ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. VOLVO XC90 MJ 2012: Bi Xenon, adaptives Kurvenlicht: Lampe wechseln

VOLVO XC90 MJ 2012: Bi Xenon, adaptives Kurvenlicht: Lampe wechseln

Volvo XC90 1 (C)
Themenstarteram 21. Januar 2019 um 13:37

VOLVO XC90 "Executive" / Re-Import aus Österreich / 9101 / AOU / MJ 2012

Servus zusammen - und alles Gute in 2019 (noch darf ich das sagen, oder?) :-)

Ich habe heute an meiner Hauswand festgestellt, dass mein rechter Scheinwerfer (Bi-Xenon, adaptives Kurvenlicht) bläulich / rötlich leuchtet, während der linke eher "normales" Licht von sich gibt.

Will ich wechseln lassen (zwei linke Hände), die Brenner (ich will direkt beide wechseln) allerdings selbst kaufen - meine Werkstatt ist froh, wenn ich das besorge ... meine VOLVO Vertragswerkstatt scheidet aus diversen Gründen aus ...

Da ich technisch eine Null bin (dafür fahre ich sehr begeistert :-)): kann mir jemand sagen, was (welche Brenner, möglichst mit exakter Typbezeichnung) genau ich kaufen muss / sollte - und wo ich das am besten bekomme?

Danke für Tipps, Tricks und Empfehlungen und Servus aus München

Beste Antwort im Thema

Naja, 2 Brenner von Osram kosten ~100€ , machen kann man selber und ist in 10 Minuten gänzlich ohne Werkzeug erledigt und einzustellen gibt's da überhaupt nix.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten
am 21. Januar 2019 um 14:34

Hallo,

am einfachsten schaust du bei Skandix.de nach.

Ich meine da sind DS1 Brenner drin, ich habe mir für meinen die Night Braker von OSRAM gekauft und eingebaut.

Die sind wirklich besser als die Originalen.

Ich glaube der Lampentyp steht sogar in der Betriebsanleitung des Fahrzeugs.

Gruß Christian

Man kann dazu z.B. den Osram Lampenfinder nehmen:

https://am-application.osram.info/de#

Bei Dir sinds D1S. Die kannst Du dann bei Lichtex oder Amazon kaufen. Ich kann auch die Osram Nightbreaker empfehlen.

Themenstarteram 21. Januar 2019 um 16:18

Wunderbar, Danke - ich weiß schon, warum ich dieses Forum liebe :-)

Hallo Tekace,

bei meinem V70 mit aktivem Bi-Xenon-Licht, ABL, auch Kurvenlicht genannt war im Sommer ein "Brenner" ausgefallen. Ist einer kaputt wechselt man immer beide wegen der Farbtemperatur, die bei Lichtbogenlampen / Xenonlampen zwischen 4.500-5.000 Kelvin liegen sollte und sich im laufe der Zeit "abnutzt".

Habe bei meinem Volvo-Händler -Werkstatt für das Wechseln der "Brenner" (Machen, Material, Einstellen) 350,00 € brutto bezahlt.

Hilft zwar nicht weiter, könnte aber als Info nützlich sein.

Liebe Grüße

Elchsocke

Naja, 2 Brenner von Osram kosten ~100€ , machen kann man selber und ist in 10 Minuten gänzlich ohne Werkzeug erledigt und einzustellen gibt's da überhaupt nix.

Themenstarteram 22. Januar 2019 um 10:03

Servus alle :-)

Habe bei "Polar Parts" (ich bestelle da immer mal wieder Kleinigkeiten wie Scheibenwischer, Fußmatten usw.) ein Doppelpack für knapp über € 50,00 gefunden.

https://www.polar-parts.de/.../2_x_xenon_brenner_d1s_i435_1938_0.htm

Bis jetzt immer saubere Qualität dort, meine Werkstatt bestellt dort seit Jahren.

Also ich würde die nicht kaufen. Da steht nichtmal ein Hersteller drauf. Und wenn die Dinger 7 - 10 Jahre halten, würde ich schon was "gutes" kaufen. Die hier, 2 Stück davon:

https://www.amazon.de/.../ref=au_as_r?...

Themenstarteram 22. Januar 2019 um 12:13

Ich habe nun die OSRAM Nightbreaker bestellt. Und bin gespannt, wie das mit dem Einbau klappt, ich habe hier

https://www.youtube.com/watch?v=gck-T6yRl5o

ein Video gefunden - demnach müsste s ein Kinderspiel sein. Wenn da nur die Sache mit der "Hochspannung" nicht wäre.

Kann mir hier irgendjemand ein wenig Mut machen? :-)

 

Zitat:

@eet2000 schrieb am 22. Januar 2019 um 11:17:00 Uhr:

Also ich würde die nicht kaufen. Da steht nichtmal ein Hersteller drauf. Und wenn die Dinger 7 - 10 Jahre halten, würde ich schon was "gutes" kaufen. Die hier, 2 Stück davon:

https://www.amazon.de/.../ref=au_as_r?...

Die Hochspannung entsteht in dem silbernen Kasten unten am Brenner. Bis dahin gehen nur 12V.

Also Licht aus, Motor aus, Zündung aus und los gehts. Da ist auch nix mit Batterie abklemmen notwendig.

Themenstarteram 22. Januar 2019 um 14:43

Das hat mir jetzt keine Ruhe gelassen: ich habe in der Bedienungsanleitung (rtfm!) nachgeschaut. Da steht tatsächlich alles über H4, H7 und H9 - aber kein Sterbenswörtchen zum Lampentyp bei Xenon (außer dem Hinweis, dass das eine Fachwerkstatt machen soll ...)

Das ist schon dasselbe wie beim Öl ... merkwürdig ... ;-)

 

Zitat:

@christian-volvoxc90 schrieb am 21. Januar 2019 um 14:34:07 Uhr:

...

Ich glaube der Lampentyp steht sogar in der Betriebsanleitung des Fahrzeugs.

Gruß Christian

Naja mit Hochspannung ist nicht zu spaßen. Um Gasentladungslampen / Xenon zu zünden wird eine hohe Spannung benötigt, bis zu 50.000 Volt, diese Spannung wird durch Kondensatoren bereitgestellt.

Ohne ein elektrisches Seminar aufmachen zu wollen, bei Arbeiten an Hochspannungsquellen, immer erst alles ERDEN bzw. die Kondensatoren ENTLADEN.

Außerdem, anders als eet2000 schreibt MÜSSEN die Scheinwerfer anschließend neu justiert werden.

Ja, das wird immer schlimmer. Bei meinem XC70 sind auch sämtliche Lampen in der Heckklappe NICHT beschrieben. "Geh in die Werkstatt, wenn was nicht leuchtet!"

Da muss die Heckklappeninnenverkleidung komplett raus und dann sind das Birnen mit Spezialsockel, die es auch nicht einfach so gibt.

Aber Dank VIDA: Selbst ist der Mann ;)

Alles, was HV ist, ist bei D1S in dem silbernen Kasten. Da gibts nix zu erden oder entladen. Wie denn auch???

Kabel ab vom Scheini und dann ist da nix mit HV, wo man irgendwie rankommen könnte.

Aber wenn Du für diese High-Risk-OP lieber 350€ statt 100€ zahlst, dann soll es so sein.

Und Bi-Xenon justiert sich über die Niveausensoren selber. Wenn die Einstellungen vorher gepasst haben, passen sie danach immer noch.

Edit: offizielle Anleitung ergänzt. Nix erden, nix kurzschließen, nix justieren, nix weitere Sicherheitsmaßnahmen.

Zitat:

@Elchsocke850 schrieb am 22. Januar 2019 um 15:02:08 Uhr:

Naja mit Hochspannung ist nicht zu spaßen. Um Gasentladungslampen / Xenon zu zünden wird eine hohe Spannung benötigt, bis zu 50.000 Volt, diese Spannung wird durch Kondensatoren bereitgestellt.

Ohne ein elektrisches Seminar aufmachen zu wollen, bei Arbeiten an Hochspannungsquellen, immer erst alles ERDEN bzw. die Kondensatoren ENTLADEN.

Außerdem, anders als eet2000 schreibt MÜSSEN die Scheinwerfer anschließend neu justiert werden.

Themenstarteram 24. Januar 2019 um 12:04

So, nun möchte ich natürlich noch berichten, wie es mir erging:

1. Ich lebe noch - obwohl ich ein unglaubliches Talent habe, bei Arbeiten mit Strom eine gewischt zu bekommen

2. Aus- und Einbau der neuen Brenner ("OSRAM Nightsbraker D1S" - Danke nochmals für den Tipp!): je Seite (ich habe beide gewechselt) knapp 2 Minuten - und ich bin handwerklich mit 2 linken Händen geboren und aufgewachsen

3. Es leuchtet wieder wunderschön hell und gleichmäßig - ausführlich prüfen werde ich das heute Nacht auf bayerischen Landstraßen

4. Investition: € 94,00 (Amazon)

5. Jetzt geht's an die Bremsleuchte hinten links: laufende Fehlermeldung im Display - leider nicht immer (was mich nervt und beunruhigt)

6. Geiles Forum hier - Danke an alle für Eure Hilfe und Tipps

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. VOLVO XC90 MJ 2012: Bi Xenon, adaptives Kurvenlicht: Lampe wechseln