ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Vom A8 zum Phaeton?

Vom A8 zum Phaeton?

Themenstarteram 15. Juni 2007 um 11:54

Hallo zusammen!

Mein Dad hat seinen A8 nun leider fix verkauft.

Er ist Baujahr 2000 hat 8 Zylinder, 4,2 Liter und 320PS.

Das Auto hatte zudem vollausstattung.

Es ist nicht das ganz neue Modell!

Er meint er möchte nun einen Phaeton W12 mit Vollausstattung, auch hat er bereits einen gesehen den wir am Sonntag kurz besichtigen werden.

Es handelt sich um folgendes Modell:

http://www.autoscout24.ch/.../Detail.aspx?...

Die Innenausstattung wirkt auf den Bildern ein wenig komisch, auch würde ich persönlich eher zum 4 Sitzer tendieren, da mir die durchgehende Mittelkonsole sehr gut gefällt... ist jedoch nicht von Vorteil, da mein dad hin und wieder mit 4 Personen im Auto fährt.

Wie gesagt, wir werden das Auto am Sonntag anschauen, wenn er uns gut gefällt dann nächste Woche nochmals wenn das Autohaus geöffnet hat.

Gibt es bei dem Auto etwas spezielles zu beachten?

Fehlt eine Ausstattung die ein absolutes "must have" ist?

Was denkt ihr generell über das Auto?

Der Preis ist umgerechnet ca. 24.200 Euro, nochmals kommen ca. 500 Euro für ein Jahr garantie dazu.

Denkt Ihr ein A8 Fahrer wird mit einem Phaeton W12 glücklich? ;) :p

Danke & Gruss

Pascal

Ähnliche Themen
12 Antworten

Bei dieser "Vollausstattung" vermisse ich den Abstandsregeltempomat.

Eine grosse Auswahl, wenn es denn schon in der Schweiz sein soll, hat Auto Eberhart in Aadorf (bei Winterthur), allerdings alles Direktimporte.

Gruss

... wenn der A8 Fahrer mit der Stille und dem "sänftenartigen" Fahrkomfort kein Problem hat und nicht in Depressionen fällt, wenn er "den Boden nicht mehr spürt" ist das ein toller Upgrade... :D

Ansonsten wären einige Lücken in der Ausstattung (Abstandsradar etc) und deshalb keine Vollausstattung. Bin mir allerdings nicht sicher, ob es das bei dem Baujahr schon gab, weil mein erster Phaety damals keines hatte...

Gruß

gmu

Re: Vom A8 zum Phaeton?

 

Zitat:

Original geschrieben von CityStar

Denkt Ihr ein A8 Fahrer wird mit einem Phaeton W12 glücklich? ;) :p

Das kann man pauschal nicht beantworten und kommt auf den Typ Fahrer drauf an. Was hat Dein Vater an dem A8 so geschätzt? Sportlichkeit, Agilität, den Audi-Charme? Dann wird er vielleicht nicht zufrieden werden. Oder kam es ihm darauf an, in der Oberklasse niveauvoll unterwegs zu sein? Dann wird der W12 seine Erwartungen übertreffen.

Soweit ich das Angebot überblicken kann, hat er eine gute Ausstattung. Die 10 Lautsprecher sind als ausreichend zu bezeichnen. Den Abstands-Tempomat wird er in dem Augenblick vermissen, in dem er mal ein Auto damit gefahren ist. In dem Angebot steht davon nichts drin, es kann aber sein, daß der trotzdem drin ist. Am Besten mal nachfragen. Das Solardach ist geschmackssache, ich persönlich bevorzuge das normale Glas/Schiebedach wegen der Durchsicht nach oben. Mit dem veralteten CD-Navi und Telefonlösung muss er sich abfinden.

Der W12 Motor ist sehr ruhig in den oberen Geschwindigkeitsbereichen, darunter war das Geräusch für mich enttäuschend und nicht das, was ich von den BMW oder DC 12-Endern kenne. Zum Glück bin ich mit dieser Meinung nicht alleine, dieser Bericht bestätigt das. Im Stand ist es ein seltsam mahlendes Geräusch, welches IMO zu einem 12-Zylinder nicht passt. Möglicherweise ist es die W12-Bauform, die diesen Sound hervorruft.

A8 und Phaeton haben unterschiedliche Fahrzeug-Philisophien. Der A8 ist eher eine große Sportlimousine während der Phaeton als klassische Komfort-Lounge daher kommt. Mit dem Phaeton werden längst vergessene Fahrzeugqualitäten wie Laufruhe, klassische Linien, beruhigender Komfort und hochwertige Handverarbeitung wieder wahrgenommen. Während Hersteller wie BMW und Audi ihre Oberklassen als Präsentationsobjekte neuester Trends, Linien und Tech-Spektakel im Grossformat vorstellen, hält sich der Phaeton in seiner Erscheinung dezent zurück und orientiert sich eher an der S-Klasse, die laut Volkswagen der Mitbewerber vom Phaeton ist (oder umgekehrt).

Wie auch immer, viel Vergnügen mit dem W12. Günstiger kann man so viel Luxus kaum fahren.

Meiner hat als Erstzulassung den 11.02.2003 und hat den Abstandsregeltempomat. Gerade dieses Zubehör erachte ich als wichtig, da zusätzliche Elektronik damit verbunden ist.

Gruss

Zitat:

Original geschrieben von gmu

Ansonsten wären einige Lücken in der Ausstattung (Abstandsradar etc) und deshalb keine Vollausstattung. Bin mir allerdings nicht sicher, ob es das bei dem Baujahr schon gab, weil mein erster Phaety damals keines hatte...

Ich hatte mal einen Ersatz-W12 aus diesem Baujahr und der hatte das. Schaltwippen am Lenkrad fehlen auch, ein Feature welches ich inzwischen auch bestellen würde auch wenn sie nicht besonders gut aussehen.

Schaltwippen sehen zwar aus wie ein Invalidenauto - doch möchte ich diese auf keinen Fall missen ... Wenn ich am Steuer sitze, sehe ich die Dinger nicht!

Gruss

Schaltwippen sehen zwar aus wie ein Invalidenauto - doch möchte ich diese auf keinen Fall missen ... Wenn ich am Steuer sitze, sehe ich die Dinger nicht!

Gruss

Zitat:

Original geschrieben von gmu

... wenn der A8 Fahrer mit der Stille und dem "sänftenartigen" Fahrkomfort kein Problem hat und nicht in Depressionen fällt, wenn er "den Boden nicht mehr spürt" ist das ein toller Upgrade... :D

Ansonsten wären einige Lücken in der Ausstattung (Abstandsradar etc) und deshalb keine Vollausstattung. Bin mir allerdings nicht sicher, ob es das bei dem Baujahr schon gab, weil mein erster Phaety damals keines hatte...

Gruß

gmu

Ich glaube Du solltest doch mal in meinen Achter fahren so schlimm wie Du es beschreibst ist es nicht ---wegduck

Zitat:

Original geschrieben von Max-Palue

Ich glaube Du solltest doch mal in meinen Achter fahren so schlimm wie Du es beschreibst ist es nicht ---wegduck

Habe es ja nicht als schlimm bezeichnet. Habe lange Zeit selber A8er (95-00) gefahren und die Aktuellen kenne ich, weil ich die häufiger bei Sixt am Airport DUS abgreife... da spüre ich dann wieder den Boden :)

hallo

ich habe sonst evtl. einen lunablauen V8 4-Sitzer zu vergeben. wohne "neben" auto kaiser. aber den haben sie ja sicher auch im autoscout gesehen.

der phaeton ist sehr elegant und das abstandsradar ein gute sache, denke da an schlechte sicht > regen, nebel, ein sicherheitsaspekt.

der W12 "säuft" halt ziemlich. das petrolfarbene leder ist sicher eine geschmacksache!

wenn sie wollen kann ich evtl. morgen mal in das auto reinschauen und bescheid geben, oder eben kurz ein telefon in die garage.

auf jedenfall viel spass mit dem phaeton. sicher eine sehr gute wahl wenns einem nicht ums prestige geht. was es eigentlich NIE sollte!

Ich bin bass erstaunt, ausgerechnet von desireless eine Einschätzung zu lesen, der ich nicht nur voll umfänglich zustimmen kann, sondern der man auch nichts Wesentliches hinzufügen könnte.

Als langjähriger A8-Fahrer und einigen zusätzlichen Phaeton-Kilometern würde ich mit dem Phaeton nicht glücklich, was aber an dem angesprochenen "Typ Fahrer" liegt - ich persönlich möchte die fahraktive Dynamik des A8 eben nicht eintauschen gegen das sänftenartige Gleiten eines Phaeton. Wer seine Schwerpunkte aber anders legt, wird mit dem Phaeton sicher große Freude haben.

Themenstarteram 18. Juni 2007 um 9:39

Hallo zusammen!

Vielen Dank für die vielen Antworten.

Wie haben das Auto am Sonntag kurz besichtigt, die Innenausstattung sagt uns leider nicht zu.

Wir werden weitersuchen ;)

Dank & Gruss

Deine Antwort
Ähnliche Themen