Forum6er, 7er, 8er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 6er, 7er, 8er
  6. Vom 1er auf den 3er oder doch 6er. Aber welcher 335i oder 650i

Vom 1er auf den 3er oder doch 6er. Aber welcher 335i oder 650i

BMW
Themenstarteram 10. Januar 2011 um 16:09

Guten Tag zusammen.

Fahre seit April 2008 einen 123d und bin damit sehr zufrieden.

Doch im Sommer würde ich gern auf was Stärkeres wechseln.

Meine Frage: 335i oder 650 i ?

Fahre Täglich 20 Km zur Arbeit (einfache Strecke) davon 5km Autobahn.

Jahresfahrleistung 12-14tkm. Ist ja nicht allzuviel.

Welchen würdet Ihr empfehlen ?

Welcher macht mehr Spaß ?

Die Unterhatskosten vom 650i dürften nur unwesentlich teurer sein als die vom 335i

Versicherung SF 17 (35%)

Bin auf eure Antworten gespannt !

Beste Antwort im Thema

Also so ganz ernst kann man Dein Geschwafel ja nicht nehmen.

Du hast angeblich nen M3, dann nen 123d, willst entweder nen 645 oder evtl. doch nen 650, aber der 911er wirds wahrscheinlich.

Das sind jeweils komplett andere Fahrzeugklassen, also zunächst solltest Du zumindest mal wissen ob "rasen" oder "cruisen" für Dich wichtig ist.

Zum Spritverbrauch:

Ich bin bis vor kurzem nen 540er V8 gefahren. Bei gemischtem Betrieb (Stadt, Landstrasse, Autobahn) Durchschnitt 11,6 Ltr.

SEit 2 Jahren fahre ich nen 335iC e93. Betrieb wie oben- Durchschnitt 11,0 Ltr.

Harleybear

 

Zitat:

Original geschrieben von truthahnw

Zitat:

Original geschrieben von scorpio95coswoth

 

bitte sei mir nicht böse. aber du weißt was du möchtest??? ich denke das du dich nur unterhalten möchtest hier sorry. für mich beendet.

Nein,Ich weis wirklich noch nicht was ich haben möchte.

Die Probefahrt 2008 mit nem 2007er 335d hat mich eigentlich überzeugt.

Da fehlten nur die Schaltwippen am Lenker.

2009 habe ich dann mal nen 2005er 645i mit SMG probe gefahren.

War mir zu ruppig und im März 2010 bei der 3000er Inspektion meines 123d durfte ich nen 2006er 650i Automatik Probe fahren.

Dummerweise hat es an dem Tag wie aus Kannen geregnet und ich konnte weder Beschleunigung noch Fahrdynamik testen.

Deshalb bin ich hier am Überlegen und bitte um sachliche Beiträge.

61 weitere Antworten
Ähnliche Themen
61 Antworten
am 10. Januar 2011 um 22:14

Zitat:

Original geschrieben von mr.papparazi

der 6er - ohne turbos mit wandler - hat eine phänomenal geringe problemliste gebraucht! ist ein gutes auto!

Zitat:

Original geschrieben von truthahnw

Der V8 verbraucht mehr, das dürfte klar sein,aber er hat keine Turbo´s

und wo kein Turbo ist,da kann auch keiner kaputt gehen.

Außerdem soll der V8 sehr Robust sein.

Kein schlechtes Argument... vielleicht ein Kommentar dazu aus Laiensicht:

Ich hatte letztes Jahr eine Panne mit einem 35d Motor. Bei Vollgas auf der Autobahn hat es einen Schlag getan, dass ich dachte der Zylinderkopfdeckel ist weggeflogen. Danach keine Leistung mehr, ich konnte quasi im Standgas noch bis nachhause fahren - es war nicht mehr weit.

Dem fluggs herbeigeeilten BMW-Pannendienst hab ich den Vorfall geschildert und gefragt ob denn der Motor was abbekommen haben könnte. Darauf meinte er, das sei so gut wie ausgeschlossen die Motoren sind praktisch unzerstörbar.

Ende vom Lied: keine große Sache, aber ein Luftschlauch zum was wohl? Turbolader! war abgerissen.

q.e.d!

Ich kann als "Betroffener" nur nochmal unterstreichen, dass diese ganzen Verbrauchsmärchen immer sofort dann auftauchen, wenn die Kennziffer V8 genannt wird..

Fundiert ist das allerdings nicht. Gerade der non Turbo V8, also der 40 und 50 sind extrem günstig im Verbrauch. Mit Automatik sogar nochmals günstiger eingestuft.

Ich will die Verbrauchsdiskussion nicht wieder anfachen, darum gehts hier auch nicht, ich möchte aber sagen, dass man diese Motoren um 12 Liter fährt.

Und das der Wert einbricht - genau das ist beim E60 auch nicht passiert. Man besehe sich mal die aufgerufenen Preise beim 6er. Und da wird sich in den nächsten Monaten auch nichts ändern. F12 hin oder her. Es wird so sein wie beim F10, vielen ist der zu teuer, da wird nochmal schnell der Vorgänger geschnappt. Schwupps, Preisanstieg bei Gebrauchtwagen.

Erlebt im März 2010 und Folgemonaten. Preisaufschwung beim E60.

Wenn würde ich mich jetzt nach einem 640 oder 650 umsehen.

Die anderen Vorteile des Motors (Langlebigkeit = was soll da im Vergleich zum 6 Zylinder anfälliger sein? außerdem ist er meist unterfordert, selbst bei zügiger Fahrweise etc, kein Turbo, kein DI) wurden ja schon genannt.

Klare Empfehlung. Edit: und wenn ich so einige Beiträge weiter oben lese, muß ich feststellen, dass viele, die sich beteiligen, offensichtlich noch keinen V8 gefahren sind.

am 10. Januar 2011 um 22:45

Zitat:

Original geschrieben von bitz

Ich will die Verbrauchsdiskussion nicht wieder anfachen, darum gehts hier auch nicht, ich möchte aber sagen, dass man diese Motoren um 12 Liter fährt.

Ich kenne den alten nicht, nur den neuen V8, den es ja im X6 schon eine ganze Weile gibt. (Sensationeller Motor, wirklich!) Ich will auch keine Verbrauchsdiskussion anfachen, das führt ja selten zu was. Nur soviel möchte ich loswerden: evtl. etwas hochgerechnet auf das schwerere Auto:

Wenn jemand eine Fahrweise an den Tag legt, die im X6 50i zu 14 Litern Verbrauch führt (soll es geben), schafft man beim 40d auch die schön sparsamen 8-9. Fährt man so, dass man beim 40d auf die 14 Liter kommt - was gar kein Kunststück ist - läge man beim 50i bei 25 Litern und darüber - ebenfalls ganz locker aus dem Fußgelenk geschüttelt. Ich schätze mal beim 6er dürfte sich das ähnlich verhalten. Ein getretener, großvolumiger V8 wird sich überproportional am Tankinhalt gütlich tun - und braucht man einen V8 wirklich wegen des hübschen Blubbersounds im Standgas?

ich bin n den letzten monaten sooo viele auto s probe gefahren:

M3 Coupe: 17L

M3 Cabrio: 17,8l

M6 Cabrio: 18,8l

Alpina B3: 16l

335i: 14,0L

650i (alte automatik) 13,8l(!)

immer etwa gleihe (test)-fahrweise.

das hat mich ehrlich total überrascht.

am 10. Januar 2011 um 23:11

Zitat:

Original geschrieben von mr.papparazi

335i: 14,0L

...

650i (alte automatik) 13,8l(!)

Sollte das zutreffen bin ich eindeutig widerlegt... ;)

Downsizing mittels Turboaufladung also alles Quatsch. Kann man also den alten V8 als ultimatives Ökomobil empfehlen. ;) Alternativ: der 35i im 3er muß ja eine ganz furchtbare Krücke sein.

Was dabei sehr erstaunt, der 40i im neuen 6er (ist ja im prinzip nichts anderes als der 35i) soll ja laut Prospektangaben ganz enorm sparsam geworden sein.

Edit: ich denke aber, Verbrauchsdiskussion sind wirklich relativ sinnlos. Es kriegt einfach jeder was anderes raus.

Zitat:

Original geschrieben von truthahnw

Zitat:

Original geschrieben von scorpio95coswoth

sei mir nicht böse , aber die autos kann man nicht vergleichen. farverhalten ist vom 3er auf dem 6er ein ganz anderes.

ps wenn du auf die kosten schauen mußt, kommen eh beide autos nicht in frage.

Also Leisten kann ich mir auch nen M6(gebraucht), der würde aber meine mir selbst gesteckte Obergrenze von 5000€ Unterhaltskosten im Jahr überschreiten.

Kanst du mir die Unterschiede im Fahrverhalten mal erklären ?

Ich vermute Bessere Durchzugswerte und ruhigeres Fahren beim 650i

Höhere Fahrdynamik beim 3er ? Oder kann man das mit dem Dynamik Drive

im 6er wieder wett machen ?

du kannst das einfach nicht vergleichen. 5000€ kommst ja schnell mit den beiden fahrzeugen. alleine der verbrauch, reifen, versicherung, steuer, wiederbeschaffung usw.. für mich kommt kein bmw unter 7er ins haus. da kann kein anderes bmw modell mit halten. stehe eher auf limo`s und auf das ruhige fahrverhalten. du mußt wissen was dir wichtig ist und halt beide autos fahren und dann dich entscheiden. denke nicht das der 50er besserer werte hat wie der 335. da der 3er ja auch leichter ist. wenn ich was sportliches möchte würde ich einen 135i fahren. es kommt halt darauf an was du möchtest.

ps. einen m zu kaufen gebraucht ist nie ein problem, aber der unterhalt und die versicherung denke ich kann sich keiner leisten der nicht minimum 7000€ im monat verdient.

also ich fahre den 7er mit ca. 11,8liter bei normaler fahrweise. aber wenn es zügiger sein soll gehen mehr wie 14 liter rein :cool: denke das der 6er sich da nicht anders verhält. aber wie die anderen schon geschrieben haben. denke das bei dieser autowahl, es nicht um den verbrauch geht.

am 10. Januar 2011 um 23:42

Zitat:

Original geschrieben von scorpio95coswoth

also ich fahre den 7er mit ca. 11,8liter bei normaler fahrweise. aber wenn es zügiger sein soll gehen mehr wie 14 liter rein :cool: denke das der 6er sich da nicht anders verhält. aber wie die anderen schon geschrieben haben. denke das bei dieser autowahl, es nicht um den verbrauch geht.

Also beim Neuwagen mit viel Wertverlust fällt das gemäß Mr. Papparazi's Signatur unter den Tisch, da hast Du Recht. Mit 14 Liter Super Plus statt 8 Liter Diesel verpulvert man bei sagen wir mal mittelmässig viel gefahrenen 25.000 km/Jahr jährlich etwa den Gegenwert der Lederausstattung. Beim gebrauchten Schnäppchen, ist das Verpulverungs/Wertverlustverhältnis nicht mehr ganz so günstig.

am 11. Januar 2011 um 4:54

Zitat:

Wenn man noch ein bisschen warten kann, ab September 2011 soll der 650i noch auf 450 PS aufgerüstet werden.

Das wäre natürlich klasse. Ist das von BMW schon offiziell bestätigt? Wenn ja, gilt das dann auch für die restlichen x50i-Modelle, also 5er und 7er?

Grüße!

am 11. Januar 2011 um 12:23

Zitat:

Original geschrieben von x.driver

Zitat:

Wenn man noch ein bisschen warten kann, ab September 2011 soll der 650i noch auf 450 PS aufgerüstet werden.

Das wäre natürlich klasse. Ist das von BMW schon offiziell bestätigt? Wenn ja, gilt das dann auch für die restlichen x50i-Modelle, also 5er und 7er?

Grüße!

Das ist wohl noch ein mehr oder weniger offizielles Gerücht. Ich hab das irgendwo gelesen, wo genau weiß ich nicht mehr. Warum sollte man die anderen Modelle nicht auch nachziehen.

Themenstarteram 11. Januar 2011 um 15:28

Zitat:

Original geschrieben von raser1000

Zitat:

Original geschrieben von mr.papparazi

der 6er - ohne turbos mit wandler - hat eine phänomenal geringe problemliste gebraucht! ist ein gutes auto!

Zitat:

Original geschrieben von raser1000

Zitat:

Original geschrieben von truthahnw

Der V8 verbraucht mehr, das dürfte klar sein,aber er hat keine Turbo´s

und wo kein Turbo ist,da kann auch keiner kaputt gehen.

Außerdem soll der V8 sehr Robust sein.

Kein schlechtes Argument... vielleicht ein Kommentar dazu aus Laiensicht:

Ich hatte letztes Jahr eine Panne mit einem 35d Motor. Bei Vollgas auf der Autobahn hat es einen Schlag getan, dass ich dachte der Zylinderkopfdeckel ist weggeflogen. Danach keine Leistung mehr, ich konnte quasi im Standgas noch bis nachhause fahren - es war nicht mehr weit.

Dem fluggs herbeigeeilten BMW-Pannendienst hab ich den Vorfall geschildert und gefragt ob denn der Motor was abbekommen haben könnte. Darauf meinte er, das sei so gut wie ausgeschlossen die Motoren sind praktisch unzerstörbar.

Ende vom Lied: keine große Sache, aber ein Luftschlauch zum was wohl? Turbolader! war abgerissen.

q.e.d!

Was hast du denn für die Reperatur bezahlt ?

Themenstarteram 11. Januar 2011 um 15:32

Zitat:

Original geschrieben von bitz

Ich kann als "Betroffener" nur nochmal unterstreichen, dass diese ganzen Verbrauchsmärchen immer sofort dann auftauchen, wenn die Kennziffer V8 genannt wird..

Fundiert ist das allerdings nicht. Gerade der non Turbo V8, also der 40 und 50 sind extrem günstig im Verbrauch. Mit Automatik sogar nochmals günstiger eingestuft.

Ich will die Verbrauchsdiskussion nicht wieder anfachen, darum gehts hier auch nicht, ich möchte aber sagen, dass man diese Motoren um 12 Liter fährt.

Und das der Wert einbricht - genau das ist beim E60 auch nicht passiert. Man besehe sich mal die aufgerufenen Preise beim 6er. Und da wird sich in den nächsten Monaten auch nichts ändern. F12 hin oder her. Es wird so sein wie beim F10, vielen ist der zu teuer, da wird nochmal schnell der Vorgänger geschnappt. Schwupps, Preisanstieg bei Gebrauchtwagen.

Erlebt im März 2010 und Folgemonaten. Preisaufschwung beim E60.

Wenn würde ich mich jetzt nach einem 640 oder 650 umsehen.

Die anderen Vorteile des Motors (Langlebigkeit = was soll da im Vergleich zum 6 Zylinder anfälliger sein? außerdem ist er meist unterfordert, selbst bei zügiger Fahrweise etc, kein Turbo, kein DI) wurden ja schon genannt.

Klare Empfehlung. Edit: und wenn ich so einige Beiträge weiter oben lese, muß ich feststellen, dass viele, die sich beteiligen, offensichtlich noch keinen V8 gefahren sind.

Das hilft mir weiter bei meinen Überlegungen.

Darf ich mal fragen,welchen 5er du fährst ?

am 11. Januar 2011 um 15:43

Zitat:

Original geschrieben von truthahnw

Was hast du denn für die Reperatur bezahlt ?

Gar nichts, das ging auf Garantie.

Themenstarteram 11. Januar 2011 um 15:45

Zitat:

Original geschrieben von mr.papparazi

ich bin n den letzten monaten sooo viele auto s probe gefahren:

M3 Coupe: 17L

M3 Cabrio: 17,8l

M6 Cabrio: 18,8l

Alpina B3: 16l

335i: 14,0L

650i (alte automatik) 13,8l(!)

immer etwa gleihe (test)-fahrweise.

das hat mich ehrlich total überrascht.

Das heißt also 650iA braucht bei gleicher fahrweise nur knapp das was ein 335i braucht. 13,8 zu 14,0 Liter ?

Kanst du mir den Unterschied zwischen der Alten und neuen Automatik bzw. Sportautomatik erklären ?

am 11. Januar 2011 um 16:13

Also mit individuell herausgefahrenen Verbräuchen und Vergleichen muss man ja vorsichtig sein. Das führt eigentlich immer zu "Streit" und rauskommen tut nix. Zwischen 0,1 bis 39,5 (dann spielt die Software nicht mehr mit) liest man von allen möglichen Zahlen.

Aber vielleicht doch ganz interessant, ich war neugierig und hab mir die Prospektangaben angschaut. Die Absoluten Zahlen sind natürlich unrealistisch, aber im ralativen Vergleich sagen sie vielleicht doch ein bisschen was aus:

Das wären jetzt die kombinierten Verbräuche laut Prospekt:

650i: (alt Cabrio) 12,6

650i: (alt Coupe) 11,7

335i: (aktuell) 8,4

650i (neu Cabrio) 10,7

640i (neu Cabrio) 7,9

Erfahrungsgemäß würde ich beim 8-Zylinder einen höheren Prospekt-Euphemismusfaktor ansetzen als beim 6 Zylinder.

Alles was ich sonst zur persönlichen Einordnung dieser Zahlen beitragen kann: Wenn der 650i (neu) nur ansatzweise in die Regionen des X6 mit selbem Motor vorstößt, dürften die Verbräuche bei standesgemäßem Umgang mit dem Motor ohne weiteres um die 20 Liter erreichen. (Innerorts steht da übrigen 15,4 im Prospekt)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 6er, 7er, 8er
  6. Vom 1er auf den 3er oder doch 6er. Aber welcher 335i oder 650i