ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Volvo S60 Sparversion aufrüsten

Volvo S60 Sparversion aufrüsten

Volvo S60 1 (R)
Themenstarteram 15. Juni 2015 um 20:46

Da mein S40 leider nur 1400 kg ziehen durfte mußte ich mir ein etwas größeres Auto anschaffen. Auf Grund der guten Erfahrungen mit der S40 Limo fiel meine Wahl auf den S60 Baujahr 2002 mit 140 PS. Nach diversen Besichtigungen erwarb ich ein 10/2002er Volvo S60 mit 92000 km Laufleistung aus erster Hand.

Der ältere Vorbesitzer hat den Volvo innen wie aussen sehr gut behandelt und so viel der Kauf trotz fehlender Extras sehr leicht.

Die magere Ausstattung bestehend aus dem Comfort-Paket und einer abnehmbaren Anhängerkupplung Marke Bosal war alles.

Mein S40 hatte die gute Klimaanlage, Tempomat und Sitzheizung auf die ich auch im S60 nicht gern verzichten möchte und so beschloss ich eine Aufrüstung vorzunehmen. Nach Rücksprache mit meinem Volvo-Service wurde mir bestätigt das die von mir gewünschten Extras nur durch die Hardware und freischalten bei Volvo zu erlangen sind.

d.h.

die Klimaautomatik durch das Bedienteil

die Sitzheizung durch die Schalter im Bedienteil

der Tempomat durch die Lenkradschalter

die Radiobedienung im Lenkrad ebenso über die Schalter

In der Bucht waren Lenkradschalter, Klimabedienteil mit Sitzheizungsschaltern schnell gekauft

Ermuntert durch diverse Erfahrungen mit Nachrüstung von Extras hier im Forum habe ich mich entschlossen die Einbauten selbst vorzunehmen.

Volvo möchte von mir für je Freischaltung einen Betrag von 50.- Euro plus 60.- Euro für das Programmieren

was eine Summe von 260.- Euro ausmacht mit weiteren 60.- Euro schlägt das Update auf die Version 2.0 zu Buche.

Frage: Sind die Heizmatten schon in den Sitzen verbaut und muß tatsächlich jedes Extra freigeschaltet werden ? Ist die Softwareversion 2.0 die Voraussetzung für eine erfolgreiche Installation der BSR- Tuningsoftware.

Vielen Dank für Eure Antworten

Ronald

 

 

Ähnliche Themen
17 Antworten

Schwierige Fragen.

Update 2.0 ist im Endeffekt nichts anderes als ein pauschales Update für ALLE Steuergeräte.

Volvo ist da etwas komisch, wenn ich mir ein Update für Motorsteuergerät kaufe kostet das sagen wir mal 30€. ECC kostet auch so viel, usw usw usw.

DAS 2.0 Update kostet fast nichts, glaube paar Cent - das hat VOLVO wohl machen müssen, um am Markt wettbewerbsfähig zu sein (so ähnlich haben die das auch in der Aussendung an die Werkstätten geschrieben) - KANN ja nicht sein, dass man für Updates (Update steht für Fehlerausbesserungen der Software, also Ausbesserungen, wo VOLVO früher mal was falsch/schlecht programmiert hat) so eine Menge kohle zahlen muss.

TIPP: Lass dir deinen Wagen bei VOLVO mal auf das VIDA hängen, im neuen 2015er VIDA siehst du unter Software eine schöne Übersicht, was du alles an deinem Wagen installieren bzw. aktivieren kannst - dann weißt du alle Funktionen, die dein Wagen (zumindest theoretisch) kann.

Gruß

Wann ist 2.0 rausgekommen ?

Hatte meinen Schlitten das letzte mal 2010 oder 11 beim freundlichen.

Gruß

Marco

denke 2013/2014 - weiß ich nicht genau.

Aber - weil ich PPC sehe - bei den Updates ist tuning etc. alles weg, auch tlws. Telefonnummern usw. - da wird auch seitens VOLVO direkt darauf hingewiesen.

Pauschal würde ich aber NICHTS machen lassen, wenn das Auto einwandfrei fährt.

An meinem hab ich das nur mal getestet, da ich neue VIDA Version ausprobiert hab - lt. TIE wurde an meinem Auto beim ersten Service 2005 eine neue Software für das Motorsteuergerät angewandt - seitdem gibt es für meinen Benziner nichts neueres.

Würde also wie gesagt nur bei Problemen aufspielen - oder uu. bei der Automatik

Alles klar. Wagen läuft gut. Also bleibt alles wie es ist.

Habe ja noch das alte PPC, das wird von BSR seit Jahren nicht mehr unterstüzt, von daher bleibt alles wie es ist.

Die Software für die Automatik hatte ich schon 03 oder 04 aufspielen lassen.

Gruß

Marco

Warum ist ein Softwareupdate für die Automatik sinnvoll, werden die Schaltintervalle verbessert?

Bei einem s60 bj 2004 ist es also wirklich möglich ein update von 2013/14 raufzugeben? Die genaueren Änderungen wird wohl nur ein VIDA anzeigen oder kann man dies irgendwo nachlesen?

Kannst Du mal berichten, wenn Du alles unternommen hast mit der Aufrüstung, ob das alles so funktioniert hat.

Dann überlege ich nämlich auch Sitzheizung und Tempomat nachzurüsten. Wobei beim Tempomat die Schalter ja im Lenkrad sitzen. Da bräuchte ich dann wohl ein neues Lenkrad mit den Schaltern.

Zitat:

@Strahlenbacher schrieb am 19. Juni 2015 um 09:29:11 Uhr:

Wobei beim Tempomat die Schalter ja im Lenkrad sitzen. Da bräuchte ich dann wohl ein neues Lenkrad mit den Schaltern.

Hi,

du brauchst kein neues Lenkrad, sondern nur ein Tempomatmodul, das gegen die Blindkappe im Lenkrad ausgetauscht wird (bitte nur im Fachbetrieb machen lassen, da im Lenkrad das Airbagmodul sitzt -> Sprengstoffgesetz). Zudem muss der :) die Software aufspielen. Das war's dann aber auch schon.

Danke für den Hinweis und den Tipp.

Ich hab hier übrigens noch ein Tempomatmodul im Regal liegen ... Interesse? Dann PN.

Zum Modul selbst steht hier noch was Interessantes.

Themenstarteram 20. Juni 2015 um 15:55

Zitat:

@ronaldhb schrieb am 15. Juni 2015 um 20:46:29 Uhr:

Da mein S40 leider nur 1400 kg ziehen durfte mußte ich mir ein etwas größeres Auto anschaffen. Auf Grund der guten Erfahrungen mit der S40 Limo fiel meine Wahl auf den S60 Baujahr 2002 mit 140 PS. Nach diversen Besichtigungen erwarb ich ein 10/2002er Volvo S60 mit 92000 km Laufleistung aus erster Hand.

Der ältere Vorbesitzer hat den Volvo innen wie aussen sehr gut behandelt und so viel der Kauf trotz fehlender Extras sehr leicht.

Die magere Ausstattung bestehend aus dem Comfort-Paket und einer abnehmbaren Anhängerkupplung Marke Bosal war alles.

Mein S40 hatte die gute Klimaanlage, Tempomat und Sitzheizung auf die ich auch im S60 nicht gern verzichten möchte und so beschloss ich eine Aufrüstung vorzunehmen. Nach Rücksprache mit meinem Volvo-Service wurde mir bestätigt das die von mir gewünschten Extras nur durch die Hardware und freischalten bei Volvo zu erlangen sind.

d.h.

die Klimaautomatik durch das Bedienteil

Der Tausch gegen die Klimaautomatik war erfolgreich. Ein Fehlereintrag (SRS System Wartung) wurde nach Update der Motorsteuerungssoftware mit (BSR) irgendwie gelöscht.

Die Sitzheizung durch die Schalter im Bedienteil (wird noch nicht angesprochen, Kabel führen zum Sitz evtl. Freischaltung erforderlich)

der Tempomat durch die Lenkradschalter, die Radiobedienung im Lenkrad ebenso über die Schalter

(der Poststreik verhindert den Einbau)

In der Bucht waren Lenkradschalter, Klimabedienteil mit Sitzheizungsschaltern schnell gekauft

Ermuntert durch diverse Erfahrungen mit Nachrüstung von Extras hier im Forum habe ich mich entschlossen die Einbauten selbst vorzunehmen.

Volvo möchte von mir für je Freischaltung einen Betrag von 50.- Euro plus 60.- Euro für das Programmieren

was eine Summe von 260.- Euro ausmacht mit weiteren 60.- Euro schlägt das Update auf die Version 2.0 zu Buche.

Frage: Sind die Heizmatten schon in den Sitzen verbaut und muß tatsächlich jedes Extra freigeschaltet werden ? Ist die Softwareversion 2.0 die Voraussetzung für eine erfolgreiche Installation der BSR- Tuningsoftware.

Die Motorsteuerungssoftware (Original) wurde mit dem BSR-Kit geliefert um in Falle einer schadhaften BSR Software auf den Originalstand zurück zu flashen. Hat aber alles fehlerfrei geklappt und entspricht voll meinen Erwartungen.

Vielen Dank für Eure Antworten

Ronald

Ähem - den Mut zum Selbsteinbau finde ich generell gut! Beim Lenkrad (siehe mein erstes Posting) ist das wegen des Airbagmoduls nicht nur gefährlich, sondern auch illegal. Bei Fehlern beim Aus- oder Einbau kann dir das Ding um die Ohren fliegen oder im (Unfall-)Fall die Zündung verweigern, wenn es aber notwendig ist.

Zumindest diesen Teil würde ich persönlich Fachleuten überlassen.

Themenstarteram 20. Juni 2015 um 18:55

Zitat:

@KaiCNG schrieb am 20. Juni 2015 um 17:41:12 Uhr:

Ähem - den Mut zum Selbsteinbau finde ich generell gut! Beim Lenkrad (siehe mein erstes Posting) ist das wegen des Airbagmoduls nicht nur gefährlich, sondern auch illegal. Bei Fehlern beim Aus- oder Einbau kann dir das Ding um die Ohren fliegen oder im (Unfall-)Fall die Zündung verweigern, wenn es aber notwendig ist.

Zumindest diesen Teil würde ich persönlich Fachleuten überlassen.

Recht hast Du, so teuer ist es hoffentlich nicht und freischalten muß ich das Teil dort eh.

 

Das mit dem Airbag ist mir neu, das dieser unter das Sprengstoffgesetz fällt. An sich ist der Aus- und Einbau des Airbags einfach und ungefährlich. Voraussetzung hierfür ist einzig und allein das die Batterie 10min vor Beginn der Arbeit abgeklemmt wird.

So hab ich damals in meinem S40II die Lenkradbedienmodule eingebaut ohne von meinem Airbag eine aufs Maul bekommen hab. :D

Dir ist neu, dass ein Airbag unters Sprengstoffgesetz fällt und dann meinst du urteilen zu können, dass es an sich ungefährlich ist? Oh weh...

Deine Antwort
Ähnliche Themen