ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Vibrationsarmer Sommer/GJ-Reifen in 225/55/17 gesucht

Vibrationsarmer Sommer/GJ-Reifen in 225/55/17 gesucht

Themenstarteram 1. März 2017 um 0:12

Hallo Forum,

auf meinem Fahrzeug (Frontfräse, 1,8 T Leergewicht) fahre ich als Erstausrüstung einen Michelin Primacy HP in 97W . Auch wenn die Erfahrungswerte hier im Forum gemischt sind, muss ich mit meiner Meinung/Einschätzung in "Richtung" von "tyrereviews" gehen. Da wird recht oft die unangenehme Angewohnheit dieses Reifens betont: ab ca. 50 kmh fängt der Reifen an Vibrationen als auch Geräusche zu produzieren. Und das auf fast allen Fahrbahnbelägen, lediglich ein bestimmter Autobahnabschnitt bei Düsseldorf bescherte mir eine absolut ruhige Fahrt. Daher auch meine Vermutung, das es der Reifen und nicht der nagelneuer Wagen ist.

Da es sich hier um einen Sommerreifen handelt, kann ich mir etliche Optionen vorstellen:

- ein anderer SR wird angeschafft, der Michelin geht in die Bucht, da der Neue keine Vibrationen verursacht

- das gleich Szenario mit einem GJR. Aber bitte erspart mir eine Grundsatzdiskussion ! ;)

- Der neue ist genauso laut, dann kann man den Michelin auch behalten.

.. und so weiter und so fort ...

Auch die Anschaffung eines WR wäre denkbar, ein 2-er Satz Felgen wäre dann aber die Folge.

Ergo: gibt es einen Reifen, der als Vergleichsreifen (nachweislich vibrations-arm) dienen kann?

Ich würde ihn auf Verdacht kaufen und testen.

Danke im Voraus für Eure Hilfe.

Gruss

 

Ähnliche Themen
31 Antworten

Nokian Weatherproof GJ-Reifen in 225/55R 17 97V ist mit 730 kg traglast absolut geeignet.

Fahre ihn auf dem VW T5 California in 235/60/17

Sehr laufruhig, guter Schneegrip, sehr guter Nassgrip.

Ich bin sehr zufrieden mit diesem Reifen.

Img-20161010-wa0002
20170104-123521

Warum reklamierst Du denn nicht beim Händler? Zudem ist es ärgerlich für Dich, wenn man Dir so ein altes Reifenmodell andreht (auch wenn der Reifen höchstwahrscheinlich frisch produziert sein wird, siehe DOT). Der Primacy HP wurde schon 2012 (!) durch den Primacy 3 ersetzt.

Moin, Moin!

Was für ein Problem mit dem Reifen? Ein Reifen hat nicht zu vibrieren. Vorausgesetzt die Auswuchtung ist OK, und auch das Fahrwerk hat keinen Mangel. (...) Sollte dann trotzdem eine Vibration auftreten, hat es nicht grundsätzlich etwas mit dem Fabrikat zu tun. Der eine Reifen hat ein Mangel, kann ja mal vorkommen. (...) und das kann man dann reklamieren, und nicht grundsätzlich das Fabrikat "verteufeln".

G

HJü

Wieviele Kilometer bist du mit den Reifen gefahren?

Hast du die Reifen mal neu auswuchten lassen?

Was für ein Auto?

Themenstarteram 1. März 2017 um 18:51

Zitat:

@8feuerwehr8 schrieb am 1. März 2017 um 07:27:04 Uhr:

Warum reklamierst Du denn nicht beim Händler? Zudem ist es ärgerlich für Dich, wenn man Dir so ein altes Reifenmodell andreht (auch wenn der Reifen höchstwahrscheinlich frisch produziert sein wird, siehe DOT). Der Primacy HP wurde schon 2012 (!) durch den Primacy 3 ersetzt.

weil zwei Vertrags-Händler keinen Handlungsbedarf sehen, da der Generalimporteur sowieso keine "Kohle" für Beseitigung des Mangels lockermacht. Ich dachte, nur VW würde sich so benehmen, zumindest nach dem SW-update. Es gibt aber auch noch Steigerungsformen.

Der Reifen ist mit "28/16" recht frisch wenn auch technologisch überholt. Ich habe bereits ganze 3000 km abgespult und der Reifen wurde nach ca. 2000 km auch geringfügig kultivierter.

Danke & Gruss

Themenstarteram 1. März 2017 um 19:04

Zitat:

@hjluecke schrieb am 1. März 2017 um 11:50:49 Uhr:

Moin, Moin!

Was für ein Problem mit dem Reifen? Ein Reifen hat nicht zu vibrieren. Vorausgesetzt die Auswuchtung ist OK, und auch das Fahrwerk hat keinen Mangel. (...) Sollte dann trotzdem eine Vibration auftreten, hat es nicht grundsätzlich etwas mit dem Fabrikat zu tun. Der eine Reifen hat ein Mangel, kann ja mal vorkommen. (...) und das kann man dann reklamieren, und nicht grundsätzlich das Fabrikat "verteufeln".

G

HJü

Mit "Verteufeln" hat mein moderater Ton nun gar nix zu tun. Fahre seit Jahrzehnten Michelin, mit wechselndem Erfolg. Die Auswuchtung der Räder sollte (da fabrikneu) stimmen, zumal ich keine typischen Anzeichen habe, wie dieses hin-und-her-des Lenkrades bei 110 kmh. Der Reifen macht kontinuierlich feine Vibrationen, so mein Eindruck, die man im Lenkrad und der Pedalerie spürt auch wenn der Wagen im Leerlauf "läuft". Ja, sicherlich wäre ein Neuwuchten ratsam, werde ich im Vorfeld des Umrüsten auch veranlassen. Da ich aber eh der GJR-Fan bin, ändert es an der Anschaffung nichts. Ein von mir angesprochener Service-Berater meint, dass bei "XXXXXXX" nur dann ein Garantiefall vorliegt, wenn ein Bauteil kaputt ist. Geräusche, Vibrationen, Knarzen werden als "so gekauft" betrachtet und unterliegen nicht der Garantie. Ich bin gespannt, was ein Fach-Anwalt dazu demnächst sagt ... :-)

Ob es letztendlich an den Reifen liegt, läßt sich nur empirisch ermitteln. Daher die Aktion.

Gruss

 

Dann fahr mal zum Reifenprofi und lass die Reifen matchen.

Themenstarteram 2. März 2017 um 20:28

So schnell gebe ich nicht auf ;)

Hat denn keiner hier einen Vorschlag bezüglich eines kultivieren Sommerreifens auf Lager?

Habe heute eine Runde in einem Astra gedreht, der den Weatherproof drauf hatte. Leider war das Geräuschniveau recht hoch, so dass der Reifen in der "Gesamtmasse" untergegangen ist. Die Ratschläge wie Matchen oder Auswuchten sind sicherlich nützlich, was ich aber suche ist zuerst ein "Gegenbeispiel". Erst dann macht die Feinarbeit an dem HP Sinn (oder dessen Entsorgung)

Danke.

Ich war zum Ende der letzten SR-Saison (im Okt.) ja so mutig u. habe die HA meines Insignia mit Pirelli P Zero Nero GT bereifen lassen. Es gab irgendwo einen guten Test den ich nicht mehr finde, ein User hier schildert sehr schlechte Grip-Erfahrungen.

Ich bin zwar noch keine 1000 km gefahren diese aber sehr ambitioniert u. sie waren von Beginn an sehr zufriedenstellend für mich. Auch die Laufruhe wirklich Klasse m.M., im leeren Kombi sind laute HR ja schnell eine Plage, für mich zumindest.

Ich würde den Reifen ausprobieren, die gesamten Eigenschaften finde ich sehr gut. Die VA meines ST bekommt die nun auch bald drauf.

Das Einzige, was ich zum Nero GT finde, ist der Vergleich von Michelin:

http://www.tyrereviews.co.uk/.../...ort-4-S-Launch-and-First-Drive.htm

Er fällt nicht völlig aus dem Rahmen, ist aber auch kein Spitzenreifen. Das Profil selbst ist steinalt. Bei Tyrereviews lassen die Nutzer wenig Gutes an ihm, nur der Trockengrip überzeugt. Der Vorgänger ohne GT im Namen wurde zuletzt in 2013 getestet mit gutem Ergebnis. Würde ich nicht kaufen.

Zitat:

@Edifact schrieb am 2. März 2017 um 20:28:20 Uhr:

So schnell gebe ich nicht auf ;)

Hat denn keiner hier einen Vorschlag bezüglich eines kultivieren Sommerreifens auf Lager?

Wieso nicht aufgeben? Matchen ist doch die allererste Maßnahme bei dem Problem und ist auch der geringste Aufwand. Sollte sich dabei herausstellen, dass die Felgen wohl einwandfrei sind und die Reifen dennoch einen schlechten Rundlauf haben, wäre das ein Grund zur Reklamation bei Michelin.

Moin, Moin!

Warum das ganze laufende hin und her. Das Erste wäre die Auswuchtung zu überprüfen. Auch bei einem gelieferten Fahrzeug kann da ein Fehler gemacht worden sein. In diesem Zusammenhang sieht man auch ob die Felge einwandfrei rund läuft, ob der Reifen einen Höhenschlag hat. Ist hinsichtlich des Rades alles in Ordnung, könnt man die Räder diagonal umstecken. Treten die Probleme immer noch an der gleichen Stelle auf, liegt es sicherlich am Fahrwerk, Radaufhängung und/ oder Lager. Tritt das Problem mit dem gleichen Rad jetzt an anderer Stelle auf, liegt es wohl am Reifen. Also, Reifen demontieren und ersetzen. Vielleicht liegt ja auch etwas zwischen Felge und Reifen?

Aber, es ist nicht so einfach festzustellen, wo die Vibrationen eigentlich herkommen? Auch von der Hinterachse werden Vibrationen nach vorn übertragen.

Warum das aber alles? Wurde das Fahrzeug nicht gerade gekauft? (...) dann stell dem "Verkäufer das auf dem Hof", damit er sich darum kümmern kann.

G

HJü

Zitat:

@8feuerwehr8 schrieb am 3. März 2017 um 08:26:07 Uhr:

Das Einzige, was ich zum Nero GT finde, ist der Vergleich von Michelin:

http://www.tyrereviews.co.uk/.../...ort-4-S-Launch-and-First-Drive.htm

Er fällt nicht völlig aus dem Rahmen, ist aber auch kein Spitzenreifen. Das Profil selbst ist steinalt. Bei Tyrereviews lassen die Nutzer wenig Gutes an ihm, nur der Trockengrip überzeugt. Der Vorgänger ohne GT im Namen wurde zuletzt in 2013 getestet mit gutem Ergebnis. Würde ich nicht kaufen.

Spitzenreifen, hm, sind die denn hier gefragt?

Da der TE, welcher in diesem Faden beraten werden möchte, bestimmt nicht unbedingt einen UHP möchte aber einen laufruhigen Reifen empfehle ich diesen eben wegen der etwas touristischen Eigenschaften.

Der Kompromiss in Richtung Laufleistung scheint zu dem Kaufpreis recht gelungen und ich gehe von einem höheren Gripniveau aus ggü. den jetzt montierten Michelin Primacy u. auch zur Debatte stehenden GJR im Sommer.

PS: ich vergleiche den Nero GT mit den Conti SC3 die mir leistungsmäßig völlig ausreichten aber m.M. eben nicht die ganz leisen sind, das kann sich bei den Nero GT aber natürlich mit zunehmender Laufleistung auch noch ändern, der Beginn macht mich aber optimistisch

Die touristischen Eigenschaften (Bergsteigen, Restaurantbesuche, etc.) des Nero GT kenne ich nicht, positioniert ist er jedenfalls als "Tuningreifen", was auch immer das sein mag. Pirellis Touringreifen heißen P1 und P7.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Vibrationsarmer Sommer/GJ-Reifen in 225/55/17 gesucht