ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Vespa GTS 125 Super Sport Bj. 2021 Probleme beim Anfahren

Vespa GTS 125 Super Sport Bj. 2021 Probleme beim Anfahren

Vespa GTS 125
Themenstarteram 8. Oktober 2021 um 17:52

Hallo,

Ich habe meine Vespa GTS Super Sport 125 ABS vor einem Monat be Händler abgeholt. Ich habe sie als Neufahrzeug erworben. Leider habe ich das Problem das ab und zu mal die Vespa nach dem Losfahren (nach dem Kaltstart) ab und zu mal gar kein Gas annimmt bzw. wie kurz vor dem Absaufen ist. Ich habe erst 300 km auf sie gefahren. Bei 1000 kommt der erste Service da werde ich es auf jeden Fall mitteilen. Vielleicht hatte jemand das Problem schon und kann mir was dazu erzählen. Mein Kollege hat die gleiche Vespa und das gleiche Problem.

Bilder habe ich angehängt. (Helfen nicht weiter beim Problem aber schön anzuschauen) :p

Vielen Dank im Voraus

Asset.HEIC.jpg
Asset.HEIC.jpg
Ähnliche Themen
20 Antworten

Vermute, das der Vergaser bei 1000 km neu eingestellt werden muß.

Auf jeden Fall Finger weg und nicht selbst daran herumschrauben.

MfG kheinz

Themenstarteram 8. Oktober 2021 um 18:56

Soweit ich weiß hat er keinen Vergaser sondern eine Einspritzung :/

Egal ob Vergaser oder Einspritzung so wie Atomantrieb.

Wenn was nicht in Ordnung ist geht man sofort dahin und nicht erst wenn deine 1000Km voll sind.

Genau. Für runde 5000 Mäuse darf man erwarten, dass die italienische Diva auch anständig fährt

Hallo

Wenn der Kollege mit dem gleichen Modell dasselbe Problem hat, wird sicher was bekannt sein beim Händler.

Gruß

Trotz allem stellt sich mir die Frage ob tatsächlich bei der Inspektion eine andere Software aufgespielt wird.

Schwager hatte ja die Liberty welche am Anfang eine schlechte Leistung brachte und nach der Inspektion wunderbar lief.

Ob das gewollt so ist wegen einfahren kann ich nicht sagen, habe es aber schon öfter gehört das es manchen auch so ergangen ist. Vespa kommt ja auch aus dem gleichen Stall und da würde es mich nicht besonders wundern.

Haben wohl tatsächlich einige, hat wohl was mit falsch kalibrierten ASR zu tun. Schalt das mal ab und schau' ob das Problem immer noch da ist, oder sich verändert. Falls ja, kalibriere es neu. Nutzt das nix, dann ab zum Händler. Und für Fragen zu den megamodernen Teilen ist das Vespaforum auch gut geeignet.

Die 2021er Vespa hat den nun den gleichen neuen Motor wie schon die Piaggio Medley seit 2020. Allerdings in der Vespa 1 PS weniger, weil meiner Meinung nach der alte Vespa-Auspuff dran ist, die Medley hat einen neuen, größeren in 2020 mit den neuen Motor,15 PS, bekommen.

Die Medley hatte anfangs Software Probleme mit ausgehen des Motors an der Ampel und aufleuchten der MKL. Hatte meine Medley nur 1-2 mal. Bei der 10000 km Wartung gab es definitiv ein neues Update, seit nun 14000 km keine Probleme mehr.

Ich fahre zu 99 % mit eingeschalteten Start/Stop und das Problem trat nur beim ausschalten des S/S auf.

Komischer Weise haben die 2021er Medley´s wieder ein ähnliches Problem und es gibt auch einige mit schlechten Kaltstartverhalten...nun auch bei den Vespa´s! Ob hier die neue Antischlupfreglung (ASR) nun diese Störung verursacht, entzieht sich meiner Kenntnis...halte ich aber für möglich.

Aktuell gibt es aber noch kein Update für die Software...

Da muß der Kunde also noch weiter testen... Schade eigentlich, denn mit dem neuen Motor sind die beiden Roller echt Top! Aber die Medley kostet mal eben 1000€ weniger...

Die passive Software deines Fahrzeugs, studiert dein Fahrverhalten und die Umgebungsbedingungen und speichert das.

Beim 1. Service, wird dies in die aktive Software übernommen und alles ist gut.

Hättest du eine halbe Flasche - bewusstseinserweiternden Ramazzotti getrunken so wie ich - wärest du selber draufgekommen.

Was ich aber sicher weis, ist, das das BMW Modell S1000RR, während der Einfahrphase auf Max 9000 1/min gedrosselt wird. Nach zahlreichen Motorschäden während der Einfahrphase, hat man sich dazu entschlossen. Ab 1000 km wird’s im Zuge des ersten Services wieder freigeschaltet .

Würde aber trotzdem mal beim Händler nachfragen, ob da was bekannt ist.

Du kannst aber auch bis 1000 km rumstopseln und dich ärgern.

Gruß

Zitat:

@Fashionbike schrieb am 9. Oktober 2021 um 22:05:24 Uhr:

Die passive Software deines Fahrzeugs, studiert dein Fahrverhalten und die Umgebungsbedingungen und speichert das.

Beim 1. Service, wird dies in die aktive Software übernommen und alles ist gut.

Hättest du eine halbe Flasche - bewusstseinserweiternden Ramazzotti getrunken so wie ich - wärest du selber draufgekommen.

Und zu viel davon vernichtet jede Menge deiner noch vorhandenen Zellen...

Die Drosselung bei nur ganz wenigen Motorrädern ist mir bekannt, trifft aber für sämtliche 125er Roller nicht zu!

Trink ruhig noch die andere Hälfte...prost!

Yes Sir !

Themenstarteram 13. Oktober 2021 um 8:05

Servus,

Vielen Dank für die mehr oder weniger hilfreichen Kommentare. Habe mit meinem Händler telefoniert und der meinte dass ist normal da der Motor noch kalt ist. So richtig glauben will ich das nicht. Ich werde es ihm nochmal beim 1000km Service sagen.

Was steht denn im Handbuch?

Wird dort geraten, den Motor nach Kaltstart etwas warmlaufen zu lassen?

So steht es bei meiner Mondial mit Piaggiomotor geschrieben. Andererseits dreht die Maschine nicht über 4000 und fängt das ruckeln an bis sie etwas warm gefahren wurde (800m)

Also anschmeissen, Helm auf, Jacke zu, Handschuhe an, Spiegel einstellen und langsam losfahren. Dann läufts.

Meine Yamaha Nmax braucht das nicht. Anschmeissen, losfahren. Nix ruckelt und zuckt.

Italiener müssen wohl bevorzugt behandelt werden, Japanern ist das wohl egal.

Was ist denn wenn es noch kälter wird und man will fahren, erst 20 min dann warm laufen lassen?

Man fährt wohl sowieso verhalten bis der Motor warm aber dann will ich trotzdem nicht reiten, das mach ich nur dem Motor zu liebe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Vespa GTS 125 Super Sport Bj. 2021 Probleme beim Anfahren