietet. Da ich das Navi bestenfalls 1 x im Monat verwende, komme ich damit bestens über die Runden.

Was den Diesel anbelangt, so fahre ich den AWD, 180PS und das mit realen 6 Litern/100km, kann das der BMW auch? Die ZF Automatik ist einsame Spitze, die Beschleunigung im Rahmen dieser Fahrzeug- Kategorie. Ich wüsste nicht, wo BMW da im Vorteil wäre? Außer dass es BMW vermutlich bald mit einem serienmäßigen Döner- Halter gibt, das bringt ein JAG natürlich nicht ;)

Kann sein das Deine Herkunft was mit Döner zu tun hat, kann sein das Dein Intellekt die Ursache für so einen Abschlußsatz ist. Kann aber auch sein, dass Du nicht nur kognitive Disonanzen sondern auch körperliche Schwachstellen prinzipiell damit überspielst, dass alles das was andere haben erstmal schlechter sein muss.

Ich bin kein BMW Fan Boy und ich mag Jaguar sehr. Aber ich fahre viele verschiedene Autos und versuche Objektiv zu urteilen.

Zurück zum Thema:

HUD wird auch im BMW nicht auf eine Plastikscheibe projiziert. Dein Urteil mag korrekt sein, aber hast DU auch den Vergleich angestellt oder redest Du nur über "DEIN" HUD?

Diesel BMW Vierzylinder mit 190 PS Sport Automatik und Allrad im 4er GC 7,3 Liter bei 90 Prozent Autobahn und dann zwischen 160 und 220 km/h. Es ist gut möglich das der JAg bei leicht geringerer Leistung auch weniger Sprit verbraucht.

Anbei mal ein "objektiver" Test

Zitat:

@volito schrieb am 14. März 2017 um 17:27:29 Uhr:

Kann sein das Deine Herkunft was mit Döner zu tun hat, kann sein das Dein Intellekt die Ursache für so einen Abschlußsatz ist.

Kann es sein, dass dein IQ nicht unbedingt darauf ausgelegt ist eine Satire zu erkennen und du daher auf eine schlichte Weise persönlich werden musst? Eine Art pawlowscher Reflex? Wäre meine Herkunft entsprechend, dann hätte ich vermutlich auch ein BMW Logo auf meinem Auto und würde dir lauten Beifall zollen. ;)

Zitat:

@volito schrieb am 14. März 2017 um 17:27:29 Uhr:

Kann aber auch sein, dass Du nicht nur kognitive Disonanzen sondern auch körperliche Schwachstellen prinzipiell damit überspielst

Kann es sein, dass du (um auf deiner Ebene zu bleiben) eigene Defizite mit einer aufgesetzten Rhetorik kaschieren willst? Hättest du nämlich tatsächlich dein vorgeschütztes Niveau, wäre mir und jedem Mitleser ein Dialog auf dieser Ebene erspart geblieben.

 

Zitat:

@volito schrieb am 14. März 2017 um 17:27:29 Uhr:

Zurück zum Thema:

HUD wird auch im BMW nicht auf eine Plastikscheibe projiziert.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil, es gibt Auto- Hersteller die dieses unschöne System verwenden, ich habe hier nicht explizit BMW gemeint.

Und NEIN, (m)ein JAG ist nicht zwangsweise besser, aber zumindest steht er nicht an jeder Ecke und (extra für dich - vorsicht Satire) man muss sich nicht den Kopf darüber zerbrechen, ob das nächste Modell mit Dönerhalter ausgeliefert wird :)

Es geht hier aber um den 2.0er Benziner...nur ums Thema zu wahren. :D

Kann mir schon vorstellen dass BMW die technischen Gimmicks vielfach besser gelöst hat. Ich persönlich finde das Navi bei mir auch totale Grütze, aber gut. BMW und Audi haben das einfach besser im Griff als die meisten anderen Hersteller.

Letztlich kommts auch ein bisschen darauf an was für ein Angebot man dir macht. Für deutlich mehr Geld würde ich den XE dann auch nicht wollen - "Exklusivität" hin oder her. Probefahrten machen und Angebote einholen. Danach wirst um ein vielfaches schlauer sein.

PS: hört auf von Döner zu reden...ich war schon ne Weile nicht mehr in DE und vermisse meine zwei Lieblingsdönerbuden schrecklich. :(

Zitat:

@Third Life schrieb am 14. März 2017 um 18:24:56 Uhr:

Letztlich kommts auch ein bisschen darauf an was für ein Angebot man dir macht. Für deutlich mehr Geld würde ich den XE dann auch nicht wollen - "Exklusivität" hin oder her. Probefahrten machen und Angebote einholen. Danach wirst um ein vielfaches schlauer sein.

Mit 60plus hatte ich schon eine ganze Menge Autos unter meinem Hinterteil, alle fabrikneu. Mein Supergau war ein Mercedes 230 SLK, auch mit VW habe ich einiges erlebt. Meine Begeisterung mit deutschen Autos hält sich in engen Grenzen. Aber es steht jedem frei wofür er sich entscheidet. Bei mir spielt Styling auch eine große Rolle und bei aller Liebe, von (teilweise) Mercedes abgesehen, bauen die Deutschen leider keine schönen Autos. Das können die Engländer und die Italiener einfach besser. Die Deutschen haben andere Stärken, aber die perfekte Linie finden sie irgendwie nicht. Als F-Type Fahrer müsstest gerade du ganz genau wissen, was ich meine ;)

Zitat:

@rrunner schrieb am 14. März 2017 um 18:42:25 Uhr:

Zitat:

@Third Life schrieb am 14. März 2017 um 18:24:56 Uhr:

Letztlich kommts auch ein bisschen darauf an was für ein Angebot man dir macht. Für deutlich mehr Geld würde ich den XE dann auch nicht wollen - "Exklusivität" hin oder her. Probefahrten machen und Angebote einholen. Danach wirst um ein vielfaches schlauer sein.

Bin nahezu 20 Jahre länger als du auf dieser Welt und hatte daher schon eine ganze Menge Autos unter meinem Hinterteil, alle fabrikneu. Mein Supergau war ein Mercedes 230 SLK, auch mit VW habe ich einiges erlebt. Meine Begeisterung mit deutschen Autos hält sich in engen Grenzen. Aber es steht jedem frei wofür er sich entscheidet. Bei mir spielt Styling auch eine große Rolle und bei aller Liebe, von (teilweise) Mercedes abgesehen, bauen die Deutschen leider keine schönen Autos. Das können die Engländer und die Italiener einfach besser. Die Deutschen haben andere Stärken, aber die perfekte Linie finden sie irgendwie nicht.

Und da findest du den XE schön? Bei aller Liebe, der ist genau so ein stinklangweiliges Auto wie alle deutschen Limousinen auch.

Zitat:

@RageAlucard schrieb am 14. März 2017 um 18:55:29 Uhr:

Zitat:

 

Und da findest du den XE schön? Bei aller Liebe, der ist genau so ein stinklangweiliges Auto wie alle deutschen Limousinen auch.

Sicherlich, F- Type ist er unbestritten keiner, gratuliere Dir zu Deinem Schmuckstück! Von dieser Ebene betrachtet, ist der XE natürlich etwas langweilig ;)

Den XE sieht man zumindest nicht an jeder Ecke. Man muss natürlich immer auf einer Preisebene vergleichen und da hat er in meinen Augen sicherlich eine gute, bessere Linie als die Mitbewerber, wenngleich das Heck ein wenig langweilig wurde, weil es eben an Audi erinnert.

Zitat:

@rrunner schrieb am 14. März 2017 um 19:04:59 Uhr:

Sicherlich, F- Type ist er unbestritten keiner, gratuliere Dir zu Deinem Schmuckstück! Von dieser Ebene betrachtet, ist der XE natürlich etwas langweilig ;)

Den XE sieht man zumindest nicht an jeder Ecke. Man muss natürlich immer auf einer Preisebene vergleichen und da hat er in meinen Augen sicherlich eine gute, bessere Linie als die Mitbewerber, wenngleich das Heck ein wenig langweilig wurde, weil es eben an Audi erinnert.

Hey, ich hab nix gegen den XE gesagt :D

Es kommt darauf an, die Seitenlinie des XE ist sicherlich relativ klassisch, aber dennoch ein sehr schönes Auto, gefällt mir deutlich besser als der XF - gerade im Hecktürbereich. Er hat gewisse Anleihen von Audi könnte man sagen aber vielleicht gefällt er mir darum ziemlich gut ? Ich mag deren scharf geschnittene Designs meistens einfach.

Die Frage ist halt für jemanden der das neutral betrachtet und einfach nur ein gutes, schönes Auto der Mittelklasse fahren möchte ob man wirklich bereit ist (deutlich) mehr zu bezahlen für einen XE als einen A4/A5/3er/4er/C-Klasse/ATS/Giulia. Daher würde ich zuerst mal ein paar Angebote einholen um überhaupt rauszufinden ob es einem der Spass überhaupt wert ist.

Ich selbst würde mir z.B. schwer tun wenn das Angebot für einen anderen deutlich günstiger wäre, die Konkurrenz ist eben hart. Beim F-Type fiel es mir leicht, der ist aber auch deutlich schwerer vergleichbar ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. Vom BMW 3 er zum XE 2.0 Benziner, Erfahrungen, Vergleiche.