ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Volvo Globetrotter ABS-Kabel

Volvo Globetrotter ABS-Kabel

Themenstarteram 27. April 2013 um 12:06

Hallo,

ich suche ein Bild mit der Pin-Belegung für das ABS-Kabel - Stecker zur Sattelzugmaschine.

Als Sattelneuling evt. auch Tips zur Kabelfixierung, um das "Verknoten" der Kabel und Bremsschläuche zu vermeiden.

Danke im voraus

Ähnliche Themen
13 Antworten

Als Sattelneuling abgesattelt und Kabel vergessen rauszuziehen ? :eek:

Kommt in den besten Familien vor . Mach den heilen Stecker auf und guck

dir das an . Die Pin-Belegung ist auf beiden Seiten gleich .

Mit diesen schläuchen: http://rz-fahrzeugteile.de/.../...h-7-5-mtr-Polyurethan::3221.html?...

haben wir sehr gute erfahrungen gemacht, kleine wendel, hat sich bei uns an den MAN nix mehr verheddert....

Themenstarteram 27. April 2013 um 12:38

Ist ja net beim Absatteln passiert, sondern die spiralschläuche haben sich während der Fahrt verheddert, dann engen Wenderadius und schon wars passiert.

Somit Problem Pin-Belegung gelöst = danke - bleibt Frage, wie sowas in Zukunft am besten vermieden werden kann?

Wie schon beschrieben,Wendelluftschläuche , Strom und ,Ebs/Abs kleine Wendelkabel das hilft ungemein.

Natürlich meine ich den Durchmesser der Wendel.

Ich hatte mal eine Idee, Damenstrumpfhosen abzuschneiden und rüberzuziehen. Sind ja auch enorm dehnungsfähig und belastbar. Verheddern hätte damit nicht mehr passieren können.

Irgendwie fand der Fahrer aber wohl, dass das zu albern aussieht und hat sie wieder abgemacht.

Von daher kann ich nicht sagen, ob die Idee wirklich was taugt.

Viele Fahrer machen aber auch den Fehler, den ganzen Mist auch verheddert wieder anzuschließen; dass das auf Dauer nicht gerade besser wird, müsste klar sein.

Ansonsten auch: kleine Wendeln, läuft ganz gut.

mfg

Oder mit einem Expander Spanngurt einfach die 2 äuseren Wendeln nach ausen binden, und am Seitenspoiler oben einhängen. Funktioniert auch bei langen Wendeln und kaum zwischenraum.

Zitat:

Original geschrieben von Zoker

Oder mit einem Expander Spanngurt einfach die 2 äuseren Wendeln nach ausen binden, und am Seitenspoiler oben einhängen. Funktioniert auch bei langen Wendeln und kaum zwischenraum.

So machen wir es auch.

Oder so

Pete, das ist zu simpel fur den Deutschen Fernfahrer, wenn es nicht kompliziert ist, taugt es nicht.

Ich wurde bei den Zwischenraumen immer von "unten" fahren.

Standrohr vor die Sattelplatte schweissen, innerrohr und verlangerung -sieht aus wie ein rechter Winkel oder L-, und die spiralleitungen von der Sattelplatte nach vorne bringen. Dann erst die Spiralkabel.

Dadurch hast du die Kabel immer halbwegs in der Mitte, und drehen mit dem Trailer. Den rest ubernehmen die Spiralkabel.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von Reachstacker

Zitat:

Original geschrieben von Zoker

Oder mit einem Expander Spanngurt einfach die 2 äuseren Wendeln nach ausen binden, und am Seitenspoiler oben einhängen. Funktioniert auch bei langen Wendeln und kaum zwischenraum.

So machen wir es auch.

Oder so

Rüdiger, das hast du eher selten. Ist dann eine Spezialanfertigung, kostet extra, also schon zu Teuer. Es gibt auch noch andere möglichkeiten für die Schläuche als per Galgen unten vor der Sattelplatte, das wird meistens nur mit Hydraulikleitungen beim Schubboden so gemacht.

 

Standart ist eben die Anschlüsse an der Rückwand. Entweder unten oder hochgelegt. Dazu die Anschlüsse am Auflieger vorne, entweder oben oder unten. Dann hast du auch noch versetzte Dosen und Luftanschlüsse damit man nicht einmal ohne es zu Verknoten anschliesen kann. Dazu hast du einen so kleinen zwischenraum das die Kupplungsköpfe schon fast in der Fahrerhausrückwand streifen, jeder cm Platz zählt ja. Und dann baucht man sich nicht wundern wenn nach 2 mal abbiegen hinter dem Führerhaus ein Knoten entstanden ist und es irgend etwas raus reist. Mit den Gummibändern bekommt man wenigstens etwas Ordnung rein.

 

Normal wird das mit dem Hochbinden auf dem Hof getesten, einmal abbiegen und zwar so das man über 90° zum Auflieger steht, also das maximale was geht, das einmal links und einmal rechts, danach siehst du wie alles liegt und ob sich das so hinzieht wie es soll.

Zoker, deswegen von unten Fahren. Was ist teurer? Abgerissene luftleitungen zu flicken oder einmal 1 std investieren um den "Galgen" zu schweissen und von unten fahren.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von Zoker

Rüdiger, das hast du eher selten. Ist dann eine Spezialanfertigung, kostet extra, also schon zu Teuer. Es gibt auch noch andere möglichkeiten für die Schläuche als per Galgen unten vor der Sattelplatte, das wird meistens nur mit Hydraulikleitungen beim Schubboden so gemacht.

Standart ist eben die Anschlüsse an der Rückwand. Entweder unten oder hochgelegt. Dazu die Anschlüsse am Auflieger vorne, entweder oben oder unten. Dann hast du auch noch versetzte Dosen und Luftanschlüsse damit man nicht einmal ohne es zu Verknoten anschliesen kann. Dazu hast du einen so kleinen zwischenraum das die Kupplungsköpfe schon fast in der Fahrerhausrückwand streifen, jeder cm Platz zählt ja. Und dann baucht man sich nicht wundern wenn nach 2 mal abbiegen hinter dem Führerhaus ein Knoten entstanden ist und es irgend etwas raus reist. Mit den Gummibändern bekommt man wenigstens etwas Ordnung rein.

Normal wird das mit dem Hochbinden auf dem Hof getesten, einmal abbiegen und zwar so das man über 90° zum Auflieger steht, also das maximale was geht, das einmal links und einmal rechts, danach siehst du wie alles liegt und ob sich das so hinzieht wie es soll.

So einfach ist der da nicht mal kurz drunter gebaut, also mehr wie eine Stunde braucht man da schon den anzubauen. Die Auflieger hängen bei Kuppen oder Einfahrten ja schon im Laufsteg und zum Teil im Rahmen über dem Getriebe ein. Luftschläuche und Kabel drückt es dir den zusammen. Bei vielen hast du eine niedrige Sattelkupplung da hast du nicht den Platz dazwischen. Brauchst ja auch entsprechenden zwischenraum. Dann musst du auch noch aufpassen das du den Tankgeber oder Tankstutzen nicht abrasierst, oder daran hängen bleibst. Und zu guter Letzt musst du noch Luft und Strom verlegen und verlängern.

Du kannst den Galgen auch Seitlich, Fahrerseite verbauen, Die meisten probleme hast du in Rechtskurven wenn die Spiralen uberstreckt werden.

Das kann man auch uberkompliziert machen. Jeder gute Fahrer sollte soetwas mit verbunden Augen machen konnen. Wir sprechen ja nicht uber hydrolic lines zu verpressen.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von Zoker

So einfach ist der da nicht mal kurz drunter gebaut, also mehr wie eine Stunde braucht man da schon den anzubauen. Die Auflieger hängen bei Kuppen oder Einfahrten ja schon im Laufsteg und zum Teil im Rahmen über dem Getriebe ein. Luftschläuche und Kabel drückt es dir den zusammen. Bei vielen hast du eine niedrige Sattelkupplung da hast du nicht den Platz dazwischen. Brauchst ja auch entsprechenden zwischenraum. Dann musst du auch noch aufpassen das du den Tankgeber oder Tankstutzen nicht abrasierst, oder daran hängen bleibst. Und zu guter Letzt musst du noch Luft und Strom verlegen und verlängern.

Octo,warum läßt Du die Luftwendel  und die Steckdosen nicht auf die richtige Ausführung(Lage) zum

Auflieger bringen!?

am Volvo gibt es 3 Stellungen am Geräteträger hinter dem Fahrerhaus um die Luftwendel+Steckdosen

in die richtige Lage zum Auflieger zu bringen!

einmal nach oben,einmal waagerecht und einmal nach unten!

da ist Garantiert auch deine dabei,wird nur oft vergessen diese Sachen auf den Auflieger anzupassen!

Werkzeug 12er und 13er Schlüssel für Steckdosen,22er und 30er Maul für die Luftwende+5-7 Plastebänderl

es gibt auch welche die Fahren unterschiedliche Lagen bzw.Höhen um ein Verhedern zu vermeiden!

 

mfg

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Volvo Globetrotter ABS-Kabel