ForumS60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. Volvo-Noob erbittet Kaufberatung V70 III

Volvo-Noob erbittet Kaufberatung V70 III

Volvo V70
Themenstarteram 16. September 2021 um 12:28

Hallo zusammen,

ich plane, mir zeitnah einen V70 zu kaufen und habe mich grob über die verschiedenen Modellvarianten informiert. Warum V70? Wegen Frau, 2 Kindern und Hund, diversen anderen Transportaufgaben, Langstreckenfahrten auf Autobahnen und Landstraßen. Und natürlich wegen der Sicherheit, Zuverlässigkeit (hoffe ich) und so weiter.

Zu mir und meinem Fahrprofil: Alle meinen bisherigen eigenen Fahrzeuge waren Kombis, ich habe angefangen mit einem alten Renault 21 Nevada, und bin aktuell bei einem Octavia gelandet, der nach 12 Jahren und als 1,6 Benziner mit 230.000km Laufleistung so langsam aber seinen Zenit überschritten hat. Ich fahre üblicherweise 120-140km/h auf Autobahnen, brauche keine hochgejazzten Fahrassistenten, bemühe mich vorausschauend zu fahren und quäle ungerne Motor und Bremsen (es sei denn, auf den Waldstraßen die ich meist fahren muss, wenn Wildwechselzeit ist). Wenn mir mal danach ist, dürfen es auch gerne mal 180km/h sein (selten), alles darüber stresst mich eher.

Seit ca. 2 Jahren muss/will/soll ich liebesbedingt pro Woche ca. 500-700km (eine lange Fahrt á 500km 70% BAB , ansonsten 5 Tage á 30km Arbeitsweg insgesamt) Fahrtstrecke runterreißen, was sich perspektivisch auch in den nächsten Jahren nicht ändern wird. Der bisherige Octavia hat seinen Job zuverlässig erledigt, hatte keine Ausfälle, kein Liegenbleiben, nur die üblichen Verschleißreparaturen.

Wie dem auch sei, ich brauche ein neues Auto und da man u.a. hinsichtlich Zuverlässigkeit und Sicherheit munkelt, dass man dann am V70 nicht vorbei kommt, soll es der auch werden.

Aber welcher genau? Benzin oder Diesel? Bis zu welcher km-Leistung kann man den jeweiligen Motor plus Fahrzeug getrost kaufen? Gibt es Tipps für bestimmte Konfigurationen? Worauf muss ich außerdem achten? Ist meine Wahl gut, oder meint ihr, dass der V90/V60 besser ist? Wenn ja, warum?

Sorry, ich weiß, viele der Fragen oben sind im Forum schon in der einen oder anderen Art gestellt worden. Aber nach meiner Recherche sind insbesondere die Fragen zu den Motoren und deren Vor-und Nachteilen schon etwas älter und ggf. gibt es da ja neue Erkenntnisse.

Ach ja, ich möchte maximal 16.000€ investieren, wenn es weniger ist, habe ich mehr Geld für Sprit...hust. (Deshalb fällt ein V90 ja außerdem aus).

Vielen Dank schonmal für etwaige Antworten, wenn ihr mir Links o.ä. zur Verfügung stellt, mache ich mir mein Bild auch gerne weiter selbst. Ich bin es allerdings zunehmend leid, mir im Netz werbeverseuchte Infos von Hobbyamateuren reinzuziehen, die aus unklarer Motivation, noch unklarere Infos verbreiten. Deshalb bin ich jetzt hier.

Danke und Grüße,

V.

Ähnliche Themen
8 Antworten

Bei der Strecke kommt ja nur ein Diesel in Frage.

Das Angebot ist auch größer und sie sind günstiger als Benziner.

Fahre jetzt schon meinen dritten V70 denn ersten es war einer aus Baujahr 2008 hatte ich mit 190000 km gekauft und mit 300000 wieder verkauft

Dann hatte ich einen V70r aber der war mir zu Reparatur anfällig.

Für einen Monat hatte ich einen v60 aber der hatte den VEA Motor und schluckte Öl ohne Ende .

Jetzt fahre ich wieder ein d5 v70 aus Baujahr 2014 und bin zufrieden damit.

Super Auto mit reichlich Platz .

Hej

ich hatte schon sehr sehr viele VOLVO. Meine Primärfahrzeug ist aber seit 20Jahren der V70, genau vor 20 Jahren kam auch meine erste Tochter zur Welt. Seitdem hab ich alle V70 Generationen von 850 bis nun V70 III - aber auch diverse andere Fahrzeuge (mittlerweile sind es einige mehr Kinder daher gibt es auch einen XC90 als 7 Sitzer) durch. Auch Motorisierungen hatte ich sogut wie jede.

Da Österreich ein Dieselland ist gabs aber meist einen Diesel - aktuell hab ich einen V70 aus dem Jahr 2010 mit dem 175ps Motor (den gab es nur ganz kurz - der ist ein gedrosselter 205ps) - und ich muss sagen das ist eines der besten Autos die ich je hatte. Ich muss aber dazusagen - dieser nun hat erst 280000km - einige davor hatten bis zu 600000km - KM sind bei einem VOLVO eigentlich egal sag ich immer. Ich hab wie gesagt einen XC90 und auch noch einen S60 mit der 185ps/200ps Maschine - das ist die erste Generation mit DPF - diese Generation braucht etwas mehr Aufmerksamkeit mit der Wirbelklappe. Spätere Generationen haben oft andere Probleme mit dem Motor was man so liest - ich meine der 205er bzw. 175ps Motor ist eines der besten Varianten die man kaufen kann - zumal der 175PS gleich viel Kraft hat wie der 205er und ~6-6,5 Liter Sprit braucht.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Auto!

Es gibt hier eine Kaufberatung vom User Roadrunner_1970. Dort sind alle Motorisierungen mit Stärken und Schwächen gut beschrieben. Musst du mal nach suchen.

Wie @m.s.m.s bereits angemerkt hat, sind Benziner selten anzutreffen. Bei deinem Fahrprofil und Budget würde ich nach einem D3/D4 mit 163 PS oder gleich dem D5 mit 215 PS ab Baujahr 2013 suchen. Die haben aber nur Euro 5. Bei Euro 6 kommt eigentlich nur der D4 mit 181 PS in Frage.

Mir waren seinerzeit Automatik und Xenon wichtig. Das ganze in der Ausstattung Momentum oder Summum erfüllt eigentlich alle Wünsche.

Historie und Pflegezustand sind m. E. wichtiger als Alter oder Laufleistung.

Viel Erfolg bei der Suche.

Moin,

die gleichen Überlegungen hatte ich auch und ich kam von der blauweisen Fraktion als 5er Kombi in der Variante 525 D und 6 Zylinder, bester Motor ever und habe diesen mit 430 tsd. Km abgegeben. Da die neuen Motorvarianten bei BMW nur noch 4 Zylinder waren und der V70 III mir schon immer aufgefallen ist, habe ich diesen als d5 mit 215 PS genommen. Die Entscheidung dafür war, dass die 205 PS Variante gerne mal unter Steigrissen im Motorblock gelitten und so mancher dann einen neuen Motorblock benötigt hat, siehe hier Forumssuche. Meiner ist Baujahr 2014 und kratzt gerade an der 300.000 tsd. Marke. Fährt bist jetzt ohne Probleme, bzw. dass einzige war bis jetzt, dass der Ladeluftschlauch geplatzt ist und ich keine Motorleistung mehr hatte :). Ansonsten ein super Auto, was mich bis dato nicht enttäuscht hat. Bin momentan am überlegen, Ihn jetzt zu verkaufen oder doch noch deutlich höher auszufahren. Da leider auch bei Volvo die neuen Motoren nur noch 4 Zylinder sind und ich diesem etwas skeptisch gegenüber stehe, was Haltbarkeit jenseits der 250 tsd. Marke angeht. Da ich auch 50 tsd. Km p. a. fahre, kommt für mich sowieso nur ein Diesel infrage.

Gruß

Axel

Also, ich habe den V70 III mit dem 205ps Motor, er ist ungefähr 260000km gelaufen, bis jetzt nur Verschleißteile gewechselt, er ist von 2010. Natürlich ist das Navi nicht mehr das neueste, was sehr gut ist, sind die eingebauten Kindersitze hinten, leider gibt's da keine Sitzheizung. Bei 180000 wurde eine Getriebeölspülung durchgeführt, da Automatik, der V70 III ist aber ein ziemlich problemloses Auto.

Wenn EU5 als Diesel keine Rolle spielt, ist der V70 grundsätzlich eine gute Alternative. Groß und bequem, aber kein Rennwagen.

Die 5-Zylinder Diesel sind auch nicht, nach meinem Hörempfinden, unbedingt leise und es gibt / gab einige Probleme mit der ZKD und ZK bzw. Rissen im Block / Kopf. Auch ist die GT (Opa-Tronic) nicht immer Quell der Freude.

Dazu findest du einiges hier zu lesen.

Der 5-Zylinder war im letzten Jahr (2015?) auch mit EU6 zubekommen.

Ausstattung ist halt Geschmackssache, aber Xenon ist imho Pflicht. Ansonsten ist es wie bei allen anderen Autos auch, man steckt nicht drin. Das moderne Motoren problemlos 500.000km laufen, kann sein, muss es aber nicht.

Eine Voraussetzung dafür ist halt die Pflege und wie der Vorgänger grundsätzlich damit umgegangen ist.

Wenn du öfter Waldwege fährst, wäre vielleicht ein XC70 noch interessant.

Viel Erfolg bei der Suche.

16.000€ ist schon ein gutes Budget für einen V70. Bei deinem Fahrprofil führt meiner Ansicht nach kein Weg am Diesel vorbei. Zudem kamen die Benziner hier nur in homöopathischen Dosen unter’s Volk. Die grundsätzliche Frage ist, wie wichtig und relevant die Euro-Einstufungen für dich sind. Die meisten V70 auf dem Markt dürften Euro 5 haben. Die alten von 2007-2010 haben nur Euro 4. Euro 6 haben nur die VEA-4-Zylinder. Von einem VEA des 1. Modelljahres 2015 würde ich allerdings die Finger lassen und einen späten 5-Zylinder mit guter Ausstattung nehmen. Robust, kräftig und auch nicht allzu durstig. Und dann bleiben vielleicht noch +/- 2000€ für Eventualitäten übrig.

 

Ich fahre seit bald 10 Jahren einen 2010er 2,4D mit 175 PS, Automatik, Euro 4 und 200.000 km. Geplant war, ihn 3-4 Jahre zu fahren und ich habe ihn immer noch. Das sagt eigentlich alles. Der Wagen macht alles klaglos mit und begeistert mich immer noch mit seinem souveränen Langstreckenkomfort. Ich habe den Eindruck, dass der V70 III ein Langzeitauto ist und kann ihn nach meiner Erfahrung uneingeschränkt empfehlen. Man merkt und sieht meinem V70 seine bald 12 Jahre und 200.000 km nicht an, was natürlich auch an entsprechender Pflege liegt. Ich glaube, dass der Wagen noch lange hält und werde ihn behalten.

@Viro_enla_Skatolo

Hat sich schon was ergeben?

Deine Antwort
Ähnliche Themen